1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Zetor-Forum.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet.

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden
  2. Am 31. Juli 2018 ist Einsendeschluss für den Fotowettbewerb 2018. JETZT mit machen und mit ein bisschen Glück schafft es vielleicht auch Dein Zetor, Ursus, TZ4K, Raba, Belarus, UTB, Kirovjets, Skoda, Fortschritt, .... Foto in einen der nächsten Forums-Kalender 2019!

Bericht Zetor Frontlader ND5-018 Instandsetzung / Euro Aufnahme

Dieses Thema im Forum "Anbau- und Anhängegeräte / Zubehör" wurde erstellt von Zetor 5211, 16.09.2013.

  1. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Nabend

    Wollt mal wissen ob mir einer sagen kann was für Hydraulikzylinder an den ND5-018 rankommen? Es handelt sich um die 2 großen die den Arm Heben und Senken.

    Laut ETK sind es die NR. :

    532 982 921 025
    532 982 920 995

    Richtig?

    Nur die Teilenummern sagen nicht viel...gibts da ne bezeichnung für die Zylinder oder sowas????

    Welche kann man alternativ verwenden???

    Ach und noch was, wenn die gesamte Steuerung/Hydraulik erneuert/ersetzt werden muß, was gäbe es da für möglichkeiten???
     
  2. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Moin,

    Kurzform:
    - Hubzylinder: Maße abnehmen und dann Hansaflex oder anderer Hydraulikdienst. Selber einen aus nem Bausatz nur dann schweißen, wenn du die Befähigungen dazu hast. Es geht schließlich um zu hebende Lasten. ;)
    - Steuerung: am einfachsten wie bei den neuen Zetor Frontladern machen - also ein 2xDW Steuergerät mit Bowdenzugfernbedienung über einen Kreuzhebel in der Kabine nach-/umrüsten.
     
  3. Hagen_p

    Karsten Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Name:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Also ich habe bei unserem die Elektrik neu verkabelt und einen kleinen Joystick zur Bedienung verbaut.
    Da die Zylinder und die Magnetventile noch in Ordnung waren sind wir damit am Günstigsten und Einfachsten gefahren.
    Einzig ein Regelventil in die Hydraulik-Rückleitung haben wir eingebaut. So können wir das Absetzen mit schwerer Last besser kontrollieren. Vorher ist bei voller Beladung der Arm so schnell und ruckartig abgesenkt, dass es schon fast gefährlich war. Da hat der ganze Tscheche gewackelt.
    Jetzt ist alles schick...

    07102012430_1.jpg 07102012432.jpg
     
  4. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Hi

    Ich würde ja gerne maße abnehmen...wenn die Zylinder da wären.... :oops:

    ach und die ele. steuerventiele fehlen auch.... :eek:

    deswegen muß ich mir wegen der steuerung was überlegen...

    Hi
    hagen_p

    dein Beitrag hab ich gestern duchgelesen..... SEHR interessant!!! :) :) :)

    dein Joystik...was isist das genau??? Hersteller und Typ und so.
    Und was kostet der???

    Danke schon mal
     
  5. Hagen_p

    Karsten Hagen_p Mitglied

    Reg. seit:
    6.10.2012
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland, Schkopau
    Name:
    Karsten
    Traktor/en:
    Zetor 5011
    Eigenbau-Traktor mit Deutz-Motor
    Der Joystick ist von Schneider Elektric und hat sowas um die 50,-€ gekostet.
     
  6. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Moin Jungs 8)

    Wie gesagt hat sich bei mir was ergeben....zwecks neuem Projekt....
    Gestern war es nun soweit und ich hab mir (jetzt meiner) einen Hubarm ND5-018 nachhause geholt... :Yahoo!:

    Der Vorbesitzer hatte schon angefangen ihn zu Rep./Restaurieren....aber irgendwie dann den Faden verloren.... o_O

    Also wie auf dem Bild zu sehen, ist da noch jede menge Arbeit dran.... :oops also mehr als nur ein Winterprojekt....aber gut ding will weil haben.... :greis:

    Es werden sicherlich noch jeeeede menge Fragen meinerseits auftauchen :denk3 Aber ich freu mich schon, euch damit zu "belästigen" .... :rofl: :ok:

    In diesem Sinne
    schön Sonntag

    Hubarm .jpg
     
  7. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Aha... schön das der graue nun hier gelandet ist. :like Hatte den auch schon gesehen, such ja aber immo keinen.

    Würde mich freuen, wenn du die Instandsetzung hier in Wort und Bild festhalten würdest - zu den Hubladern sind die Infos halt noch etwas dünn gesät. ;)
     
  8. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Ja, das ist bei bei mir gleich um die Ecke gewesen! und es ist ne basis....
    Der Vorbesitzer hat Ihn schon Sandgestrahlt und Grundiert.
    Naja und mehr noch nicht....Rohzustand halt :oops
    Na mal sehen wo der Weg mich hin fühet....
    Und NATÜRLICH wird die Sache Bebildert und Betextet! :) :) :) :) :)
    Ihr sollt ja auch was von haben .....aber wie gesagt,es wird laaaaaangsam vorrangehen, mich hetzt keiner und ich hab ja noch den GT124 mit Arm.

    Mir ist das auch schon aufgefallen, das es zum Thema Hubarm noch recht dürftig ist....Man könnte ja ne eigene Rubrick "Ladearme/Hubarme" auf machen, so wie die einzelnen Schlepper Typen.
    Läst sich besser finden und es ist zum Thema gleich alles "auf einem Haufen"
     
  9. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Gibts eigentlich schon : viewforum.php?f=21

    Kann ich ja mal noch sinnvoll benennen, "Zubehör" ist halt nicht sehr zielführend. ;) :)
     
  10. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Nabend

    Hab da was im Netz gefunden... (sieht nach .... ??? aus)





    Weiß jemand die RAL Nummern von der Zetorfarbe

    SchwarzGrün und Rot ?

    Danke

    Tracktor.jpg
     
  11. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    ... ja - das Forum weis es: viewtopic.php?f=31&t=194 ;)

    Ist ein Case mit nem Frontanbaustaplermasten. Ich hab sowas fürs Heck... :D
     
  12. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Danke Joachim

    Für den Farbenlink :like sollte mir angewöhnen hier die Suchfunktion zu nutzen... :rolleyes:

    Ja das mit dem Staplermasten hinten dran kenne ich auch. war auch meine erste überlegung, bis mir der Hubarm übern weg gelaufen ist.... :twisted:
    Aber vorne... hab ich so noch nicht gesehen... :oops da muß der Rahmen aber auch entsprechend sein....

    Naja, wollts mal gesagt haben
     
  13. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Gabs auch schon früher und an kleineren Schleppern:


    Im Grunde ist der bei Frontanbau auch "nur" vorn ähnlich dem Frontlader :"": angehangen und nach hinten zur Hinterachse hin abgestützt.

    In dem Zusammenhang wüsste ich gar zu gern wie die Vorderachslast mit ND5-018 bei Zetor ist. Also wieviel kg lasten mit angebauten unbeladenem Frontlader auf der Vorderachse?

    hs_f.jpg hs_f_d.jpg
     
  14. Sid

    Sid Mitglied

    Reg. seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Külmla
    Traktor/en:
    5011
    mit was denn für ner schaufel? aber das müssten ja schon fast über 1,5 to sein
     
  15. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Na der Lader bring ja so etwa 600 kg auf die Waage ohne Schaufen oder so. Aber wieviel davon geht bereits auf die Vorderachse?

    Ich frage, weil so ein Hubmast vorn ist schon interessant - ich hab ja einen für hinten, der wiegt aber eben auch so um die 450-550kg (geschätzt) und ich frag mich was ich da vorn noch mit heben könnte. Daher wären Vergleichswerte vom Frontlader Zetor mal interessant... ;) So gesehen also auch gern mit Schaufel, aber die eben leer. :like :)
     
  16. Sid

    Sid Mitglied

    Reg. seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Külmla
    Traktor/en:
    5011
  17. Joachim

    Joachim Joachim Fleißmeise Mitarbeiter

    Reg. seit:
    6.07.2012
    Beiträge:
    11.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Punkte für Erfolge:
    80
    Ort:
    Wiedemar
    Name:
    Joachim
    Traktor/en:
    Zetor 5011, Fendt Dieselross
    Sehr schick - und dazu noch relativ leicht ... :denk3

    Edit: hab da mal nen Preis angefragt... mal schaun. :twisted:
     
  18. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    So Jungs

    Nun ist es ja schon fast 2 Jahre her, als ich mir mein Hubarm auf`n Hof geholt habe.
    Aus mehreren Gründen is laaaange nix passiert. 1. Zeitmangel und 2. mir fehlten die zweie Haupt Hyd. Zylinder. Also eins der zwei Probleme konnte ich lösen.... (nein nicht das Zeitproblem....:( ) Ich hab entlich nach langem Suchen einen kompletten Satz Hyd. Zylinder für mein Arm bekommen :boah und damit die zwei großen Zylinder :dance Und wie sich herrausstelte ist der Verkäufer auch ein Forumsmitglied .....
    So geht ein großer Dank an Peter ! Dank ihn kann ich nun loslegen mit mein Projekt. (Ps. ich hoffe du zeigst dein Projekt hier auch noch mit Bild und Text ..... )

    Als erstes mal die Konsole fertig machen und anbauen......
    1003 Arm Zerlegt.jpg

    Ausgangssituation

    004 Hubarm.jpg
    Allse is da ....



    2005 Hubarm.jpg 006 Hubarm.jpg 008 Hubarm.jpg 007 Hubarm.jpg
    009 Hubarm.jpg 010 Hubarm.jpg
    und Farbe drauf .....



    011 Hubarm.jpg

    3014 Hubarm.jpg 4015 Hubarm.jpg
    ...und anbauen....

    5012 Hubarm.jpg 6013 Hubarm.jpg
    .... und kleinere "anpassungsarbeiten" ....


    017 Hubarm.jpg 019 Hubarm.jpg

    Am Ende siehts ganz schick aus......

    Nun gehts an den Arm .......


    021 Hubarm.jpg 022 Hubarm.jpg


    (sagmal Joachim....warum werden einige Bilder um 90grad gedreht ????? kann ich das hier irgendwie ändern???)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.05.2015
    Sid gefällt das.
  19. Zetor 5211

    Zetor 5211 Mitglied

    Reg. seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    Deutschland 15868
    Traktor/en:
    Zetor 5211
    Nabend Jungs (und Mädels... )

    Da ich ja gerade voll in mein Hubarmprojekt stecke...hab ich mal ne Frage.

    Wenn der Arm und die Zylinder (+ sonstiges Kleingeraffel) Lackiert sind, wird ja die Hydraulik aktuell.
    Ich muss mir aber jetzt schon nen paar Gedanken machen.
    Also, es sind nur die 6 Zylinder vorhanden und ein paar reste von Leitungen und Schläuchen. Alles in einem mehr oder weniger Erbärmlichen zustand....
    Was bedeutet, das ich ALLES neu mache muß! Hat den vorteil das ich gleich auf eine Joistksteuerung gehen (mit Seilzug) und alle Anschlüsse und so, auf West machen kann.
    So, nun zu meiner Frage: In dem original Hyd. System sind 2 Überströmventile verbaut

    Ventil_6.jpg Ventil_5.jpg

    sind die zwingend notwendig? MUß ich die wieder einbauen? An den acktuellen Armen hab ich sowas nicht gesehen (oder ist mir nicht aufgefallen...)
    Oder gibts da andere (modernere/aktuellere) Lösungen???

    (Bei den Bildern hab ich mich mal Bedient... Sorry ... weiß nicht mehr wo genau her....Also wenn sie jemand als seine erkennt....nicht sauer sein....:love5 :shy )
     
  20. teufelräuber

    teufelräuber Mitglied

    Reg. seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ort:
    deutschland 96528
    Traktor/en:
    5011 mit frontlader, eicher Tiger vom Schwiegervater
    Also. Bei der hyd parallelführung wirst um die beiden Ventile nicht drum rum kommen. Das zu viel an öl muss ja auch irgendwo hin. zB lader ganz oben schaufel ganz zurück gekippt. Wenn du jetzt absenkst will die parallelführung die schaufel noch weiter zurück ziehen. Ist aber schon bis hinten also muss das öl aus den zylindern irgendwo hin. Entweder durch ein ventil in den rücklauf oder durch einen platztenden schlauch in die umwelt.
    Bei mir war an einem der Ventile das gewinde für den schlauch weggebrochen (ist ja blos alu gewesen). Hab dan kurzerhand die kleinen zylinder die schläuche und die Ventile ausgebaut und fahre/arbeite halt ohne parallelführung. Die 30 ballen im jahr die ich laden muss geht das auch so.....
     
    Zetor 5211 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zetor Frontlader Instandsetzung Forum Datum
Instandsetzung Frontlader Zetor ND5-018 Anbau- und Anhängegeräte / Zubehör 9.01.2014
Frage Zetor TracLIft Frontlader ND5-018 verliert Öl Anbau- und Anhängegeräte / Zubehör 30.05.2018
Frage Frontladerkonsole Zetor 5245 Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 22.05.2018
Frage Zwischenachsabstützung, Frontlader an Zetor Proxima70 Anbau- und Anhängegeräte / Zubehör 10.05.2018
Frage Zetor, Montage Frontlader - Tipps und Erfahrungen gesucht Zetor 2011 - 7341 Major (UR1) 18.01.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden