Hallo Zetor 4712 und keine Ahnung

Dieses Thema im Forum "Meine Traktor Vorstellung" wurde erstellt von Nadda, 23.08.2017.

  1. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Hi,

    mein Vater will sich nach langem zögern von seinem Zetor 4712 trennen. Vermutlich hat das gute Stück ordentlich Kilometer drauf, zumindest wäre er ein Gefährt für einen Bastler. Mein Vater hat leider null technische Begabung und muss wegen jeder Kleinigkeit in die Werkstatt fahren.

    Jetzt fällt mir die Aufgabe zu diesen Traktor zu verkaufen, aber ich bin völlig ahnungslos zu welchem Preis und vor allem wo ich den einstellen kann. Passend zum Traktor gibt es einen alten Anhänger und ein fahrbares Fass mit 1000 Litern. Gibt es überhaupt einen Markt für so ein altes Gefährt?

    Wir haben ihn die letzten Jahre nur noch verwendet um Wasser (im Fass) von einem Eck des Gartens zum anderen Ende zu fahren. Inzwischen haben wir eine Gartenwasserleitung und brauchen ihn eigentlich nicht mehr. Allerdings muss ich zugeben das ich an dem alten Teil hänge, viele Kindheitserinnerungen sind an diesen Traktor gebunden und ich möchte ihn gern an jemanden abgeben der ihn dann auch zu schätzen weis.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen?

    LG
    Nadda
     
    Joachim gefällt das.
  2. Rico

    Rico Fritz Meier

    Reg. seit:
    30.04.2016
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Oberndorf 07586
    Rufname:
    Rico
    Traktor/en:
    Zetor 6745
    Hallo Renate, willkommen im Zetor -Forum. :welcome2
    Zu deinen Anliegen:
    Natürlich gibt es den:D. Hier kann man zum Beispiel auch unter "Biete" landwirtschaftliche Geräte inserieren.

    Da wären Bilder erst einmal sehr hilfreich. Dabei vor allem, falls er noch funktioniert, den Betriebsstundenzähler fotografieren. Dann gern auch Bilder vom Motor, Getriebe usw... Am besten ungesäubert, dann erkennt man eventuelle Leckagen besser. Denn ohne diese Bilder können selbst die erfahrendsten unter uns keinen verwertbaren Tipp geben ;).

    Es werden sich auch sicher noch andere zu Wort melden... Brauchst also keine Angst haben, hier wird dir ausführlichst geholfen :like, wenn du uns mit dem nötigen Input versorgst und auf die Fragen antwortest.

    Gruß Rico
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2017
    leimarlene gefällt das.
  3. zetor3340

    zetor3340 Mitglied

    Reg. seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Deutschland 64757
    Rufname:
    Lars
    Traktor/en:
    Zetor 3340
    Zetor 6711
    Renault 90-34MX
    Hallo und willkommen,

    Bei Ebay bzw. Ebay Kleinanzeigen stehen immer welche drinnen. Technikbörse, traktorpool, proplanta etc pp. Sind auch Portale für Gebrauchttechnik.

    Da kann man sich auch mal ein Gefühl holen, wie solche Sachen gehandelt werden.

    Aber wie Rico schon sagte, Bilder helfen da immer.

    Ansonsten mal zum nächsten Landmaschinenhändler und schauen, was bzw ob er was bietet.

    Grüße
     
  4. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Hi,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Papa hat mir versprochen heute Abend mal die Papiere rauszusuchen und ich werde mich bemühen Fotos zu machen.
    Aktuell konnte ich jetzt nicht wirklich viel fotografieren (sorry für den Kinderfuhrpark im Bild), aber ich denke man kann zumindest grob was erkennen. Tacho müsste wenn ich das im Dunkeln richtig gesehen habe 30300 haben.

    LG
    Nadda

    Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - 20170823_191224[1].jpg Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - 20170823_191332[1].jpg Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - 20170823_191153[1].jpg Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - 20170823_191045[1].jpg
     
  5. zetor3340

    zetor3340 Mitglied

    Reg. seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Deutschland 64757
    Rufname:
    Lars
    Traktor/en:
    Zetor 3340
    Zetor 6711
    Renault 90-34MX
    Der schaut gar nicht schlecht aus, und 3000 sdt ( du hast wohl eine null zu viel ;) ) sind nicht viel...ausser er ist schon einmal rum und bei 13.000 std, danach sieht er aber definitiv nicht aus .
     
  6. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.081
    Zustimmungen:
    2.591
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Hallo Renate,

    eigentlich noch ein für sein Alter sehr ordentlicher Zetor - das dein Vater immer mal die Werkstatt damit besucht hat, spricht ja im Grunde eher für deinen Vater. Denn viele haben keine Ahnung und schrauben doch selbst am Schlepper herum. So gesehen hats dein Vater richtig gemacht. ;) :like

    Tja, Zetor 4712 - was wird er wert sein. Je nach dem ob man einen Liebhaber findet (die gibts auch für Zetor Traktoren) oder einer nur ne Arbeitsmaschine sucht würde ich mal sagen, 3.500 bis 4.700 Euro könnte er schon noch bringen. Er hat halt keine Kabine, nur 45PS (wenn nicht sogar nur 35 (gedrosselt)) und ein Mähwerk scheint er auch nicht dran zu haben, sowie keinen Frontlader. Aber da er vom Blechkleid noch nen guten Eindruck macht, würde ich halt den Preis in der genannten Gegend ansetzen. Weiß ja nicht wie schnell der weg muss, aber mit etwas Zeit bekommt man auch nen besseren Preis als wenn es schnell gehen muss. Ersatzteile für den kleinen roten Tschechen gibts noch fast alle und zu guten Preisen.

    Wenn ich nicht was kleineres suchen würde, wenn ich mal suche, dann würde ich hier schwach werden können. :)
     
  7. Dalton

    Dalton Mitglied

    Reg. seit:
    6.08.2015
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    484
    Ort:
    Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
    Rufname:
    Raymond
    Traktor/en:
    Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad
    Hallo

    Bin auf dei Meinung von Joachim , der sieht noch gut aus auf dem ersten Blick : Blechteilen scheien ungedotzt , Reifen ziemlich gut und ich glaube er ist komplett . Je nach Angebote / Nachfrage kostet so ein Stück bei uns zwischen 3000 und 5000 €uros . Hänger und Wasserfass , na ja :lala:lala
     
  8. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Hi,

    ok, dann wäre die richtige Anlaufstelle für den Hänger und das Fass wohl eher der Alteisenhändler?
    Den Hänger kann man ja zurückbauen, dann bleibt nicht mehr soviel. Bin mal gespannt wie ich den auseinander
    bekomme. Der wird vom rumstehen ja auch nicht mehr besser ;-)

    Denke für den Zetor gibts noch irgendwo einen Messerbalken, wir haben ja früher damit immer unsere Wiesen
    gemäht. Werde mich mal auf die Suche begeben. Das wird spannend.

    Frontlader gibts nicht, das weis ich. Gäbe es noch anderes "Zubehör" das abmontiert worden sein könnte?

    LG
    Nadda
     
  9. Dalton

    Dalton Mitglied

    Reg. seit:
    6.08.2015
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    484
    Ort:
    Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
    Rufname:
    Raymond
    Traktor/en:
    Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad
    Nee , auf keinen Fall , wenn's nicht brennt zu räumen : es gibt immer Leute die sowas suchen , was ich sagen wollte , dafür bekomm's kein Vermögen aber kein Grund es einem Schrotthändler zu schenken .
     
    Joachim gefällt das.
  10. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Hi,

    ne muss halt auf lange Sicht weg, weil ich ohne einen Traktor die Dinger ja auch nimmer bewegen kann. Und ich geb zu, der Gartenteil vom Papa
    braucht mal die große Aufräumaktion. Da brauch ich aber schweres Gerät und werde versuchen jemanden mit Frontlader und großem Traktor zu finden.
    Der Zetor ist ein netter kleiner Kerl, aber für die richtig schweren Dinge ist er einfach nix. Da muss ich immer jemand anderen für organisieren. Aber da das
    nicht soo oft vorkommt und sich immer jemand finden lässt ist das auch kein Grund einen Traktor zu kaufen.
    Versuche eben seit einigen Jahren den Garten so umzugestalten das es auch ganz ohne Traktor geht, einfach weil er halt die meiste Zeit nur steht. Das tut ihm
    ja auch nicht gut wenn er nur 2 oder 3 mal im Jahr bewegt wird.

    LG
    Nadda
     
    Joachim und Rico gefällt das.
  11. HH114

    HH114 Mitglied

    Reg. seit:
    30.10.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    21514 Büchen
    Rufname:
    Heiko
    Traktor/en:
    IHC 423
    moin,

    ich bin auf der Suche nach einem Zetor 4712, muß aber sagen das die Preisvorschläge der anderen Forumsmitglieder für mich jenseits von Gut und Böse liegen da man zum Kaufpreis auch noch Kosten für Transport hat sowie Reisekosten und evt. Übernachtungskosten für eine Besichtigung vor Ort bevor man kauft. Ein evt. vorhandener Mähbalken ist für mich uninteressant und damit ohne Wert. Desweiteren mach ich mir Gedanken warum Dein Vater regelmäßig in die Werkstatt muß mit dem Trecker. Ich selber habe Interesse an genau dem Typ da wir so einen Trecker auf dem Hof hatten und ich mit diesem auch zur Schule und zur Ausbildungs-Firma gefahren bin. Ich beobachte schon seit fast einem Jahr einen Zetor 4712 der anfangs für 4200.- und nach mehreren Preissenkungen jetzt für 3600,- immer noch zum Verkauf steht, der Preis ist immer noch zu hoch, andere kaufen den auch nicht. Da mein Vater den Zetor 1974 nagelneu kaufte weiß ich auch was der Trecker damals gekostet hat und für welchen Preis der Trecker 1982 verkauft wurde. Es handelt sich um eine ca. 40 Jahre alte Maschine die auch arbeiten mußte und nicht zum spazierenfahren gekauft wurde.
    Meine Preisvorstellungen werde ich hier jetzt nicht öffentlich kundtun, das mache ich bei Interesse in einem Telefonat.

    mfG Heiko
     
  12. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Hi,

    mein Vater muss für alles in die Werkstatt, der ist nicht mal in der Lage an seinem Auto die Reifen zu wechseln, und da er nicht immer mich fragen will fährt er in die Werkstatt ;-)
    Im Prinzip immer wenn er einen Tüv braucht fährt er hin, lässt den Traktor überprüfen, bekommt seinen Tüv und fährt wieder heim. Dazwischen war er nicht wirklich in der Werkstatt.
    Aber mein Papa ist nicht überzeugt von den Bremsen, allerdings sagen die Werkstatt und der Tüv da ist alles ok. Liegt also vermutlich eher an meinem Vater, was mich nicht wundern würde. Andere Menschen dürfen den Zetor aber nicht fahren - da ist mein Papa ebenfalls eigen, in den letzten 25 Jahren hat den nur er und der Mechaniker gefahren. Mein Papa gehört zu den Menschen die extrem übervorsichtig sind. Manchmal sehr praktisch - manchmal leider etwas anstrengend ("Was du willst einen Kleinbus kaufen, mit dem kannst du doch nicht mal einparken").

    Unser Zetor hatte genau zwei Besitzer, Erstzulassung 1977, 4 km weiter. Mein Papa hat ihn 1981 gekauft. Bei unserer "Mega" Landwirtschaft wurde er nur dafür genutzt eine einzige Wiese zu pflegen und Arbeiten im Garten zu erledigen sowie für Holzarbeiten. Aber alles halt nur im Rahmen für unseren Eigenbedarf. Der hatte immer schon lange Standzeiten seit er bei uns ist.

    Spannend finde ich grad, dass ich mich noch an den Traktor vorher erinnern kann, und laut Fahrzeugpapieren kam der Zetor aber zu uns als ich grade mal 3,5 war. Hätte nie gedacht, das ich so frühe Kindheitserinnerungen hab.

    Habe grad auch den letzten Tüv Bericht gefunden. Fahrzeug ohne Mängel. Nächster Tüv ist fällig im September 17. Sollte ich den Tüv jetzt machen lassen, oder reicht es wenn wir ihn stilllegen lassen?

    LG
    Nadda
     
  13. rwbielstein

    rwbielstein Mitglied

    Reg. seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Wiehl, Deutschland
    Rufname:
    Ruprecht
    Traktor/en:
    Zetor 2011
    Hallo Nadda,

    ich würde ihn auf jeden Fall über den TÜV bringen. Mit TÜV ist er sicher deutlich besser zu verkaufen als ohne. Und falls (was ich nicht für sehr wahrscheinlich halte) sich beim TÜV herausstellen sollte, daß irgendetwas Größeres im Argen ist, was man nicht noch selber machen kann oder will, hat man das vom TÜV schriftlich und handelt sich keinen Ärger mit dem Käufer ein. Mehr als der TÜV gesehen hat, kann man sicher von keinem Laien an Kenntnis erwarten, falls es später Ärger wegen versteckter Mängel oder so gibt...

    Ob man den Trecker dann abmeldet oder nicht, kann man dann immer noch entscheiden. Angemeldet ist er halt beweglicher. Wiederzulassung mit TÜV ist wesentlich stressfreier als ohne und deshalb durchaus ein Verkaufsargument.

    Was den Preis angeht: da wo ich wohne, sind Trecker so bis 50PS völlig unabhängig vom Alter ausgesprochen wertstabil, da es in dem Leistungsbereich kaum neue Schlepper, aber eine große Zahl von Pferdeleuten und Holzmachern gibt, die mit den großen Dingern nichts anfangen können und auch nicht unbedingt so ein modernes Superteil brauchen. (Ich spreche aus Erfahrung, ich habe lange nach etwas Passendem gesucht...)
    Ich würde mich nicht im Preis drücken lassen, die Vorstellung von Joachim und "Dalton" halte ich für realistisch. Fahrbereit mit TÜV auf jeden Fall, da wäre evtl. sogar noch Luft.
    Das soll nicht heißen, daß die Vorstellungen von Heiko so abwegig sind. Es gibt durchaus ein Preisgefälle in Deutschland, ganz grob gesagt nach Norden und Osten gehen die Preise runter. Wenn ich jetzt im Norden sitze, das lokale Preisgefüge im Kopf habe und mir Preise im Westen oder Süden ansehe und meinen Aufwand dazurechne, den ich hätte, wenn ich mir so ein Teil aus den teuren Regionen holte, kommt man schnell zu so einer Einschätzung.

    Ich würde mir übrigens keinen Trecker kaufen, der (ernsthaft) im Ackerbau gelaufen ist (Das trifft im Flachland halt wesentlich häufiger zu als in den Mittelgebirgsregionen). Den Fehler hat ein Bekannter mal gemacht. So ein (unter Last) heulendes Getriebe habe ich vorher nicht gekannt. Insofern sind Trecker "in unserem Alter", die nur so ein bisschen hin- und hergefahren wurden, echte Ringeltauben.

    Das Wasserfass könnte sogar mich reizen, Monheim ist für mich nicht so furchtbar weit. Ansonsten: Ebay Kleinanzeigen kostet nichts und scheint mir eine geeignete Plattform für das genannte Klientel zu sein.

    HTH
    Gruß
    Ruprecht
     
  14. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Hi Ruprecht,

    vielen Dank, bin ich glatt wieder schlauer.

    Monheim in Bayern - leider doch ganz schön weit weg von dir ;-)

    Kann sein, das mein Vater früher tatsächlich mal einen Kleeacker mit dem Zetor bearbeitet hat. Müsste ich ihn glatt mal fragen,
    als ich klein war hatten wir noch einen unserer Äcker selbst bewirtschaftet und ich hab noch einen Kleeacker im Kopf.
    Aber selbst wenn, dann war das auch nicht viel und vor allem nur ein kurzer Zeitraum. Typisch kleiner Bauernhof halt.

    Der Bauer der den Traktor zuerst hatte, war auch so ein Kleinlandwirt. Und bei dem war das der Zweittraktor,
    soweit bin ich schon mal mit der Geschichtsforschung.

    LG
    Nadda
     
  15. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.081
    Zustimmungen:
    2.591
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Das kann man so pauschal aber nicht stehen lassen, denn auch im "Gebirge" wird ein Getriebe weiß Gott nicht wenig belastet und erst die Kupplung... Und was unsere Zetor angeht, so ist da meine Erfahrung eher die, dass viel rum stehen schädlicher sind als vernünftiger Arbeitseinsatz. Man muss nur mal im Forum suchen: festgeklebte Kupplung, Standschaden an den Bremsen usw. ;)
    Daher sollte man das meiner Meinung nach vielleicht doch etwas differenzierter betrachten, statt Traktoren pauschal nach Herkunft in Schubladen zu stecken. :)

    Auch hier frage ich mich ein wenig, wie du das genau meinst? Gerade im Bereich unter 50 PS gibt es noch Vielfalt bei den Traktoren bzw. deren Herstellern. Oder zählen Ursus, Branson, Kubota, Iseki, John Deere usw., nicht? Denn auch die bauen kleine einfach Traktoren im genannten PS-Bereich. Zetor leider nicht mehr, das ist dann wohl war - leider.

    @HH114
    Heiko, des is ja der Punkt - es ist für dich nicht interessant. Aber auch ich hab schon bei Zeiten gelernt, das meine Preisvorstellungen nicht der Nabel der Welt sein müssen. Wenn selbst 3.600 Euro für einen 45PS Traktor zu viel sind, dann frag ich mich nu aber wirklich, wie viel er kosten dürfte bei dir (gern auch per PN). :denk2:

    Beim hier gezeigten Traktor wissen wir doch noch viel zu wenig um einen echten Preis-Tipp abgeben zu können. Der Mähbalken ist gerade bei so kleinen Traktoren oft ein Plus, ebenso wie ein Frontlader da diese kleinen alten Maschinen eben gern noch im Hobby als Haus und Hof Traktor genutzt werden, zumal die Ersatzteilsituation beim Zetor günstiger ausfällt als beim IHC vergleichbarem Alters. Und das ohne den den IHC schlecht reden zu wollen, ich hab unseren 956 XLA sehr gemocht, auch die späteren 856XLA und 1455XLA. :)



    Davon mal ab, geht man ja nicht mit den niedrigsten Preisvorstellungen als Verkäufer ins Rennen um einen Käufer. :D ;)
     
  16. oldtimerfreund

    oldtimerfreund Admin Mitarbeiter

    Reg. seit:
    15.08.2012
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    135
    Ort:
    deutschland 04435
    Rufname:
    Christian
    Traktor/en:
    Zetor Pate von Joachim
    @Nadda
    wenn er verkauft werden soll, schön sauber machen und ordentliche Bilder knipsen, am besten wie empfohlen mit neuer HU.

    Wenn ich solche Aussagen höre, dann geht mir mit Verlaub der Hut hoch, das ist genau die selbe Masche als ich vor zwei Jahren meinen Trabant zum Verkauf inseriert hatte.
    Viele Gegenpreisvorschläge waren jenseits von gut und böse, das wohl schlechteste Geschäft was ich hätte machen können, wäre eine Tausch gegen ein neues Smartphone:bibber
    Ich habe ein halbes Jahr gewartet, dann war wirklich jemand bereit den von mir angestrebten Preis zu zahlen.
    Das Geschäft ist zwar am Ende geplatzt, da ich es doch nicht fertig gebracht habe das Familienerbstück zu verkaufen, nun bin ich froh darüber das es so gekommen ist denn somit können meine beiden Jungs auch mit zu Oldtimerveranstaltungen fahren.
    Soll für dich heißen lass dich auf keinen Fall unter Druck setzten wegen des Verkaufpreises, es gibt genug Dummschwätzer die nur auf ein schnelles Geschäft aus sind.
    Ein Limit mußt du dir setzten unter den er auf keinen Fall weggehen soll, so bleibt dir etwas Verhandlungsspielraum, eines Tages wird sich jemand finden mit dem du in Sachen Preis /Leistung übereinkommst.
     
    Joachim gefällt das.
  17. Napi

    Napi Mitglied

    Reg. seit:
    1.01.2016
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    16269 Wriezen
    Rufname:
    Peter
    Traktor/en:
    2x Zetor 5211
    1x UTB 302 DTCE - IF
  18. HH114

    HH114 Mitglied

    Reg. seit:
    30.10.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    21514 Büchen
    Rufname:
    Heiko
    Traktor/en:
    IHC 423
    Dieser wird schon seit 4 Jahren angeboten
     
  19. Nadda

    Nadda Mitglied

    Reg. seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Monheim, Deutschland
    Rufname:
    Renate
    Traktor/en:
    4712
    Guten Morgen,

    werde mal ans putzen gehen und dann die Woche Fotos machen und ihn einstellen. Würde jetzt mal mit 3800€ als Verhandlungsbasis anfangen.
    Wenn jemand schnell genug ist kann er dann auch gerne mit zum TÜV und sich das gleich anschauen. Denke das ist, wenn man so ein Fahrzeug
    kauft, ganz praktisch. Und dann warten wir ab ob sich was tut. Verhandlungsbasis ist ja dazu da das man einen Wert hat an dem man anfangen kann
    zu handeln. Hoffe es findet sich dann jemand.

    LG
    Nadda
     
  20. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.081
    Zustimmungen:
    2.591
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Setz ihn höher an - du bekommst so oder so Angebote a la "Was ist letzter Preis?" oder "Ich geb dir 1000 dafür" - will sagen, runter gehts immer, nur eben rauf nicht. Je nach dem wie er sauber und gut fotografiert ausschaut tät ich den bei 4.100 oder 4.200 ansetzen. Wie gesagt, runter gehts immer. ;)
     
    oldtimerfreund gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor 4712 keine Forum Datum
Frage Zetor 4712 Öl im Differential? Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 25.02.2017
Frage Zetor 4712 - Bremsen-Ärger ! Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 23.12.2016
Frage Problem bei Bremsanlage am Zetor 4712 Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 30.10.2016
Hallo Ich möchte mich auch gleich mal vorstellen. (Zetor 4712) Meine Traktor Vorstellung 4.09.2016
Frage Zetor 4712 Ölwanne undicht und verzogen Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 30.08.2016

Diese Seite empfehlen