Bericht friedas Zetor 5211

Dieses Thema im Forum "Meine Traktor Vorstellung" wurde erstellt von frieda, 3.08.2014.

  1. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Erstmal soll er funktionieren. Später ist dann mal eine "Generalverschönerung" geplant.
    Trotz etwas Dreck und Ölkruste funktioniert ja der Lader... :lala

    Ich versuche mal an die Bilder zu denken.

    frieda
     
    Joachim gefällt das.
  2. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Joachim,

    hier wie gewünscht die Fotos vom Tankstutzen.

    frieda

    image.jpg
    Aufnahme gerade von vorn - ja, es ist eng

    image.jpg
    So tanke ich. 60 cm KG-Rohr und Trichter. Der Kanister steht dann auf der Konsole. Geht ganz gut so. Mit einer Zapfpistole kommt man so ran.
     
  3. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    So, hier mal noch ein aktuelles Foto mit Frontlader.

    image.jpg

    Und eines von der Achse. Federung jetzt wieder gesperrt. Man sieht schön einen Teil des Federweges. Dort wo das Fett raus kommt.
    image.jpg
     
    Joachim gefällt das.
  4. MeingroßerroterZetor

    Thomas MeingroßerroterZetor Mitglied

    Reg. seit:
    1.12.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    72348 ROSENFELD-TÄBINGEN
    Name:
    Thomas
    Traktor/en:
    6711
    Hallo Frieda, toller Beitrag, gefällt mir echt super, Dankeschön:like
     
    frieda gefällt das.
  5. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    @fieda

    Hast du was an der Vorderachse gemacht? Also außer die zu sperren. :denk2:

    Edit: oh, das war ja wohl n recht altes Thema. @MeingroßerroterZetor eventuell bei so alten Themen, wenn man "nur" sagen möchte "Toll!" dann kannst du am besten den "Gefällt mir" Button nutzen. Damit bekommt der Themenersteller eine Nachricht und weiß, das es dir gefällt. :like
    Den "Gefällt mir" Button findest du unterhalb eines JEDEN Beitrages rechts unterhalb im Beitrag zwischen "#..." und "+ Multi-Zitat". :)
     
  6. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Ja, hab ich. Entsperrt und wieder gesperrt. Je nach Bedarf. :D:wech
    Und gereinigt, sichtgeprüft und abgeschmiert natürlich. Achse ist soweit gut in Schuss, da immer gesperrt bei Laderbetrieb! ;) :like
     
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Vorbildlich. : like

    Meine ist auch bei Laderbetrieb immer gesperrt. Beim Heuwenden, schwaden oder Fahrten zu Treffen genieße ich dann die Federung.
    Die ist bei unseren Zetor ja nun eine wirklich gute.
     
  8. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hier mal noch gut ergänzende Fotos von meiner Achse beim entsperren.

    20170525_174449.jpg 20170525_174546.jpg
     
    Ivan, Napi und frieda gefällt das.
  9. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    So, heute, seit sehr langem, mal wieder ein Beitrag in meinem eigenen Thema! :lala :)

    Habe neulich vorm Regen bei einem Bekannten schnell noch ein wenig Heu gepresst und mir dabei in dem engen Garten mit vielen Bäumen das obere Rohr vom Auspuff abgefahren (an einem tief hängendem Ast hängen geblieben beim Rückwärtsfahren). :( Naja, wer nur nach vorn schaut... :D

    Gut, gerade war der Auspuff noch nie. Hab den Zetor schon mit nach hinten geknickter Esse gekauft. Der Vorbesitzer hatte den Funkentopf aufgesetzt aber den Auspuff nicht gekürzt. Ich habe jetzt die Quittung bekommen.

    Hof_1.JPG
    Bild von 2014 mit schiefer Esse

    ohne Auspuff_1.JPG
    Jetzt ganz ohne Auspuff - schon abgeschraubt

    ohne Auspuff_2.JPG
    regensicher :like

    Bei der ganzen Aktion hatte ich noch zweimal Glück. Erstens hat es mir beim Hängenbeleiben nur den Auspuff verbogen und nicht das Auspuffknie oder den Krümmer zerbrochen.

    Zweitens hab ich beim Abschrauben am Flansch nur eine Schraube abgerissen, zwei gingen nach 'ner Rostlöserkur erstaunlich gut raus. Man hätte ja auch Pech haben können und alle Schrauben wären abgeschert. :D

    Auspufflansch.JPG
    Flansch mit Projekt "Schraube ausbohren" Dreimal Glück, man kommt trotz angebautem Frontlader gut ran.

    Danach hab ich den Topf auseinander genommen und mache mir jetzt Gedanken wie ich den wieder zusammen bekomme ohne noch mehr Schaden zu machen.

    Denn:

    Auspuff auseinander_1.JPG
    Hier hat's gewackelt, :unsure weil...

    Auspuff auseinander_2.JPG Auspuff Innenleben.JPG
    ... das eigentlich durchgehende Rohr mitten im Topf zerbrochen ist. :nolike

    Topf leer.JPG
    Also Topf komplett leer machen... und weiter basteln.

    to be continued
     
    Joachim gefällt das.
  10. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Aha ... keine Isolierwolle drinnen? Und bei den Schwarz-Grau gesprenkelt emailierten gehe ich bisher von original Teilen aus. Also gabs auch schon originale, ohne Dämmung? Nur mit dem Loch-Rohr innen.
    Allerdings sieht man schön die innen aufgebaute Rußschicht, die halt auch ihren Beitrag zum Geräuschniveau beiträgt.

    Wie machst du weiter? Neues gelochtes Rohr rein?

    Und noch viel wichtiger: warum steht n der draußen? :D ;)
     
  11. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Genaus so. Außer Ruß nichts im Topf. :D Das gelochte Rohr sitzt unten am Flansch auf und hat in der Mitte eine Art "Teller" als Verschluß. Das Abgas muss durch die Löcher im unteren Teil des Rohres in den Topf und durch dei Löcher oben wieder raus.

    Das Rohr sollte zu retten sein. Ich will die Bruchstellen sauber abschneiden (ca. 2 cm Längenverlust am Rohr) und wieder verschweißen, dann das gesamte Rohr wieder in den Topf und oben und unten festschweißen. Unten wird kniffelig, da man durch den ca. 10 cm langen Flansch punkten muss. das Unterteil vom Rohr ist original auch nur an zwei Stellen gepunktet, oben am Austritt aus dem Topf rundherum verschweißt.

    Mit Presse passt er nicht in seine Garage... :oops: :lala und die neue Technik"halle" ist demnächst erst im Bau. Diesen Winter sollte alle Technik unter Dach stehen. Außer der Fuhrpark wird größer... :denk2: Die Fläche hat sich ja auch vergrößert (x10). ;)
     
    Joachim gefällt das.
  12. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Interessant. Bei den billigen Auspuffnachbauten ist das gelochte Rohr nicht mit einem Tellerblech verschlossen, das könnte den deutlichen Mehr-Lärm erklären, wenns schon nicht an fehlender Dämmung liegen sollte. :)
     
  13. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    An der Dämmung liegt es definitiv nicht. Eher am Prinzip, denn wenn der Verschluß im Rohr fehlt, geht der Schall ja gerade nach oben durch. Es fehlt ja in dem Falle eine Schallreduktion durch Absorption genauso wie durch Reflexion... :denk2:


    Nun gut, weiter im Text. Es war ja Sonntag, deshalb nur kleine Schritte. Die Familie verlangt auch ihre Zeit. :bauer: :frau: :"": :"": :"": :"":

    Auspuff Bruchstelle_2.JPG Auspuff Bruchstelle_1.JPG
    Hier das komplette Innenleben nach dem Ausbau.

    Auspuff Bruchstelle_verbogen.JPG
    leicht verbogene Bruchstelle... :D

    Auspuff Bruchstelle_richten.JPG
    etwas Kaltverformung...

    Auspuff Bruchstelle_gerichtet.JPG
    ... besser

    Auspuff Bruchstelle_geradeschneiden.JPG
    Die Gegenseite wird geradegeschnitten, da es zu aufwändig war die Schweißnaht weg zu schleifen. Die Länge des Rohres gibt es her, da ich ja sowieso kürzen wollte, um nicht gleich wieder irgendwo hängen zu bleiben. Oben müssen dann auch noch ca. 15 cm weg.

    Auspuff Bruchstelle_geschweißt.JPG
    zusammen gesteckt und neu verschweißt

    Auspuff aufgebohrt.JPG
    Da der gelochte Teil vom Rohr ja ein paar Zentimeter eingebüßt hat, habe ich jedes zweite Loch von Durchmesser 7 mm auf 10 mm aufgebohrt. Damit sollte die gleiche Menge Abgas durch gehen ohne dass es einen zu großen Rückstau gibt.

    Zusammengesteckt ist schon wieder alles, es muss nur noch oben und unten verschweißt werden. Wie immer ist das Wochenende zu kurz.... :(

    @Joachim Deswegen steht er draußen...

    Baustelle Traktorgarage Juni.JPG
    Stand Baustelle Unterstand Technik aktuell
     
    Joachim gefällt das.
  14. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    ...weiter im Text die Zweite.

    Neben der Arbeit ging es ein wenig weiter am Auspuff. Nachdem ich das gebrochene Rohr wieder geschweißt hatte, ging der Topf zum Schmied. Hier habe ich das Rohr fachmännisch wieder in den Topf einbauen lassen. Eine Lasche unten an Roh und Flansch angeschweißt sollte Stabilität geben. Der Flansch ist leider zu lang um darin das Rohr ordentlich zu verschweißen. Und oben ganz normal das Rohr im "Deckel" vom Schalldämpfer verschweißt.
    Zuhause hab ich noch knapp 20 cm gekürzt damit der Funkentopf nicht mehr über das Dach steht und es wurde eine neue Regenklappe verbaut (Danke @Joachim !).

    Auspuff ganz.JPG
    Ergebnis fertiger Auspuff

    Heute hab ich die abgebrochene Schraube im Auspufknie aus- und aufgebohrt auf M12, da das Gewinde schon einen Treffer hatte. M12 ist allerdings das Maximum, sonst bleibt zu wenig Material am Knieflansch übrig.

    Jetzt noch aufsetzen, neue Schrauben rein und fertig.

    Auspuff Seite.JPG
    Ansicht Seite - seit dem Kauf seh ich den kleinen das erste Mal mit gerader "Nase"... :love5 :D

    Auspuff vorn.JPG
    Ansicht von vorn

    Auspuff Höhe.JPG
    eingekürzt etwa auf Höhe Dachluke


    Projekt Auspuff beendet. :like Läuft... :zetor
     
    Florian Rüdiger und Joachim gefällt das.
  15. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Kleiner Tipp: Die Abgasklappe ist falsch herum drauf, die sollte nach vorne öffnen, damit die Abgase auch bei pendelnder Klappe weg von den Kabinenfiltern geleitet werden. Hast du die so montiert, das der Deckel nicht aufliegen kann? Das obere Ende der Schelle sollte auch das obere Ende des Auspuffrohres sein. Dann arbeitet die Geräusch frei. :) :like

    Aber wirklich Top geworden der anfängliche Trümmerhaufen von Auspuff. Darf ich fragen was die Kur an Zeitaufwand und finanziell gekostet hat? Mir blüht beim 5011 irgendwann das gleiche, da ja die dünnen runden Schalldämpfer schon lang nicht mehr zu haben sind. Ich hab zwar noch einen Werksneuen NOS auf Reserve, aber den nutz ich erst, wenn der aktuell unrettbar geworden ist. :D ;)
     
  16. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Gut gesehen! :like Ich habe das absichtlich so gemacht, da ich viele zum Teil sehr tief hängende Äste auf meinen Flächen habe. Da ich meist vorwärts fahre, sehe ich die Gefahr geringer hängen zu bleiben und mir die Klappe zu verbiegen/abzureißen.
    Der Einwand mit dem Rauch und den Kabinenfiltern ist gerechtfertigt. Das werd ich ausprobieren müssen, wie es mit der kurzen Esse ist. Drehen ist ja nicht das Problem.

    Ja, ist so montiert. Der Deckel liegt nur auf dem Gummiblock auf. Ich habe es so eingestellt, dass der Spalt zwischen Deckel und Auspuffrohr so klein wie möglich ist. Dafür kann man die Schelle ein wenig nach unten schieben.
    Baue ich die Schelle ans obere Ende des Rohres, dann sind 5 - 6 mm Luft zwischen Deckel und Rohr.

    Finanziell? Das teuerste war die neue Regenklappe von dir. Und die ist ja nun nicht so preisintensiv. :like Beim Schmied gab's was in die Kaffeekasse. Wer selbst besser schweißen kann als ich, spart auch das. Ansonsten drei Elektroden für meine Schweißarbeit an den nicht mehr sichtbaren Innereien. :lala :D
    Eigentlich kostet es nur Zeit, wenn man es selbst machen kann.

    Zeitlich? Rechne mal mit ca. fünf Stunden, wenn man gemütlich arbeitet. Es musste das noch fest sitzende gelochte Rohrteil raus, Bruchstelle beidseitig gerade schneiden, wieder rund bördeln, verschweißen, zusammenbauen, evtl. Auspufflack bei Beschädigungen.
    Wenn abgerissene Schrauben am Auspuffknie dazu kommen, dauert's länger. Bei mir plus ca. eine Stunde für die eine Schraube ausbohren und M12 neu schneiden.

    Tipp: Wer es vermeiden kann. Bohrt nich auf und versucht das 10er Gewinde zu retten. M12 geht ist aber an dem Gußflansch etwas heikel, da der Rand doch recht dünn aussieht meiner Meinung nach. Bei mir ist es nur eins von drei Löchern, ich habe also Vertrauen ins Material. :D
     
  17. swen

    swen Mitglied

    Reg. seit:
    3.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Herborn, Deutschland
    Traktor/en:
    Zetor 5011, MC Cormick C-Max80
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 22.07.2019 ---
    Abend Joachim,
    also ich habe noch einen Originalen Auspuff für den 5011 daheim stehen, nur eine Woche benutzt. Den hat der Anton mir noch besorgt.
    Bei Interesse meld dich einfach.

    Gruß Lars
     
    Joachim gefällt das.
  18. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ich meld mich morgen bei dir. :) :like
     
  19. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Diesmal nichts am Traktor...

    ... aber der Technikunterstand nimmt langsam Form an.

    Unterstand_1.JPG Unterstand_2.JPG
    Unterstand_3.JPG Unterstand_4.JPG
     
  20. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.613
    Zustimmungen:
    3.806
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Na ist doch klasse, dann kann die Technik bald Einzug feiern. Schaut gut aus soweit. :like :)

    Interesse halber: Holz wäre teurer gewesen? Oder wegen Brandschutz?
    Stabil schauts ja aus.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - friedas Zetor 5211 Forum Datum
Frage Zetor 5011 Stromplan Kabine? Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) Heute um 19:54 Uhr
Video Zetor Gerlach - Kampfpanzerwagen im Video News Heute um 12:45 Uhr
News Zetor in Zahlen News Heute um 12:21 Uhr
News Neues Zetor Modell von Artitec ab 2019/2020 verfügbar News Gestern um 22:44 Uhr
News Neues Design für den Zetor Proxima, neue Forterra Generation News Gestern um 20:22 Uhr
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden