1. Jetzt Fotos im Fotowettbewerb bewerten!

Frage Zetor 6045 läuft heiß

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Jan Maierhofer, 12.08.2019.

  1. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Hallo Zetor Freunde,

    Ich bin mir nicht sicher ob mein Zetor 6045 etwas zu heiß läuft.
    Die Kühlmitteltemperatur liegt so etwa zwischen 93 und 99°. Sie bewegt sich auch nicht wirklich drüber. Jedoch kommt der Motor auch schon bei wenig Last also leerem auf der Straße fahren in diesen Bereich.

    Hört sich das für die erfahrenen Zetor Kollegen nach einem Problem an?

    Lg, Jan
     
    Joachim gefällt das.
  2. frieda

    Michael frieda Zetor Experte Mitarbeiter

    Reg. seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    842
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Ostsachsen, 01877
    Name:
    Michael
    Traktor/en:
    5211
    Hallo Jan,

    wie hast du die Temperatur gemessen? Am Thermometer im Armaturenbrett oder direkt die Kühlmitteltemperatur? Ausreichend richtige Kühlflüssigkeit ist drauf?

    Wie sieht der Kühler aus? Verschmutzt? Arbeitet das Thermostat richtig? (https://www.zetor-forum.de/forum/re...thermostat-und-deren-pflege-und-reparatur.35/)

    Hier gab es mal einen 7745 der nicht auf Temperatur kam. In den Beiträgen ist viel Input zum Thermostat. Vielleicht hilft dir das schon weiter. https://www.zetor-forum.de/forum/themen/traktor-immer-kalt-motor-kuehlung-thermostat-wahler-calorstat-noname.4174/ Detail Temperaturen: https://www.zetor-forum.de/forum/th...ahler-calorstat-noname.4174/page-8#post-29952

    Wenn nicht, frag einfach weiter. Es gibt sicher eine Lösung!
     
    manne63 und Joachim gefällt das.
  3. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    @Jan Maierhofer
    Willkommen im Club, Jan. Den selben Effekt hatte ich vorgestern beim schleppen für einen Kumpel auch. Auch kam meiner von den knapp 100°C auch schlecht wieder runter. Hab ihn dann mal ausgemacht, der Kühler war nicht wesentlich verschmutzt und abkühlen lassen. Danach gings erstmal normal weiter (ca. 80°C beim schleppen bei 30°C Außentemperatur). Da ich meinen Motor eh komplett machen werde, werd ich dem später auch mal auf dem Grund gehen.

    - Riemen ist straff (also kein Schlupf an der Pumpe)
    - Kühler zu 95% sauber und innen durchläufig (3/4" Wasserschlauch oben rein, läuft problemlos durch den Kühler ab)
    - 2014 hatte ich ja Motor und Kühlsystem gespühlt und neu gemacht.

    Ich hör hier also mal gespannt zu. :)
     
  4. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Hallo, danke für die rasche Rückmeldung!

    Nein laut Armarturenbrett.
    Ich meine das Kühlmittel dampft auch nicht wirklich bei den knapp 100°.
    Aber vom warm werden her schaut es aus als würde das Thermostat funktionieren.

    Kühlmittel ist genug drinnen. Und den Kühler hab ich auch schon ausgeblasen. Die Kühlmittelpumpe läuft auch also ich weiß nicht ob es ein Problem ist oder nicht.

    Lg, Jan
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 12.08.2019 ---
    Servus Joachim.

    Also nicht normal oder?
    Weil dein Problem hört sich eigendlich komplett gleich an!

    Lg
     
  5. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Normalerweise ... kann das intakte Kühlsystem bis 0,3 oder 0,4 bar Überdruck aufbauen. Dadurch kann das Wasser bis 102°C laut Anzeige werden und noch im Motor bleiben. Gehts auf 103 und höher schauts gleich mal wie Mini-Fokuschima unter der Motorhaube aus. :D ;)

    Dann kommts spontan durch den Kühlerdeckel in den Überlaufschlauch. Hatte das Erlebnis erst dieses Frühjahr beim schleppen, weil ich Hirni die Kühlerjalousie noch im Wintermodus (hochgezogen) vergessen hatte. Da hatte es dann spontan knapp 1,5 Liter Kühlwasser raus gedrückt und gedampft. :lala

    @Jan Maierhofer
    Wir können hier nicht sehen wie es um deinen Kühler steht, die Pumpe den Motorblock. Gründe fürs überhitzen gibts mehrere die man nur nach und nach ausschließen kann.
     
  6. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Ja ich werde die nächsten Tage mal unter die Motorhaube und tiefer schauen. Witzig finde ich nur, dass es wenn ich den Kühler (heiß) aufgeschraubt hab, das Kühlmittel eigendlich fast nicht dampfte. Sprich gefühlsmäßig warn das keine 100°.
    Ja der Kühler sollte so halbwegss sauber sein. Hab ihn ausgeblasen.
    Problematisch ist nur, dass meine Kürbisernte in den nächsten Tagen ansteht und ja da brauche ich den Kerl :D

    Lg
     
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Eventuell haben Temperaturgeber und/oder -anzeige ja auch ein Problem. Vielleicht kannst die Temperatur mal mit einer Infrarot Temp.-Messpistole gegenprüfen, am besten am Wasserführenden Rohr in der Nähe des Temp.-Gebers messen. Das sollte annähernd identische Werte hervorbringen.
     
  8. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Angenommen ich würde die Temperatur im Kühler messen. Glaubst du hätte das eine Aussagekraft?
    Weil oben kommt doch eh quasie das warme Kühlmedium in den Kühler und dort könnt ich eben direkt das Kühlmittel messen.
    Lg
     
  9. Dettl

    Detlev Dettl 50 Super Auskenner

    Reg. seit:
    16.12.2012
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    735
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    Penig
    Name:
    Detlev
    Traktor/en:
    2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
    Hallo Jan!
    Ein kochender Kühler macht sich wirklich durch den Austritt heißen, weißen Wasserdampfes bemerkbar. Außerdem sprudelt das Überlaufröhrchen des Kühlers munter Wasser vor sich hin.
    Natürlich kannst Du die Kühlflüssigkeitstemperatur mittels Thermometer, bei vorsichtig geöffneten Kühlerverschluß, messen.
    Ich denke auch, das Deine Anzeige vielleicht ne Macke hat, der elektrische Geber könnte nicht mehr zuverlässige Werte an die Anzeige geben.
    Solange kein Dampf auftritt und Wasserverlußt zu spüren ist, ..."Weiterfahren und Beobachten!". ;)
     
  10. manne63

    Manfred manne63 Mitglied

    Reg. seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Belgern-Schildau
    Name:
    Manfred
    Traktor/en:
    Zetor5011
    Iseki TX1410
    Case JX90
    Infrarotthermometer sind eine einfache und bequeme Sache. Aber nach meinen Erfahrungen ist die angezeigte Temperatur auch ein bißchen abhängig von der Beschaffenheit des zu messenden Oberfläche (hell/dunkel spiegelnd/rauh).
    Die Temperaturanzeige mißt eigentlich den sich bei verschiedenen Temperaturen ändernden Widerstand des Gebers. Höhere Temp.=höherer Widerstand. Der Widerstand kann sich aber auch durch Korrosion; z.Bsp.an den Anschlüssen oder auch am Gewinde mit dem der Geber montiert ist, erhöhen. Einfach mal den Widerstand zwischen Gebergehäuse und Wasserleiste messen, nicht das er einfach keine richtige Masse hat.
    Eine einigermaßen verlässliche Temperaturanzeige ist schon wichtig.
    Vielleicht mal den Geber ausbauen, elektrisch anschliessen (Masse ist wichtig), in kochendes Wasser halten und schauen wie genau die Anzeige reagiert. Auch gleich mal bei verschiedenen Temperaturen den Widerstand messen.

    Für die "Forschung" wäre es schön, wenn jemand welcher einen neuen Geber auf Lager hat, mal den Widerstand bei verschiedenen Temperaturen misst, hier veröffentlicht:) und dann können wir vergleichen.
     
    Joachim gefällt das.
  11. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    @Dettl ja ich kenne das eh aber davon bin ich ja meilenweit enfernt. Hab den Kühler letztens bei ca.
    @Manfred ich hab ein Temperaturmessgerät mit Fühler. Da sollte das Ergebniss schon ganz in Ordnung sein.
    Ok danke für die Infos mit der Masse. Ich prüf mal nach wies da so aussieht.
    Lg und danke schonmal für die Hilfe an alle!
     
  12. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Wenn ich ein Thermometer hätte, was bis 120° reicht ... tät ichs mal machen.

    Wie ist das, wenn das Thermostat nicht öffnet. Dann bleibts beim kleinen Kühlkreislauf (nur Motorblock) und der Kühler wird fröhlich weiter gekühlt vom ungeregelten Lüfter. Sollte dann das Kühlwasser im Motorblock nicht deutlich eher die 100°C erreichen als das Kühlwasser im Kühler, was dank ungeregeltem Lüfter ja weiterhin gekühlt würde. :denk2:
    Ich mein ja nur, in dem Fall würde der Kühler doch nicht kochen, das Wasser im Motorblock aber möglicherweise schon. Deshalb hätte ich die Temperatur in dem Fall versucht so nah wie es geht am Temperaturfühler zu messen oder, ok, mit Infrarot zu schätzen. :D ;)
     
    werne gefällt das.
  13. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Ja das könnte ein Grund sein.
    Und das Wasser zykliert im Kühler über die Pumpe weiter nur es kühlt den Motor net.
    Nur wie stell ich fest obs das Thermostat ist?
    Lg
     
  14. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Der kleine Kühlkreislauf (nur Motorblock) ist der, wenn das Wasser von der Pumpe nur im Motorblock zirkuliert. = Thermostat geschlossen
    Der große Kühlkreislauf (Motorblock und Kühler) ist der, wenn das Wasser von der Pumpe durch Motorblock UND Kühler zirkuliert. = Thermostat offen

    Ich hoffe ich werde nicht erschlagen, aber ich tät genau das mit einem Infrarot Thermometer erstmal fix grob prüfen. Normal sollten bei offenem Thermostat der obere Kühler und das Wassersammlerrohr am Motor annähernd gleich warm sein. Ist das Wassersammlerrohr sehr warm, der Kühler aber deutlich kühler, ist das Thermostat nicht oder nicht genug offen.

    Man kann natürlich das Thermostat auch ausbauen, Wasser mit dem Wasserkocher heiß machen und auf das in einer größeren Tasse liegende Thermostat kippen. Dabei sollte das Thermostat sichtbar öffnen. Tut es das nicht, kann es defekt sein.
     
  15. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Ja ich denke das könnte echt das Problem sein. Ich lasse den Motor gerade warm laufen und beobachte wann sich das Thermostat öffnet. Bei offenem Kühlerdeckel sollte man ja irgendwann im Kühlwasser sehen wenn das warme Kühlwasser in den Kühler kommt (eben so verwirbelungen wenns reinrinnt) ich bin jetzt bei so 84Grad und es tut sich nix im Kühler. Denn bei 80 sollt eigendlich ja das Thermostat langsam öffnen oder?
    Und noch dazu ist der Kühler nur oben warm so ca. 50° und die Kühlrippen sind kleschkalt.
    Lg
     
  16. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Bei 80 °C solltest den Kühler schon kaum noch anfassen können. ;)
     
  17. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Ja denk ich mir auch.
    Hmm aber ich hab mich mit der Flussrichtung des Kühlmittels vertan. Ich dachte er saugt unten im Kühler an. Dabei saugt er oben an.
    Ich hab jetzt das Thermostat ausgebaut und da tut sich nix wenn ichs mit kochendem Wasser übergieße.
    Lg
     
  18. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Klarer Fall, dann ist das Thermostat wohl hin.

    Falls du ein neues brauchst, ich hab passende (orig. Borgwarner/Wahler, Erstausrüster Zetor) am Lager. ;-)
     
  19. Jan Maierhofer

    Jan Jan Maierhofer Mitglied

    Reg. seit:
    4.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    20
    Ort:
    Graz, Österreich
    Name:
    Jan
    Traktor/en:
    Zetor 6045
    Hmm ich hab gerade bei uns um die Ecke eines geholt. Hab ganz vergessen das du ja solche Sachen vertreibst :nolike
    Aber ich würde meinen Kühler auch tauschen. Was könnte denn sowas bei dir kosten?
    Lg
     
  20. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.503
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Ich schick dir nachher ein Angebot per PN, bin gerade unterwegs...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor 6045 läuft Forum Datum
Hallo Anschaffung Zetor 6045 Meine Traktor Vorstellung 4.05.2018
Frage Zetor 6341 Super - Vergleich mit Zetor 6045 Traktor Stammtisch 16.02.2015
Frage Reparatur am Getriebe Zetor 6045 - 2 Gänge gleichzeitig... Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 29.01.2015
Zetor 6045 Kupplung riecht... Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 1.02.2014
Frage Zetor 7045 Vorderachse Planetengetriebe ausbauen / Wellendichtring wechseln Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) Donnerstag um 16:04 Uhr
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden