Bericht Zetor 2011 (Bj. 1967) Instandsetzung, Reparatur, Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Joachim, 13.10.2018.

  1. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hoch an den Hebel? Bei mir endet er im Moment unterhalb des Amaturenbrettes, mittig, mit einem schwarzen Zug-Knauf. Aber ich will dich nu nicht schon wieder zu deinem Winterschläfer los schicken... das hat noch Zeit alles. :D ;)
     
    Zetorista3045 gefällt das.
  2. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Und gleich die nächste Frage:
    Beim 4011 gab es ab Werk diese Ringfedern, welche das Gaspedal und Handgas quasi zurück holen:
    upload_2018-11-18_12-35-5.png

    Beim 3011 und 2011 muss das anders gelöst gewesen sein - nun hab ich wie scheinbar auch Andi, diese Zugfeder zwischen Stellhebel am Regler und Kompressor, sowie eine weitere Zugfeder am Gaspedal unter dem Trittblech auf der rechten Seite. Und im Katalog sieht das dann so aus:
    upload_2018-11-18_12-37-38.png
    Da wird gar keine Feder gezeigt.
    Bzw. bei älteren Typen des 3011 so:
    upload_2018-11-18_12-42-4.png
    nur eine Feder.

    Und an der Einspritzpumpe auch nichts - sollte das etwa original ohne Rückholfeder funktionieren?


    Und gleich noch eine: Das Seil, was am Ende als Kette endet von der Kühlerjalousie - wie wurde das befestigt bei gezogener Jalousie? Auf dem Foto erkennt mans nicht wirklich:
    upload_2018-11-18_12-46-28.png
     
    Zetorista3045 gefällt das.
  3. Zetorista3045

    lukas Zetorista3045 Mitglied

    Reg. seit:
    11.09.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    ČR
    Name:
    lukas
    Traktor/en:
    Zetor 3045
    Pružina plynu i já jsem ji montoval(č42) na Zetor 3045 a chodí super a ještě jsem dodal dolu na páku plynu pružinu. A řetez clony chladiče se vytáhl a zajistil do drážky plechu. Omlouvám se ale nemluvím nemecky a překladač vět neni dost dobrý:(
     
  4. alpenmann10

    Sigi alpenmann10 Mitglied

    Reg. seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 78559
    Name:
    Sigi
    Traktor/en:
    6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
    Fendt Dieselross F 17 L, 1957
    Ich kenne den 2011 und die anderen Beiden Typen ja nun garnicht, aber das Bild vom Fahrersitz aus sieht bei meinem 6911 auch nicht groß anders aus.
    Wenn ich nun meine Bedienung der Kühlerjalousie betrachte, dürften die gleich sein. Die Kette hängt also nicht wie von weitem vermutet einfach nur so aus einem Loch heraus, sondern:
    Im Blech der Armaturenverkleidung ist ein Längsschlitz welcher oben durch ein größeres rundes Loch erweitert ist. Durch dieses läßt sich die Kette ziehen und in jeder gewünschten Position nach unten in den Schlitz einführen, wodurch sie mittels des jeweiligen Kettengliedes fixiert ist.
    Du mußt also bei einer Neuinstalation die Länge des Zugseiles an die Möglichkeiten der Kette anpassen.

    bin leider im Nachtdienst und kann grad nicht auf meine Bilder zugreifen. Solltest du noch was benötigen, einfach kurz melden!
     
    Joachim gefällt das.
  5. 3011Major

    Tony 3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    839
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Name:
    Tony
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Es ist genau so wie Sigi es beschrieben hat, in dem Loch ist ein Schlitz nach unten bei dem die Glieder der Kette eingehaengt werden.
    Wenn man genau hin schaut kann man es sogar auf deinem Bild erkennen.:)
     
    Joachim, Andi82 und Zetorista3045 gefällt das.
  6. Andi82

    Andi82 Andi82 Mitglied

    Reg. seit:
    2.01.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Dogern, Deutschland
    Name:
    Andi82
    Traktor/en:
    3511 und 4712
    Genau so ist es, ein Schlitz unter dem Loch zum einhängen...
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 19.11.2018 ---
    zetor2.jpg
    Das ist bei mir der Hebel/Knopf/Haken für den Dekompressions- Seilzug. Der geht dann quasi quer unter der Verkleidung, hinter der Einspritzpumpe und Kompressor durch...

    Bei dem 2011er ist es auch so...
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/traktor-zetor-2011/989514400-276-5949

    Obwohl, beim 3011er sieht es wohl doch etwas anders aus.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/zetor-3011-traktor-schlepper/993837684-276-21606
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2018
    Joachim gefällt das.
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Moin,

    Andi ... und auch Tony - danke fürs aufklären. Und da gehts auch gleich weiter:
    upload_2018-11-19_8-36-0.png
    Was ist das rechts im Kasten im Bild und könnte mir jemand die Maße der Metallplatte geben, wo der Bremsflüssigkeitsbehälter fest gemacht wird? Bei mir ist der an den (zum Glück) falschen Radkästen einfach dran getackert, aber die Platte sollte laut ETK original wohl korrekt so sein. :)
     
  8. Andi82

    Andi82 Andi82 Mitglied

    Reg. seit:
    2.01.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Dogern, Deutschland
    Name:
    Andi82
    Traktor/en:
    3511 und 4712
    Moin Joachim,

    ich werde diese Woche nochmals hoch gehen und dann kann ich mal schauen, ob ich die Platte einigermassen ausmessen kann, je nach dem wie ich hinkomme.
    Das rechts war/ist die Betätigung für den Messerbalken, welchen ich leider nicht mehr habe...
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 19.11.2018 ---
    IMG_2432-1.jpg
    Hatte die Vorrichtung für einen Messerbalken angebaut aber der Messerbalken war leider nicht mehr beim Traktor dabei:oops
     
    Joachim gefällt das.
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Oh weh - nu jag ich dich schon wieder zum schlafenden Zetor... :oops
     
  10. Andi82

    Andi82 Andi82 Mitglied

    Reg. seit:
    2.01.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Dogern, Deutschland
    Name:
    Andi82
    Traktor/en:
    3511 und 4712
    IMG_2670.JPG
    Ich glaube hier sieht man es noch besser wo das Gestänge hingeht
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 19.11.2018 ---
    Ich muss sowieso nochmal hoch. Aber wie gesagt, kann dir nicht versprechen, dass ich das so richtig gut ausmessen kann, ich schaue
     
    Zetorista3045 und Joachim gefällt das.
  11. 3011Major

    Tony 3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    839
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Name:
    Tony
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Zum Dekompressionshebel, unsere 3011er hatten zwar den Hebel am Motorblock aber weder Seilzug, noch Fuehrung, noch den Zugknebel verbaut!!

    Als Hinweis, auf dem Bild von Andi ist ein 3511 zu sehen, da waren ein paar Dinge anders als bei (unseren) 3011er.
    Z.B der Handbremshebel,
    der Umschalter der Lenkbremse
    und ich meine auch die Platte an der der Bremsfluessigkeitbehaelter dran ist.
    Bei meinem ist der Behaelter aus Platzgruenden jetzt an der Kotfluegelhalterung die am Getriebeblock angeschraubt ist wo auch das Sitzgestell befestigt ist.
     
    Joachim gefällt das.
  12. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hallo Tony,
    also die Platte muss es schon seit den frühen UR1 Tagen gegeben haben:
    upload_2018-11-20_2-19-6.png
    Quelle: ältester mir bekannter ETK für den 3011, ab ID 1000-

    Der Handbremshebel muss mit dem 4011 aufgekommen sein, bzw. eine Zeitlang optional liegend montiert sein worden. Im ETK für 2011-4011 sind beide Handbremshebelvarianten verzeichnet. Ich persönlich finde die ältere stehende Handbremse echt cool - die lässt sich sehr entspannt und Rücken-schonend betätigen. Die bleibt auf jeden Fall. Aber der Bremsflüssigkeitsbehälter muss gescheit befestigt werden, der ist derzeit einfach an den Radkasten getackert. Das ist mist, weil man da schnell mit dem Fuß dran donnert beim aufsteigen.

    Auch werde ich mir die optionale Rückenlehnenverlängerung für die Schalensitze nachbauen. Weil ich gemerkt hab, der Schalensitz ist nichts für längere Fahrten und kaputte Rücken. Maße und Zeichnung dazu hab ich schon gefunden, bei unseren Tschechischen Zetor Freunden - du weißt ja wo ich meine. :D; )


    Aber allgemein find ichs gerade schön, das wir das Thema Rundhauber mal etwas im Detail beleuchten. Ich tipp das hier ja nicht nur für mich - hoffe ich. :D
     
    3011Major gefällt das.
  13. 3011Major

    Tony 3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    839
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Name:
    Tony
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Ein Arbeitskollege hatte in meiner Lehrzeit einen 4011 der hatte noch den Gehstock Handbremshebel:)
    Ich habe meinen 3011 auf die neuere Version umgeruestet weil die Gehstock Version Funktionsmaessig nicht so der Bringer war. Ausserdem kann ich mich erinnern das sich das dort verbaute Seil nicht nur einmal aufgeloest hat.
    Bei Umbau auf die neue Version ist auch das Gestaenge und die Umlenkung an der Welle anders.
    Wenn es beide Versionen gegeben hat dann wurde vielleicht die mit dem waagerechten Hebel fuer Gebirgige Gegenden angeboten weil man mit diesem Hebel mehr Druck aufbauen kann (kleines Spaessle);)

    Siehe oben:D

    Die hab ich noch nie gesehen, stimme dir aber voll umfaenglich zu. Kannst du mal ein Bild davon einstellen.
     
    Joachim gefällt das.
  14. Andi82

    Andi82 Andi82 Mitglied

    Reg. seit:
    2.01.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Dogern, Deutschland
    Name:
    Andi82
    Traktor/en:
    3511 und 4712
    Hoi hoi,

    also der 3511er den mein Vater früher hatte, hatte auch die stehende Handbremse. Ich muss ehrlich sagen, dass die schon sehr viel schöner aussieht wie die liegende.
    Allerdings hat Tony auch damit recht, dass sich das Seil wohl öfters verabschiedet, zumindest war das damals bei dem von meinem Vater auch so...

    @Joachim: ich weiss nicht ob ich es diese Woche noch schaffe um die Platte auszumessen, habs aber auf dem Schirm
     
    Joachim gefällt das.
  15. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ihr habt Recht - es muss beide Varianten ab Seriennummer 10001- gegeben haben, also praktisch vom Start weg. Warum es beide Varianten gegeben hat... :ka:

    Wegen dem Bremsseil - vielleicht eine Sicherheitsfrage? Ich mein, das Gestänge wird vermutlich einen ticken sicherer gewesen sein. Seilbrüche kann ich mir nur vorstellen, wenn das Seil ungeschützt lief (kein Seilfett drann und ohne Schutzschlauch). Vielleicht waren die Stahlseile damals auch nicht so der Hit. Wer weiß.
     
  16. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hallo,

    heute wurde der untere Hydraulikdeckel mit der Hydraulikpumpe demontiert am Zetor 2011, gereinigt und für die Montage vorbereitet.

    20181209_173950.jpg 20181209_180621.jpg
    Der Filter hats hinter sich und die Farbe des Öls (das helle Zeug aufm Waschtisch) lässt mich noch immer rätseln.

    20181209_174016.jpg 20181209_175615.jpg
    Dreck und Lochfraß.

    20181209_174034.jpg 20181209_180628.jpg
    Ordentlich Dreck auch unter der Pumpe.

    20181209_181057.jpg 20181209_181102.jpg
    Weiß einer was die Nummer zu sagen hat?

    20181209_192215.jpg
    Alles sauber, neue Dichtungen, Federringe und der neue Filter - bereit zum zusammenbauen.

    20181209_194539.jpg 20181209_194546.jpg 20181209_194556.jpg
    So ist das schon besser. Und so kann der Deckel auch wieder montiert werden. :)


    Was haltet ihr davon:
    20181209_1740252.jpg
    Sieht für ich aus, als hätte da mal sehr lange ein Getriebe mit wenig Öl und womöglich mit Wasser drin gestanden.
    Anders kanns doch kaum zu diesen Ablagerungen kommen? Oder? :denk2:
     
  17. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    818
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Sieht zumindest so aus, als ob da verschiedene Flüssigkeitsstände im Getriebe herrschten.
    Hast du die Pumpe auch neu oder angeschaut und für gut befunden und wieder eingebaut?
     
  18. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Da die Pumpe bisher bei ersten Tests sehr gut lief und die da (siehe Dichtung und Hylomar-Reste) mind. schon einmal dran waren, bleibt die erstmal drin. Neu sind der Filter, die Dichtungen. Der Rest war unauffällig. :)

    Ja, die Verfärbungen schauen schon n bisl gruselig aus... Mal sehen was wir am Ende noch alles finden, ich hab da ja schon Erfahrung drin. :D ;)
     
  19. Zetorista3045

    lukas Zetorista3045 Mitglied

    Reg. seit:
    11.09.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    ČR
    Name:
    lukas
    Traktor/en:
    Zetor 3045
    Ahoj všichni, vypadá jako voda v olej. Určitě vypustit, vyčistit ( už je) a dát nový olej: jako
     
    Joachim gefällt das.
  20. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.040
    Zustimmungen:
    3.530
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    So, heute mal ein paar weitere Fotos vom Getriebe erhascht ...
    20181211_192538.jpg

    20181211_192445.jpg 20181211_192450.jpg 20181211_192423.jpg
    Für einen 51 jährigen hält sich das Zahnrad-Karies noch in Grenzen, soweit.

    Aber... auch hier wieder diese Kante innen wo die Verfärbung wechselt... Hmm
    20181211_192203.jpg 20181211_192346.jpg
    20181211_192243.jpg 20181211_201042.jpg
    Irgendwas muss da mal gewesen sein - normal ist das nicht, das das Differenzial so anders (schmutzig) innen ausschaut und das Schaltgetriebe so sauber. Ob die mal aus 2 Traktoren einen gemacht haben? Und was ist das graue Zeug, was am Deckelrand ja so gesehen nach oben verlaufen ist? Kann ja nur bei komplett um 180° gedrehtem Ausgleichgetriebe passiert sein. :denk2:

    Silikonringe an der Übergangshülse hatte ich auch noch nicht...
    20181211_195830.jpg

    Der Pumpendeckel wurde nach Reinigung und Filterwechsel wieder montiert. Das war dann nur noch Fleißarbeit. ;)
     
    Toni5011 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor 2011 1967) Forum Datum
Frage Zetor 2011 - 4011, 2511 - 4511 - wie handhabt ihr die Hydraulik? Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 19.03.2019
Bericht Zetor 2011 Restauration (der Zetor 2011 vom Kalender 2019) Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 15.02.2019
Hallo Austausch Haube Zetor 2511 durch Haube vom 2011 Meine Traktor Vorstellung 14.10.2018
Hallo Neuzugang: Zetor 2011 Meine Traktor Vorstellung 13.08.2017
Hallo Vorstellung - Hans aus NL, Zetor 2011 und 5748 Meine Traktor Vorstellung 14.01.2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden