1. Jetzt Fotos im Fotowettbewerb bewerten!

Frage Zetor 7045 Bremsproblem

Dieses Thema im Forum "Zetor 2011 - 7341 Major (UR1)" wurde erstellt von Schüde, 26.05.2019.

  1. Schüde

    Jonas Schüde Mitglied

    Reg. seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Schweiz, Aargau
    Name:
    Jonas
    Traktor/en:
    Zetor 9540, Zetor 7045,
    Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
    hallo leute. ich habe folgends Problem: bi meinem 7045 lässt sich plötzlich das linke Bremspedal nicht mehr durchtreten, (bremsen). kam plötzlich bei der fahrt.rechts kann ich normal bremsen. meine Vermutung ist das der bremszyliner hangengeblieben ist?!:nolike würde er dann aber nicht bremsen? was könnte es sonst noch sein? und wie wird der bremszylinderausgebaut? mfg
     
  2. Schüde

    Jonas Schüde Mitglied

    Reg. seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Schweiz, Aargau
    Name:
    Jonas
    Traktor/en:
    Zetor 9540, Zetor 7045,
    Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
    hallo. hat mir wirklich niemand eine Idee oder vorschlag? habe gehofft dass irgendjemand von euch auch schon einen bremszylinder ausgbaut hat?
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 27.05.2019 ---
    :like
     
  3. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.491
    Zustimmungen:
    3.776
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Na, es steht ja eigentlich schon mehrfach im Forum drin... ;) u.a. in meinem Thema zum 5011 (Signatur)

    Gründe für dein Problem kann es mehrere geben, einer wäre der Radbremszylinder, ja.

    Um den zu ersetzen musst du beim 7045 (welche Kabine bzw. ob überhaupt hast du denn drauf? da geizt du auch n bisl mit Infos) mit Kabine diese hinten etwas anheben, aber aufpassen as es am Amaturenbrett nicht zum Bruch kommt dabei.
    Dann das Portal abbauen (Hubwagen oder Werkstattkran) und wenn das ab ist, kommst du an alle Bremsen relevanten Teile ran. Im Grunde kein Akt, aber als Anfänger wirst dafür wohl besser ein WE einplanen.
    Wenn man das Portal abbaut, sollte man den Wellendichtring der Abtriebswelle auf jeden Fall mit wechseln, da dieser bei der Demontage und Montage leidet.

    Die nötigen Ersatzteile hätte ich am Lager, wenn du was brauchst.


    Neben dem RBZ kann es auch noch ein mechanisches Problem geben, der Druckausgleicher kann defekt sein oder aber auch der linke Hauptbremszylinder. Um diesen auszuschließen könnte man die Leitung dieses Zylinders unten vorm Druckausgleicher einmal abschrauben. Klemmts dann weiterhin, ist der der HBZ, wenn nicht, dann kanns auch der Druckausgleicher sein.
    Was wir auch schon hatten - innen aufgequollene Bremsschläuche...
     
  4. Schüde

    Jonas Schüde Mitglied

    Reg. seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Schweiz, Aargau
    Name:
    Jonas
    Traktor/en:
    Zetor 9540, Zetor 7045,
    Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
    ok tut mir leid, ich habe nichts treffendes gefunden, als ich in den foren gesucht habe...:nolike hab mich gestern auf die suche gemacht, und zu 99 % das prolem gefunden.. DER BREMSSCHLAUCH! ist der Übeltäter......:unsure als ich entlüftungsschaube hinten geöffnet h abe, konnte ich trotzdem nicht durchtreten, dann habe ich den hauptbremszylinder(den ich als Vermutung hatte) ausgebaut, und geprüft, funktioniert einwandfrei, und ist trocken.. also habe ich den Druckausgleich die Leitung gelöst, und immer noch blockiertes pedal gehabt.....schlauch demont, und probiert durchzublassen……..da kam nichts.....
    die bremsen kommen dann im herbst dran, oder winter….die quitschen nämlich wie sau, und Wirkung lässt auch langsam nach. was meinsch du mit bruch beim amaturenbrett?? muss ich die Kabine nur hinten lösen oder auch vorne? habe mal noch ein bild vom 7045, weiss nämlich nicht welche Kabine das ist.
    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 28.05.2019 ---

    --- Doppelte Beiträge zusammengefügt, 28.05.2019 ---
    DSC01917.JPG
     
    Joachim gefällt das.
  5. zetor3340

    Lars zetor3340 Mitglied

    Reg. seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 64757
    Name:
    Lars
    Traktor/en:
    Zetor 3340
    Zetor 6711
    Renault 90-34MX
    Die Kabine liegt hinten auf zwei silentblöcken, die sind zu lösen und die Kabine dann leicht anzuheben um mit dem flansch vom Portal unter dem Kotflügel durchzukommen. Wenn du davor stehst siehst du es recht schnell
     
    Joachim gefällt das.
  6. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.491
    Zustimmungen:
    3.776
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Genau...

    Und weil der 7045 noch die starre Lenksäule hat und das Amaturenbrett im Gegensatz zu Lenksäule mit kippt beim Anheben hinten, muss man da bisl aufpassen, sonst macht es nur leise "knack" und man hat zwei Amaturenbretter... ;)
    Du hast die slowakische schmale Kabine, soweit man das erkennen kann.

    Falls du dann mal Ersatzteile benötigst ... du kannst uns auch per WhatsApp, Email, Private Nachricht hier im Forum oder SMS erreichen. Nummer/Email siehe www.eth-weisse.de :)
     
  7. Schüde

    Jonas Schüde Mitglied

    Reg. seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Schweiz, Aargau
    Name:
    Jonas
    Traktor/en:
    Zetor 9540, Zetor 7045,
    Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
    ah ok, alles klar!:) vielen dank für die info!habs mir mal angeschaut, die Kabine muss demnach etwa 10-15 cm hoch, um mit dem Portal auszufahren. mus ich die vordern silentblöcke lösen? vielen dank für das Angebot, sind die Ersatzteile den billiger bei euch in Deutschland? bin ja aus der schweiz. wenn ich die bremsen mache, mit was für ersatzteilkosten muss ich da ca rechnen? ist es sinnvoll die bremstrommel auch zu ersetzen? zurück zu meinem bremsproblem…..habe gestern den neuen schlauch mont, alles entlüftet, und es funktioniert wieder einwandfrei...….dann habe ich den alten schlauch aufgeschnitten, und der war wirklich komplett zu......weiss nicht ob das gummi war oder einfach dreck….:nolike
     
  8. zetor3340

    Lars zetor3340 Mitglied

    Reg. seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    95
    Ort:
    Deutschland 64757
    Name:
    Lars
    Traktor/en:
    Zetor 3340
    Zetor 6711
    Renault 90-34MX
    Vorne gibt es keine silentblöcke, da geht quer durch das kabinentragrohr, da musst du mWn nichts lösen..
    Preise keine Ahnung im Vergleich zur Schweiz, wobei ETH sehr faire Kurse hat.
    Was das letztlich kostet kann ich dir nicht sagen, habe Scheibenbremsen und es kommt drauf was genau dann alles zu tauschen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2019
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    12.491
    Zustimmungen:
    3.776
    Punkte für Erfolge:
    105
    Ort:
    04509 Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011 und Fendt Dieselross
    Hinten auch nicht. ;)

    Die Kabine liegt vorn auf 4 Gummipuffern, die sich im Kabinentragrohr befinden, auf. Hinten wird die Kabine von ebenfalls 4 Gummielementen und zwei Bolzen getragen.
    1. Amaturenbrett los schrauben (4 Schrauben plus den Gummibalg am Lenkrad)
    2. Hinten einfach die Kabine stützen, und dann die Bolzen entfernen.
    3. jetzt langsam anheben und dabei drauf achten das nichts abreist oder abgeklemmt wird. Einfach die Augen auf, dann klappt das. :)

    Gummilager - Silentblöcke sind was anderes, nein, die bleiben wie sie sind, die können sich drehen.

    Also ich hab Kunden in der Schweiz... ;) Schreib mir was du brauchst und ich mach dir ein Angebot, dann kannst ja vergleichen ob es sich für dich lohnt. :)
    Kommt ganz drauf an was alles gemacht werden soll. Nur eine Seite oder beide, nur das nötigste was gerade kaputt ist oder lieber gleich den Rundumschlag und einmal alles, als vielleicht in einem Jahr da erneut ran zu müssen weil das nächste kommt. ;)
    Nur wenn es handfeste Gründe dafür gibt. Also Verschleiß, starke Einlaufspuren (Rillen) oder schlechtes Bremsverhalten z.B. bei China-Trommeln...
    Hatte ich dir ja gesagt... ;) Das ist der Gummi - wie soll da Dreck rein kommen? Der Gummi quillt auf nach 25-30 Jahren. Aber mal ehrlich, da darf der das dann auch ... Am Pkw wären die Schläuche längst gewechselt worden weil beim TÜV aufgefallen (kleinste Risse im Gummi) aber am Traktor schaut da doch keiner hin - zumindest hier bei uns interessierte das bisher keinen Prüfer... Und dann sind die halt Jahrzehnte drin, und irgendwann gibt der Gummi halt auf ggü. der doch relativ aggressiven Bremsflüssigkeit.
     
  10. Schüde

    Jonas Schüde Mitglied

    Reg. seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    45
    Ort:
    Schweiz, Aargau
    Name:
    Jonas
    Traktor/en:
    Zetor 9540, Zetor 7045,
    Zetor 4011, New Holland TL 100 A, Fiat 450
    phuuuu, hatte ganz schön stress letzte tage, mit siloballen pressen und wicklen. daurm hab ich auch erst heute die einträge gesehen. auch der 7045 musste letzte tage ein bisschen ran! :like vielen dank für die Infos, werde mich dann im herbst daran machen. ja das mit dem gummi, ist tatsächlich so.:like
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor 7045 Bremsproblem Forum Datum
Hallo Markus und sein Zetor 7045 Meine Traktor Vorstellung 20.07.2019
Frage Strom für Dachverbraucher? Elektrik Probleme am Zetor 7045 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 14.07.2019
Frage Alternator - wie anschließen im Zetor 7045? Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 7.02.2019
Hallo Der mit dem Zetor 7045 Meine Traktor Vorstellung 12.11.2018
Frage Zetor 7045 auf Automatisches Zugmaul Scharmüller umbauen? Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 19.10.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden