1. Zetor Traktoren Kalender 2020 - Jetzt bestellen: klick!

Frage Zapfwellen Kupplung aus versehen los gelassen - Getriebeschaden? Zetor 4712

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Gubbe, 1.12.2019.

  1. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Heute ist mir die Handkupplung von der Zapfwelle aus der Hand gerutscht, dann hat es einen Knall gegeben sodann habe ich geräusche wie wenn Zähne übereinnander rutschen und nicht inneinander, Zapfwelle geht auch nicht mehr.
    Wer hatte dieses schon mal und was könnte es sein, bitte nicht mit Antworten wo das Getriebe raus muß.:wegguck:wasnein
    Zetor 4718
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.12.2019
  2. Bodo

    Bodo Mitglied

    Reg. seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    1.291
    Ort:
    68128 Village-Neuf Frankreich
    Traktor/en:
    Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
    Alles kein Problem Dieter besorg dir ein Paar Mönche die können dann dein Get...be Gesund betten :lala:lala:lala:lala
    ich glaub du weißt ganz genau was auf dich zu kommt
    ich will es ja nicht sagen aber auf muss das Get..be leider :(:bibber
     
  3. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    @Bodo, echt keine Ahnung wie die Zapfwelle und Kupplung drinn sitzt, kommt wieder zum besten Zeitpunkt, brauche den Trecker jetzt fast jeden Tag zum Schneeräumen.
     
  4. Bodo

    Bodo Mitglied

    Reg. seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    1.291
    Ort:
    68128 Village-Neuf Frankreich
    Traktor/en:
    Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
    Leider kenne ich das System auch nicht ich habe einen 3511 aber wir haben echte Auskenner hier
    aber so wie du den Schaden beschreibst ist entweder die Welle gebrochen oder ein Zahnrad hat sich verabschiedet
    zum Glück kanst du ja noch auf einen anderen Schlepper ausweichen
     
  5. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Sind alle ohne Hütte, bei -10° nicht so prickelnd:neinnein:
     
  6. Bodo

    Bodo Mitglied

    Reg. seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    1.291
    Ort:
    68128 Village-Neuf Frankreich
    Traktor/en:
    Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
    oh ha ja das versteh ich stimmt ich bin auch froh das ich eine habe selbst das bisschen warm Luft wo von vorne kommt ist eine wohltat hast du auch diesen Luftsammler am Kühler
     
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Moin.

    Außer der Zapfwelle geht wirklich noch alles? Auch die Hydraulikpumpe?

    Du scheinst im Moment ne "Glückssträne" zu haben...

    Mögliche defekte stellen:
    upload_2019-12-2_7-46-29.png

    So oder so - ohne das Getriebe zu öffnen, ist das alles Kaffeesatzlesen.

    Der Kraftstrang der Zapfwelle verläuft im Endeffekt wie im Bild über die markierten Verzahnungen und entsprechende Wellen. Dazu können auch noch Lagerschäden kommen. Reparabel, klar - aber eher nicht bei -10°C oder gar im freien. :(
     
  8. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    So ist es, bei eingeschalteter Zapfwelle dreht die Zapfwelle ohne Kraftschluß, Hydraulikpumpe geht und hebt den Dreipunkt. Meine Vermutung ist das da ein Hebel oder eine Mechanik die die Zapfwelle einkuppelt gebrochen ist und diese vor den Zähnen nicht einschiebt.
    Muß Hütte runter? Kann man dann von oben den Getriebedeckel abnehmen und an der Zapfwellenmechanik arbeiten?
    Fragen über Fragen, muß mich erst mal um anderen Trecker kümmern, Schneeräumen hat Vorrang.
     
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Kommt drauf an, was nu wo im Detail kaputt ist.

    Die Mechanik der Zapfwelle erstreckt sich vom Schaltgetriebe bis ins Ausgleichgetriebegehäuse. Zum nur schauen, wird es reichen den Schaltgetriebedeckel mal runter zu nehmen und nach der Schaltmechanik zu schauen. Dann noch den hinteren Deckel der Hydraulik runter und dann kannst von oben zumindest die Fehlersuche machen. Je nach dem was kaputt ist, kommt man ohne weiteres Zerlegen von hinten ran oder muss Ausgleichgetriebe und Schaltgetriebe ausbauen/zerlegen.
     
  10. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Und muß die Hütte dabei runter??
     
  11. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Wenn nur die Deckel runter sollen, nein. Für alles andere ja. Definitiv ne Arbeit für wärmere Tage.
     
  12. zetor3340

    Lars zetor3340 Mitglied

    Reg. seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    265
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Deutschland 64757
    Name:
    Lars
    Traktor/en:
    Zetor 3340
    Zetor 6711
    Renault 90-34MX
    Wir hatten bei uns mal die Welle, auf welcher der Hebel für die Schaltung der Untersetzung sitzt, abgedreht. Äußerte sich durch sehr ähnlich klingende Symptome.

    Wenn du Glück hast, muss nur der Deckel vom Getriebe runter, dann kommst schon dran. Wie lässt sich denn jetzt der Hebel von der Zapfwelle bewegen?? Völlig widerstandslos ??

    Grüße
     
    Joachim gefällt das.
  13. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ich würde es Dieter wünschen... aber mir machen die beschriebenen Geräusche etwas Sorgen. Na mal schauen was er sagt. :like :)
     
    zetor3340 gefällt das.
  14. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Moin, gestern war kein Tag um am Trecker zu schrauben und ich hatte in der großen Stadt einen Termin für Ärztliche Untersuchung für Führerscheinverlängerung, das alleine hat schon alles in allem 7 Stunden gedauert, lt. Arzt bin ich fit wie ein Turnschuh.
    Heute morgen werde ich mal schauen ob ich bei einem Bekannten in die Werkstatt kann.
    Also schalten läst sich der Hebel mit kratzen beim laufendem Motor, mit Kupplung ohne kratzen, aber da schaltet sich nur die Hydraulikpumpe ein.
    Mit eingeschalteter Zapfwelle und Motor aus, läst sich die Welle von der Schneeschleuder händisch drehen fast ohne Wiederstand.
    Getriebedeckel runter, was zu beachten, wie ist die Mimic darunter eingehängt bzw. was muß man beachten um den auch wieder in die alte Position zu bringen???
    Danke übrigens für die Antworten.

    Dieter
     
  15. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Mach das nicht... :eek:


    Ist eigentlich selbsterklärend, wenn du es siehst. Den Deckel halt ohne Gewalt wieder aufsetzen und schauen das alle Schalthebel wieder in richtiger Position eingreifen.
    Getriebereparatur_03.jpg Getriebedeckel_Stifte.jpg Getriebereparatur_03_DLR_02.jpg
    Offenes Getriebe und Schaltgetriebedeckel Unterseite. Am besten den Schalthebel und Schalthebeldom vorher separat abmontieren, dann ists leichter.

    Ich überleg schon, nicht das dir "nur" die Schaltgabel der Zapfwelle im Getriebe weggebrochen ist. Dann sollte man damit nicht weiter fahren, oder wenn dann nur sehr sachte, nicht das die noch wo rein kommt. Sehen kann man die im Ausgleichgetriebe, wenn der große Hydraulikdeckel (Hubwerk) abmontiert wurde. :denk2:
    DSC_3683.JPG DSC_3682.JPG DSC_3658.JPG

    Schaltgabel:
    upload_2019-12-3_11-26-22.png

    Grüße
     
  16. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Nun ein Dummer muß auch mal Glück haben, ich wollte die Schneeschleuder abbauen und dabei fesrgestellt das die neue Zapfwelle eine Sollbruchschraube (oder wie das Teil auch immer heißt) hat, die war weg und das war das kratzende Geräuch wenn sie sich drehte, durch den Schutz kann man auch nichts sehen, moderner Cram eben.
    Schraube gewechselt und das Ding läuft, Danke an alle die sich Gedanken gemacht haben.
     
    frieda, Joachim, manne63 und 4 anderen gefällt das.
  17. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Dieter - sowas kostet beim nächsten Forums-Treffen ne Runde für alle. :zufrieden2

    Aber es zeigt mal wieder, man muss halt doch bei den Basics anfangen. Also nächstes mal am Zapfwellenstummel direkt drehen lassen, die noch angebaute Schneefräse hatte ich ehrlich gesagt zwischenzeitlich ausgeblendet. :D ;)
     
  18. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Ich weiß ja nicht ob die neuen Zapfwellen alle so ausgestattet sind, bis jetzt habe ich sowas noch nicht gehabt, Ist ne 8mm Schraube die den Zapfwellenstummel zusammendrückt und dadurch in gefräste Führungen geht, bei gelöster Schraube läuft die Welle über die Führungen und macht das kratzende Geräusch. Durch die Abdeckschutz sieht man nichts und deshalb habe ich davor gestanden und nichts gesehen, zudem ist es ziemlich eng hinter Trecker und zwischen Anbaugerät das man nicht mal eben sieht was da ist, nun aus Erfahrung wird man klug. Und ja ich geb ne Runde Mineralwasser aus.:spassbremse
     
  19. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    311
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Klingt nach einen normalen Klemmverbindung. Vielleicht die Zapfwelle gegen eine bessere mit passendem Überlastschutz tauschen? Aber am Ende hat deine ja funktioniert und dein Getriebe vor Schaden bewahrt. ;)

    Mineralwasser? Hier ist was los... :D ;)
     
  20. Gubbe

    Dieter Gubbe Mitglied

    Reg. seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    291
    Ort:
    Schweden, 83564 Föllinge
    Name:
    Dieter
    Traktor/en:
    Zetor 4718 Bj. 1976, Eicher Leopard Bj. 1961, Eicher Tiger Bj. 1961, Fahr D270H Bj. 1955, David Brown >Cropmaster< Bj. 1954
    Schwedischen Vodka wollte letztens keiner, mußt ich fast alleine trinken:danke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zapfwellen Kupplung versehen Forum Datum
Frage Warnlampe der Zapfwellenkupplung ist dauerhaft an? Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 6.10.2018
Frage Zetor 5245 pneumatische Zapfwellenkupplung Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 11.09.2016
Frage Funktionsweise Zetor Zapfwellenkupplung (Fuß- und Handhebel) Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 13.03.2016
Frage Zapfwellenschalter/Startunterbrechung am Kupplungspedal Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 29.01.2016
Zapfwelle/Zapfwellenkupplung Zetor 16245 Zetor 8011 - 16245 (UR2) und ZTS 8311-18445 24.10.2013
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden