Frage Zetor 5245 Überdruck im Hinterachsportal

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7340 Major (UR1)" wurde erstellt von motocrossbohrer, 21.08.2016.

  1. motocrossbohrer

    motocrossbohrer Mitglied

    Reg. seit:
    6.11.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    94227 Zwiesel
    Traktor/en:
    Zetor 5245
    Hallo zusammen, habe gestern alle meine Flüssigkeitstände am Zetor 5245 kontrolliert dabei habe ich festgestellt das am Hinterachsportal beim öffnen der Kontrollschraube eine überdruck entweicht ist. Technisch gesehen ist das wahrscheinlich normal, da sich das Öl im Fahrbetrieb erwärmt und in einem geschlossenen Raum sich ein überdruck bildet,da aber der Zetor 2 Tage nicht bewegt wurde und trotzdem noch überdruck vorhanden war, stelle ich diese Frage.
    Grüße Tom
     
  2. manne63

    manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Rufname:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Wenn die Schraube das letzte Mal bei niedrigen Temperaturen offen war ist das schon möglich. Öffne mal einen Kanister der seit dem Winter geschlossen war, du merkst sofort ob er dicht schließt.
     
  3. 3011Major

    3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    771
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Hallo Tom,
    das Thema hatte ich auch schon mal eingebracht.:lala

    Gelöst ist es bei mir allerdings noch nicht.:hehe
     
  4. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.078
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Ja doch schon.

    Wenn ihr Überdruck drauf habt, dann freut euch - die Portale sind also noch dicht. :D ;) Würde meine ja spaßenshalber auch mal öffenen - aber das geht immo nicht wegen dem Knie. :lala
     
  5. frieda

    frieda Moderator Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    698
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Rufname:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    ...und dann platzt bestimmt Farbe ab von der Ablaßschraube. Das geht nun wirklich nicht! :D
     
    leimarlene gefällt das.
  6. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.078
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Nö, das nicht. Aber mein Knie könnte platzen, nur stört das dann wieder keinen... :p ;)
     
  7. motocrossbohrer

    motocrossbohrer Mitglied

    Reg. seit:
    6.11.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    94227 Zwiesel
    Traktor/en:
    Zetor 5245
    Danke für die schnelle Antworten, ich schließe daraus das somit alles in Ordnung ist und zum Getriebe alle Dichtung ihr Aufgabe ordnungsgemäß erfüllen:like
     
  8. manne63

    manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Rufname:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    So eine Ölsauerei passiert dir bestimmt nicht gleich wieder. Sehr sehr unangenehm vor allem wenn es richtig altes veschlissenes Achsöl ist welches schon nach altem Fisch riecht:grumpy. Ich kenne es auch:), aber von Achsen in die Hydraulikkomponenten Öl hineingedrückt haben. Immer erst die Kontrollschraube auf, man muß sie ja sowieso öffnen.
    Aber naja im Eifer des Gefechts...
     
    leimarlene und Joachim gefällt das.
  9. 3011Major

    3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    771
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Bisher habe ich beim Ölwechsel vom Endantrieb nicht zwingend erst mal die Kontrollschraube geöffnet. Wer rechnet denn mit so was.:schreck
    Das der Druck so i.O. sehe ich skeptisch, bei meinem waren nämlich beide Portale undicht.
    Möglicherweise wegen dem Druck über all die Jahre hinweg.:lala
     
  10. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.078
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Dann hilft nur noch, öfter Öl wechseln. :D ;)
     
    leimarlene gefällt das.
  11. 3011Major

    3011Major Mitglied

    Reg. seit:
    4.06.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    771
    Ort:
    Oberbayern / Altötting
    Traktor/en:
    Zetor3011
    MF 165
    Deutz D30
    Du meinst sicher den Druck vor jeder Fahrt rauslassen oder:rofl:
     
  12. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.078
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Ok, du hast mich. Ich Schrauben meine morgen an der Entlüftung mal auf und lasse Video laufen. :)
     
  13. motocrossbohrer

    motocrossbohrer Mitglied

    Reg. seit:
    6.11.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    94227 Zwiesel
    Traktor/en:
    Zetor 5245
    Hallo habe mal überlegt, wäre eine option Entlüfterschrauben zu montieren, stellt sich nur die Frage wo man sowas in der Grüße bekommt?
    Grüße Tom
     
  14. ralle89

    ralle89 Zetor Auskenner

    Reg. seit:
    15.12.2013
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    17111, Beggerow, Deutschland
    Rufname:
    Ralle
    Traktor/en:
    Zetor 5211, MTS 52
    Bei mir war auch Überdruck auf einer Seite und die Felge wurde schon vollgeschmaddert, weils rausdrückt.
     
  15. Dettl

    Dettl 50 Super Auskenner

    Reg. seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Penig
    Rufname:
    Detlev
    Traktor/en:
    2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
    Macht´s doch mal umgekehrt. Das gesamte System ordentlich heiß fahren, den Überdruck, der durch die Hitze entstanden ist, durch Öffnen der Kontrollschrauben ablassen, schließen und eigentlich sollte nach Abkühlen dann ein Unterdruck entstehen, der bei dichtem Getrieben dann noch förderlich ist. (Öl wird zurückgehalten!)
    Auch bei Neuerem, (hier bei mir arbeitsmäßig an Planetengetrieben Vorderachse John Deere) wird solches Vorgehen von Servicetechnikern empfohlen. ;)
     
    ralle89 gefällt das.
  16. motocrossbohrer

    motocrossbohrer Mitglied

    Reg. seit:
    6.11.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    94227 Zwiesel
    Traktor/en:
    Zetor 5245
    Hi Dettl, da wäre eine kostengünstige und einfache Lösung.:like
    Grüße
     
  17. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.078
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Wo sollen die den rein? In die Kontrollbohrung? Aber da wird dann auch Öl durch sabbern. ;) Wenn dann doch besser oberhalb seitlich, vielleicht ein neues Loch bohren und einen kleinen Entlüfter einschrauben. Oder doch lieber oben drauf?

    Funktioniert das wirklich? Ich meine wir haben ja nur Standard WeDi verbaut, deren Lippen sich bei Druck von innen eher noch auf die Welle pressen und besser dichten. Wenn ich jetzt Unterdruck habe (ja, ok, so richtig viel wird das nicht sein) dann lauf ich doch auch Gefahr das Wasser und Schmutz leichter eindringen können. Oder mach ich mir da nur wieder zu viel Gedanken? :denk2:

    Ich dreh meine heute mal raus - ich hatte damals bei 3°C den Ölwechsel gemacht, müsste ja jetzt im Sommer schon Überdruck drauf sein - dicht ist er bisher. :)
     
  18. motocrossbohrer

    motocrossbohrer Mitglied

    Reg. seit:
    6.11.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    94227 Zwiesel
    Traktor/en:
    Zetor 5245
    Hallo Joachim ich werde den hinteren Deckel vom Portal abmachen und dann am höchsten Punkt des Deckels eine Bohrung machen und dort die Entlüfterschraube einsetzen.
    Grüße Tom
     
  19. Joachim

    Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    10.078
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Wiedemar
    Rufname:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    ... in den "Ölstrom" bei Vorwärtsfahrt? Meinst du nicht das das große Zahnrad dort beständig Öl hin fördert? :denk2:
    Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - zetor_5011_portalachse_dichten_01.jpg Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - zetor_5011_portalachse_dichten_02.jpg Zetor-Forum.de - von und für Traktor Fans - zetor_5011_portalachse_dichten_03.jpg

    Dann vielleicht lieber in den Deckel wo man das Schrägrollenlager nachstellen kann? Hmm...
     
  20. manne63

    manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Rufname:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Ich würde gar nichts machen. Es war doch dicht. Und das die Portale besonders gern undicht sind kann man auch nicht sagen. Ob es dann dicht ist weiß man hinterher. Einbaulage und Einbauort werden mit einem Experiment ermittelt. Um was zu verbessern? Das "Benehmen" beim Ölwechsel?

    Also wer gern was schrauben möchte kann zu mir kommen.:)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor 5245 Überdruck Forum Datum
Frage Zetor 5245 - Lenkspiel einstellen? Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 10.09.2017
Hallo Hallo sagen! Zetor 5245 Meine Traktor Vorstellung 8.07.2017
Frage Zetor 5245 Bj 1989 Bremsanlage überholen Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 23.06.2017
Frage Mechanik der Allradbetätigung (Zetor 5245) Zetor allgemein 12.05.2017
VEBEG Versteigerung Zetor 5245 wird versteigert Zetor 2011 - 7340 Major (UR1) 27.04.2017

Diese Seite empfehlen