Bericht Dalton's neue Heizung - Pelletkessel und Lager

Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wo habt ihr denn da überhaupt vor Jahren das Video gemacht wo ihr mit dem 30Kmh Zetor 5211 bald einen Anhänger voll Holz im Kreisverkehr umgeschmissen hättet?:denk2:
Das war beim @werne Werner im Schkeuditzer Auen-Wald.
Freilich kann ich mir auch nen Holzschein holen und selbst im letzten Stück Wald in der Nähe (Flächennaturdenkmal) paar Bäume nach Vorgabe schlagen. Aber dafür muss man Zeit haben, die Technik, den Rücken und auch das kostet real unterm Strich halt Geld und macht Arbeit. Nicht umsonst sagt man das Scheitholz dreimal erwärmt. Beim schlagen, beim spalten und beim damit heizen. ;)

Da wohne ich:
1641977560086.png

(Pfeil)
Und das rot eingekreiste sind die "Wälder" bei uns in der Nähe (25 km Radius) - wie du siehst, unsere Vorfahren schon haben alles gerodet und verbaut (Leipzig/Halle) und dann die Flächen zu Acker gemacht im Leipziger Tiefland. :ka:
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
679
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Da ist bei uns schon einiges mehr
 

Anhänge

  • Screenshot_20220112_162028_com.google.android.apps.maps.jpg
    Screenshot_20220112_162028_com.google.android.apps.maps.jpg
    149 KB · Aufrufe: 104
Frank.S.

Frank.S.

Mitglied
Dabei seit
18.01.2019
Beiträge
191
Ort
Neustadt an der Orla, Deutschland
Vorname
Frank
Traktor/en
5245, Deutz D30, Mähdrescher MF31(2x)
Ja, ich kenne die Gegend nun auch ein bisschen, deswegen hat es mich auch gewundert wo ihr das Holz damals her geholt hattet. Bei uns sind die Orte fast wie Inseln im Wald, wir liegen ja am südlichen Rand der Saale-Elster-Sandsteinplatte.
@Florian_7745 übrigens in Oberachtel war ich auch schon paarmal bei jemanden Teile holen für den Mähdrescher
 

Anhänge

  • Screenshot_20220112_230744.png
    Screenshot_20220112_230744.png
    1,4 MB · Aufrufe: 95
Zuletzt bearbeitet:
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
679
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Die Welt ist klein :lala
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dalton

Dalton

Mitglied
Dabei seit
6.08.2015
Beiträge
875
Ort
Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
Vorname
Raymond
Traktor/en
Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad - Massey Harris Pony - Massey Ferguson FF 30 - Liebherr 902
Hi .

In Frankreich , Pellets Mangel , viele wurden nicht beliefert , nächste Ladung sollte diese Woche aus Östereich eintreffen , Preise sind natürlich gestiegen , so etwas über 360 €uros die Tonne . Hab' zum Glück noch 'ne Tonne erwischt zu 330 €uros . Covidemie sagen sie :neinnein:
:neinnein:
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
679
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Oh, das ist ne Preissteigerung...
Ich bleib dabei, Stückholz oder Hackschnitzel... Da ist man ungebundener
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich hab im Herbst 2021 noch für 224 / to DIN plus Pellets bezahlt, bei 12 to Abnahme und lose (Kesselwagen).

Aktuell:

1642959805347.png

Quelle: Heizpellets24

Würde ich aktuell nur bestellen, wenns wirklich nimmer anders geht.

Aktuell mache ich mich bez. PV-Anlage schlau, aber da sind die Preise auch derbe gestiegen obwohl die Vergütung bei Neuanlagen nur noch knapp über 6 Cent/kWh liegt. Alles Mist... :(
 
werne

werne

Mitglied
Dabei seit
15.07.2014
Beiträge
299
Ort
04435Schkeuditz
Vorname
Werner
Traktor/en
zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........

Anhänge

  • IMG-20220123-WA0008.jpg
    IMG-20220123-WA0008.jpg
    364,3 KB · Aufrufe: 67
  • IMG-20220123-WA0007.jpg
    IMG-20220123-WA0007.jpg
    245,9 KB · Aufrufe: 74
  • IMG-20220123-WA0006.jpg
    IMG-20220123-WA0006.jpg
    483,5 KB · Aufrufe: 71
Zuletzt bearbeitet:
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ist ja nun nicht so, dass ich da keine Spaß dran hätte - aber mit kaputtem Rücken und ohne Wald vor der Haustüre... keine Option. Und wer weiß wie lange sie uns noch Holz verbrennen lassen. Wenn erstmal die Verbrenner zurück gedrängt wurden, alle AKW zu, und auch Gas und Ölheizung verpönt... wogegen soll dann noch demonstriert werden? Dann wird die Holzfeuerung dran sein, da bin ich mir recht sicher. ;) Und sei es durch illusorische Abgasgrenzwerte.
 
Dalton

Dalton

Mitglied
Dabei seit
6.08.2015
Beiträge
875
Ort
Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
Vorname
Raymond
Traktor/en
Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad - Massey Harris Pony - Massey Ferguson FF 30 - Liebherr 902
Ist ja nun nicht so, dass ich da keine Spaß dran hätte - aber mit kaputtem Rücken und ohne Wald vor der Haustüre... keine Option.
Hallo

+1 . Bei mir war's nicht nur Rücken Probleme , deshalb bald 10 Jahre lang habe ich mir Holz fertig liefern lassen ( um die 600 / 650 € pro Jahr ) , aber mein Heizkessel war am Ende . Mit dem Pellets ofen ist aber für uns immer noch nicht alles im grüne Bereich , mal schon die Preiße ?
Baggere schon ein halbes Jahr mit den verschiedenen Einstellungen , so langsam wird's aber .
Hatte ein Problem mit der Schleuse im Ofen , da gabs eine Serie bei Hargassner mit diesem Problem , kann ja passieren .
Was aber nicht passieren dürfte ist das das Arsch... wo die Reparatur machte , hat die ganze Anlage verrückt , nicht mehr im Blei , Türen schief , die Vibrationen düsten durch den ganzen Bau . Problem gelößt .
Aber , weils immer ein Aber gibt , meine Frau leidet an Elektrosensibilität und ist deshalb gestört von den minimalen Vibrationen , Vibrationen die man kaum merkt wenn man die Hand auf den Ofen liegt . Resultat , abends wird der Ofen abgestellt und fahre mit einem Holzherd weiter , sonst kann sie nicht schlafen . Öffne gerne ein Thema über Elektrosensibilität , wenn's möglich ist , da könnte wir Erfahrungen tauschen , was es hier gibt und bei euch .
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Dalton

Dalton

Mitglied
Dabei seit
6.08.2015
Beiträge
875
Ort
Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
Vorname
Raymond
Traktor/en
Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad - Massey Harris Pony - Massey Ferguson FF 30 - Liebherr 902
Hallo ihr alle

Thema Pellets oder eher Pelletspreiß ? Weiß nicht wie es zu diesem Thema auszieht ,bei euch , hier in Frankreich & sogar Saarland , keine mehr bis , bestens , Ende September . Klar der Preiß der anfangs Jahr um die 350 € /Tonne war ist inszwischen auf 450 gestiegen . Ende September werden sie um die 610 sein wenn nicht sogar ( laut Baumarkt Globus ) um 750 € werden .
Gibs bei euch eigentlich noch davon und zu welchem Preiß ?
Wenn ich schon da bin , ein gleicher Problem , bei uns & auch im nahe Saarland , kein Senf zeit 3 Monate .Sonst in Europa findet mann in Menge und zu einem guten Preiß , war das gleiche mit Speizeöl . Die verarschen uns oder ? Bleibt gesund .
 
Bodo

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
774
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Natürlich verarschen die uns jetzt wird das wieder rein geholt was in den letzten 2 Corona Jahren nicht verdient worden ist
Ich wollte dieses Jahr auch auf Pellets umsteigen der Kessel den ich mir ausgesucht habe ist in 4 Monaten um 500€ im Preis gestiegen und vom Pellets Preis will ich gar nicht erst anfangen um 100 Prozent gestiegen
Zum Glück habe ich noch Holz für 3 Jahre
Ich warte noch ab wie es sich weiter entwickelt
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
679
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Bin immer noch ein pro für Hackschnitzel oder Stück Holz
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Natürlich verarschen die uns jetzt wird das wieder rein geholt was in den letzten 2 Corona Jahren nicht verdient worden ist
Ä ... nöö ... auch wärend Corona musste geheizt werden. Also was soll bitte Corona mit dem Verbrauch und den Kosten zu tun haben? Natürlich wurde hier und da durch Schließungen etwas weniger verbraucht, aber das ist nicht der Rede Wert.

