• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Hallo Ein "neuer" Zetor 3011 Major - von Gerdi

Gerdi

Mitglied
Dabei seit
23.05.2018
Beiträge
68
Ort
55278 Hahnheim, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 3011 Major
Guten Tag liebe Zetor-Gemeinde,
ich wohne südlich von Mainz in Rheinhessen und bin seit letztem Wochenende auch ein stolzer Zetor-Besitzer. Es handelt sich um einen 3011 mit der SN 63638. Der Schlepper stand die meißte Zeit seines Lebens auf der Weide bei einem Hof in der Nähe von Groningen (NL) und die letzten zehn Jahre auf einem Hof nördlich von Bremen. Glückliche Umstände haben dazu geführt, dass ich das gute Stück zu einem Freundschaftspreis von meinem Schwager übernehmen konnte. Leider hat der Zahn der Zeit schon reichlich an der Substanz genagt, so dass Einiges zu erledigen ist. Da das Gerät weder in D, noch NL angemeldet war steht wohl eine Vollabnahme im Raum. Einer der vorderen Reifen (6.00-16), sowie beide Hinterreifen (12.4 / 11-32) sind fällig. Ich habe im Netz gesehen, dass man die Vorderen für ca. 50 € und die Hinteren für jeweils 250 € bekommt. Ansonsten werde ich mich im Laufe der Zeit von vorne nach hinten durcharbeiten. Ich habe ihn noch nicht angehoben, aber ich denke die vorderen Radlager (muss man die ziehen, oder kann man die auch ausdrücken?) sind fällig, sowie die Kugelköpfe an den Lenkstangen.
Auf der Liste stehen noch (angelehnt an die Vollabnahme):
- Spiel der Lenkung,
- Bremse,
- Handbremse (funktioniert nicht :( ),
- Beleuchtung (braucht der für die Abnahme den Warnblinker ??),
Immerhin der Moror läuft ordentlich und das Getriebe scheint zu funktionieren. Allerdings süfft es auf Höhe der Fußbleche eine schöne, geschmeidige Suspension heraus. Anscheinend ist im Laufe der Zeit Wasser ins Getriebe gekommen (Übel, übel, übel...!!!).
Naja Eins nach dem Anderen. Ich freue mich über Tipps und Anregungen!
Beste Grüße!
IMG_2104.JPG

IMG_2121.JPG

IMG_2122.JPG

IMG_2120.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.650
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Herzlich willkommen, Alex! :like

Endlich mal wieder eine saubere Vorstellung, direkt mit Fotos ohne danach fragen zu müssen. :D ;)

Dank FIN-Liste, sollte dein Zetor 3011 Baujahr 1968 sein und ist damit im letzten Baujahr dieser 1. UR1 Serie produziert worden. :)

Reifen - auch wenn es ( wie fast immer ) mal wieder ums Geld geht, ich seh bei dir Wiesen im Hintergrund und vermute, der Zetor soll da auch mal drauf arbeiten? Wenn du außerdem keinen Wald hast und somit keine Waldarbeit ansteht, dann überleg dir, vielleicht doch in Radialreifen für hinten zu investieren.
Warum? Im Gegensatz zu Diagonalreifen kannst du Radialreifen mit deutlich abgesenktem Luftdruck fahren, ohne das die Schaden nehmen, das schont dann die Wiese und vor allem deinen Rücken. Auch fahren sich Radialreifen auf der Straße besser.
Aber ja, sie sind auch teils fast doppelt so teuer - eine neue Wirbelsäule ist wohl dennoch unbezahlbar. ;)

Die Kugelköpfe sollten kein Problem sein, die gibts neu - wenn die Manschetten der Kugelköpfe noch halbwegs ok sind, dann hebt die gut auf. Es gibt nur noch Nachbau-Qualität und die ist bei Gummi-Teilen leider nicht so dolle was deren Haltbarkeit angeht.

Die Radnabe wird von einer Zentralmutter (Splint gesichert) gehalten. Am besten aufbocken, Rad abbauen, dann die Radnaben vom Achschenkelbolzen lösen und nun im Schraubstock die Fettkappe abdrehen, Splint raus, Mutter ab und mit etwas Nachdruck die Radachse heraus drücken. Nun kannst du das hoffentlich vorhandene Fett heraus wischen und dann die Radlager austreiben... so im groben geht das. :)
 

zetor3340

Mitglied
Dabei seit
2.04.2013
Beiträge
368
Ort
Deutschland 64757
Vorname
Lars
Traktor/en
Zetor 3340
Hallo und :welcome2 Alex,

Viele Grüße aus dem südlichen Hessen
 

Niels 6211

Kilometer Gott
Dabei seit
31.07.2015
Beiträge
295
Ort
Elmshorn
Vorname
Niels
Traktor/en
Zetor 2511
Zetor 3011
Zetor 6211
Zetor 50 Super
Proxima 6441
:moin aus dem Norden.

Der 3011 ist ein super Trecker. Einfache Technik die ewig hält.
Wir haben 2 davon und sie laufen und laufen:like.
Viel Spaß hier im Forum.

Gruß Niels :zetor
 

alpenmann10

Mitglied
Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
383
Ort
Deutschland 78559
Vorname
Sigi
Traktor/en
6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
Fendt Dieselross F 17 L, 1957
:servus Alex hier bei uns im Forum!
Klasse Vorstellung - könnte man als Vorlage für Andere empfehlen!
Was ich so aufs erste beitragen könnte: Warnblinker zwingend notwendig und bei mir auch bei noch ölteren Schleppern bei jedem TÜV von diesem geprüft.
Zum Lenkungsspiel habe ich vor Kurzem alles neu verbaut, und hier nen Bericht geschrieben wies geht, dürfte bei dir ähnlich sein.
Vom aussen betrachtet sieht der garnicht so schlecht aus, da läßt sich was draus machen.
 

Gerdi

Mitglied
Dabei seit
23.05.2018
Beiträge
68
Ort
55278 Hahnheim, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 3011 Major
Hallo Zusammen,
vielen Dank für den freundlichen Empfang und die ersten Tipps. Ich muss gestehen, ich wohne zwar in einer alten Hofreite (ehem. Schmiede) aber der Trekker wird eher selten auf der Weide oder gar in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Ab und zu mal Holz holen, mit den Kindern rumfahren und Spaß haben - so ne Art "Motorradersatz" :boah und Herausforderung zum Schrauben.
@Joachim: Vielen Dank für die Hinweise bzgl. Radlager und Kugelköpfe - den Tipp mit den Radialreifen, ich werde es mir mal überlegen - bzw. mit dem Finanzministerium besprechen.
@ Sigi: Danke für den Hinweis mit dem Warnblinker - Deinen Bericht bzgl. Lenkungsspiel hatte ich schon gelesen und werde darauf zurückgreifen, wenn es so weit ist. Glücklicherweise bekomme ich noch das Werkstatthandbuch die nächsten Tage von meinem Schwager.
@ Niels, Bodo, Raymond und Lars nochmal Danke für die netten Worte.
So zum heutigen Abschluss noch ein Foto von der Haube, bzw. vom Lebenslauf meines Schleppers:

IMG_2114.JPG

Viele Grüße aus Rheinhessen
Alex
 

Andi82

Mitglied
Dabei seit
2.01.2018
Beiträge
127
Ort
Dogern, Deutschland
Vorname
Andi82
Traktor/en
3511
Hallo und herzlich willkommen,
schöner Zetor, bin mal auf die Bilder gespannt wenn er fertig ist.
Bringst du ihn nur technisch wieder auf Vordermann oder kriegt er auch optische Kosmetik?
Gruss Andi
 

Gerdi

Mitglied
Dabei seit
23.05.2018
Beiträge
68
Ort
55278 Hahnheim, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 3011 Major
Hallo Andi,
mittelfristig ist geplant dem Schlepper wieder eine Straßenzulassung zukommen zu lassen.
Langfristig habe ich vor ihn komplett zu sanieren. Ich werde Bilder Posten - und zwar ordentlich...
Sonnige Grüße aus Rheinhessen
Alex
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
940
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Hallo und willkommen im Forum, schöne Vorstellung und Bilder.:respekt3
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.650
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hi Alex,

bin eben auch mal wieder über deine Fotos vom 3011 gestolpert... wie schaut bei dir der Stand der Dinge am 3011 aus? Gibts Neuigkeiten? :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.650
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, aber das war 2018 und er wollte ihn doch herrichten und uns Foto-Junkies mit Fotos füttern... :unsure;)
 

Gerdi

Mitglied
Dabei seit
23.05.2018
Beiträge
68
Ort
55278 Hahnheim, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 3011 Major
Au weia - Joachim jetzt hast Du mich aber auf dem falschen Fuß erwischt. Der Schlepper steht in der Werkstatt, ist leicht inkontinent und wartet darauf liebevoll angefasst zu werden. Nee, im Ernst, leider ist noch herzlich wenig passiert. Immerhin er steht im Trockenen (40 Jahre stand er im Freien) und ich habe zwischenzeitlich festgestellt, dass ein Spezialist die Spurstangen - Achtung Applaus - :zufrieden2 falsch herum eingebaut hat :argh. Gut das werde ich mal die nächsten Tage in Angriff nehmen. Zusätzlich werde ich das linke Rad tauschen, eine Felge ohne Blätterteig mit neuem Gummi steht schon parat. Trotz familiärer Probleme - ich muss das Ding mal langsam angehen. Viele liebe Grüße und einen guten Start in den Tag, Alex
PS. Ich mache Fotos!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.650
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
dass ein Spezialist die Spurstangen - Achtung Applaus - :zufrieden2 falsch herum eingebaut hat
Willkommen in meiner Hölle... Ja, die kann man leider vielfältig verkehrt einbauen. Dann werden mal eben vordere Spurstangenköpfe bestellt (nicht du ;) ) und dann mit mir geschimpft, dass die ja nicht passen. Ja - logo. Wenn die Lenkschubstangen (eine Spurstange, quer zur Vorderachse hat er ja eigentlich gar nicht :) ;) ) falsch drin sind, kann aus vorne auch mal hinten werden und schwupps passt das Gewinde nicht. Da muss man als Händler ganz tapfer und einfühlsam sein. :D

Ja, richtig ist hinten der schräge Spurstangenkopf dran und vorn der gerade. Welche Seite die kürzere ist, müsst ich jetzt auch erst messen, das merk ich mir irgendwie noch nicht. Die Löcher in den Schubstangenrohren sind glaub vorne nicht hinten. :denk2:

Sehr gut. :D ;)
 

kl721

Mitglied
Dabei seit
26.01.2019
Beiträge
37
Ort
Ebsdorfergrund, Deutschland
Vorname
Jürgen Hausner
Traktor/en
Zetor 3511
Hallo Alex
Dein 3011 sieht doch noch einigermaßen passabel aus.
Wir sind ab und zu in Gau Bickelheim, ist das deine "Richtung"?
Vielleicht sieht man sich einmal.
Gruß Jürgen
 

Gerdi

Mitglied
Dabei seit
23.05.2018
Beiträge
68
Ort
55278 Hahnheim, Deutschland
Vorname
Alex
Traktor/en
Zetor 3011 Major
Gut Ding will Weile haben - heute habe ich tatsächlich angefangen.
Habe erstmal das vordere, linke Rad getauscht, da ich eine Ersatzfelge habe mit neuem Reifen.

20200619_181308.jpg

Hierbei habe ich festgestellt, dass dort 2x Spiel auftritt - daher am Achsschenkelbolzen (links) und am Radlager (links):

Achsschenkel_3011.jpg

Ich nehme mal an, der Sachverständige - volkstümlich auch "TÜV-Prüfer" genannt :) - sieht beide Varianten dieses "Spiels" nicht so gerne.
Im Ersatzteilkatalog habe ich gefunden:
- Achsschenkelbolzenbuchse, Nr.(95 3402) (4x),
- Lager 51107, Nr.(97 1507) (2x),
und für das Rad
- Lager 32208, Nr. (97 1403) (2x).
Macht es Sinn die verschiedenen Ringe / Dichtungsringe mitzubestellen - beim Tausch werden diese doch ggf. gehimmelt?
Ich habe eine hydraulische Presse - bin ich (nach dem zweiten Bier) auf dem richtigen Weg?
Freue mich über Antworten, vielen Dank und Grüße!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.650
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, es macht Sinn.

Aber die Radlager könnte man auch erstmal einstellen, statt gleich zu tauschen. Es sind ja je 2 Schrägrollenlager, und daher leicht nachstellbar.

Die Buchsen für den Achsschenkel sind orig. Plastebuchsen.

Falls du Teile brauchst: Ersatzteilhandel Weisse::) ;)
 
Top