• Neue Landtechnik Kalender 2022

Frage Batteriekapazität Zetor 5011

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
792
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Kommt eventuell auch drauf an wie häufig du den Traktor bewegst und wie lange.. Bei täglichem/wöchentlichem Einsatz reicht vll eine Säurebatterie 130 Ah. Aber wenn es eher einmal im Monat ist würde ich 150-170 Ah Gelbatterie empfehlen, die entleeren sich nicht so und haben nach Wochen immer noch genug Strom zum starten.

Zusatzlicher Faktor wäre ob Original- oder Getriebeanlasser verbaut ist.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
145Ah war ab Werk wohl drin.

Bei gutem Ladezustand und seltenen Starts reichen auch mal 85 Ah, was bei -10°C aber mehr als eng wird.

Ich hab im 5011 195 Ah mit etwas über 1.000 A Kälteprüfstrom. Allerdings auch ne 95 A Lichtmaschine, statt der originalen 45 A.

Aber ..
95 bis 145 Ah reichen in 99% aller Einsatzfälle voll aus und die werden auch von der 45 A Serienlichtmschine zuverlässig geladen.
 

zetor50 super

Mitglied
Dabei seit
29.11.2012
Beiträge
107
Vorname
Juergen
Traktor/en
Zetor50 super
Zetor5211
Hallo
In meinem Zetor5211 habe ich seit ca 8 Jahren eine Batterie 12v mit 42Ah. Funktioniert bisher einwandfrei.
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
792
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Getriebeanlasser oder Standard?
Auch bei -15°C ?
:lala
 

zetor50 super

Mitglied
Dabei seit
29.11.2012
Beiträge
107
Vorname
Juergen
Traktor/en
Zetor50 super
Zetor5211
Hallo

Ich habe einen normalen Anlasser. Aber meine Batterie ist eine OPTIMA rot. Also eine Gelbatterie mit runden Zellen.
Auch im ZT303 habe ich diese Batterie drin, dort dann 50Ah und 2 Stück.
Der Vorteil ist, diese Batterien haben die Größe und das Gewicht einer PKW-Batterie, aber den Startstrom einer viel größeren. Leider auch den Preis einer Großen.

Beste Grüße Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
300
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Das ist natürlich etwas ganz anderes. Das sind auch Bleisäurebatterien aber durch die größere Oberfläche haben sie einen CCA-Wert von einer ca.100Ah Batterie herkömmlicher Bauart. Es sind TOP-Batterien extrem rüttelfest, zyklenfest usw.,aber haben ihren Preis. Ich habe eine OPTIMA-Gelb für eine etwas andere Anwendung im Einsatz (Starterbatterie mit 140Amp Lima und jede Minute zwei Gleichstrommotoren die 300Amp ziehen). Nur mit einem geregeltem Ladegerät zu laden.
Bisher (8 Jahre) super zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich pers. bin kein Freund der mMn. überteuerten Optima Batterien. Ja, ich war auch beeindruckt, wo ich sah das einer damit mal nen E 516 B an bekam.

Aber - meine produktiv Erfahrungen damit sind leider fast durchweg negativ.

Beispiel: Im Case IH CVX 170 leideten ständig die Werksbatterien. Im Winter (bei bis -20°C bei uns, Nordsachsen) gaben die 2 Standardbatterien frühzeitig auf.
Also 2 Optima Rot statt dessen. Startverhalten ab da besser, aber nach etwas über 2 Jahren war die erste tot. Also ersetzt und dann ca. 1 Jahr später ging die 2. der Erstaustattung kaputt... Also wurde erneut umgerüstet auf 2 Exide LKW Batterien, die hielten dann ohne Ausfälle die Jahre bis er verkauft wurde.

Beispiel 2:
Unsere selbstfahrende Spritze, Hardi Alpha VariTrac 2500i, kam ab Werk mit einer Optima Gelb für den 160PS 6 Zyl. Deutz Diesel.
Ab 0°C abwärts war der Selbstfahrer damit nicht mehr startbar. Auch hier brachte eine gescheite Lkw Batterie von Exide Abhilfe.

Beispiel 3:
Zetor 5011 von Anton. Optima Rot vom Vorbesitzer drin. Der 5011 läuft tgl. im Stall und Feldeinsatz. Der erste Winter kam, und die Optima gab auch hier auf bei häufigen Neustarts.
Jetzt ist da eine 145 Ah Standard Batterie drin (was billiges von Wessels &Müller) und er hat damit nun keine Probleme mehr.

Angesichts dessen, und des mMn. zu hohen Preises, bin ich kein Freund mehr von Optima Batterien im Traktor.
Wenn man sparen muss, tut es eine Standard Bleibatterie ab 135 Ah völlig und wenn man was seinem Traktor was gutes kaufen mag, dann halt eine Lkw Standard Bleibatterie. Die haben eine geringere Stoßempfindlichkeit und oft noch mehr Kälteprüfstrom.

Was kosten Optimas denn heute? Aktuelle Preise kenn ich grad nicht, vor 3-4 Jahren waren se aber merklich teurer als vergleichbare Bleibatterien.
 

zetor50 super

Mitglied
Dabei seit
29.11.2012
Beiträge
107
Vorname
Juergen
Traktor/en
Zetor50 super
Zetor5211
Hallo

Joachim, da hast Du warscheinlich etwas Recht. Haltbarkeit bei mir bisher 8Jahre, aber derzeitig einiges teurer als vor 8 Jahren.

Beste Grüße Jürgen
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
300
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Bei einem Online Händler jetzt gerade gesucht. Optima red top 50Ah ca.140,-€
Varta/ Banner 140Ah ca 160,-€ bei vergleichbarem CCA-Wert/ RE-Wert.
Bin selber überrascht.
 
Zuletzt bearbeitet:

oldtimerfreund

Admin
Mitarbeiter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
581
Ort
04435 Schkeuditz, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Pate von Joachim
Hallo,
Von Varta Auto-Batterien bin ich geheilt. Die hielt gerade mal ein halbes Jahr, das war absoluter negativ Rekord. Die hatte ich recht günstig neu Online erworben, das war Lehrgeld.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Banner und Varta zahlt man deren Werbeabteilung... mehr als bei anderen, aber sicher vergleichbar Optima.

Wie lange wird eine Optima 50 Ah wohl durch halten, wenn ich sagen wir 40 A ziehe? Dann ist die Serienlichtmaschine am Ende und der Optima geht recht fix die Kapazität aus.
Ja, der Startstrom ist höher (Systembedingt) als bei gleich großen Standard Batterien.
Aber 50 Ah Kapazität bleiben halt 50 Ah und werden auch bei ner Optima nicht zu 140 Ah einer Serienbatterie.

Szenario Sommer, 5011, standard Lima, standard Anlasser, Anspringverhalten typ. bei einem so alten Motor. Lüfter an, Licht an, Radio an, und gerade am Heu fahren mit 2 THK5, es dämmert schon, Licht also an... :lala

Bei ein bisschen spielen, bei Tageslicht, wird die Optima reichen. Wenn der 5011 Tag ein Tag aus richtig ran muss, wird es ungemütlich für die Optima.

Die Standard Batterie, glaub 140.Ah, von Wessels&Müller kam ohne Steuer rund 100 Euro, das weiß ich noch, weils günstig war.

Ne Standard Lkw Batterie 12 V 140 Ah bekommt man inkl. Steuer auch problemlos für 125 Euro. Selbst Varta bekommt man brutto ab ca. 130 Euro in der Größenklasse. ;)
Eben doch mal kurz bei Google gesucht...

Am Ende muss es jeder für sich entscheiden. Ich wollt nur die Optima bisl ins rechte Licht rücken. Die Optima sind gut, wo sie hin passen..Aber sie sind keine Wunderbatterien. 50 Ah bleiben auch bei ner Optima 50 Ah und werden nicht zu 140 Ah Kapazität.

Also - jedem seine Batterie. :) :like
 

oldtimerfreund

Admin
Mitarbeiter
Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
581
Ort
04435 Schkeuditz, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Pate von Joachim
@manne63 ich hatte bei dem Händler angerufen der meinte ich sollte die Batterie ausbauen und zu ihm schicken, dann prüft er das Teil erstmal. Das war mir zu doof, denn ich wollte am nächsten Tag in den Urlaub fahren. So hab ich mir beim Peugeot Händler des Vertrauens eine original Batterie geholt. Die hält bis heute und seit 5 Jahren.
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
300
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Natürlich sind bei 140Ah ganz andere Reserven dahinter. In meinem Zetor habe ich auch eine normale 140Ah. Fahrten mit Licht o.ä.sehe ich noch nicht mal als Problem.
Eng wird es wenn mal z.Bsp.Luft im Kraftstoffsystem ist und der Startvorgang wesentlich länger dauert. Immerhin haben wir es mit Oldtimern zu tun.
Ich muß bei Gelegenheit mal messen wieviel der Anlasser beim Startvorgang zieht.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Der Standard Anlasser hat glaub 2,9kw der wird gut was brauchen. Ja miss mal, würde mich auch interessieren. :like
 
Top