1. Zetor-Forum Fotowettbewerbe 2020

Bericht Zetor 5011 reparieren - Motor, Bremse, Hydraulik, Elektrik und mehr

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Joachim, 31.07.2012.

Stichworte:
Die Seite wird geladen...
  1. Dettl

    Detlev Dettl 50 Super Auskenner

    Reg. seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Penig
    Name:
    Detlev
    Traktor/en:
    2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
    Oh..., ja..., doch! :like Durch händiges zurück Blättern gab ich bei Seite 26 auf.
    Mit der Foren- Suche dann gleich ab Seite 16 fündig.
    Das Schneiden und Zusammenführen von Themen finde ich nur bei arger "Entgleisung" richtig.
    Das Blink-Thema so, ist von Napi und mir gegessen. Er weiß, daß auch ich mich damit ausgiebig beschäftigt habe.:like
     
  2. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Bitte nicht falsch verstehen - ich will das Blinkthema gewiss nicht abwürgen, aber es ging zuletzt um Dinge, die konkret mit der Blinkanlage in meinem 5011 nichts mehr zu tun hatten. Und das Thema hier ist nun mal das zu meinem 5011er. Ein extra Thema zum Sachgebiet "Blink-/Warnblinkanlage" wäre ja nicht verkehrt gewesen... :)

    Gerade die Thematisierung und Unterteilung nach Sachgebieten ist einer der letzten Vorteile von Foren gegenüber Facebook-Gruppen und WhatsApp-Gruppen. Daher hab wir (Frieda und ich) da schon bisl ein Auge drauf. Übrigens findest du oberhalb des obersten und unterhalb des untersten Beitrages in meinem Thema die "Lesezeichen", damit hab ich in der Vergangenheit schon so einige Sprungmarken gesetzt um zu bestimmten Themen in diesem recht großen Thema schnell Zugriff zu haben. Probier das doch mal aus. :like
     
  3. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Wird Zeit für paar Bilder... :)

    20170514_144407.jpg 20170514_144331.jpg
    und keine Panik, keine Rapspflanze wurde dafür geknickt. ;)
     
    frieda und Andreas Adel gefällt das.
  4. werne

    Werner werne Mitglied

    Reg. seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    04435Schkeuditz
    Name:
    Werner
    Traktor/en:
    zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
    Ein schönes Rapsfeld. :like
     
    frieda gefällt das.
  5. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Na und der Trecker erst... :p :D ;)
     
  6. Zetor 8011

    Zetor 8011 Mitglied

    Reg. seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    20
    Schöne Fotos, die machen Mut denn ganz so schlimm sieht es bei mir nicht aus. Obwohl auch ziemlich runtergerockt.
     
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
  8. Dave

    _ Dave Mitglied

    Reg. seit:
    6.04.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Australien
    Name:
    _
    Traktor/en:
    Zetor 3511
    Wo bezieht ihr denn Ersatztiele. Bei untenstehender Adress bekommt man guenstig Ersatzteile, Getriebeteile wie Zahnraeder gibt es aber kaum?
    Gruss,
    Dave
     
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Seit Mai 2017 bezieh ich die Ersatzteile von mir selber, so zu sagen... ;) >>> www.eth-weisse.de :lala ;)

    Es gibt was es gibt, die meisten Händler könnten eigentlich alles beschaffbare beschaffen, aber jeder hat halt so seine Firmen-Philosophie und so bekommt man beim einen Teile mit Ursprung außerhalb Tschechiens und beim anderen soweit möglich original Zetor und/oder CZ Teile.
    Das man für über 50 Jahre alte Traktoren nicht mehr jedes Teil neu bekommen kann, zumal zu extrem guten Preisen, dass sollte aber auch einleuchten. Und solange es stets "billig" sein muss, wird auch niemand qualitativ brauchbare Teile neu nachproduzieren, denn auch das will bezahlt sein. Ist doch bei anderen Oldtimern nicht anders.

    Wenn du mir sagst, welches Zahnrad konkret und für welchen Typ kann ich gern mal nachsehen, ob wir es noch beschaffen können. :)
     
  10. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Herbstspaziergang mit Zetor 5011

    ETH-Weisse_Zetor_5011_H1.jpg
    ... ja, ok - die Landschaft bei mir vor der Haustüre gibt manchmal nicht so viel her. Dafür kommt so ein Zetor um so besser auf dem Foto. :D ;)
     
    Joern und Toni5011 gefällt das.
  11. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hallo,
    und schöner Mist. Am 5011 suppt es aus der Bremswelle, die durchs Getriebe geht und wo auch die Getriebebremse als Hohlwelle mit bei ist.

    Dachte, machste die Hebel auf der linken Seite ab, O-Ringe neu und den Wedi - aber Pustekuchen, der erste Hebel (Handbremsumlenkhebel) sitzt bombenfest. Also müssen wir nun das Große Programm fahren: Kabinenboden ausbauen, Getriebedeckel runter, Getriebebremse ausbauen, alles neu abdichten und wieder zusammen. Wer schon mal die Getriebebremse raus hatte, weiß was das für ein Vergnügen ist. :(

    Na nützt aber nichts, muss gemacht werden.
    20181209_164016.jpg 20181209_164028.jpg

    Hier mal ein altes Foto, wo ich markiert hab, wo ich ran muss:
    Getriebebremswelle_ausbau_02b.jpg

    Und hier noch mal schematisch:
    Unbenannt.jpg
    Quelle: Zetor Ersatzteilkatalog
    Grün = Problembauteile
    Blau = Dichtungen
     
  12. 3011Major

    Tony 3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    847
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Name:
    Tony
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Musste bei meinem gleich alles komplett machen, also incl. Welle und Pedale.:lala

    Ging aber relativ einfach weil keine Getriebebremse und Kabine dran ist.:)
     
  13. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ja, beim 5011 ist das n bisl was aufwendiger...

    Gummimatten raus, dann den 4-teiligen Boden ausbauen
    20181215_164529.jpg

    Um dann Baufreiheit zu haben den Schalthebeldom zu demontieren und danach dann den Getriebedeckel abzunehmen.
    20181215_174444.jpg

    Muss sagen, insgesamt macht das nicht so richtig Spaß. ;)
     
  14. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Auch hier ging es weiter...

    20181216_190841.jpg 20181216_192245.jpg

    Und sas alles nur wegen dem markiertem Sicheeheitsstecker auf der Brenswelle... ;)
    20181216_191603.jpg
     
  15. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Heute kam nun die Bremswelle raus um der Ursache für die Undichtigkeit auf den Grund zu gehen. Ich denke die Bilder sagen schon alles...

    Erstmal den Sicherungsdrahtbügel von der Bremswelle fummeln
    20181217_182800.jpg

    Dann die Bremswelle heraus ziehen und gleichzeitig einen Platzhalter (Elektroinstallationsrohr) einschieben, um die Getriebebremse zu sichern.
    20181217_184436.jpg

    Und dann Schadensforschung
    20181217_190545.jpg 20181217_184611.jpg
    Hier sitzen 2 O-Ringe, die für das Leck verantwortlich sind, die Wellendichtringe waren noch i.O..

    Und da haben wir nun den Salat:
    20181217_190427.jpg 20181217_191031.jpg

    Die O-Ringe sind die Standard-Ringe (21x25 NBR) und fertig mit der Welt (nach nur 5 Jahren!) weil nicht mehr richtig elastisch und dadurch dauerhaft gedrückt/verformt und undicht geworden. Ich denke man sieht, das die praktisch keine Spannkraft mehr haben und reif für die Tonne sind.

    Wir bauen nun gescheite Übermaß-O-Ringe ein und sicherheitshalber auch gleich neue bessere Wellendichtringe mit zus. Staublippe.

    Falls wer nun auch neu abdichten mag, wir haben die originalen 21x25 Oringe und auch die passenden Übermaß-O-Ringe am Lager. Sind ja nur Cent-Artikel aber können einem einiges an Schrauberei bescheren. Die welche drin waren hatte ich damals von meiner ersten Ersatzteilquelle, offensichtlich nicht die beste Qualität, denn so mieß darf auch NBR nicht sein.
     
  16. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Uns ist n bisl Zubehör für den Sommer zugelaufen:
    upload_2019-2-17_20-46-18.png
    Kaum noch zu bekommen und wenn dann nicht komplett - ein Komplett-Satz für die große Sonnenblende, die ähnlich wie im Bus über fast die ganze Breite der Frontscheibe geht. :)

    Auch eine kleine Komfortverbesserung (und zumindest auch original Zetor):
    upload_2019-2-17_20-51-42.png
    Wischerschalter mit Intervalstufe (die Elektronik dafür ist in dem halb durchsichtigen Plastikgehäuse versteckt). Nicht ganz billig, aber nützlich. :like
    Wenn daran jemand Interesse hat - schreibt mich an, da wo der her kommt, gibts noch mehr davon. :D ;)

    Nach den ersten Probeeinsätzen zeigt sich unser 5011 nun auch wieder dicht. Die Bremswellen Reparatur war also erfolgreich. :like
     
  17. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Mal wieder was neues vom 5011...

    Mich hat schon ewig und drei Tage der nervöse Zeiger der Tankanzeige genervt. Im fahren kann man kaum was ablesen und im Stand nur, wenn der Diesel sich im Tank beruhigt hat. Nervig.

    Also hab ich mal gesucht, was man machen könnte. Erste Idee war den Zeigerausschlag elektronisch zu beruhigen. Es gab da sogar mal was fertiges für die alten VW Busse, aber aktuell gibts da nichts am Markt.
    Daher viel die Wahl nun auf einen passenden Tauchrohrgeber von VDO.

    Vorteil:
    Systembeding misst er nur den Dieselstand im Tauchrohr. Dieses ist nur mittels sehr kleiner Löcher mit dem Tank verbunden. Dadurch erfolgt der Dieselaustausch mit dem Diesel im Tank nur sehr gebremst so dass schwappender Diesel praktisch keinen Einfluss mehr auf den Schwimmer im Tauchrohr hat. Grandios! :D

    Nachteil:
    Das für die Zetor Tankgeber (Schwimmertankgeber) vorhandene Instrument funktioniert nicht mit den Tauchrohrgebern, denn es zeigt leer statt voll und umgekehrt. Man benötigt also zusätzlich ein neues Tauchrohrgeber geeignetes Instrument. Optisch kein Problem, da VDO eine schöne Serie von Instrumenten hat die sehr gut zu den anderen Zetor Instrumenten passen.
    Und dann wäre da noch der Preis - bei Ebay aktuell 67,90 € für einen Tauchrohrgeber für den 45L Tank (für einen größeren Tank sind passende Geber kaum teurer) und dazu 38,90 für das Rundinstrument. also über 100 Euro der Spaß.

    Der Umbau:
    Denkbar unspektakulär - alten Schwimmergeber raus, neuen Tauchrohrgeber rein - fertig. Was am alten Geber Masse war bleibt auch Masse und was "M" war kommt an den Signalanschluss des neuen Gebers. Das wars auch schon. Der "W" Anschluss (Warnlampe) ist an den meisten Tauchrohrgebern nicht vorhanden. Will man unbedingt weiterhin die Tankwarnleuchte, dann müsste man ein noch etwas teureres Instrument von VDO mit Warnlampe kaufen und zusätzlich den auch noch mal rund 100 Euro teuren "Warnkontakteinsteller" von VDO. Das war es mir nicht wert, zumal die Anzeige ja nun stehts sauber anzeigt ohne Zeigerflattern. Vielleicht lass ich mir dazu mal noch ne kleine Zusatzschaltung einfallen um die vorhandene Warnlampe im Mehrfach instrument zu nutzen.

    Fazit:
    Teuer, aber für mich pers. jeden Cent wert. Wenn ich eine Tankanzeige habe, dann soll die auch gescheit anzeigen und einen nicht nur raten lassen. :D ;)
     
    Rico gefällt das.
  18. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Unser 5011 hat sich am WE mal wieder auf einer Messe herum gedrückt, genau gesagt auf der Leipziger Messe zur Oldtema Leipzig.
    upload_2019-5-20_14-5-52.png
    Das Foto entstand Sonntag früh, bevor sich die Tore für Besucher wieder öffneten. Fotos mit Menschen drauf, sind heutzutage ja leider problematisch (Datenschutz)... :rolleyes:

    Hier konnte er sich als Plakat und Beamer-Träger bewähren und fand auch noch reichlich Anhänger. Image Pflege muss halt auch mal sein... :) ;)

    Randnotiz:
    Die neu abgedichteten Portale - gleiches Verfahren wie vor 5 Jahren, also Dichtmasse + Papierdichtung + Dichtmasse nur mit besserer Papierdichtung als damals scheint nun erfolgreich gewesen zu sein. Fein, eine Baustelle weniger. :)

    upload_2019-5-20_14-14-0.png upload_2019-5-20_14-10-20.png upload_2019-5-20_14-11-10.png
    Die Dichtmasse hatte gedichtet, aber die Papierdichtung hatte durchgelassen...

    Ablösen der Dichtmasse (Dirko HT rot von ELRING) geht übrigens am besten mit Bremsenreiniger. Einfach einsprühen und schon kräuselt sich die Silikondichtmasse und man kann sie ganz leicht mit einer scharfen Spachtel oder einem Dichtungsschaber entfernen. Dann noch mal einsprühen und mit einem weichen lappen letzte Reste abwischen...

    upload_2019-5-20_14-15-20.png upload_2019-5-20_14-13-18.png upload_2019-5-20_14-14-30.png

    Also Augen auf, beim Dichtungskauf. :D ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2019
  19. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Das eine Portal hat wieder minimal das schwitzen angefangen - ich dreh noch durch. Naja, habs nun noch mal nachgezogen und werds beobachten. ggf müssen wir da noch mal ran. Also noch mal, noch mal. :hangover:argh

    Dafür war heut Abend mal wieder Zeit für nen netten Sonnenuntergang zu zweit...
    upload_2019-6-1_22-46-36.png

    Fragt sich nur, wer künftig den 3. Zetor fahren soll ... :D ;)
     
  20. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.399
    Zustimmungen:
    3.723
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Da rum stehen ja nix für echte Traktoren ist, muss jeder auch mal ran... :D ;)

    Heu_10.jpg Heu_30.jpg
    Zetor 9540 mit Case IH Rundballenpresse, Zetor 5011 mit Frontlader, Zetor 5211 vorm HW 80 (14 Ballen) und Famulus mit 2x HK 3 am Haken
     
    Frank.S. und Rico gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor 5011 reparieren Forum Datum
Kupplungszylinder Zetor 5011 reparieren Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 25.04.2014
Zetor 5011 - Getriebe reparieren Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 24.01.2014
Bericht Mulcher GEO GFGC 175 mit Hammerschlegeln am Zetor 5011 Anbau- und Anhängegeräte / Zubehör 10.07.2019
Frage Zetor 5011 - Heckkraftheber senkt sich nicht Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 19.05.2019
Hallo Vorstellung meinerseits - Zetor 5011 Meine Traktor Vorstellung 7.04.2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden