1. Jetzt Fotos im Fotowettbewerb bewerten!

Frage Werkstatt oder Halle beheizen - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Werkstatt / Haus und Hof" wurde erstellt von Joachim, 16.01.2013.

  1. manne63

    Manfred manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Name:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Iseki TX1410
    Case JX90
    Hallo
    Wenn ihr eine Sciroccoheizung im Nebenraum stehen habt wird die warme Luft in die Wekstatt geblasen. Das sind ja etliche Kubikmeter. Dann müsste man ja auch eine zweite Öffnung zwischen den Räumen schaffen, um so eine Art Umluftprinzip zu haben, was den Wirkungsgrad ja stark verbessert. Wenn das nicht ist besteht ja im Heizungsraum fast Frostgefahr weil große Mengen kalte Außenluft angesaugt werden müssen. Ich gehe von jetzigen Temperaturen von unter-10 Grad aus.
     
    Joachim gefällt das.
  2. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Meine DDR Sirocco Heizung ist in der Werkstatt an der Wand montiert - denke mal optimal wäre, wenn man die Verbrennungsluft aus einem ungenutzten Nebenraum zieht, die zu erwärmende Luft über ein T-Stück mit Klappen drin aber so, das man stufenlos zwischen Umluft und Frischluft für die Heizung wählen kann. Wenn man nur von draußen zieht, da haste völlig Recht, da fällt sie im Wirkungsgrad arg ab.

    Ich hatte auch schon mal sinniert, ob man nicht auch noch die Abgaswärme bisl mit nutzen kann. Aber da sind die Sirocco sehr empfindlich, man müsste dann das Abgasrohr von den etwa 70mm auf vielleicht 100-120 vergößern (Adapter, Trichter) um dann stetig steigend mit einem relativ langem Rohr bis nach draußen zu gehen. Aber auf schlechten Zug oder gar Stau reagiert sie halt bisl zickig.

    Das nervige an der ist ja sogar weniger das Gebläse, sondern das Getriebe zur Dieselförderpumpe bzw. der Motor - denn ich würde meinen da kommt der Haupt lärm her. Mit zuviel Zeit könnt man ja mal auslietern, was die Pumpe in den 2 Schaltstufen schlußendlich fördert und dann ggf. durch eine leisere Pumpe, losgelöst vom Gebläsemotor zu ersetzen. Denn dann könnte man auch den nervigen Gebläsemotor durch was aktuelles deutlich leiseres ersetzen. Das würde dann auch eine bessere Wärmeregelung zulassen, in dem man nicht mehr nur 2 Schaltstufen hätte... Aber dazu bräuchte man mal zuviel Zeit. Und vorzugsweise nicht bei -10°C oder -7°C bei uns heut. :D ;)
     
    leimarlene und Rico gefällt das.
  3. Hagen_p

    Karsten Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Name:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Die Förderleistung steht eigentlich immer drauf auf den Sirokko Pumpen.
    Hab mal das Datenblatt angehangen (Quelle weiß ich nicht mehr - auf alle Fälle Internet).
    Da steht es auch drinne. Wird immer die Stufe 2 sein nehme ich an.

    Von der Pumpe kommt das gleichmässige Klackern würde ich sagen aber der Hauptanteil wird schon der Lüfter sein. Der Verbrennungsvorgang ist aber auch nicht geräuschlos.
    Selbst bei meiner Installation im Nebenraum hörst du die Heizungen durch das Rohr arbeiten.
    Und ob Radial oder Axial Lüfter ist auch kein großer Unterschied.

    Da hilft nur - Radio lauter drehen...

    BA_241-265_02.jpg
     
    Joachim gefällt das.
  4. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Na die Pumpe sitzt ja in der Röhre drin - da hab ich mich noch nicht ran getraut. :D ;)

    Meine klackert gar nicht. Ich mach die Tage mal n Video, wie sich meine so anhört. :like Und danke für den Tipp und das Bild. :like :)
     
  5. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hallo,

    es wird kalt, also muss Mann warm machen...

    Wir brauchten nu was, um Werkstatt/Lager sporadisch etwas wärmer zu bekommen als es draußen ist.
    Die Sirokko Heizung hab ich ja in meiner alten Hobbywerkstatt. Die macht gut warm, aber ist laut...

    Also mal wieder gesucht... eine richtige Hallenheizung geht bei 2.500 Euro los, ist stationär und somit Kehrpflichtig.

    Eine mobile, sporadisch betriebene Heizung interessiert den Schorni nicht, hat er gesagt. Also gesucht und auf eine Bundeswehr Kofferaufbauheizung gestoßen:
    Webasto HL 1000
    Die hat genug Leistung, ist quasi ungebraucht, stufenlos regelbar und ... auf Rollen mobil sowie relativ günstig aus BW Bestand zu bekommen, aber relativ selten
    Hinzu kommt, sie ist in ein Aluminiumgehäuse eingehaust und erheblich leiser als die Sirokko Heizkanonen, eher schon fast wie eine herkömmliche Ölheizung.

    20181203_173800.jpg 20181203_173746.jpg

    20190103_204511.jpg

    Hier noch ohne Rollen (aber die Füße dafür sind schon zu sehen) bei nem Probelauf.
    Der Abgasauslass wird noch durchs Dach gelegt, durch nen speziellen Durchlass.

    Ich hoffe ihr müsst auch nicht frieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3.01.2019
  6. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    Sieht richtig schick aus und ordentlich kompackt!
    Ist das dann praktisch ein Warmluftgebläse oder wie muss man sich das vorstellen. Womit wird die betrieben und wie hoch ist die Leistung?
     
    Joachim gefällt das.
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    2,9 bis 11,9 kw, stufenlos regelbar
    2 Gebläsestufen
    24 V (Lkw eben, jetzt über Netzteil halt)
    Diesel/Heizöl

    Praktisch wie diese Bau-Dieselheizkanonen, allerdings:
    - separate Verbrennungsluftzufuhr von draußen
    - ordentliche Abgasabführung nach draußen
    - gesteuerte Umluftzufuhr zur Heizluft um diese nicht zu heiß werden zu lassen, über 2 leise Pabst Lüfter (hinter linkem Gitter).

    Ach ja, und man bekommt die TDV direkt dazu (komplettes Handbuch, Ersatzteilliste)

    Start über eine "Eieruhr". Die steuert die Vorglühkerze und lässt die Heizung erst anlaufen wenn der Flammwächter frei gibt. (der fehlt vielen Sirokkos) .
    Ausschalten erfolgt auch gesteuert. Er kühlt erst kurz runter ehe er ganz ausgeht.


    Wurde bei der BW als Lkw Kofferaufbau-Heizung verwendet. Die warme Luft wurde da in die doppelten Außenwände geblasen und konnte von da durch die perforierten Innenwände in den Innenraum.

    Bisher hatte ich hier mit 2kw Gasofen und 2kw Elektroheizer die Räume auf ca. 9°C bekommen.
    Aber wir sind noch bei, die Werkstatt dichter zu bekommen, das am Ende 3kw reichen um die Temp bei Bedarf auf 12°C zu bringen, was zum arbeiten reicht. Und wenn man mal mehr bräuchte... 11,9 kw geben Reserve. ;-)
     
    alpenmann10 und Ziegenossi gefällt das.
  8. M38A1

    Micha M38A1 Mitglied

    Reg. seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland, 88097 Eriskirch
    Name:
    Micha
    Traktor/en:
    Zetor 3511
    Hallo Joachim,
    eine super Lösung aber ich würde Dir noch zu einem CO-Wächter raten. Wenn die Webasto ein Problem hat z.B. Riss im Brennraum oder Abgaskrümmer dann tritt Kohlenmonoxid aus und das ist geruchslos und wirklich nicht sehr gesund ... wir wollen ja, dass Du und noch seehhhhrrr lange erhalten bleibst.

    Sehen aus wie ein Rauchmelder ... Anbringung in der Nähe der Heizung - Kohlenmonoxid ist etwa so schwer wie die Luft also gibt es keinen klassischen Anbringungssort oben oder unten aber im Bereich des Luftstroms wäre der recht gut aufgehoben.

    LG Micha
     
    oldtimerfreund, Napi und Joachim gefällt das.
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Wird gemacht, guter Einwurf. :like
     
    oldtimerfreund gefällt das.
  10. richtungswender

    richtungswender Mitglied

    Reg. seit:
    10.12.2015
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Rochlitz
    Traktor/en:
    Zetor 50 super
    Ich hab nen 9kw Werkstattofen in der Garage. Holz ist genug da. Hab auch eine Sirokko Dieselheizung, aber ist laut und durstig die 241er. Hab noch die kleine 231er Dieselheizung, war am T159 und defekt, hab Pumpe und Antrieb repariert jetzt läuft die wieder. Hab die aber runtergebaut, da es immer die Schrauben locker schüttelt. Ideal wäre ein Altölofen, da fällt immer reichlich an, die Sirokko verträgt das pur nicht.

    Gruß Robin
     
  11. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Nee du ... schau die mal das Zündprozedere der Altölöfen an und dann ist das nahezu offenes Feuer. Ne, sowas muss nicht zumal 100% nicht legal betreibbar. Ich weiß, machen trotzdem genug, aber ich hatte mal so nen allesbrenner der Bundeswehr. Ein Feldheizgerät, so ein Schrott... nie wieder. Da ist die Webasto ein Traum.

    All den Wald den es hier mal so ca. 600 n.Ch. gab, hat man bis auf einen geschützten Rest um 900 n.Ch. bereits gerodet und verheizt oder verbaut. Daher ist Feuerholz hier leider kein sinnvolles Thema. Zumal da dann ein gescheiter Schornstein her müsste und die Kehrpflicht winkt... Irgendwo ist bei allem ein Haken, nicht war. ;)
     
  12. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    https://www.amazon.de/Ei-Electronics-Ei208D-10-Jahres-Kohlenmonoxidwarnmelder-Stück/dp/B00Y8DOSXA :like
     
  13. richtungswender

    richtungswender Mitglied

    Reg. seit:
    10.12.2015
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Rochlitz
    Traktor/en:
    Zetor 50 super
    Ich hab ja selber Wald und heize auch das Haus mit Holzvergaser, als Rückfallebene mit Holzpellets wenn ich nicht da bin.
    Kehren kann ich selber, hab nen Besen da. Aber oft läuft der Werkstattofen nicht.
    Normale Ölheizung (Blaubrenner) können das gefilterte Altöl verbrennen, aber Werkstattölofen müsste man wohl 50prozent heizöl beimischen. Aber ich hab keine ölheizung.
    Sägespäne in Öl nimmt auch der Werkstattofen dankbar an :hehe
     
  14. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Mit Holzpellets heizen wir im Haus (Zentralheizung, alles Fußbodenheizung). 14,9 kw REKA der verträgt außer Pellets (zugeführt über Spiralförderung vom 20m³ GFK Silo) auch Strohpellets, Getreide, Nusskohle (Anthraziz, Koks) oder Hackschnitzel sogar bis 35% Restfeuchte. :like

    Solange du kein Schornsteinfeger bist, wird das wohl nicht reichen... befürchte ich. ;) Aber sollen ja kehren, Schornsteinbrand ist auch nicht witzig. ;)
     
  15. oldtimerfreund

    Christian oldtimerfreund Admin Mitarbeiter

    Reg. seit:
    15.08.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04435 Schkeuditz, Deutschland
    Name:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor Pate von Joachim
    Schöne Heizung,
    da könnte ich neidisch werden:like
     
    Joachim gefällt das.
  16. manne63

    Manfred manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Name:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Iseki TX1410
    Case JX90
    Seit dem Jahreswechsel heize ich mit einem Kanuk. Alles abgenommen und erfüllt natürlich auch die geforderten Werte. Schorni ist ja nicht so teuer und man ist auf der sicheren Seite. Vor allem versicherungstechnisch.





    upload_2019-1-14_20-38-7.jpeg
     
    leimarlene, Napi und Joachim gefällt das.
  17. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Die Dinger nannte man früher mal "Bullerjan" - aber nach dem Prinzip bauen mittlerweile einige ihre Öfen. :like
    Wenn das Sinn machen soll, brauchst du aber Wald und den gibts hier nicht mehr. ;) Den hat man hier schon kurz vorm Mittelalter abgeholzt gehabt und das was noch über ist, ist Flächennaturdenkmal...


    Hast du die Brandstätte der Gebäudeversicherung mitgeteilt? Meine hatte sowas wissen wollen... :denk2:

    Ich weiß nicht, ob das falsch rüber kam, aber ich hab natürlich 2x im Jahr den Schorni aufm Dach wo er dann 2 Züger kehrt. Und ich hatte auch geschrieben, das ich die Dieselheizung vorab mit dem Schorni besprochen hatte. Insofern ist da also alles im Lot, sonst hätt ich hier auch keine Fotos eingestellt. Schornstein kehren fällt ja eh flach bei ner mobilen Ölheizung (Heizöl) und ich bin aktuell ganz froh das Ding zu haben, da der Warmluftausströmer (max. 60°C / min. 40°C) recht nah überm Boden (Beton) ist hab ich im Hauptarbeitsbereich auch in Bodennähe Wärme.

    Über einen Kamin oder eben so einen Bullerjan hatte ich auch schon öfter nachgedacht - aber das ist mir nix, wenn man mit Bremsenreiniger, Lacken und ähnlichem im selben Raum arbeiten möchte.

    Laufen lass ich die Dieselheizung (Heizöl) eh nur wenn einer im Raum ist, die ist zum Glück ja ebenso fix mal ausgestellt wie neu gestartet. Um einen CO-Wächter kommt wir am Ende beide nicht umhin, und so teuer sind die ja nicht mal. :like
     
  18. manne63

    Manfred manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Name:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Iseki TX1410
    Case JX90
    Ich habe vorher auch über eine Dieselheizung nachgedacht. Heizöl müßte ich kaufen.
    Wenn hier nicht so ein karger Boden wäre, würde auch kaum noch Wald stehen. Man kann nicht alles haben. Freu dich über sicherlich höhere Bodenwertzahlen bei euch.

    Kanuk ist ein zum großen Teil sächsisches Produkt was natürlich ein Pluspunkt war und er brauch, um ihn legal zu betreiben, keinen zusätzlichen Wärmetauscher und Katalysator, hat Keramik statt Schamotte, eine separate Verbrennungsluftzufuhr, ich konnte ihn um die Ecke abholen usw. Klingt wie Werbung aber man kann auch mal schreiben wenn man zufrieden ist.

    Zum Thema Lacke Bremsenreiniger etc. habe ich mir auch Gedanken gemacht. Muß man halt umsichtig arbeiten. Mache ich auch denn einatmen will ich das Zeug auch nicht mehr. Die Beleuchtung/Elektrik im Raum müßte dann ja auch nicht nur Feuchtraum sondern exgeschützt sein.
     
    Joachim gefällt das.
  19. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Na meine Wiesen sind mager Boden, sonst wären se auch schon Acker. Aber im Betrieb hatten wir im Schnitt 67 BP, das beste Feld 95 BP, das schlechteste 59 BP, sandiger Löß, 540 mm im Schnitt Niederschlag. ;)


    Cool. Wusste ich nicht. Separate Verbrennungsluftzufuhr halte ich auch für wichtig, hat meine Dieselheizung auch. Was kostet sowas? Ich hab auf absehbar noch nen kleineren Raum sporadisch zu beheizen und da dort keine Werkstatt ist, wäre das vielleicht was. Link? :)

    Gibts die Kanuk auch mit zus. Wasserspeisung? Da selbst 7,5kw bei mir schon zu viel sein werden, könnte man das zuviel ja in den 1m³ Puffer schicken... :denk2:
     
  20. Hagen_p

    Karsten Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Name:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Napi, manne63 und Joachim gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Werkstatt oder Halle Forum Datum
Bericht Erfahrungsberichte mit Zetor Händlern / Werkstätten Werkstatt / Haus und Hof 23.03.2018
Bericht Nass-/Trockensauger für die Werkstatt ? Werkstatt / Haus und Hof 23.02.2017
Bericht Werkstatt-Tor aus Holz - Fragen und Bericht Werkstatt / Haus und Hof 28.11.2016
Mach mit! Werkstatt - Do It Your Self | Videos Werkstatt / Haus und Hof 2.02.2016
Bericht Dalton's Zetor 5011 endlich in der Werkstatt !! Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 5.01.2016
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden