Frage Traktor immer Kalt (Motor Kühlung) - Thermostat? Wahler/Calorstat/NoName

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Stetzenbach, 22.12.2016.

  1. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Jupp weil die Luft schneller warm wird wie das Glas der Anzeigen so Dicht sind die Instrumente nämlich nicht.
     
    Joachim und frieda gefällt das.
  2. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    818
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Ok. Also normal. Danke für die Antwort! :like
     
  3. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Wie ist das - ich hab bei anderen Marken da teils einfach nen Nippel am Instrument (von unten am Gehäuse) gesehen mit dem 10cm Gummischlauch drauf der einfach offen ist. Angeblich soll dies das beschlagen verhindern. Was meint ihr?

    Mich nervt das anlaufen der Instrumente nämlich auch n bisl. :denk2:
     
  4. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Die verkürzen die dauer der Kondensation aber ganz beheben tun sie das auch nicht.
     
    Joachim gefällt das.
  5. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hört sich nach: "Try it baby!" an. ;) :D

    Wie verhindern das die Hersteller heute? Absolute Dichtheit?
     
  6. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Denke mal mit Plexiglas das beschlägt nicht genauso wie beim PKW bau.
     
    Joachim gefällt das.
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Das wäre freilich ne Lösung, muss mal sehen ob ich an Kratzfestes dünne Plexiglas komme... oder doch die Bohrmaschine nehme. :bibber
     
  8. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    @Joachim hattest du bei dem Foto vorher licht an, weil die wärme die die Armaturenbeleuchtung abgibt könnte hilfreich sein gegen beschlagene Instrumente


    Upps hab ich übersehen sorry
     
  9. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Dettl hat Recht.......die Kühlleistung muss höher werden wenn das Thermostat später öffnet. Die Kühlleistung ist aber begrenzt beim Zetor. Ob es in der Praxis trotzdem funktioniert ist ne andere Geschichte.
    Kenne das aus der Kühltechnik......eine Milchkühlung wird gleich beim Befüllen vom Milchtank eingeschaltet. Wenn der Milchtank halbvoll ist und die Kühlung dann erst eingeschaltet wird, kolabiert das Kühlsystem. Das Kühlmedium hat zuviel Wärme, welche dann nicht "entzogen" werden kann.
    Bei einer angeschlagenen Wasserpumpe (Pumpenrad beschädigt) ist es ähnlich......bei moderater Fahrweise ist alles okay.......dann Vollgas.......Übertemperatur wird angezeigt und geht trotz daraufhin folgender sanfter Fahrweise nicht wieder zurück. Wäre die Vollgasfahrt ausgeblieben, wäre das System nicht kolabiert.
    Verbaut man im Zetor z.B. ein Thermostat mit 95 Grad Öffnungstemperatur oder höher.....Volllast im Sommer.........Thermostat öffnet.........Temperaturanstieg wird kurzzeitig stabilisiert und nach 10 min kocht er.
     
  10. Napi

    Peter Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    16269 Wriezen
    Name:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
    Sollte aber kein Problem beim Dreizylinder darstellen da bis zum 7745 ohne Turbo immer der selbe Kühler verbaut ist und der Vierzylinder mehr Leistung also Mehr Wärme bringt.
     
    Joachim gefällt das.
  11. werne

    Werner werne Mitglied

    Reg. seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    04435Schkeuditz
    Name:
    Werner
    Traktor/en:
    zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
    Hallo - in die Runde. Zur Frage was die neuen Kühler für die Super -Serie taugen- ich habe einen seit etwa 09.14 eingebaut und bin sehr zufrieden.
     
    Joachim gefällt das.
  12. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Nimms mir nicht krumm, aber der Milchtank Vergleich passt vielleicht doch nicht so ganz. Oder? :denk2:

    Ein Kühlsystem was es nicht schafft einen Vollastbetrieb stabil zu gestalten und eines was Vollast, wenn intakt, locker weg stecken kann. Weg stecken können muss.
    Zetor hat in Massen die gleichen Motoren auch im Stationärbetrieb (Pumpen, Kompressoren, Schweißtrafos) seit Jahrzehnten im Einsatz. Ich kenne nur ein solches Pumpenaggregat mit 6901 Motor, aber das lief wenn entsprechend betankt wurde 24h in Vollast und das bei kontinuierlich 90-95 Grad im Hochsommer für die Begegnung. Ob dessen Thermostat dabei erstmals bei 80 oder 85 Grad öffnet sollte unerheblich sein, wenn die eingebrachte Wärmeverlustleistung des Motors das Kühlsystem eh bis auf 90-95 Grad hoch treibt.

    Daher gehe ich fest davon aus, das Zetor das Kühlsystem auch für Dauervollast ausgelegt und das es, wenn intakt, auch funktioniert. Wenn das bei uns schon so knapp konstruiert sein sollte, wie hätte es dann in Indien, Australien, Irak und Afrika funktionieren sollen? :denk2:

    Im Sommer, wenn ich wieder im Heu bin werde ich es ja dann erleben, ob das 80 Grad Thermostat meinen Tschechen und mich in Trouble bringt. Ich glaube fest, nein. :)
    Und wenn nein, dann folgt in diesem Sommer nach dem Heu der 85 Grad Thermostat versuch, die 16 Euro hab ich dann auch über. Dann sind wir vielleicht schlauer. :like

    Ein 95 Grad Thermostat fände ich dann aber auch bisl arg. ;)

    @Dettl
    War beim Super, nicht 50 Super, nicht auch was von wegen thermischen Problemen? War das beim 50 Super auch noch so oder ähnlich oder gar kein Thema mehr? Ich meine dazu mal was in einem der Zetor Bücher gelesen zu haben. Finds nur Grad nicht... :ka:
     
  13. Christian 5211

    Christian Christian 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Plötzkau
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Zetor 6340
    Joachim,
    Alles soweit richtig. Das Kühlsystem am Zetor ist für Volllast und Dauerbetrieb ausgelegt. Reserven sollten auch genügend vorhanden sein.
    Ich habe nur den Gedanken weiter gesponnen, welche Folgen der Einbau von einem Thermostat mit zu hoher Öffnungstemperatur haben könnte. Dabei habe ich nicht von einem mit 80 oder 85 grad gesprochen.
    In unseren Regionen werden wir wahrscheinlich nicht an die Reserven gehen, in wärmeren Ländern jedoch schon.
    Alles gut soweit mit den 80 oder 85 grad Thermostaten;).
     
  14. werne

    Werner werne Mitglied

    Reg. seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    04435Schkeuditz
    Name:
    Werner
    Traktor/en:
    zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
    Hallo. Probleme sind mir nicht bekannt so lange alles iO ist . Ich kenne allerdings keinen Super bzw.Super 50 mit Thermostat.Sowas hatte im harten Arbeitsleben keiner, die wurden nur mit dem Rollo "geregelt" oder eben auch nicht . Mir ist nur bekannt das Temperaturen über 90 Grad über "längere Zeit "vermieden werden sollten wegen der Gummiringe der Zylinderlaufbüchsen . Das Problem gab es auch beim Skoda RT - LKW .
     
  15. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Alles ok, Christian - genau deshalb hatte ich ja auch noch mal auf das 95°C Thermostat angespielt. :like

    Vermutlich weil diese aus NBR waren/sind. Heute gibts die in blau und weiß - vermutlich Silikon und FPM ? Wäre ja beides Temperaturbeständiger.

    Wusste ich doch, das es bei den Super irgendwo was wegen der Motortemperatur gab... ;) (Wobei das mit NBR sicher auch UR1er treffen könnte, nur sind die Motoren schon wieder anders aufgebaut und die Buchsen an den Gummis etwas kühler? Wer weiß.)

    So gesehen wäre dann zumindest aus diesem Grund ein 78°C Thermostat besser, als eines mit 80°C oder 85°C. :)
     
  16. werne

    Werner werne Mitglied

    Reg. seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    04435Schkeuditz
    Name:
    Werner
    Traktor/en:
    zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
    Ja in den 70er/80er Jahren (DDR) war eben die Versorgung anders .
     
    Joachim gefällt das.
  17. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Nicht nur da - auch heute bekommste je nach Händler alles mögliche.

    Für den Hubzylinder von Antons Zetor 5011 hatte ich am Ende schwarze (NBR), blaue und grüne Dichtungen zur Auswahl - wir haben die blauen genommen weil die schwarzen NBR hab ich schon völlig zerbröselt gesehen. Und blau sah schöner aus. :D ;) ;)
     
  18. werne

    Werner werne Mitglied

    Reg. seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    04435Schkeuditz
    Name:
    Werner
    Traktor/en:
    zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
    Der "Gummi"sollte auch zum Gegenstück passen.Wir hatten in der Firma schon deutlich abgenutzte Kolbenstangen .

    Ach und unterschiedliche Farben haben auch noch was mit unterschiedlichen Öl zu tun ABER mit Bio Öl wird sich doch hoffentlich keiner was versauen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.01.2017
  19. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
  20. Dettl

    Detlev Dettl 50 Super Auskenner

    Reg. seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Penig
    Name:
    Detlev
    Traktor/en:
    2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
    @Joachim,

    Mein Vater fuhr einen 50 super bis 1984 (somit etwa 25 Jahre nach Produktionsbeginn!) in einer LPG (T), im Transport .
    Diese LPG hatte um 1980 noch 5 Stück zu laufen. Bau, Werkstatt, 2 im alltäglichen Einsatz sowie einen in Reserve, genannt "Ersatzzetor".

    Es gab kein Jahr, wo diese Zetor nicht mindestens 2 bis 3mal in der Werkstatt standen. Der Ersatzzetor war dann immer die Wahl, mein Vater war dann nie begeistert. "Meiner ist meiner!".

    Entweder es war Wasser im Öl oder die ZKD durch. Das würde sich mit Wernes Aussage decken. :like
    Ob die Defekte aus Mangel an original Kopfdichtungen herrührten (auch ZKD aus Kupferblech wurden angefertigt und verbaut), oder wurden zu heiß gefahren, k.A., die Traktoren dürften ordentlich verschlissen gewesen sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2017
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Traktor immer Kalt Forum Datum
Frage Neuer Traktorsitz für 7045 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 28.02.2019
Bericht EHR am Zetor nachrüsten (Zetor Super bis Proxima, URI, URII, URIII und andere Traktoren!) Zetor allgemein 14.02.2019
Spezialwerkzeuge f. Zetor Traktoren Werkstatt / Haus und Hof 29.10.2018
Frage Druckluft Bremsanlage für Zetor Traktoren - 1 oder 2 Leiter? Zetor allgemein 13.10.2018
Hallo Meine Traktor Vorstellung - Christians Zetor 5011 Meine Traktor Vorstellung 5.10.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden