Frage 5211 Zapfwelle (Umrüstung?)

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Zetor 5211, 25.08.2013.

  1. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    ... am Zahnrad? Ne, das ist ein Seegering: :)

    Den bekommst du auch leicht ab und das Zahnrad dann nach vorn gezogen - aber das reicht eben nicht um die Hohlwelle raus zu bekommen... o_O

    Und ja, die Hohlwelle steckt in einem Lager, wo dahinter dann noch ein Seegering kommt. Und du kannst die Welle nur mit Lager herunter ziehen und das schaffst du nicht ohne das große Rad vorher weg zu haben...

    Die 2 Nummern 38 und 39 ... :denk3 da kann ich mir immo noch keinen Reim drauf machen.

    Getriebe_5011_01.jpg
     
  2. zetor 6441

    zetor 6441 Zetor Sezialist

    Reg. seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    39393 Warsleben
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
    Hallo

    mein 5211 hat baujahr 1984 , es gab 2 modele billige war der 5211.1 mit normalen vorderachse und 12,4 x32 hinterrädern , der teuere war der 5211.2 mit gefederte vorderachse ,14,9 x 28 hinterrädern 1000 zapfwelle, elktropneumatisch unterstüzte zapfwellenkupplung und Scheibenwaschanlage.

    mfg David
     
  3. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Moin,

    danke David für die Infos - wusste ich noch nicht, aber dafür ham wir ja dich hier. :top:

    Er hat die starre Vorderachse - die verstärkte, aber eben starr. Mal schaun ob er noch was zur Hinterradbereifung sagen kann...

    @David
    Hast du zu 5211.1 und 5211.2 noch irgendwelche Unterlagen? Also welche die ich von dir noch nicht aufm Scanner hier hatte? :denk1: ;)
     
  4. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    hmmm.... hier gibts nen "5211.1" - aber der hat die 14.9er Hinterradbereifung und gefederte Vorderachse. Anhand der Rückleuchten würde ich sagen der lief mal in der DDR...
    http://www.zoll-auktion.de/auktion/aukt ... ?id=341206
    ich such mal weiter... :like

    Edit:
    Nach weiterer Suche komm ich mal zu dem Schluß: "5211.1" ist die "Luxus" Version und "5211.2" ist die Sparversion. Jedenfalls legen das etliche gefundene Bilder und Verkaufsbeschreibungen nahe...
    zB. http://www.zoll-auktion.de/auktion/bild ... ?id=294780

    Fazit: Es gab diese 2 Versionen und somit gab es auch 5211er original ab Werk ohne 1000er Zapfwelle und daher auch der * in den Semex Prospekten beim 5211er. :top: Werde das mal mit in die Typbeschreibung zum 5211er mit aufnehmen. ;)
     
  5. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Hi 8)

    @ Joachim

    Ahhhhh..... auf dem Bild ist es bessere zu erkennen, das es ein Seegering ist... und keine Schweißpunkte....hätte mich ja schwer gewundert......deswegen hab ich gefragt.

    >>Die 2 Nummern 38 und 39 ... :denk3 da kann ich mir immo noch keinen Reim drauf machen.<<

    Auf dem Bild vom ETK das ich mit eingefügt habe, hat diesen Zahnrad (was auf deinem Bild zu sehen ist) 2 Nummern zugewiesen.... die 38 und 39

    Und im ETK sind unter diesen Nummern halt die Bezeichnungen

    38 = Antriebsrad 5511 5998
    39 = ...converter gear... 6711 5999

    Hab mal noch die Teile Nr dazugeschrieben

    Und meine Hinterradbereifung ist 12.4-32
    Hab mal mein Brief rausgekramt, da steht 5211.2 drin.

    Ich hab noch mal dein Getriebe verglichen....ganz gleich sind die nicht....
    Hab das mal markiert.



    Bei mir haben die dort einen "Platzhalter" an die hintere Schaltstange geschweißt.
    Bei dir ist dort nichts ausgefräßt worden. Wenn ich die Schweißnaht abschleifen würden könnte ich den Schalthebel (ETK Bild, Nr. 22) einsetzen.

    Getriebe (7).JPG
     
  6. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    ... also mit converter gear ist wohl ein Zahnrad für den Drehmomentwandler gemeint. Hat meiner nicht, deiner könnte es haben, aber da wir jetzt wissen das es auch ne Sparversion gab - muss er es nicht haben. ;)

    Die nach vorn verlängerte Schaltstange ist ja interessant - bei meinem ist zumindest vorn die Aussparung dafür vorhanden... Das schau ich mir heut Abend noch mal genauer an. Wenn du dein Getriebe noch offen hast würde ich mich über ein paar Maße noch freuen, stell heut noch ein Bild ein, wo ich die gern wüsste. :like

    Jugend forscht ... :D ;) ;)
     
  7. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Nee der Deckel ist wieder drauf..... :oops: kann also mit Maßen nicht mehr helfen... o_O

    Ich glaube nicht das die 39 ... converter gear... was mit dem Drehmomentwandler zu tun hat.
    Auf dem ETK Bildt ist ja nur die Schaltung für die 500/1000 Zapfwelle zu sehen. Und demzufolge hat das auch nur damit zu tun. Bilder von jemanden der sowas drin hat wären jetzt hilfreich....

    Denn sehen, ist verstehen.... :greis:
     
  8. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    ... also ich meine ich nähere mich sicherlich der 40 aber meine doch noch lesen :handbuch: zu können :pü: ;)

    guckst du:

    "Vollst. Zahnrad des Drehmomentverstärker" bzw. "Torque multiplier gear assy"
    Zumindest steht das so bei mir im ETK aus dem Jahr 1995 zu dem Thema.

    Bei den älteren Ausgaben zB. 1988 steht da ja auch:
    Engrenage = Zahnrad
    Torque converter = Drehmomentwandler
    gear assembly = Getriebegruppe

    Die :hier: Teilenummern sind auch gleich... ist ein kompliziertes Thema. :friends: :bier: :ok:
     

    Anhänge:

  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    ... aber ich korrigiere mich bezüglich der Zerlegung:


    Wie man sieht geht die Hohlwelle irgendwie doch auch raus ohne nach hinten groß zerlegen zu müssen... :like

    Und hier das ganze mal von vorn:
    DSC05086_200x150.jpg
    Bildquelle: jeweils zetorworld.com

    5211_Getriebe.jpg
     
  10. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Hmmmm... scheinst recht zu haben... habe leider nur ein ETK wo nur die 38 eine Deutschsprachige bezeichnung mit dabeistehen hat und die 39 hat es nicht, nur die anderen Sprachen....und ich hab mir nicht die mühe gemacht es zu übersetzen..... :oops: :oops
    Und mit dem Drehmomentwandler hab ich mich noch in keinster weise beschäftigt.... o_O

    Wie ich vermutet habe ....gibt der ETK nicht die vollständirge funktionsweise wieder....is halt nur nen ETK
    Deswegen sage ich ja : Sehen, ist Verstehen..... (bei mir jedenfals... :oops: )

    Jahh... die 40 ... also noch 4 Lenze und ich habs auch geschaft...... :greis:

    Aber die Bilder, die du da ausgegraben hast... zeigen schon mal gut, was da lost ist... das von forne ist leider etwas klein...
    Man sieht aber gut, wenn man die Zahnräder ganz nach vorne zieht, scheint es zu klappen das man die obere Hohlwelle herrausbekommt.Aber trotzdem (wie du schon vermutest hast) bleibt es wohl doch dabei, Diffikasen ab /irgendwie hinten was zerlegen, um die Welle ein wenig zurückzuziehen, um die unteren Zahnräder herrauszubekommen....

    schade das das untere Bild sooo klein ist....
     
  11. zetor 6441

    zetor 6441 Zetor Sezialist

    Reg. seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    39393 Warsleben
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 5211, Zetor 6441 Proxima und Zetor 7745 turbo
    Darf ich mal fragen was möchtest du der mit 1000 zapfwelle betreiben ?????
     
  12. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Nabend

    zetor 6441

    Klar darst du fragen .... :)
    also:
    1. Ich hab nen ZTR - 165 und da muß ich mit 2000 U/min fahren um auf 500 U/min Zapfwelle zu kommen. ICH! find auf dauer nen bissel viel und da kam mir ne Idee einer Drehzahlumsetzung/ Übersetzung/Reducktion (ob sinnvoll oder nicht....lass ich mal offen :D )
    2. Ich hab noch einen Multicar als Futterverteiler. Dieser ist schon (Motor,Getriebe,Kabiene) Teilzerlegt. Es ist nur noch der Futterverteiler an sich vorhanden. Es war/ ist plan ihn als (Anhänger) Miststreuer umzubauen. Und da ist die Frage des Antriebs noch offen.....
    3. Und da ich mal einen Zetor 5211 mit 1000 Zapfwelle gesehen habe... und ich sie nicht habe, hat es mich einfach mal interessiert...
    4. man weiß ja nie, wozu man mal eine 1000 Welle gebrauchen könnte....

    Für mich ist ja schon seit Seite 4 klar (technisch gesehen) das es für mich ja nicht geht. Und ab da hat`s mich einfach Interessiert was man machen müsste. Und wir haben ja alle was gelernt :)
    Und wenn es mal jemand mal wirklich nachrüsten möchte..... hat er schonmal nen guten Einstieg.

    Also .... DANK @ all :top: :bier: :friends:
     
  13. pete6745

    pete6745 Mitglied

    Reg. seit:
    12.05.2013
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    26
    Nabend Daniel,

    ich wusste es ja von Anfang an. Du willst mit dem Trommelmähwerk experimentieren. Warum sagst du das nicht gleich?! :haue:

    Grundsätzlich fährst du zu langsam mit dem Mähwerk. Standardmässig fährt man das im 3ten Gang, wenn das Grünland schön eben ist auch mit dem 4ten Gang des Zetor UR1. Dann ist der Zetor ausgelastet und die Flächenleistung ist auch in Ordnung. Wenn du das Ganze jetzt mit der 1000er Zapfwelle bei halber Motordrehzahl machen willst, musst du unweigerlich zurückschalten, damit wirklich gemäht und nicht gemulcht wird. Schließlich liegen bei der 1000er Zapfwelle auch nur etwa die Hälfte des Drehmomentes der Zapfwelle an. Wenn du dann im 2ten Gang bei halber Motordrehzahl mähst, wirst du feststellen, dass es nicht schneller geht und auch keinen Kraftstoff spart. Aber probier es aus. Leih dir einen vergleichbaren Schlepper mit 1000er Zapfwelle aus und mäh mit dem ZTR-165. Musst bloss aufpassen, dass du die max. Drehzahl des Mähwerkes nicht überschreitest. Deshalb dann mit etwa halber Motordrehzahl.

    Viel einfacher ist es doch die kleinere Riemenscheibe am Mähwerk durch eine noch kleinere Riemenscheibe zu ersetzen. Guckst du auf http://www.maedler.de und kaufst dir eine 3-rillige Riemenscheibe und befestigst sie mit einer Taper-Spannbuchse auf der Welle. Dann hast eine andere Übersetzung durch den Riementrieb. Kostet ca, 50Euro. Den 4ten Riemen musst dann weglassen, denn leistungsmäßig schaffen es 3 Riemen locker. Musst nur noch ausrechnen mit welcher max. Motordrehzahl der Zetor mit diesem Mähwerk dann betrieben werden darf. Die max. Drehzahl der Mähtrommel darfst nicht überschreiten! :greis: Durch Fliehkraft abgerissene Teile der Mähwerkes, können nicht wissen, ob da jemand zugegen ist, oder nicht.

    Na und die Geschichte mit dem Futterwagen, der irgendwann zum Miststreuer umgebaut werden soll, ist es ja ein ganz anderes Thema. Da wird sich schon eine Lösung finden, um auch mit der 540er Zapfwelle zurechtzukommen.

    Gruß
    Peter
     
  14. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Moin,

    guter Tipp mit der Riemenscheibe. :like
     
  15. pete6745

    pete6745 Mitglied

    Reg. seit:
    12.05.2013
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    26
    Moin,

    nun es sind einfach die Grundgesetze der Mechanik, warum das so ist. Stell dir ein Zahnrad vor -sagen wir mit Zähnezahl 40-, welches direkt vom Motor angetrieben wird. Das Drehmoment am Motor beträgt -sagen wir mal 300Nm bei 540U/min. Jetzt stell dir ein zweites Zahnrad vor, welches im ersteren kämmt. Dieses Zahnrad hat aber bloß 20 Zähne - also den halben Durchmesser um eben die Drehzahl die da vom Motor herkommt zu verdoppeln. Die Drehzahl des zweiten Zahnrades ist dann doch 1080U/min. Das Drehmoment am zweiten Zahnrad beträgt dann die Hälfte, also 150Nm. Nichts anderes wird doch bei der 1000er Zapfwelle geschaltet!

    Die übertragene Leistung ist dagegen gleich. Es gilt ja: Drehmoment x Drehzahl = Leistung.

    Keine Zauberei nur simple Mechanik

    Wie gesagt, das Arbeitsgerät ist halt nun mal entweder auf 540 oder 1000U/min durch die Übersetzung am Arbeistgerät selbst, abgestimmt.

    Gruß
    Peter
     
  16. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Nabend Peter

    >>ich wusste es ja von Anfang an. Du willst mit dem Trommelmähwerk experimentieren. Warum sagst du das nicht gleich?! :haue: <<

    Also...was wustest du?!?!?! was mich angeht.... nix!!!
    Und mit mein Trommelmähwerk will ich nicht experimentieren!!! Ich habs frisch aufgebaut UND es funktioniert so wie es soll!!!
    Und hätte ich experimentieren wollen, hätte ich es auch gesagt!!!
    Immer wenn ich mit der Idee Futterverteiler zu Miststreuer irgendwo auftauche....kommt der Satz.... Der Russe hat ne 1000 welle.... da war das Mähwerk eigentlich nur noch ne Randerscheinung die den Ausschschlag gegeben hat, hier mal nachzufragen! Da nirgends was im Netz und auch keiner der Zetor schraubt/Werkstätten dazu was konkret sagen konnten.
    DESWEGEN hab ich auch das ganze auf mein 5211 bezogen. WENN es möglich gewesen wäre, wäre die Drehzahlreducktion mit dem Mähwerk ein netter nebenefeckt gewesen.

    Ach und der hier :haue: ich nehms es mal sportlich .... ansonsten :rotekarte:

    >>Grundsätzlich fährst du zu langsam mit dem Mähwerk<< was veranlasst dich zu diesem schluß???????????????

    >> Wenn du dann im 2ten Gang bei halber Motordrehzahl mähst, wirst du feststellen, dass es nicht schneller geht und auch keinen Kraftstoff spart.<<
    schneller....soviel mach ich nicht, das es um zeit gehen würde
    Kraftstoff spart....mit nen Zetor....der Verbrauch doch so schon kaum was... :)

    Wie gesagt Peter, ich lese deine Beiträge gerne! Sie sind immer sehr informativ! :top: Also weiter so :ok:
    Aber rede mir bitte kein Kind in nen Bauch.

    Ach und damit du mal den Futterverteiler/Miststreuer siehst....



    Aber nu hab ich ja den Arm als nächstes Projekt...da wird er wohl nochmal ne weile warten müssen.... :heul

    P1010560.jpg P1010561.jpg
     
  17. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Auf das Futterverteilwagen/Miststreuer projekt bin ich denn mal gespannt! :top:
     
  18. pete6745

    pete6745 Mitglied

    Reg. seit:
    12.05.2013
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    26
    Nabend die Herren!

    es ist ja hier im Forum gottseidank nicht so, dass jedes Wort auf die Gold-Waage gelegt wird. Das soll auch so bleiben. Und: verwegene Ideen mit anderen Auszutauschen ist auch kein Problem. Vieles ist rein durch "verwegene Ideen" entstanden, deshalb reden wir ja hier überhaupt in Textform über Dieses und Jenes. Denke, da wird keiner den anderen auslachen, wenn aus einer Idee, Geistesblitz, etc. auch mal nichts wird. Auch wenn man in Gedanken zu einem Problem mal verkehrtherum "um die Ecke denkt", wird wohl hoffentlich jeder hier den anderen sacht daraufhinweisen, warum es so nicht funktionieren kann. Voraussetzung ist natürlich, dass man begründet, warum man diese "Idee" denn überhaupt verfolgt. Irgenwo muss ja ein Nutzen liegen, der durch diese Idee umgesetzt werden kann. Wenn dieser "Nutzen" nicht bekannt ist, kann auch niemand im Forum eine andere Idee haben, um diesen Nutzen als Ziel auch auf anderem Wege zu erreichen.

    @Daniel:

    Wenn du schon früher gesagt hättest, dass dich 1. die 1000er Zapfwelle für den Futterverteiler als Umbau zum Miststreuer interessiert, hätte ich (oder jemand anderes) schon vor Wochen den Vorschlag gebracht, ein Zusatzgetriebe an diesem Futterverteiler/Miststreuer anzubringen, damit die 540U/min vom Schlepper am Arbeitsgerät auf die nötigen Touren gebracht werden (Gibt es als Gebrauchtteil von einem Kartoffelvollernter).

    Wenn du schon früher gesagt hättest, dass dich beim Gebrauch des Trommelmähwerkes die hohe Motordrehzahl am Schlepper stört, so wäre irgendwem hier im Forum der Gedanke gekommen eine kleinere Riemenscheibe am Mähwerk einzubauen.

    So und nun zu Deiner Kritik: Man kann nur zwischen den Zeilen lesen, für was du denn die 1000er Zapfwelle haben willst. Auf die Frage warum du das haben willst, gab es bis zur Frage von David keine Antwort. Mein Hinweis, dass das mit der 1000er Zapfwelle am Trommelmähwerk eher kontraproduktiv ist, hast ja grundsätzlich missverstanden. Deshalb: probier es aus!

    Wenn es trotzdem ganz toll geht, bitte, dann hab halt ich nen Schmarrn verzapft!

    Und: Wer gleich in die Luft geht, hat den Überblick verloren! Egomanie ist hier fehl am Platz.

    Grüße
    Peter
     
  19. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    ... und nu haben wir uns alle ganz schnell wieder lieb. Gruppenkuscheln... :boah :D ;) ;) ;) :top:

    Wir sind mit dem Thema ja schon ein gutes Stück voran gekommen - auch wenns hier eventuell ein klitze kleines Missverständnis gab. :)
     
  20. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.965
    Zustimmungen:
    4.018
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    @Zetor 5211
    Was wurde eigentlich aus dem Futterverteilwagen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 5211 Zapfwelle (Umrüstung Forum Datum
Frage Zetor 5211 - Umstellung Zapfwelle 540/1000 U/min Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 26.01.2019
Frage Kugellager Zapfwelle wechseln - Zetor 5211 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 7.01.2019
Frage Zapfwelle/Hydraulik arbeiten nicht richtig - 5211 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 21.04.2017
Frage Zetor 5211 Zapfwellenstellung des Zapfwellengetriebe ohne Funktion Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 29.10.2015
Frage Problem mit Zapfwelle - Zetor 5211 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 27.06.2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden