1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Zetor-Forum.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet.

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Bericht Land- und Forstwirtschaft mit und ohne Zetor

Dieses Thema im Forum "Traktor Stammtisch" wurde erstellt von 3011Major, 19.12.2013.

  1. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    Wieso ist die zu verschenken - dann bewerb ich mich auch.
    Hatte man so eine bei mir - ein absoluter Traum wie der Inhaber meine dicken Kiefern, Douglasien und Eichen zu Brettern und Balken verarbeitet hat.:ok:
     
  2. zetor3340

    Lars zetor3340 Mitglied

    Reg. seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 64757
    Name:
    Lars
    Traktor/en:
    Zetor 3340
    Zetor 6711
    Renault 90-34MX
    Wir sind auch wieder am Holz machen damit es nicht kalt wird im Winter :like

    20180315_164200.jpg 20180315_164135.jpg
     
    Zetor525977, Carthago und Joachim gefällt das.
  3. Carthago

    Carthago Carthago Mitglied

    Reg. seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Prümzurlay 54668
    Name:
    Carthago
    Traktor/en:
    mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
    Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
    Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
    Samstag, bei Kaiserwetter raus in den Wald und die ersten beiden Fuhren Holz abtransportiert. Inzwischen ist der Hänger wieder abgeladen und die nächsten Fuhren können geholt werden.
    Doch zunächst heute abend noch Heu für die Pferde.
    Was sind wir so froh über unseren Zetor mit Frontlader.
    Ohne wäre die Arbeit kaum zu schaffen.

    Euch einen guten Start in die Woche.

    IMG_0611.jpg IMG_0622.jpg IMG_0623.jpg IMG_0630.jpg IMG_0632.jpg IMG_0635.jpg
     
    leimarlene, Annett, frieda und 2 anderen gefällt das.
  4. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    762
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Hab mich heut mal seit langem wieder hier eingeloggt und es waren gleich mal über 400 neue Beiträge :schreck.

    War zwischenzeitlich Tagsüber mit Holz beschäftigt und abends wenns Dunkel wurde ZACK :wech in die Werkstatt Zetor schrauben aber dazu im anderen Thema.
    Hier die Bilder vom Holz.

    DSC_0338.jpg DSC_0339.jpg

    Dann hatten wir noch ne Weide quer überm Weg 90 cm Stamm und aufgehangen in den anderen Bäumen, das ist alles noch vom Sturm!!!

    DSC_0232.jpg DSC_0373.jpg DSC_0375.jpg DSC_0379.jpg DSC_0374.jpg

    Und da heut schönes Wetter war und der Boden schon gut abetrocknet durfte meine :frau: heut mit neuer Bremse die Wiese Eggen :D.

    DSC_0451.jpg DSC_0453.jpg

    Euch allen noch ein Schönes Wochenende!!!
     
    leimarlene und Carthago gefällt das.
  5. Carthago

    Carthago Carthago Mitglied

    Reg. seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Prümzurlay 54668
    Name:
    Carthago
    Traktor/en:
    mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
    Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
    Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
    Guten Morgen liebe Zetor-Gemeinde,
    nach dem Motto "Was lange währt wird endlich gut!" kann ich heute Vollzug vermelden. Endlich ist das Stammholz das wir im März aus dem Wald geholt haben, am Freitag (blödes Regenwetter) und Samstag (super Sonnentag) gespalten und aufgerichtet worden. War `ne Knochenarbeit, trotz Spalter mit Seilwinde. Ohne Winde wäre es nicht gegangen, dazu waren die Meterstücke mit einem Durchmesser von bis zu 90cm zu schwer. Jetzt liegen gut 25 rm (ca 33 Ster) Buchen und Eichenholz in Meterstücken die in etwa zwei Jahren in ofenfergtiges Brennholz geschnitten werden. Ich wünsche allen LeserInnen eine unfallfreie Holzsaison und viel Spaß und Freude beim Holzmachen. C.

    IMG_2479.JPG IMG_2482.JPG IMG_2488.JPG
     
  6. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.727
    Zustimmungen:
    3.404
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ich und mein Holz... :D ;)

    Arbeit für den Zetor ist immer gut. Soll sich ja nicht kaputt stehen. :like
     
  7. Carthago

    Carthago Carthago Mitglied

    Reg. seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Prümzurlay 54668
    Name:
    Carthago
    Traktor/en:
    mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
    Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
    Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
    Ach so, vergessen: Die Spalterfrage (siehe einige Beiträge von vorher) ist geklärt. Ein Maschinenhändler und Verleiher aus dem Nachbardorf hat auch einen Holzspalter im Angebot.
    Für günstiges Geld habe ich also diesen Spalter ausgeliehen, zwei Tage 100,-€. Wollte ich noch vor einem halben Jahr einen Posch-Spalter mit Winde kaufen, habe ich mich für dieses Vorgehen entschieden, denn der Spalter von Posch kostet roundabout "fünf Riesen". Bis der sich im Vergleich zum Mietspalter amortisiert hat, bin ich einhundertzehn Jahre alt.
    Und ob ich dann mit einem fünfzig Jahre alten Spalter noch Holz machen will, ist unwahrscheinlich.
    Der von mir verwendete Spalter ist ein Balfor wie der hier mit 26to und Seilwinde 1to. (Nicht vom Anbieter der ebay-anzeige aber vergleichbar) https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...e-1-to-spalter-holzspalter/935779917-84-11089

    Grinsegruß C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4.11.2018
    Bodo und Joachim gefällt das.
  8. Carthago

    Carthago Carthago Mitglied

    Reg. seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Prümzurlay 54668
    Name:
    Carthago
    Traktor/en:
    mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
    Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
    Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
    Mitteilung an alle: Auch im Jahr 2019 werden wir im Wald erreichbar sein!
    Wir wünschen allen hier im Forum eine friedliche Weihnacht und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

    Herzliche Grüße aus der Südeifel

    PS: Es ist wieder genug Holz da ;)
    PS2: Der Zettel auf dem Birkenstämmchen hat 7x7cm. Der ultimative Größenvergleich. Grins.

    48389801_2166108240319336_7593029230414266368_n.jpg 48396272_2285048485096244_4081584911188754432_n.jpg 48422033_2234706656817220_4465372644614602752_n.jpg 48426303_1995780910722013_5166201046921379840_n.jpg 49047622_1953762324679091_8660616099991126016_n.jpg
     
  9. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    Hallo zusammen
    war die Tage auch mal wieder im Wald. Ganz schön rutschig großteils, viel Regen - ne schöne "Schweinerei" - aber ich hatte halt grad Mitarbeiter.
    Dennoch alles bestens bis zum Schluß - außer dass ich wieder den Photo vergessen hatte und Smartphone hab ich nicht. :wand

    Zum Schluß sollte nun noch der erste Wagen mit Holz zum Lagerplatz. Einen nicht zu steilen Rückeweg hatten wir auserkoren, da am nächsten. Nun nahm das Drama seinen Lauf, war den zwar ein paar Tage vorher mit meinem Suzuki gefahren, aber mit meinem 6911 und Anhänger (gesamt schätze ich mal 5-6 to) war in der Steigung plötzlich Schluß.:schlecht:
    Rückwärts nach kurzer Strecke aufgegeben, da der Wagen an der Seilwinde zur Seite lief und abrutschen wollte. Also erneuter Versuch nach oben, das gelang letztlich noch ein ganzes Tück weiter bis dann endgültig schluß war. Der Regen hatte einfach teile des Wegs zu sehr aufgeweicht.

    Flugs den Anhänger abgehängt um wenigstens mit dem Schlepper erstmal weg zu kommen - hoffnugnslos!
    Da Silvester, Dunkelheit und wartender Haushltsvorstand haben wir aufgegeben, Weg kommen wird alles nicht.

    Nun stehe ich natürlich vor dem Problem wie gehts weiter. Treibe ich jemanden mit eine Seilwinde auf. Meine ist ja am 6911. Häng ich möglichst den Wagen wieder an (Umgebauter Ladewagen/Einachser) muß ja auch raus oder berge isch erst mal den Traktor solo - wie gehts dann mit dem Anhänger weiter. Fragen über Fragen.
    Wie stark kann ich von oben her mit einer Seilwinde ziehen - dass da nicht noch was abreisst etc. Sind sicher keine 20 m mehr bis es eben wird.

    Hat da einer von euch Erfahrung mit? :help2

    Wär ich doch nur den Umweg gefahren - na ja hinterher ist man schlauer!
     
  10. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.727
    Zustimmungen:
    3.404
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Na du machst Sachen...

    Aber um da nen brauchbaren Tipp zu geben bräuchte man eben doch Fotos von der Situation. Bzw. mehr Infos.

    Ist die Seilwinde am 6911 angeschraubt oder im Dreipunkt? Letzteres reduziert die Belastbarkeit ein gutes Stück.
     
  11. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    Die Seilwinde hängt im Dreipunkt. Einen teil der Ladung haben wir weiter unten schon abgeladen, denke mal der kleine Anhänger hat aktuell max. 2 to.
    Denke mal, das reine Zuggewicht des Anhänger müsste eher kein Problem sein, Wenn ich mit der Winde ziehe ist der winkel auf den Oberlenker deutlich schlechter und die Zuglast ebenfalls.
    Hab da eigentlich eher Sorge um meinen 6911 beim anhängen. Oder täusche ich mich da? :denk2:
     
  12. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.727
    Zustimmungen:
    3.404
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Also...
    das Rangiermaul, vorn - kann erheblich weniger ab, als die Kupplung im Heck. Wenn die Winde im Heckhubwerk hängt, dann gibt dessen Belastbarkeit die Grenzen vor.

    Wenn ich nen Traktor nach hinten raus ziehen muss, dann am liebsten über die AHK oder ein Zugpendel wenn vorhanden, da beides recht hoch belastbar ist. Keinesfalls über den Oberlenker bzw. dessen Halter Schlepperseitig!

    Vorn reicht in leichten Fällen die Rangierkupplung. Wirds haarig, dann hab ich immer ein Stahlseit rechts über die Vorderachse, dann zwischen Vorderachse und Motor unter dem Mittelachsbolzen hindurch und dann links wieder über die Vorderachse zum ziehenden Schlepper.

    Wichtig ist mMn. das der ziehende Vernunft walten lässt und auf heftiges anrucken verzichtet, da hierbei enorme Belastungsspitzen auftreten können.
    Idealerweise ist der ziehende Schlepper oder die Seilwinde nicht wesentlich stärker als der gezogene.


    Ich hab schon ZT 300 und K 701 beim heraus ziehen eines abgesoffenen Baggers gesehen, wo der ZT in der Mitte zog und der Kasi-Fahrer durch sein unvermögen die Kupplung erst bei straffen Seil kommen zu lassen den ZT demoliert hat.
     
  13. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    so habe ich mir das auch vorgestellt.
    Danke für den Tipp mit dem Stahlseil!!! :top:
    ein abreissen der Vorderachse brauche ich also beim vernünftigen Ziehen mit einer Seilwinde mal zumindest nicht so ohne weiteres befürchten.

    Es ist ja nicht so dass beides völlig festgefahren wäre. Wir können noch etwas zurück (1-2m/ begrenzt durch den Standpunkt des anhängers-war auch mit Hänger noch so) und kommen das Stück auch wieder vorwärts. Dann gehts halt nicht weiter.

    Gehe bis jetzt eher von eine "Starthilfe" und dann vielleicht auch gleichmässiges Mithelfen aus um nicht nochmal stecken zu bleiben.
     
    Carthago und Joachim gefällt das.
  14. Carthago

    Carthago Carthago Mitglied

    Reg. seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Prümzurlay 54668
    Name:
    Carthago
    Traktor/en:
    mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
    Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
    Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
    Moins alle,
    obwohl ich die Begebenheiten nicht kenne, hier eine Idee zur Lösung des Problems mit dem "Gespann". Bei drohendem Abrutschen des Hängers kann man den mittels Greifzug beim Schleppen per Seilwinde abfangen so dass er in der Spur bleibt. Ich kenne sowas zwar nur von "Lada-Off-Road", da hats immer gut geklappt. Ist allerdings immer mühsam. Egal wie, passt auf euch auf, damit es euch nicht so ergeht wie vielen beim Holz werben.
    VG
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 1.01.2019 ---
    Oder so:
    Traktori Zetor 4712 i 6945 Bukovčak i...
    Schau dieses Video auf YouTube.

    Gehe zu: https://youtu.be/qgtkoxI8gyo


    Allerdings halte ich diese Methode für ziemlich materialfressend.