Als Hauptursache sehe ich eher die Deutsche und Europäische Energiepolitik. Frankreich scheint gern mit der AKW- Wartung zu warten bis die Kacke am dampfen ist. Das dies dann innereuropäisch schlecht abgesprochen wird (während Deutschland seine funktionierenden AKWs abschaltet) ist ein weiterer Baustein zur Verteuerung.
Extrem angeheizt wurde und wird die Situation im Pelletmarkt dann aber durch:
  • aus dem markt verbannen von Ölheizungen
  • seit der russischen Invasion in die Ukraine spontane verbannung von Gasheizungen
  • den hohen Strompreis und damit ausbremsen von elektrischer Heizung (WP z.B.)
  • die ad hoc beschleunigte PV-Strom Initiative in einer Situation der Weltweiten Lieferkettenprobleme
Das führt dazu, das erheblich mehr Hausbesitzer als noch vor einem halben Jahr keine andere Chance mehr sehen, und von Öl- oder Gasheizung zur Pelletheizung "flüchten", was die Nachfrage nach Pellets schnell drastisch erhöht hat und wohl noch weiter erhöhen wird. Dazu kommt das sich durch den steigenden Preis, ein Angst.Mechanismus in Gang gesetzt hat der zu fast schon Hamsterkäufen führt, wo Leute sich nicht nur für ein Jahr Brennstoff kaufen, sondern versuchen gleich für 2-3 Jahre einzudecken. Wobei das wohl nicht die Mehrheit sein wird und ich denke, das der Anheizer derzeit eher der Zuwachs an Pelletanlagen das Problem Preis befeuert.

@Dalton
wenn du meinst, 450 Euro sei teuer, dann schau mal nach Deutschland - diese Schwelle wurde hier schon lange gerissen und man kauft derzeit je nach Region eher für 650-800 Euro / Tonne die Pellets. Wahnsinn.

Ich brauch im Jahr grob 8.500 bis 9.500 kg Pellets um über eine Saison zu kommen. Letztes Jahr hab ich im August rund 1.800 Euro bezahlt. Dieses Jahr hab ich dann doch lieber schon im Mai gekauft, weil ich kein Sommer-Tief kommen sah und hab 8,5 Tonnen zu 352 €/t kaufen müssen (rund 3.000 €). Bisher bin ich da fast noch froh drüber:
1659937342134.png

Quelle: Pelletpreise im Vergleich | HeizPellets24 (https://www.heizpellets24.de/pelletpreis)

Würde ich heute 8,5 to Pellets kaufen wollen, müsste ich also mindestens 6.500 Euro zahlen und damit 4.700 mehr wie letztes Jahr. Krank...

1659937457088.png

Quelle: Pelletpreise im Vergleich | HeizPellets24 (https://www.heizpellets24.de/pelletpreis)
Wobei hier zu sehen ist das DINplus Pellets schon kaum noch zu bekommen sind. ENplus ist der DINplus sehr nahe, aber int. Norm (ISO) ist schlechter.

Wie du siehst, hat man in Deutschland im Schnitt die 700 Euro schon eine Zeit lang überschritten... wenn du noch für 600 Euro einkaufen kannst - freu dich. ;)


kein Senf zeit 3 Monate .Sonst in Europa findet mann in Menge und zu einem guten Preiß , war das gleiche mit Speizeöl
Ist hier nicht der Fall. Es gibt Speiseöl und Senf in normalen Mengen zu relativ normalen Preisen. Ich vermute mal das auch hier Hamsterkäufe auf Grund medial angestachelter Bürger das Problem erst so richtig in Fahrt gebracht haben. Das einzige was hier immer mal aus ist ist stilles Trinkwasser in Einwegflaschen und es gibt Bitten seitens des Handels Leergut zeitnah zurück zu bringen - was den Schluss zulässt das mal wieder verstärkt gehamstert wird und womit das Problem durch uns noch verschärft wird. Den gleichen Mechanismus gabs in der DDR - durch einen Mangel eine Zeit lang, entstand eine Jahrzehnte anhaltende Hamstermentalität die bis zum Ende der DDR den Mangel anhalten lies. Wir Menschen sind halt Egoisten und lernen nicht aus den alten Fehlern. Leider. ;)


Ich wollte dieses Jahr auch auf Pellets umsteigen der Kessel den ich mir ausgesucht habe ist in 4 Monaten um 500€ im Preis gestiegen
Jetzt mal ehrlich - 500 Euro? Das ist angesichts der allgemeinen Teuerung in den letzten 6 Monaten doch noch extrem human und wäre für mich noch fast ein Grund zur Freude (so traurig das ist) statt mich darüber zu ärgern. Einzig der Pelletpreis ist echt schmerzhaft geworden.

