Frage Anzugsmomente am Zetor 50 Super

Henrik Juhler

Mitglied
Dabei seit
14.10.2012
Beiträge
104
Ort
Hjordkaer bei 6230 Rödekro in Dänemark
Vorname
Henrik Juhler
Traktor/en
ZETOR 25A/K - ZETOR-50 Super
Hallo liebe Zetorfreunde. Frage wegen der Anzugsmomente am Zetor 50 Super. Kann mir jemand helfen?? Ich brauche die vom Zülinderkopf, Pleugellagermutter, Haubtlagermutter und von den Schwungradboltzen. Würde mich freuen, wenn ihr mir damit helfen könnt. Gruss Henrik aus Dänemark
 

Binderslebener

Mitglied
Dabei seit
8.10.2018
Beiträge
16
Ort
Bindersleben, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
IHC 353
Mc Cormick D324
Hanomag 217s
Hallo liebe Zetorfreunde. Frage wegen der Anzugsmomente am Zetor 50 Super. Kann mir jemand helfen?? Ich brauche die vom Zülinderkopf, Pleugellagermutter, Haubtlagermutter und von den Schwungradboltzen. Würde mich freuen, wenn ihr mir damit helfen könnt. Gruss Henrik aus Dänemark
Hallo Henrik, hast du schon mal unter * Ressourcen* hier im Forum geguckt, da findest du die Angaben zu deiner Frage



Zetor Super
(alle Angaben ohne Gewähr! Umrechnung kgm/Nm: 1kgm/kpm = 9,8 Nm)

Motor:
Stehbolzen für Zylinderköpfe: ca. 80 Nm

Zylinderkopfschrauben (Muttern): 180 - 200 Nm laut BdA
Im Kreuzgang von der Mitte nach vorn/hinten anziehen!
Pleuellagerschrauben: 147 Nm
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hauptlager und Schwungrad fehlt noch, wenns noch keiner gefunden hat, schau ichs heut Abend nach. :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist nichts zu finden. Habe jetzt jedes Reparaturhandbuch und auch das Buch vom Frantisek Lupomech mehrfach durch, da steht nichts zu den Hauptlagern und dem Schwungrad drin.:confused:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, Detlef könnte/sollte helfen können. Würde das dann auch gern in die Ressourcen übernehmen. :like
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Hhmm, ...Zylinderkopfmuttern 176 bis 196 Nm, ergo 18 bis 20 kgm RHB.
Stiftschrauben im Motorblock habe ich mit 80 Nm vorgespannt, Werte geklaut aus RHB ZT 300, funzt!
Pleul- und auch Hauptlagermuttern habe ich, wie vorgefunden, mit 200 Nm angeknallt. :schreck
Die 147 Nm wurden beim "lupomech" erlesen, unwissend hielt ich mich nicht daran.
Schrauben am Schwungrad waren glaube 14er Normalgewinde, würde mich da an Einheitsswert, 135 Nm, bei 8.8er Güte festlegen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dettl wo hast du den Wert der Hauptlager entdeckt? Hab gestern das RHB vorwärts und rückwärts durch, aber in meinem dazu nichts gefunden. Das ist in der UR1 etwas besser dokumentiert...

Ja, die 147 entstammen Frantisek Lupomechs Buch "Traktory Zetor 15 - 50 Super".
In den Folgebüchern war er mit Infos zu solchen Werten weit aufschlussreicher, als hier.

Ich hab das mal hier:
Anzugsmomente für Schrauben an Zetor Traktoren (https://www.zetor-forum.de/ressourcen/anzugsmomente-fuer-schrauben-an-zetor-traktoren.13/)
ergänzt bzw. präzisiert.
@Dettl bitte mal drüber schauen ob das jetzt so passt. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Henrik Juhler

Mitglied
Dabei seit
14.10.2012
Beiträge
104
Ort
Hjordkaer bei 6230 Rödekro in Dänemark
Vorname
Henrik Juhler
Traktor/en
ZETOR 25A/K - ZETOR-50 Super
Hallo liebe Zetorfreunde, Vielen, vielen Dank für eure Hilfe mit den Daten zu den Anzugsmomenten. Jetzt kann ich weitermachen den 50 Super Motor wieder auf Trapp zu bringen.
Ganz kurz: Haubtlager, Pleugellager, Laufbüchsen, beide Kugellager an der Achse für die ESP. werden ausgetauscht/montiert, Kurbelwelle geschliffen, neue Kublung.
Neue Ventiele bekam er vor 4-5 Jahren. Sind in Ordnung, ebenso die Einspritzdüsen.
Nochmals vielen Dank.
Gutes Wochenende und viele Grüsse aus DK.
Henrik
 

Anhänge

  • 84 (2).JPG
    84 (2).JPG
    226,9 KB · Aufrufe: 54
  • 87.JPG
    87.JPG
    315,5 KB · Aufrufe: 38
  • CIMG4060.JPG
    CIMG4060.JPG
    377,1 KB · Aufrufe: 57

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Im RHB zum 50super stehen keine Anzugwerte zu Pleullagern oder Hauptlagern drin.
Zur Demontage nutzte ich deshalb den Drehmomentschlüssel.
Zum Losdrehen mußte ich bei beiden mehr wie 200 Nm einstellen. :schreck
Das Losbrechmoment mal außen vorgelassen, ging ich eben von etwa 200 Nm Anzugmoment aus.
Da laut Tabelle, eine 16er Feingewindeverschraubung, bei 8.8er Güte, 225 Nm abkann, war mir das beim Zusammenbau nicht zu viel.
Was soll auch passieren?
Die Bügel der Lagerschalen sitzen bündig zusammen, ob sie mit 150, oder 200 Nm angezogen sind. :ka:
Einzig die Schrauben dazu sind mehr oder weniger gedehnt. Lockern sollte sich die Sache nicht.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Bügel der Lagerschalen sitzen bündig zusammen, ob sie mit 150, oder 200 Nm angezogen sind. :ka:
Einzig die Schrauben dazu sind mehr oder weniger gedehnt. Lockern sollte sich die Sache nicht.
Genau das sehe ich nicht ganz so locker (ein Wort-Flachwitz :D ;) ).
Beim Pkw, macht es halt schon nen Unterschied, ob ich die Radschrauben mit 150 oder knapp 200 Nm anziehe - denke ich. Ich mein, wäre dem nicht so, würde die Empfehlung sicher auch entsprechend anders lauten. Oder? :ka:
Dehnst du eine Schraube zu wenig, kann sie sich eben lockern, und wenn du sie zu viel dehnst ... glaub müssen wir nicht drüber reden was dann passieren kann.

Meine Meinung zum Lösemoment ist eben die, das dieses gern mal höher ausfallen kann als das Anzugsmoment es sollte. z.B. durch Rost, angegangene Gewinde, frühere falsche Anzugsmomente, ... ist ja beim Anzug nicht anders, da spielen diese Faktoren auch wieder rein.

Henrik möchte, aus nachvollziehbaren Gründen, auf die Sicherungsbleche an den Schrauben verzichten, denke da muss das Anzugsmoment dann auch wirklich halbwegs passen. Grund ist, das die Sicherungsbleche oft zu weich sind und auch mit der Zeit noch nachgeben können (mehr, als die Schraube womöglich gedehnt war und ausgleichen könnte) und dann die Schraube/Mutter sich eben trotz Sicherungsblech doch noch lösen kann.
Hatte sicher vielleicht jeder schon mal sowas - ich zuletzt erst bei den Ausgleichgewichten an der Kurbelwelle der UR1er... ;)

Hatte darüber mit Henrik auch schon in Dänemark gesprochen. Ich würde sicherheitshalber halt nach vielleicht 20 h oder 50 h und dann beim nächsten Ölwechsel noch ein letztes mal die Ölwanne abnehmen und die Schrauben kontrollieren. Einfach um sicher zu gehen, auch wenn das entsprechender Aufwand ist. :ka:
 

Henrik Juhler

Mitglied
Dabei seit
14.10.2012
Beiträge
104
Ort
Hjordkaer bei 6230 Rödekro in Dänemark
Vorname
Henrik Juhler
Traktor/en
ZETOR 25A/K - ZETOR-50 Super
Moin Joachim,
Danke für den Tipp. Ich glaube auch das es Sinn macht nach 20 oder 50 h die Schrauben zu kontrolieren. :top:
Einfach merkwürdig, das die Daten nicht im Werkstättenhandbuch stehen, wo sonst alles andre gut beschrieben ist.:nolike
Nun gut, erstmal wird die Kurbelwelle geschliffen und die neuen Lager ausgedreht ehe ich den Motor wieder zusammen bauen kan.:like
.:zetor:moin
Henrik
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ein paar Wochen hast du ja noch Zeit... dann muss er wieder laufen. :D ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Henrik und andere... ratet mal wann wir in Dänemark waren... eigentlich unübersehbar. :D
Screenshot_20210804-132126_Spritmonitor.jpg

Fahrzeug ist ein T6 Diesel mit Euro 6d Temp...
 
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
312
Ort
Schönbrunn, 08485 Lengenfeld, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 4340

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Mit Anzugsmomenten waren wir doch schon durch... ;) :)

Aber ja, je höher das Drehmoment desto höher auch der Verbrauch beim Transporter. :D ;)
 
Top