• Neue Landtechnik Kalender 2022

Frage 5211 - Farbe - Schwarzgrün zu hell/grün, Schwarz zu schwarz

Markus5211

Mitglied
Dabei seit
21.01.2018
Beiträge
74
Ort
39517, Bellingen, Deutschland
Vorname
Markus
Traktor/en
Zetor 5211
IHC 353
RS 09
GT 124 (in Restauration)
Hallo zusammen,

ich weiß das im Lexikon das Thema Farbe umfassend aufgearbeitet ist. Mein 5211 ist Baujahr 1986 und ich musste am Kabinenboden etwas ausbessern. Schwarz (matt) ist zu kräftig, Schwarzgrün ist zu grün.
Ab wann hatten die Traktoren denn das neue Farbschema?
Hat jemand eine Farbe ausfindig gemacht, die besser zu dem (mittlerweile etwas blassen) Schwarz der Kabine passt?

Viele Grüße
Markus
 

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
204
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Wenn du noch ein stück blech hast mit Orig. Farbe, dann geh zu ner lackierbude. Wenn die gut sind haben die nen farbscanner und können dir die richtige anmischen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
"Zetor Schwarz-Grün" ist nicht gleich "Zetor Schwarz-Grün" noch nicht mal, wenns vom gleichen Lacklieferanten kommt. Selbst erlebt mit MIPA z.B. da macht es einen teils großen Unterschied, ob man Kunstharzlack, Acryllack, 2K-lack und Büchse oder Dose kauft...

Machs doch so:
Nimm Zetor Schwarzgrün, und misch dir schwarz dran, bis es dunkel genug ist. Wiege die schwarze Dose VORHER und dann wenn die Farbe passt - dann hast du ne perfekte Farbe für kleines Geld und deinen eigenen Lack-Code. Geht doch recht fix, kost nichts extra, kann man selber machen - aktuell sollte man ja nicht wegen so nem Kram durch die Gegend juckeln und mit Leuten kuscheln. ;)

Habe ich so z.B. beim Pferdeanhänger gemacht um das Braun der Siebdruckplatten zu treffen da das verwittert war. Passte wie Arsch auf Eimer. :D ;)

Das Zetor Schwarzgrün KH von Mipa aus der Dose passt beim 5011 hervorragend, beim 5211 - das hab ich nun schon paar mal gesehen passt es mal und dann hast wieder welche wo es nicht passt aber eben auch kein Schwarz ist (matt war das aber nie ab Werk! - wenn dann immer Seidenmatt oder Seidenmatt-glänzend lackieren, matt wird der Lack eh von alleine ;) ).

... Zetor Schwarzgrün ist halt nur ein Farbname wie "Blau" - und kein definierter fixer Farbcode. Daher hab ich im Lexikon ja auch extra explizit die Farbcodes und Lacksysteme mit angegeben wo es bekannt ist. :)
 

Hannes 1

Mitglied
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
2
Ort
Pulspforde, Zerbst/Anhalt, Deutschland
Vorname
Hannes
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo, ja das mit der Farbe ist echt ein leidiges Thema...habe es letztes Jahr auch durch, bei mir war es der Farbhersteller Spieß Hecker , mit der Farbe Rot und Elfenbein bin echt zufrieden nur das Schwarz-grün ist mir leider zu grün. 20200815_165305.jpg IMG-20200816-WA0000.jpg IMG-20200816-WA0003.jpg 20200815_165343.jpg Screenshot_20200914-124549_Gallery.jpg IMG-20200523-WA0006.jpg IMG-20200607-WA0002.jpg Warum es überhaupt Ral Nummern gibt ist fraglich! Wenn es schon von Hersteller zu Hersteller Unterschiede gibt bei der gleichen Ral Nummer. :(
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Eben, wie Stefan schon sagt - das Kleingedruckte. ;)

Und nebenbei hilft dir RAL beim Zetor eh nicht weiter - in CZ gab es ein Equivalent zum RAL System, was nach meinem Kenntnisstand mit deutlich mehr schattierungen aufwartete und nie zum RAL System kompatibel war. Hinzu kommt die Alterung des Lackes.

Aber - man kann doch recht simpel die erhältlichen Basisfarben noch nach mischen und so abdunkeln z.B. - macht man das einmal gewissenhaft mit der Küchenwaage, hat man seine perfekte Farbformel.

Und zu den Unterschieden selbst bei einem Hersteller - das betrifft auch nur den Wechsel zwischen den Farbsystemen eines Herstellers. Sollte man eh nicht machen. Oberste Regel sollte sein stets bei einem Lacksystem eines Herstellers zu bleiben, schon wegen möglicher Unverträglichkeiten. Lack kann auch nach Jahren noch "hoch kommen" und z.B. feinste Bläschen im Lack bilden.
Im System bleiben heist: Grundierung, Lack und Verdünnung/Härter aus einem Farbsystem, eines Herstellers und nicht wild kombinieren. Das vergessen viele - da wird die Grundierung ausm Baumarkt vom Hersteller A genommen und der Lack von Hersteller B und verdünnt wird mit Verdünnung von Hersteller C. Kann gut gehen, kann in die Hose gehen.

Aber gerade das Schwarzgrün lässt sich hervorragend abdunkeln - denke mal aufhellen wäre schwieriger. :denk2:

Auch RAL 2002 Blutorange + Zetor Schwarzgrün von MIPA aus deren Kunstharz LM Serie und aus der 2-K Serie (schon da gibts bei gutem Licht sichtbare Abweichungen), wobei das KH am besten passt. Acryl und Spraydose sind hingegen echt zu hell mMn.. Felgen sind Hellelfenbein RAL 1020 glaube.
Siehe Lexikon: https://www.zetor-forum.de/ressourcen/farben-und-lacke-zetor-original-ral-tipps-bezugsquellen.25/

20181020_140915.jpg

Und hier mal ein Beispiel, wie es halt aussehen kann, wenns schief geht:
DSC_2298 (Mittel)_fb.jpg DSC_2182 (Mittel).JPG
Tank ist selbst lackiert mit MIPA 2-K-Lack aus der Spraydose - im Vergleich zum 2-K Lack der Kabine / Leiter (Mipa, Lackierer) ist die Spraydose sichtbar zu hell... deshalb besser immer probelackieren, auch wenns Zeit kostet. Achse und Motor sind übrigens MIPA Schwarzgrün KH LM aus der Dose und da konnte man sogar beilackieren so gut passte das.
 

pvdk

Mitglied
Dabei seit
13.08.2020
Beiträge
36
Ort
Herne, 1540 Herne, Belgien
Vorname
Pieter
Traktor/en
'81er 7011
Ich habe es so gemacht: um zu verhindern, dass einige Stellen weiter rosten wollte ich Brantho Korrux 3-in-1 verwenden. Ich habe RAL 6012 und RAL 9005 schwarz bestellt. Wenn ungefähr 1: 1 gemischt, ergibt sich die genaue Farbton der Originallack. Meine erste Charge war 100 ml schwarzgrün mit 110 ml schwarz. Der Lack verhält sich anders als eine 2K-Lack, sieht darum nicht genau wie die Originalbeschichtung aus, tut aber vorerst das, was sie tun muss: weiteres Rosten verhindern.

Wenn Sie nach einem sprühbaren Lack suchen, würde ich vorschlagen, die Leute bei Barvy a Laky zu fragen. Ich glaube, ihr Telpur T300 ist am besten geeignet und noch besser: Erhältlich in ČSN-Farbtönen https://www.bal.cz/vyrobce/produkty/telpur-t-300/

Ich glaube der Farbton den Sie brauchen ist ČSN 5911, S 2053 (zweite Zahl ist die Schattierung) aber Joachim wird das besser wissen als ich.

IMG_20210102_194537.jpg IMG_20210110_173114.jpg IMG_20210110_175601.jpg IMG_20210110_175540.jpg IMG_20210110_175531.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn es um Rostschutz geht, ist Brantho Korrux 3in1 schon ein sehr gutes Mittel. Man kann es ja dann auch über lackieren.

Wenn wir jetzt beim Rostschutz sind, dann bevorzuge ich als erste Lackschicht auf das blanke, grob vom Rost befreite Blech Owatrol- Öl. Warum? Weil dessen Kriecheigenschaften einfach optimal sind um nicht nur oberflächlich zu wirken, sondern auch in Blechdopplungen hinein (z.B. bei den Pratzen der Felgen). Ja es brauch etwas Zeit bis es trocken und überlackierbar ist (bei 20°C 3-4 Tage bei 5°C 7 Tage ca.) aber man kann dann nachfolgend einen ganz normalen Lackaufbau machen (2-K Epoxygrundierung und dann den Farb-Lack).

Wo ich Pieter zustimme, wenn man einen Batteriekasten sanieren möchte, dann wäre das T 300 sicher nicht verkert, zumindest innen. Aber den ganzen Traktor würde ich damit nicht machen wollen.

Auf deinen Fotos wirkt das aber schon sehr schwarz. :denk2:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich bin auch immer noch davon überzeugt, dass das Schwarz-Grün ab 5211 deutlich dunkler war als noch beim 5011- 7045:
upload_2021-2-4_11-25-20.png


Das ist ein Foto von meinem 5011, mal abgesehen vom Grau das der Vorbesitzer drauf gepanscht hatte, ist das Schwarz-Grün definitiv nicht so dunkel wie bei frühen 5211 und ganz sicher nicht wie bei späteren 5211.
Das Schwarz-Grün von Kramp und Mipa passte bei meinem 5011 sehr gut zum original Ton (Kunstharz-Lack und 2-K Industrielack, nicht jedoch der 2-K Spraydosen Lack der war zu hell siehe oben).


Daher würde ich auch sagen ab Zetor 5211 zum Schwarzgrün noch ein Dose Schwarz dazu kaufen und dann an den originalen Lack heran tasten. Denke das geht anders nicht wenns perfekt werden soll.
 

pvdk

Mitglied
Dabei seit
13.08.2020
Beiträge
36
Ort
Herne, 1540 Herne, Belgien
Vorname
Pieter
Traktor/en
'81er 7011
Wo ich Pieter zustimme, wenn man einen Batteriekasten sanieren möchte, dann wäre das T 300 sicher nicht verkert, zumindest innen. Aber den ganzen Traktor würde ich damit nicht machen wollen.
Warum sollte man es nicht für einen kompletten Traktor verwenden? Zumindest auf dem Papier scheint es dafür geeignet zu sein?

Auf deinen Fotos wirkt das aber schon sehr schwarz. :denk2:
Das liegt daran, dass der Lack auf den Bildern noch nass ist. Nach dem Trocknen sieht es viel näher aus, siehe Bilder.
Mit bloßem Auge sieht es noch genauer aus, aber irgendwie erfasst die Kamera das nicht richtig.
Ich habe es nur für normalerweise nicht sichtbare Teile benutzt. Sichtbare Teile werden mit Owatrol beschichtet.

IMG_20210204_114653.jpg IMG_20210204_114634.jpg IMG_20210204_114603.jpg IMG_20210204_114550.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Warum sollte man es nicht für einen kompletten Traktor verwenden? Zumindest auf dem Papier scheint es dafür geeignet zu sein?
Warum sollte man mit dem teuren Mittelchen den gesamten Traktor tünchen? Motor und Getriebe rosten in 100 Jahren nicht weg und selbst Kabine und Motorhaube, wenn einmal richtig grundiert und lackiert machen frühestens in 30-40 Jahren mal wieder Ärger, wenn überhaupt.
Für den Tank, den Batteriekasten und vielleicht die Kotflügel - OK, aber der Rest macht auch mit normaler Farbe keine Probleme.
Mein Ältestes Fahrzeug im Bestand ist von 1964, und der ist trotz salzlauge auf DDR Straßen nicht weg gerostet und erfreut sich bester Gesundheit und das bei seinem 2. Lack (1. 1964, 2. 2002)


Ja, jetzt sieht deine Mischung schon ganz anders aus, viel besser. :like Fotos eben. :D ;)
Sag mal, du pinselst da aber doch nicht etwa ohne anschleifen einfach drüber, oder war das jetzt nur für die Fotos? :denk2:
 

pvdk

Mitglied
Dabei seit
13.08.2020
Beiträge
36
Ort
Herne, 1540 Herne, Belgien
Vorname
Pieter
Traktor/en
'81er 7011
Warum sollte man mit dem teuren Mittelchen den gesamten Traktor tünchen?
Es kostet 135 Euro für 6 kg. 11 - 12 m2 / kg.

Sag mal, du pinselst da aber doch nicht etwa ohne anschleifen einfach drüber, oder war das jetzt nur für die Fotos? :denk2:
Nein, erst wurde der Rost mit 3M ScotchBrite Clean & Strip-Scheiben (und der billigeren asiatischen Kopie) und einer Drahtbürste für den Winkelschleifer entfernt.
Ich habe Owatrol nicht benutzt, weil der Rost nicht so schlimm war und ich nicht warten wollte.

Mehr Bilder :D

IMG_20210110_173123.jpg IMG_20210110_173119.jpg IMG_20210110_173114.jpg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Viel besser... :D :like

Nein im Ernst - auf den Fotos zuvor sah es echt aus, als wärst du einfach drüber gegangen, was mich dann doch verwundert hätte. :)

Ich hatte damals Glück 2 Orte weiter eine STrahlerei zu finden, wo der Chef selbst Oldtimer Liebhaber ist und die alle möglichen Strahlgüter verwenden und das auch noch bezahlbar. Ich habe, zumindest beim Groß der Teile, nicht die Geduld das alles selbst frei zu knaubeln. Da kam der Strahler wie gerufen. :D ;)

alles_rot_01.jpg

Dann Strahler... und dann Lacker:

IMG-20150126-WA0002.jpg IMG-20150126-WA0003.jpg IMG-20150126-WA0005.jpg IMG-20150126-WA0001.jpg IMG-20150126-WA0004.jpg
Übrigens - das ist das Schwarzgrün in Kunstharz von Mipa. ;)

DSC_0374.JPG frisch_lackiert_01.jpg frisch_lackiert_02.jpg frisch_lackiert_03.jpg
RAL 2002 (Blutorange)

Hinterräder_11.jpg Hinterräder_03.jpg Hinterräder_09.jpg zetor_5011_neue_raeder_01.jpg
Räder, Hellelfenbein
Vorher Strahler, dann Owatrol, dann Grundierung (2 Schichten), dann Lack (2 Schichten)
 

pvdk

Mitglied
Dabei seit
13.08.2020
Beiträge
36
Ort
Herne, 1540 Herne, Belgien
Vorname
Pieter
Traktor/en
'81er 7011
Sieht toll aus!
Ich werde warten mit einer so drastischen Restaurierung, meine ist noch zu gut dafür.

Ich hatte damals Glück 2 Orte weiter eine STrahlerei zu finden, wo der Chef selbst Oldtimer Liebhaber ist und die alle möglichen Strahlgüter verwenden und das auch noch bezahlbar. Ich habe, zumindest beim Groß der Teile, nicht die Geduld das alles selbst frei zu knaubeln. Da kam der Strahler wie gerufen.
Eigentlich ist das sehr Einfach mit die Scotch-Brite scheiben. Ein bisschen zu einfach: Ich habe viel zu viel alte Lack von der Oberseite des Batteriekastens entfernt, weil die Aziatischen scheibe härter sind als das Original. Aber den ganzen Karosserie würde ich auch Strahlen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.166
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Naja, nach 6 Jahren kommt nun auch erste Patina zurück, sprich der Lack wird langsam stumpfer und bekommt durch die Arbeit hier und da Macken. In 30-40 Jahren sieht der vermutlich dann auch wie deiner heute aus. :ka: :D Nicht bös gemeint, nur so daher gesagt. ;)

Zu den umgangssprachlich "Negerkekse" genannten Schrubbscheiben und Zopfbürsten gibt es beim Thema Rostvorsorge getrennte Meinungen. Es gibt Meinungen (leider halt auch belegbare) das z.B. die Zopfbürsten Rostpohren leicht "verschmieren" und der Rost dann dort, verzögert, doch wieder hoch kommt. Weshalb viele bei der Ratauration auch aufs Strahlen setzen, egal ob Stahl, Eis, oder womit auch immer. Und man kommt halt bei unebenen Stellen und in Ecken zu schnell an Grenzen... :ka:
 
Top