• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Diskussion - Pferde Fütterung und Pflege

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
350
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo zusammen,

Vielleicht kennt jemand "Tina Gottwoad" von www.pro-barhuf.de ... Sie ist nicht nur kompetent was Hufpflege angeht sondern schreibt in Ihre Buch auch durchaus interessantes was Weidepflege und Gestaltung angeht weil Futter natürlich grossen Einfluss auf die Hufe hat. Ich stimme nicht allem zu aber einigem. Ich kenne sie persönlich und habe schon einen Barhuf-Kurs bei ihr mitgemacht und bearbeite die Hufe meiner 4-Beiner schon lange selbst - sozusagen nach dem Kurs noch etwas besser als vorher schon ...
... ihr Buch ist kostenlos downloadbar wer mal rein schauen will hier der Link: Pro Barhuf

Das Thema Barhuf wäre dann vielleicht mal ein separates DIskussionsthema aber nur mal so auf die Schnelle ... wer etwas handwerkliche Übung damit hat kann mit der Akku-Flex ein weitaus besseres Ergebnis erreichen als mit der Raspel. Bei mir gibt es also Hufmesser und Schlaufenmesser für den Strahl, Trachten und die Sole, Raspel und die Akku-Flex für Hornwand und Tragrand-. Allen die es noch nie getestet haben: die Pferde mögen die Flex trotz Geräusch lieber als die Raspel.

Back to topic... wir haben dieses Jahr einen weiteren Isländer mit auf die Koppel genommen. Ein Opa mit 25 Jahren der dick, aufgebläht und träge hier ankam. Nach ein paar Wochen hat sich das Pferd so verändert, dass wir da einfach nur cool finden. Deutlich bessere Figur, läuft und rennt gerne und fühlt sich einfach wohl.
Sein permanenter Heu-Husten ist auch weg. Sicher ein Anteil der Käuter-Wiese (Spitz- und Breitwegerich, wilde Pfefferminze, Schnittlauch und vieles mehr...) und auch des grossen Auslaufs. Solche Veränderungen sind immer ein Indikator, dass es passt.

P.S. Joachim, falls nicht schon passiert kannst Du mal versuchen wie dein Flecken-Hopser auf Bachblüten reagiert - damit sollte er erheblich ruhiger und weniger panisch werden...

Grüssle Micha
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
kannst Du mal versuchen wie dein Flecken-Hopser auf Bachblüten reagiert
Lange durch - Wirkung praktisch Null. Was beim verladen nun wirklich geholfen hat ist so ne blaue Paste, die man dem Pferd unter die Zunge schmiert. 30 Minuten später ist der Hektiker zum Fleckmatiker geworden und das hält dann auch für 3-4h an. Ergebnis: deutlich stressfreier aufladen/abladen und auf der Fahrt kein Theater mehr im Anhänger sowie ein nicht mehr durch geschwitztes fix und fertiges Pony. War mal der Tipp der Tierklinik hier.

Was die Akkuflex angeht, das kannst bei unserem gern mal versuchen - bevor die hoch getourt ist, ist das Pferd weg. Ich seh als A und O schlicht gescheites Werkzeug und keine billig Messer. Wenn man dann noch richtig schleifen kann, dann klappt das und ne ordentliche Hufraspel geht wie Sau, da musst du eher aufpassen, das du dir die Hand nicht mit raspelst. Wegen Rücken bin ich ja eh aus der Nummer, aber meine Frau macht die Huf zu 99% auch selbst, nach Anleitung von ... Martin ... wie hieß er noch weiter. :denk2:
Na jedenfalls klappt das gut und die Hoppas sind eigentlich sehr entspannt dabei. :like
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
350
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Hi Joachim,
bei Bachblüten "Wirkung null" heisst übersetzt nur, dass Ihr nicht das richtige Mittel für dieses Pferd hattet.

Als absoluter Werkzeugfan setzte ich Marken-Messer ein, die so geschliffen sind, dass man sich mit denen rasieren kann :D (haben wir an der Arm-Behaarung mal ausprobiert) und auch die Raspel ist in dieser Qualität (haben wir aber nicht ausprobiert :boah).
Trotzdem spürt das Pferd das Raspeln massiv - viel massiver als mit der Flex.
Die Flex-Behandlung dauert auch nicht so lange und welches Pferd mag schon langes Huf-Aufheben. Na ja, Du zitierst die üblichen Vorurteile wie zu lautes Geräusch aber ich habe Praxiserfahrung und die sieht tatsächlich ganz anders aus. Rennen Deine Pferde bei Traktor oder Motorsäge weg ? Meine nicht und das ist sicher kaum ein Unterschied in der Lautstärke - der Trick ist also das Pferd einfach ans Geräusch zu gewöhnen und sinnvoll ist eine leise Akku-Flex mit 8 statt der üblichen 11-13 tausend Umdrehungen.

Egal ... ist wie Du sagst off-topic und eine ganz andere Baustelle aber schaut ruhig mal in das Buch ... interessant und wieder eine Meinung mehr im Bezug auf den richtigen Zeitpunkt zum Abweiden, Fructane, Kräuter und Weidepflege usw.

Ne Jakobskreuzkraut, Bärenklau usw. gibt es bei uns zum Glück nicht - Herbstzeitlose gibt es aber das wächst nur dort wo kein Gras wächst (Trampelplätze) und die Isländer fressen das nicht. An den Feldrainen wächst Haselnuss und Kirsche was die Pferde gelegentlich annagen aber auch Pfaffenhut was sie zum Glück nicht anrühren. Ich halte den giftigen Mist zwar kurz - habe aber auch ziemlich grosses Vertauen darauf, dass die Pferde sehr gut wissen was sie fressen können und was giftig ist.

Grüssle Micha
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na wir hatten eine Pferdehomöopatin oder wie das heist da und sind sonst selbst dem ganzen sehr aufgeschlossen weil schon gute Erfahrungen gesammelt, an Mensch und Tier. Aber die Beruhigungsnummer hat bei unserem Indianer Pony nichts gebracht. :ka:

Trotzdem spürt das Pferd das Raspeln massiv - viel massiver als mit der Flex.
Aber nur die grobe Seite :D ;) - ja, es erschüttert den Huf beim raspeln. Aber da reagieren unsere nicht negativ drauf und es dauert ja nicht lang, da eher häufiger eingesetzt wegen mit gekauften Problemhufen. Aber unser eines Pony hat nur ein Auge, und ist eigentlich ein ganz lieber - aber Krach ist für den ganz schlecht. Deshalb hassen wir auch Silvester mindestens so wie der arme Kerl. Und der andere, der mit den hektischen Flecken, der nutzt jeden Anlass wenn er in Stimmung ist um mal eben Panik zu simulieren. Lässt sich sehr schnell wieder beruhigen, aber an Hufe bearbeiten mit der Flex ist nicht zu denken. Haben neben uns schon andere bei den beiden versucht und wir haben irgendwann beschlossen es ihnen zu ersparen. Es geht ja auch mit der Raspel und solange die Pferde das nicht scheiße finden, solls ok sein. :)

welches Pferd mag schon langes Huf-Aufheben.
Absolut richtig. Deshalb wird hier halt nicht alle 2 Monate was am Huf gemacht sondern alle 3-4 Wochen. Das geht dann auch fix, ist für den Bearbeiter und das Pferd schonend. Wenn deine die Flex tolerieren ist das natürlich prima - aber selbst wenn unsere Pferde dies tun würden, müsstest meine :frau: erst noch dazu bringen mit sowas zu hantieren. :oha

Das JKK steht bei uns halt an einigen viel befahrenen Straßen am Rand, und da kommst nicht bei. Bärenklau gibts hier zum Glück auch nicht. Das ist ja auch so ein schlimmes Zeug. Unsere Ziege hat übrigens schon X mal Efeu gefressen ohne nen Herzkasper zu bekommen - im Gegenteil, der alte Sack ist schon recht alt geworden. Ist schon komisch mit den lieben kleinen... ;)

habe aber auch ziemlich grosses Vertauen darauf, dass die Pferde sehr gut wissen was sie fressen können und was giftig ist.
Jain - da würde ich nun wieder nicht die Hand für hin halten wollen. Aber es vertragen die halt unterschiedlich. Was der eine abkann, haut den anderen um. Drum sind wir da eher vorsichtig geworden und deshalb auch wenn möglich nur noch eigenes Heu, wo man Proben von hat und weiß wo es gemacht wurde und wie. Gutes Futter ist immer günstiger als die Tierklinik. :like

Ich denke man sieht - wir mögen unsere 4-Beiner einfach. Jeder ein bisschen auf seine weise und solang es denen Gut geht, sollte jeder Weg richtig sein. :)
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Solche Veränderungen sind immer ein Indikator, dass es passt.
:like Genau

Danke Micha für den Link werd ich nachher mal reinschauen.

Hufe sind ein eigenes Thema bei uns kommt 1 - 2 mal im Jahr ein Hufschmied (ein alter Hufschmied eigentlich schon in Rente) sonst machen wir auch alles allein ohne Flex.
Vernünftige Messer finden ist ech schwierig mein Vater hatte mal einen alten Satz Hufmesser der ist leider verschwunden. Haben schon einige ausprobiert bis jetzt noch nichts vernünftiges gefunden habt ihr ein Tipp?
Viel schlimmer mein kleiner Mobiler Rasenmäher hat ne Kolik als ich mittags hinter bin lag er um gleich den Tierarzt gerufen, Scheibenkleister immer wenn man´s nicht braucht haben Urlaub und renovieren gerad die Stube, egal jetzt flitzen wir alle 2 Stunden mit Warmen wasser und Taschenlampe und schauen wie es ihm geht.

Jacobskreuzkraut hatte ich im Sommer nur 1 Pflanze aber nicht bei den Pferden, mein :greis: meint auch die wissen schon was gut für sie ist und was nicht, ich bin da ein bisschen skeptischer.
Habe die Pflanze rausgerissen und die Blüten gleich mit dem Bunsenbrenner bearbeitet das sich der Dreck nicht vermehrt.
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
350
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Ach Du Schei... Peter da drück ich Euch mal alle Daumen, dass das schnell und ohne Eingriff wieder wird.

Grüssle Micha
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ich drück auch Daumen und Zehen.....
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.862
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Bei unserem hat damals Bewegung geholfen. Also auch wenn es sich eigentlich lieber legen wollte, sind wir mit ihm Runde um Runde im Hof gelaufen, dazu gabs so Zeug wo mir der Name nicht einfällt und in der Regel war dann nach 30-60 Minuten die Sache wieder deutlich besser.

War damals halt ein dafür leider recht anfälliges Pony, wo wir am Ende eines Tages dann in der Tierklinik den Kampf verloren haben... :(

Hoffe dem Pony bei dir gehts jetzt wieder besser. :like
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
350
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Bewegung ist definitiv gut und auch die sonstigen Mittel vom Tierarzt wirken ja vorwiegend entkrampfend und entspannend ...

... das Hausmittel meines Opas bei seinen Kaltblütern war so: Kartoffeln kochen - was man früher in einem grossen Holz-Kessel mit Wassermantel im Stall gemacht hat - das waren dann schon so 25 Kg ... die leicht zerdrückt in einen Sack und dem Pferd auflegen und mit einem Gurt umbinden.
Im Prinzip eine "grosse Wärmflasche" am Bauch. Ob die Kartoffeln nur als Wärmespeicher genützt haben oder auch sonstige Wirkung hatten kann ich nicht sagen. Er hat immer darauf bestanden, dass es komplette Kartoffel mit Schalen sein müssen. Nach der Behandlung wurden die von den Schweinen verputzt ...

Hoff dem Pferdle geht's schon wieder gut und es bleibt nix ausser einer strengen Nacht zurück Micha
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ja geht es, Mein Pony dankt für die Nachfrage, hat wieder abgäppelt jetzt fix zu Krämer Mash holen.
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
350
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Peter, das ist schön zu hören und auch Mash ist für die erste Versorgung gut aber bitte denk dran, dass das auch Haferflocken drin sind ... nicht, dass Du durch Mash + Schonung dann direkt in eine Hufrehe-Thematik kommst (zu viel Eiweiss !).

LG Micha
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Habe meine :frau: die hat schon von Kind an mit Pferden zu tun und schon einige Koliken kuriert ich vertrau ihr da voll.
Ist nur das bescheidenste Wetter für solche Aktionen zwischen -3° und +4° und immer Feucht naja jetzt steht er erstmal im leeren Heuschober trocken und eingepackt.
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
So dem Pony gehts wieder blendend der ist nur noch etwas knülle von der ganzen Aktion.
 
Top