    VG C.
    ;)
     
    Christian 5211 und Joachim gefällt das.
  15. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Ich würde den Anhänger abhängen und danach den Schlepper aus dem Schlamm holen. Entweder mit der eigenen Winde oder fremder Hilfe. Dann den Anhänger immer stückweise mit der Winde nachziehen. Mit der Forstwinde und einer Umlenkrolle kann man sehr viel machen ohne die genaueren Umstände zu kennen.
     
    Joachim und Carthago gefällt das.
  16. werne

    Werner werne Mitglied

    Reg. seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    04435Schkeuditz
    Name:
    Werner
    Traktor/en:
    zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
    Einachser abhängen und dann??
    Hast du keine Chance mehr .
    Die Last auf dem Hänger soweit wie möglich nach vorn um die Antriebsachse zu belasten (mach mal Bilder - Seilwinde im 3-Punkt +Einachser ., kann ich mir schlecht vorstellen ) Einen guten Kumpel der mit seinem Traktor umgehen kann wirst du brauchen und ein langes Seil das der helfende Traktor oben auf dem Berg steht , wenn doch nur noch 20 m bis hoch sind .
    Und vor allem keine Hektik! IHR schafft das schon.
     
    leimarlene und Carthago gefällt das.
  17. richtungswender

    richtungswender Mitglied

    Reg. seit:
    10.12.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Rochlitz
    Traktor/en:
    Zetor 50 super
    Bei mir sieht das im Holz so aus, derzeit noch ohne Zetor.

    Mit der Buche musste ich nicht über öffentliche Straßen ;)
    eup-1131844471-a26cdbb70bc788fd251148a171a6e220-1486469838_big.jpg FB_IMG_1546625224447.jpg
    eup-1123481005-50eb38069cf3a185a58d84428acd8811-1423769917_big.jpg

    Gruß Robin
     
    Napi, Robin_K, Florian Rüdiger und 3 anderen gefällt das.
  18. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    so dann melde ich mich mal wieder.
    Habe einen hilfsbereiten Bekannten aufgetan. Allrad und Forstseilwinde.
    Zum Glück schafften wir es beim ersten Versuch den Anhänger wieder an der Winde anzukuppeln. Dann ging alles so schnell, dass ich nicht mal zum Bilder machen kam (war ausserdem direkt nach dem Nachtdienst, da geht irgendwie eh alles nicht so flott)
    Haben den Hinweis von Joachim beherzigt und nicht das Zugmaul genutzt. 3 Hebeschlingen um die Vorderachse/Mittelachsbolzen, mit nem großen Schäckel mit der Forstwinde verbunden und dann gings los. Die Bergstütze hat sich min. 30 cm tief eingegraben und mit vereinten Kräften gings problemlos raus auf das ebene Stück. Um nichts zu riskieren Winde hoch und gemeinsam aus dem Wald.
    Habs dann grade noch geschafft das wenigstens fest zu halten
    IMG_2969.JPG
    Ich weiss der Helfer war kein Zetor - aber wenigstens rot.

    Die letzten Beiden Tage war dann auch wieder Holzmachen angesagt. Massiver Schneefall bei uns und nach der Mittagspause sahs dann so aus - grenzwertig zum noch Traktor fahren.
    IMG_2972.JPG IMG_2975.JPG

    Danke für die Tipps :danke
     
  19. Andy

    Andy Andy Mitglied

    Reg. seit:
    28.09.2015
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Frankenblick
    Name:
    Andy
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    IMG-20190106-WA0013.jpg IMG-20190106-WA0010.jpg IMG-20190106-WA0011.jpg IMG-20190106-WA0007.jpg
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 6.01.2019 ---
    Zetor bei der Feldarbeit
     
    alpenmann10, manne63, 3011Major und 5 anderen gefällt das.
  20. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben. Super Idee.:ok:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Land Forstwirtschaft Zetor Forum Datum
Jetzt! Gewinner des Ostblock-Landtechnik Fotowettbewerb 2018 Fotowettbewerb 31.08.2018
Frage Wildschaden Grünland beheben Traktor Stammtisch 8.01.2018
Bericht 01. Mai 2017 - 9. Traktortreffen der Freunde alter Landtechnik und Traktoren... (Rüthnick) Treffen und Termine 7.03.2017
Bericht Zulassungszahlen, Zetor Deutschland, ab 2011 bis aktuell Zetor allgemein 14.01.2017
Frage Informationen zum Geländestapler CCCR Alle andere Traktoren 14.12.2016
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden