• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Bremse Hauptzylinder blockiert

Holzwurm13

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
52
Vorname
Holzwurm13
Traktor/en
Zetor Proxima Plus 9541
Deutz DX3.30
Hallo zusammen,
Nun hab ich leider schon wieder ein Anliegen beim Proxima Plus.
Der rechte Hauptzylinder am Bremspedal ist gestern blockiert. (Also nicht der Zylinder an der Bremse).:(
Es fühlt sich so an, als ob er der Hebel zu weit herausgehen könne und sich dort irgendwie verkantet. Zum besseren Verständnis: Der Bolzen blockiert in der ganz äußersten Stellung und lässt sich überhaupt nicht mehr hineindrücken. Nach einigem Wackeln ging er dann wieder ganz normal, nur ein leichter Ruck war noch spürbar, aber diesen hatte er schon immer. Da hab ich mir auch nie etwas dabei gedacht.

In der Bedienungsanleitung steht, dass am Hauptzylinder nichts verstellt werden soll. Aber kann mir bitte jemand sagen, wie ich das Gestänge des Hauptzylinders nach dem Öffnen dann Einstellen muss? :denk4 :buch

Würdet ihr gleich einen neuen kompletten Hauptzylinder einbauen oder den alten zerlegen und ein paar Euros sparen? Aber da ich so mitunter mal ein totales Bremsversagen habe :tot:
möchte ich hier keine Kompromisse eingehen.

Danke und Gruß
Holzwurm
 

Holzwurm13

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
52
Vorname
Holzwurm13
Traktor/en
Zetor Proxima Plus 9541
Deutz DX3.30
Hallo,
Heute hab ich die Bedienungsanleitung nochmals durchgeschaut, und zu meiner Schande gesehen, dass ich die Einstellanleitung der Kupplung mit der Bremse vertauscht habe.:lies
Bin beim Pisatest also auch durchgefallen.:wand
Also der Zylinder am Kupplungspedal sollte nicht nachgestellt werden. Aber die 3-6mm Spiel aussen am Bremspedal sind bei mir genau so eingestellt wie in der Anleitung beschrieben. Werde den Zylinder die nächsten Tage mal öffnen. Bin gespannt, was da blockieren kann, denn jetzt läuft er ja einwandfrei. Beim Fahren hab ich aber ein sehr schlechtes Gefühl.:denk2:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.652
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich kanns mir derzeit noch nicht vorstellen, was da klemmen/blockieren soll - daher bin ich da auch gespannt. :like
 

Holzwurm13

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
52
Vorname
Holzwurm13
Traktor/en
Zetor Proxima Plus 9541
Deutz DX3.30
Hallo,
Hab nun den einen Zylinder rausgenommen.

Versuche nun die Funktion des Zylinders zu beschreiben. Bitte um Korrektur wenn ich etwas falsch sehe.
Wird der Kolben eingedrückt so hebt er durch den größeren Durchmesser die erste Kugel etwas an. Diese liegt oberhalb des Kolbens und hebt über den Stift die darüber liegende zweite Kugel an und gibt die Überstromleitung vom anderen Zylinder frei. Dies dient dem Druckausgleich bei Betätigung beider Zylinder, also dem ganz normalen Bremsen mit verbundenen Bremspedalen.
Beim Einzelradbremsen, wenn also nur ein Zylinder gedrückt wird, blockiert die obere Kugel, dass Druck über die Überstromleitung in den unbetätigten Zylinder hinein entweichen kann.

Nun hat mein Kolben eine deutliche Macke im konischen Bereich (linkes Bild). Der Größe nach kann dies nicht vom normalen Anheben der 2 Kugel und des Stiftes kommen. Gehe also davon aus, dass die Kugel den Kolben blockiert hat und dies erklärt mir auch den kleinen Ruck am Anfang des Betätigens, also da wo die Kugel angehoben wird. Man sieht sehr schlecht in den Zylinder hinein, denke aber, dass eine Fertigungsungenauigkeit der Grund sein dürfte. Hoffe nicht, dass ein Dreck in der Leitung die Ursache ist. Im Zylinder sind zwar etwas fettartige Ablagerungen vorhanden, diese sind aber ganz weich. Wie kann man diese entfernen, sie werden vermutlich ja im ganzen System sein. Und wovon können diese kommen, Bremsflüssigkeit wechsle ich alle 2 Jahre. Hatte mit der Bremse auch noch nie ein Problem.

20170317_201428.jpg 20170317_201305.jpg
2017-03-18 09_58_24-Zetor_255-Fahrgestell_Fussbremshebel.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png2017-03-18 09_59_31-Zetor_255-Fahrgestell_Fussbremshebel.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png
Ersatzteilzeichnungen Quelle: Zetor, Agroservice
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Zetorfranz

Mitglied
Dabei seit
1.06.2013
Beiträge
49
Ort
Tulln 3430
Traktor/en
Zetor 9540
Steyr 290
Ferguson 165
Das gleiche Problem hatte ich bei meinem 9540 er auch. Zylinder habe ich dann getauscht und dann war Ruhe. Komisch ist nur, dass heute noch der gleiche Zylinder verbaut wird wie vor 20 Jahren...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.652
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Nuja, ansich funktionieren die ja auch noch genau so wie damals. Was, außer der Qualität ;) , wäre denn verbesserungswürdig? :denk2:
Zumal ein Neuteil dann auch immer teurer wäre und das "Altteil" dann schneller nicht mehr verfügbar. :)
 

Zetorfranz

Mitglied
Dabei seit
1.06.2013
Beiträge
49
Ort
Tulln 3430
Traktor/en
Zetor 9540
Steyr 290
Ferguson 165
Ja, von dieser Seite habe ich es (leider) noch nicht gesehen. Aber es stimmt : Habe es bei meinen Steyr Oldtimern gesehen: Steyr war dann Case und bald gab es für diese Traktoren keine neuen Ersatzteile mehr. Die Gebrauchtware Händler hats gefreut....
 

Holzwurm13

Mitglied
Dabei seit
5.01.2014
Beiträge
52
Vorname
Holzwurm13
Traktor/en
Zetor Proxima Plus 9541
Deutz DX3.30
Spät aber doch möchte ich das Thema abschließen. Hab 2 neue originale Zylinder eingebaut. Seither ist alles ok. Vielen Dank nochmals.
 
Top