Frage Traktor immer Kalt (Motor Kühlung) - Thermostat? Wahler/Calorstat/NoName

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Stetzenbach, 22.12.2016.

  1. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    818
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    - 40°C! :shock
    Wohin hast denn du deine nächste Ausfahrt geplant? :zetor :kalt
     
  2. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Nordkap... :D ;) -30 hätte gereicht, war aber ne fertige Mischung und ich wollte es nicht erst strecken. Muss durch die Reparatur jetzt, eh nach füllen. Das wird dann erstmal nur Wasser. Dann passts wieder. :)
     
  3. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Hallo,

    hab gestern mein Thermostat getauscht und siehe da.......Calorstat war schon verbaut. Sogar in der Variante mit 78 Grad Celsius Öffnungstemperatur. Das Teil ging leider kaputt beim Ausbau (war festgegammelt). Das neue Thermostat arbeitet jetzt zuverlässig, der 6340 wird schneller warm und geht bis auf 80 Grad hoch. Der Kühler wird ab ca. 70-75 Grad zunehmend warm......also alles okay. Die Heizung bringt ordentlich Wärme.......die Pappe vorm Kühler bleibt aber erstmal......soll ja kälter werden;).
    20170111_134559[1].jpg

    Gruß Christian
     
    Mattel, Joachim und Napi gefällt das.
  4. Bodo

    Bodo Mitglied

    Reg. seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    466
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    68128 Village-Neuf Frankreich
    Traktor/en:
    Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
    Warum hört keiner auf mich:argh:wand
     
    Joachim gefällt das.
  5. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Hallo Bodo,

    das Thema wurde von Stetzenbach erstellt. Deine Fehlerdiagnose war sicher an ihn gerichtet. Wir haben ja noch keine Rückinfo von ihm......ich denke aber auch das es am Thermostat liegt.
    Mein Zetor wird jetzt nach dem Tausch etwas schneller warm und ein paar Grad wärmer, was der Heizung hilft die Bude warm zu bekommen. Von einem Defekt des alten Thermostat würde ich aber nicht gleich sprechen. Es war etwas schwach auf der Brust, der 6340 hats aber immerhin auf 70-75 Grad geschafft im normalen Betrieb. Habs einfach getauscht, kostet wenig, ist ein Verschleißteil und schnell getauscht. Da brauch ich nicht lange experimentieren.
    ;)

    Gruß Christian
     
  6. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Christian, mein neues Calorstat Thermostat saß im Alu-Gehäuse auch wie Arsch auf Deckel. Also schön straff drin. Das billige zuvor viel mir direkt beim Öffnen entgegen. Da zieh ich dann das gut sitzende (67mm statt 63mm) Calorstat vor. Welches hast du nun verbaut? Das 78°C oder das 80°C - auch wenn der Unterschied marginal sein wird. :)

    Edit: ich Depp - ist im Foto zu sehen. :lala Vergiss die Frage. :D
     
  7. Bodo

    Bodo Mitglied

    Reg. seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    466
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    68128 Village-Neuf Frankreich
    Traktor/en:
    Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
    Upps da war ich wohl etwas unaufmerksam :tschuldigungkann sein das ich bei so wenigen Beiträgen etwas übers ziel rausgeschossen bin Jaja ich weiß wer lesen kann ist im vorteil:zufrieden2:boah
     
  8. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Wollen wir nochmal nen Auge zudrücken......;).."....Spaß....:zufrieden2
    Joachim das 80 Grad Thermostat ist okay. Wenn der große Kreis auf geht, fällt die Temperatur noch leicht ab und das reicht gerade dass die Heizung noch ordentlich Wärme bringt. Aktuell läuft der Zetor so zwischen 75 und 80 Grad bei 3 Grad Außentemperatur und geringer Belastung. Man könnte beispielsweise noch mit einem Thermostat mit 85 grad Öffnungstemperatur experimentieren. Aber dies könnte im Sommer vielleicht eher problematisch werden.
    Ich denke die 80 grad Thermostate sind ein guter Kompromiss.:like
     
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Aber die Heizung wird doch vom kleinen Kreis versorgt... zumindest bei meinem 5011 ist das so. Wäre ja auch schlimm, wenn die Bude erst warm würde wenns Thermostat mal auf macht. ;)

    Ob eines mit 85° problematisch würde waage ich mal zumindest anzuzweifeln. Weil wenn es dann auf macht, bei 80-85°C dann muss das der große Kühlkreislauf ja so oder so schaffen. Ich meine, der ist ja für die Motorleistung ausgelegt und zumindest bei nem 3-Zyl. würde ich mir da keine Sorgen machen, da der ja den Kühler der großen hat. :ka:
     
    3011Major gefällt das.
  10. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Sicher wird die Heizung vom kleinen Kreis versorgt. Die Heizung entzieht dem kleinen Kreis Wärme. Wenn das Thermostat öffnet sinkt die Temperatur im kleinen Kreislauf und somit hat man weniger Heizleistung. Beim jetzigen Thermostat geht die Temperatur von 80 auf 75 grad runter. Wenn man ein falsches Thermostat (70 grad Öffnungstemperatur) verbaut hat, ist man dann bei 65 oder 60 grad. Da kommt dann nur noch lauwarme Luft. Die Heizung bei mir brauch schon 75 grad um volle Heizleistung zu haben. Sicher lässt das mit den Jahren auch nach.....(Verschmutzungen und Ablagerungen im Wärmetauscher).
    Das mit einem 85 grad Thermostat müsste mal jemand probieren. Wird sicher auch funktionieren:like
     
    Joachim gefällt das.
  11. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ok, so gesehen hast mit der Heizung freilich recht. :like
     
    Christian 5211 gefällt das.
  12. Dettl

    Detlev Dettl 50 Super Auskenner

    Reg. seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Penig
    Name:
    Detlev
    Traktor/en:
    2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
    Richtig! :like :like :like
    Einem kälteren Kühlkreislauf kann über den Heizungskühler weniger Wärme zum Heizen der Kabine entzogen werden.

    Wenn im Kühlkreislauf ein Thermostat mit höherer Öffnungstemperatur verbaut wird, erhöht sich demnach die Temperatur im Gesamt- Kühlsystem. Die Temperatur wird sich bei 80°C Öffnungstemperatur, bei moderater Leistungsabnahme, irgendwo
    zwischen 80 und 95°C einpendeln, was auch so anzustreben ist. :dafür

    An meinem 50 super, verbaute ich ein 87° Thermostat vom Traktor Steyer mit Gehäuse und Bypassregelung zur Wasserpumpe.
    Eigentlich ist an neueren Baujahren nur ein Temperaturregler ohne Bypass zwischen Wasserleiste und Kühler vorgesehen.

    210.JPG
    Thermostat original CZ zum 50 super

    Die Temperatur schwankt im Betrieb mit der Eigenausrüstung belastungsabhängig zwischen 85 und 93°C... gut! :ok:

    Nach originaler Anzeige doch äußerst optimal!

    306.JPG
    Anzeige um 1960, leider defekt

    Zwischen 80 und 100°C ist alles topp, solange der Motor bei Sommerhitze nicht kocht.
    Reicht die Kühlleistung dann nicht aus, sollte ein anderes Thermostat verbaut werden, um die Motorkühlung in jedem Fall sicher zu stellen.
     
    Christian 5211 und Napi gefällt das.
  13. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Testlauf dank Dettl bestanden......:like
    Ich glaube so genau war das von den Zetoringeneuren garnicht geplant bzw. ist auch durch den ständig mitlaufenden Lüfter garnicht umsetzbar.
    Aber wir wollen ja das Optimum für unsere Traktoren.
    Ich beobachte die Sache jetzt mal über einen längeren Zeitraum.
    Sommer wie Winter.......mit und ohne Last.:zetor
     
    Dettl gefällt das.
  14. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Situation: Sommer, 35 Grad, schwere Scheibenegge angehangen, Motor voll ausgelastet.

    Was passiert?

    A 78 Grad Thermostat:
    Bei 75 Grad beginnt es zu öffnen, bei 80 wird es voll auf sein. Ab dem Moment wird der große Kreis voll genutzt und es ist nun eine Frage des gesamt Kühlsystems ob der Motor gut warm gehalten oder überhitzt wird. Das Thermostat bleibt offen, egal ob 80 oder 100 Grad.

    B 85 Grad Thermostat:
    Es öffnet später, ja. Vielleicht bei 82 und ist bei 87 voll offen.

    Wo ist jetzt der Unterschied zu A?
    Bei 87-100 Grad sind beide Thermostate voll offen. Ab dieser Temperatur könnte bei Vollgas auch gar kein Thermostat drin sein. Bei Vollast wohlgemerkt.


    Ich seh da immer noch kein Problem. Klärt mich mal bitte auf... :denk2:
     
  15. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Ich denke mal auf grundlage dessen das die anderen Thermostate (60°) bei Sommerlichen Temp auch auf eine Kühlmitteltemp von knapp 90° gekommen sind so das eine verwendung der anderen Thermostate 80° wahrscheinlich zu einer Überhitzung führen könnten.
    Aber je höher die Temp im Kühlsystem um so höher der Druck im Kühlsystem also kocht er erst Später bei ca 120° vorraussetzung dafür ist aber ein Korrekter Kühlerdeckel.
     
  16. Dettl

    Detlev Dettl 50 Super Auskenner

    Reg. seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Penig
    Name:
    Detlev
    Traktor/en:
    2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
    Reicht die Kühlleistung unter Situation B nicht aus, den Motor dauerhaft unter 100 °C zu halten, baut man ein niedrigeres Thermostat ein (dann Situation A) und erhält somit ein kühleres Temperaturniveau, da das Thermostat dann eher öffnet und die Zeitspanne zur Kühlung entsprechend länger wird und es nicht zur Überhitzung kommt. ( der Kühler setzt eher ein!) ;)
    Der dauerangetriebene Lüfter kann, bei voll geöffnetem Thermostat, dem Kühlmittelkreislauf früher die Verbrennungswärme entziehen, der Motor läuft so "kälter".

    Bedenkt bitte, der Kühler ist so alt wie die Maschine!
     
    Christian 5211 gefällt das.
  17. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Nagut da hast natürlich auch wieder recht das habe ich natürlich nicht bedacht.
    bei unseren wurden die Kühler schon erneuert. der eine wäre eher als Duschkopf durchgegangen anstatt als Kühler so undicht wie der war.
     
  18. manne63

    Manfred manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Name:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Iseki TX1410
    Case JX90
    Ob das Thermostat bei 75 oder 85 Grad voll offen ist spielt meiner Meinung nach eine untergeordnete Rolle. Offen ist offen. Bei höherer Kühler Temperatur ist aufgrund der höheren Temperaturdifferenz auch ein höherer Wirkungsgrad anzusetzen der das spätere Öffnen kompensiert.
     
    Joachim gefällt das.
  19. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Zeitspanne ist das richtige Stichwort @Dettl - und genau da denke ich, ist das Kühlsystem insgesamt nicht 100% i.O. wenn man nur eine gewisse Zeitspanne Volllast laufen lassen kann um dann wieder eine Abkühlphase zu haben für das nächste Volllast Zeitfenster.
    Das Kühlsystem muss den Motor auch bei 8h Volllast sicher innerhalb der Parameter halten können und da sollte es eher nebensächlich sein, ob das Thermostat nun bei 78°C, 80°C oder gar 85°C seine Öffnungstemperatur hat. Das Kühlsystem soll ja auch unter Druck stehen, denn nur so kann es schadlos auch Temperaturen ab 100°C überleben ohne sich zu übergeben ( ;) ). Außerdem mindert der Druck im Kühlsystem die Gefahr von Kavitation. Ich weiß aktuell (noch) nicht was die heute käuflichen Kühler für den 50 Super taugen, die für die URI sind aber brauchbar und halten auch locker die angestrebten 0.4 Bar aus, die mit einem funktionierendem Kühlerdeckel sicher gestellt werden.

    :denk2:

    Aber zurück zu bisl Praxis - wir waren gestern und heute bisl testen und im Schnee spielen. Wir haben das mal für paar Experimente bezüglich Motortemperatur genutzt. :like
    (Hinweis: Heizung auf Stufe II, also 50% Gebläse und 50% am Hahn die Zufuhr geöffnet)

    Kaltstart - Heizung aus, Kompressor aus, Hydraulik an, Jalousie offen und im Stand tuckern lassen:
    5 Minuten - 50°C
    10 Minuten - 65°C
    15 Minuten - 72°C
    20 Minuten - 79°C
    30 Minuten - 80°C
    Kaltstart - Heizung an, Kompressor aus, Hydraulik an, Jalousie offen und im Stand tuckern lassen:
    5 Minuten - 45°C
    10 Minuten - 55°C
    15 Minuten - 62°C
    20 Minuten - 65°C
    30 Minuten - 70°C
    Kaltstart - Heizung an, Kompressor aus, Hydraulik an, Jalousie zu und im Stand tuckern lassen:
    5 Minuten - 52°C
    10 Minuten - 60°C
    15 Minuten - 65°C
    20 Minuten - 72°C
    30 Minuten - 79°C
    Kaltstart - Heizung an, Kompressor aus, Hydraulik an, Jalousie offen und im Schnee spielen:
    5 Minuten - 50°C
    10 Minuten - 70°C
    15 Minuten - 78°C
    20 Minuten - 80°C
    30 Minuten - 82°C , höher haben wir ihn ohne mehr Last nicht bekommen - siehe Foto:​

    upload_2017-1-15_16-42-8.png


    Fazit - bisher bin ich mit dem Calorstat Thermostat zufrieden, die Jalousie hat trotz Thermostat den erwarteten Effekt, nur das dieser mit dem guten Thermostat weit geringer ausfällt als vom billig Thermostat zuvor gewohnt. Betriebstemperatur wurde unter allen Bedingungen nach 20 Minuten, bzw. spätestens nach 30 Minuten sicher erreicht und dann auch gehalten (habs jeweils nur durch ne halbe Stunde im Stand weiter tuckern nach den ersten 30 Minuten beobachtet, das Thermometer im Cockpit blieb bei ziemlich genau 80°C kleben, trotz weiter laufender Heizung und das beim 3-Zyl. Motor, beim 4-Zyl. sollten die Sollwerte noch schneller erreichbar sein und unabhängiger vom Einsatz der Heizung. :like

    Nebenfazit
    Alles dicht nach dem Umbau, der Erst-Start gestern nach ein paar Tagen Stand ging ohne vorpumpen und nur mit auf Handgas stellen reibungslos, subjektiv läuft er etwas "härter" würde ich denken, das muss ich mal weiter beobachten - der Umbau auf die neuere ESP hat sich also auch gelohnt. :D
     
  20. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    818
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Ich sehe gerade, dass deine Instrumente unter dem Glas beschlagen.
    Meine tun das auch abnund zu. Meist bei Heizungsnutzung. Sprich, wenn das Wetter etwas kühler ist.

    Ist das normal?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Traktor immer Kalt Forum Datum
Frage Neuer Traktorsitz für 7045 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 28.02.2019
Bericht EHR am Zetor nachrüsten (Zetor Super bis Proxima, URI, URII, URIII und andere Traktoren!) Zetor allgemein 14.02.2019
Spezialwerkzeuge f. Zetor Traktoren Werkstatt / Haus und Hof 29.10.2018
Frage Druckluft Bremsanlage für Zetor Traktoren - 1 oder 2 Leiter? Zetor allgemein 13.10.2018
Hallo Meine Traktor Vorstellung - Christians Zetor 5011 Meine Traktor Vorstellung 5.10.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden