• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Bremsen Zetor 6745 hängen

brünn62

Mitglied
Dabei seit
22.02.2013
Beiträge
30
Vorname
Achim
Traktor/en
Zetor Proxima Power
Guten Abend Gemeinde .Situation ist folgende, bei meinem Pflegekind (ist nicht meiner ,sonst kämen die Bremsen neu) hängen die Bremsbacken ,die Federn ziehen die Backen nicht komplett zurück,sie schleifen minimal an der Trommel, hört sich beim fahren an als hätte man tinitus.Meine Idee Bremsband ausbauen ,Bohrung unten verschließen und Achstrichter bis OK bolzen der Bremsbacken mit Diesel auffüllen ,inder Hoffnung das dich ger Gammel löst ,nach 10 Tagen Diesel ablassen und Bremstrommel mit Bremsenreiniger säubern.Die Bremsbeläge würden nur im unteren Bereich Kontakt zum Diesel haben und sind ja geklebt so das sie nicht sofort beim ersten Bremsen abreißen sollten .Ich weiß ist nicht so toll die Idee (Scheissidee )!!! Hat einer von euch sowas schonmal ausprobiert ,Wie ist es ausgegangen ? Bin für jede Idee ,Anregung DANKBAR !!!!!!!
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.474
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Gehen die Bremsen nach einer gewissen (Stand-)Zeit wieder ganz auf?
Wenn ja, dann können die Bremsschläuche am Hauptbremszylinder zugequollen sein.
Wenn es nicht an den Schläuchen liegt, dann tu deinem Pflegekind (und dem Besitzer) einen großen Gefallen und reparier die Bremse ordentlich. Sprich, Portale ab und von Grund neu was neu muss. "Kostet nicht die Welt." pflegt der Ersatzteilhändler, der sich hier manchmal rumtreibt, immer zu sagen... :lala :D
 

J.K.

Mitglied
Dabei seit
5.03.2015
Beiträge
71
Ort
Lennestadt
Traktor/en
Zetor 4712
Hallo brünn 62
Ich würde die Bremsen komplett neu machen weil alles andere Blödsinn ist und garantiert nicht
zur sicherheit von einem selbst und den anderen dient. Die Kosten sind erschwinglich und
Teile gibt es genug auch bei Händlern die hier gelöscht wurden.
Freie Marktwirtschaft nennt man das Glaube ich.
Gruß Jürgen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.652
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@J.K.
Teile gibt es genug auch bei Händlern die hier gelöscht wurden.
Freie Marktwirtschaft nennt man das Glaube ich.
Der Account deines Lieblings-Händlers war nie und ist nicht gelöscht, er war mit seinem Account halt nur schon länger nicht online, was allein seine Entscheidung ist.
Das seine Werbe-Banner, welche hier über eine Zeit (kostenlos!) eingeblendet wurde, nicht mehr angezeigt wird liegt schlussendlich im Ermessen des heutigen Betreibers des Forums.
Von meiner Firma, Ersatzteilhandel Weisse, ist übrigens auch keine Banner-Werbung drin - du solltest dich also mal etwas entspannen. ;) :like

@brünn62
Meine Idee Bremsband ausbauen ,Bohrung unten verschließen und Achstrichter bis OK bolzen der Bremsbacken mit Diesel auffüllen ,inder Hoffnung das dich ger Gammel löst ,nach 10 Tagen Diesel ablassen und Bremstrommel mit Bremsenreiniger säubern.Die Bremsbeläge würden nur im unteren Bereich Kontakt zum Diesel haben und sind ja geklebt so das sie nicht sofort beim ersten Bremsen abreißen sollten .Ich weiß ist nicht so toll die Idee (Scheissidee )!!!
Du sagst es - Scheissidee. ;) :D

Wie Frieda schon schrieb, prüf zuerst die Schläuche und wenn die Befundfrei sind, bau das/die Portal/e ab, und schau zunächst nach dem rechten. Fotos vom Zustand der Bremsanlage und des Schleppers könnten auch helfen, eine genauere Prognose zu wagen.

Vorschlag - schau wie gesagt was wirklich defekt ist, was du schlussendlich an Ersatzteilen benötigst und dann hol dir einfach von mehreren Händlern ein Angebot für die Teile ein. Das lohnt sich teilweise durchaus. Ich wäre dann natürlich auch gern bereit dir eins zu erstellen, wenn du möchtest, und dann entscheide einfach selbst welches das bessere für dich und dein Pflegekind ist. :)
 

brünn62

Mitglied
Dabei seit
22.02.2013
Beiträge
30
Vorname
Achim
Traktor/en
Zetor Proxima Power
Ich schon wieder ,Gestern vergessen ,hatte die Bremsleitungen letztens komplett ab ,Keine Reaktion der Bremsbacken .War gestern mit einer Camera in der Bremse ,sieht alles reichlich angegammelt aus (die Bremsen sind vor rund 2 jahren erneuert worden (nicht ich ) ) ich befürchte das die Bremsbacken auf den Haltebolzen angebacken sind und die Federn es nicht schaffen die Backen komplett zurückzuziehen .Der Schlepper steht in einer offenen Remiese (Luftfeuchtigkeit ) das größte problem ist die mangelde bewegung er steht manchmal 3 Wochen am Stück !!!!!! Sind die Bremsbacken aus Allu ? Wenn ja würde das meine Befürchtung mit den angebackenen Bolzen ( trotz CU Paste verstärken. Danke für die bisherigen Antworten . Die Ersatzteilpreise sind mir sch.egal sind nur ein paar Euro ,der Aufwand ist auch EGAL ,der Besitzer ist doppelt so alt wie der Zetor und da grünes licht zu bekommen wird viel schwieriger !!!!!!! Jetzt noch ein paar Ideen wie man die Bremse wieder gängig bekommt ohne Rundumschlag und ich wäre KÖNIG ;);););););););););)
 
Top