Frage Druckluftbremsanlage verliert Druck Zetor 4341

Druckluftbremsanlage verliert ständig Druck

  • Ausbauen und säubern

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    2
Joe59

Joe59

Mitglied +
Dabei seit
9.09.2020
Beiträge
9
Ort
95478 Kemnath, Deutschland
Vorname
Joe
Traktor/en
Zetror 4341
Hallo, seit längerer Zeit bemerke ich beim Abstellen, dass Druckluft entweicht. Unter der Kabine, hinter dem rechten Hinterrad hört man es pfeiffen. Gestern habe ich dann mal das rechte Rad abgenommen und ich konnte es leicht lokalisieren. Leider kenn ich den Namen des Bauteils nicht (siehe Foto), es ist eine "Dose" mit Hebel mit zwei Bohrungen, der an drei Postionen "einrastet". Zwischen diesen Einrastungen bläst keine Luft mehr heraus. Kann mir jemand sagen, wie man das repariert? Silikon einsprühen hat nichts geholfen.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Es ist dein Bremsventil. Das gibts auf 5.3 oder 6 Bar eingestellt und ja, es gibt auch die Maschette des Ventils als Einzelteil im Ersatz. Hinterher muss das gesamte Anhängerbremsventil dann aber auf seinen Solldruck geprüft werden bzw. neu eingestellt werden.

Maschette ca. 95 € (für 6 Bar Ventil, sollte aber auch beim 5.3 Bar Ventil passen)
Bremsventil 6 Bar ca. 178 €
Bremsventil 5.3 Bar ca. 173 €
bei 40kmh wäre ein anderes Bremsventil verbaut, das kostet 247,50 €
( ETH-Weisse.de, Preise jeweils inkl. Steuer, PN, Email, oder kurz anrufen/WhatsApp ;) )

Man kann freilich versuchen erstmal auszubauen und zu reinigen. Oft ist lange der Lufttank nicht entwässert worden und in der Anlage Rost durch Wasser und Schmutz.
Wichtig ist halt, das Ventil hinterher so oder so zu prüfen und ggf. einzustellen. Bremsen sind schließlich sicherheitsrelevant. :)
 
Das kannst zwar tauschen, wird aber immer wieder undicht an der Kappe. Wenn du die Kappe leicht drehst hört es auf zu pfeifen...
 
Das mit dem Pfeifen habe ich so belassen, dem TÜV stört es auch nicht weiter...
Nun taucht ein weiteres Problem auf. Es drückt beim Bremsen Druckluft in den Bremsflüssigkeitsbehälter rein, so dass die Flüssigkeit über die Deckel Entlüftung rausdrückt. Der Deckel ist auch schon an der Seite gerissen.
Kann mir jemand sagen, was hier die Ursache sein könnte?
 
Dichtung vom Bremsventil defekt
 
...never ending problems... habe mir ein neues Anhängerbremsventil (AHV) gekauft und problemlos eingebaut, aber noch nicht eingestellt. Jetzt ist zwar das Pfeifen von der Druckluftbremse weg, aber es drückt beim Bremsen immer noch Druckluft in den Bremsflüssigkeitsbehälter. Wenn ich die Bremsen entlüfte, kommt kaum Flüssigkeit an den Bremsen der Vorderachse raus. Könnte das die Ursache sein? Muss ich alle Bremsleitungen austauschen? auch die gummierten?
Wer kann mir einen Ratschlag geben? Hat das überhaupt schon mal jemand gehabt??

Danke im voraus für die fachlichen Ratschläge :)🚜
 
Wie kommst du drauf das Druckluft in die Anlage kommt?
Wie entlüftes du?
 
Beim bremsen (wenn der Druckluftbehälter unter Druck steht) Sprudels richtig aus dem Bremsflüssigkeitsbehälter raus, der Deckel ist sogar an der Seite auf aufgeplatzt.
Entlüftet habe ich nach "alter Methode" Bremspedal drücken, Entlüfterschraube auf, bis Pedal am Anschlag ist, dann Schraube wieder zu....Bis keine Luft mehr am Schlauch zu sehen ist... Das Ganze ohne Druckluft Unterstützung.
 
Was genau hast du neu gemacht?
 
Könnte sein das der Pneumstikzylinder der Vorderachsbremse Probleme macht, das ist son Kombi Dings, Die Luft steuert dann den Bremszylinder hinter dem Tank für die 4 Rad bremse. Einfach mal blind klemmen den Zylinder dss der nix bekommt, glaube man kommt hin wennst das Rad abbsust und den Tank vorziehst
 
Servus Zetor_By,
vermutlich hast du Recht mit dem Druckluftunterstützen (Kombi Dings) für die Vorderbremse. Ich hab´s zwar nicht blind klemmen können (kein passendes gefunden) ich hab´s gleich ganz weggeschraubt und es kam keine Druckluft mehr in den Bremsflüssigkeitsbehälter. D.h. ich sollte den Pneumatik Zylinder auch austauschen?...oder kann man den auch reinigen??
Hat jemand das Teil unter der Kabine-hinter dem Tank schon ausgetauscht??
 
Ist ja prinzipiell nur eine Ventil Einheit. Umführung der Kraft von Luft zu Bremsflüssigkeit. Würds ganz tauschen, wenn erhältlich.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
14
Aufrufe
535
Joachim
H
Antworten
5
Aufrufe
529
Waity
Marvin
Antworten
2
Aufrufe
466
Marvin
M
Antworten
6
Aufrufe
756
teufelräuber
Zurück
Top