Bin immer noch ein pro für Hackschnitzel oder Stück Holz
Ist aber immer noch nur Regional sinnvoll, wenn Wald ausreichend vorhanden oder man sie bestenfalls selbst erzeugt. Zumal in Privaten EVHs dafür der Platz gar nicht da ist weil der Brennstoff ungleich mehr Platz benötigt. ;) ;)


Meine pers. Energiewende schaut so aus:
  • aufbauen einer 30 kWp PV-Anlage (60% Süd, 30% Ost) mit erstmal 10kWh Speicher
  • einbauen einer 18 kWh Luftwärmepumpe für Heizung und weiter betreiben einer kleinen LWP fürs Warmwasser
  • Verbrauch optimieren auf Eigenstrom, eventuell 2023 nochmals 30 kWp PV installieren (100% Westlage, hab genug Dächer ;) )
  • deutliche Reduktion des Pelletverbrauchs (im Idealfall mittel- langfristig Weggang von der Pelletheizung die wir seit 2005 eingebaut haben)
  • Eventuell errichten eines Grundofens im Erdgeschoss, eventuell mit WW-Anbindung für Notfälle und bei Brennholzüberschuss
Um es kurz zu machen - Abhängigkeiten von politischen Entscheidungen reduzieren, und Marktabhängigkeiten ebenfalls reduzieren. Auch wenn mich das jetzt viel Geld kostet, für mein Seelenwohl ist das die beste Option auf absehbare Zeit.
 
Dalton

Dalton

Mitglied
Dabei seit
6.08.2015
Beiträge
875
Ort
Bitcherland - Lothringen _ Frankreich
Vorname
Raymond
Traktor/en
Zetor 5011 - Soméca Som 35 - Baggerlader Case 580 G allrad - Massey Harris Pony - Massey Ferguson FF 30 - Liebherr 902

@Dalton
wenn du meinst, 450 Euro sei teuer, dann schau mal nach Deutschland - diese Schwelle wurde hier schon lange gerissen und man kauft derzeit je nach Region eher für 650-800 Euro / Tonne die Pellets. Wahnsinn.

Ich brauch im Jahr grob 8.500 bis 9.500 kg Pellets um über eine Saison zu kommen.

Hallo

:neinnein:Joachim , hast 'ne Halle von 5000 Qm zu heizen :D? Ich hab' für ein volles Jahr ( ça 150 Qm )runde 3000 kg gebraucht , inklusiv WW und 1 Steer Holz . WP , nicht einmal eingeschaltet .
Thema AKW , in Frankreich sind 29 Reaktore auf 56 zur Zeit stillgelegt . Es könnte sogar noch welche dazu kommen , wenn Kühlwasser noch mehr fehlen würde . Vermute daß bis Ende Jahr der Strom auch steigen wird .
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.165
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
180 qm Altbau (1860) - aber alles Fußbodenheizung, Fußböden gedämmt, 50-60 cm dicke Wände (Lehm), Dach neu, aber nicht gedämmt (dafür 24cm dicke Lehm-/Strohdecke... kein Keller, Dach nicht ausgebaut. Giebel quasi gedämmt (einer mit 15cm Mineralwolle, der andere durch einen Anbau). Fenster Doppelverglasung, 2005 alles neu. :ka:

Ich hab nen 15 kWh Pelletofen und 8,5-9,5 t werden verbraucht. September bis Mai
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Joachim
Antworten
1
Aufrufe
2K
Joachim
oldtimerfreund
Antworten
25
Aufrufe
10K
Joachim
Joachim
Antworten
8
Aufrufe
221
Joachim
oldtimerfreund
Antworten
10
Aufrufe
849
oldtimerfreund

Ähnliche Themen

Joachim
Antworten
1
Aufrufe
2K
Joachim
oldtimerfreund
Antworten
25
Aufrufe
10K
Joachim
Joachim
Antworten
8
Aufrufe
221
Joachim
oldtimerfreund
Antworten
10
Aufrufe
849
oldtimerfreund
Top