Frage Einspritzpumpe am Zetor 5011 fördert kein Diesel

swen

Mitglied
Dabei seit
3.05.2015
Beiträge
38
Ort
Herborn, Deutschland
Traktor/en
Zetor 5011, MC Cormick C-Max80
Hallo zusammen,

ich habe bei meine Zetor5011 Bj 1980 folgendes Problem, ich habe vor 4 Wochen einen Anhänger Heu ausgeliefert und auf dem Rückweg merkte ich wie der Zetor5011 kein Gas mehr angenommen hat. Kurz darauf ist der sogar ganz ausgegangen. Ich habe das auf den leeren Tank zurückgeführt und erst mal 20 Liter Diesel nachgefüllt. Daheim habe ich dann noch den Vorfilter gereinigt und den Grob bzw Feinfilter gewechselt. Auch die 2Gummileitungen vom Tank zu den Rohren habe ich erneuert weil die Porös waren und ich dachte das der da Luft zieht.
Jetzt lief der die ganze zeit ohne Probleme, nur am Samstag beim Grummet wenden ist das selbe Problem wieder aufgetreten. Nun habe ich die drei Leitungen vor den Einspritzdüsen abgeschraubt um zu gucken ob überall Diesel kommt, leider kommt nur aus dem rechtem Röhrchen Diesel rausgespritzt.

Woran kann das liegen? ?
 

teufelräuber

Mitglied
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
363
Ort
deutschland 96528
Traktor/en
5011 mit frontlader, eicher Tiger vom Schwiegervater
Hallo swen.
So ein ähnliches problem hatte ich beim heu machen auch. Immer wieder ausgegangen. Ist dann durch vorpumpen wieder angesprungen und so lange gelaufen bis die filterpatronen leer waren.
Hatte erst dreck im tank in verdacht. Also leitung an zwischen handfördepumpe und tank abgeschraubt und durchgeblasen. Am nächsten tag ärgerte er mich wieder. Hab diese leitung dann durch eine durchsichtige aus dem heizungsbau (ölheizung) ersetzt. Erst jetzt habe/konnte ich sehen das der Diesel in der leitung ( wenn der traktor aus war oder auch im langsamen standgas) zurück lief. wenn ich dann gas geben wollte ging er aus.
Lange rede kurzer Sinn. Er hat bei mir über die handfördepumpe luft gezogen. Habe sie dann gegen eine alte aber noch gängige/dichte getauscht und seit dem ist ruh. Läuft nix mehr zurück und springt ohne vorpumpen an. Und das beste er bleibt auch an.
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
965
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Hier wird auch mal schnell geholfen, gefällt mir.
 

teufelräuber

Mitglied
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
363
Ort
deutschland 96528
Traktor/en
5011 mit frontlader, eicher Tiger vom Schwiegervater
Swen. Die dichtungen (falls kupferringe) kann mann, wenn mann keine zur hand und es schnell gehen muss zur not auch mal ausglühen. Mit feuerzeug, kerze oder ähnlichem so lang erhitz bis sih die farbeds rings ändert. Wird dann wieder weich und geht zur not erstmal noch bis Ersatz beschaft ist. Wie gesagt. Wenn schnell gehen muss als notbehelf.
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
965
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
abschrecken nicht vergessen !
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Eventuell schließt, wegen Schmutz im System, das Rückschlagventil (große Schlitz-Madenschraube) in der Förderpumpe ja auch nicht richtig.
Auf machen, sauber machen, probieren.

Aber auch wenn er da, oder an der Förderpumpe undicht sein sollte, warum kommt dann nur an zwei Düsenleitungen Diesel? Bisl was sollte an allen kommen, oder?

Aluringe gehen prima, sind bei mir im 5011 seit zwei Jahren drin und immernoch tadellos dicht. :like

Fotos vom Schlepper wären nett. :D ;)
 

swen

Mitglied
Dabei seit
3.05.2015
Beiträge
38
Ort
Herborn, Deutschland
Traktor/en
Zetor 5011, MC Cormick C-Max80
Wie das mit den Kupferdichtringen funktioniert ist schon klar. Machen wir auf der arbeit auch so. Wenn ich von Hand Pumpe kommt aus der einspritzpumpe überall was raus nur nicht überall gleichmäßig viel.
 

swen

Mitglied
Dabei seit
3.05.2015
Beiträge
38
Ort
Herborn, Deutschland
Traktor/en
Zetor 5011, MC Cormick C-Max80
Mehr Bilder hab ich vom Zetor nicht parat muss erst wieder welche machen. Will morgen aber erst mal das Grummet heim holen.

image.jpeg image.jpeg
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja ok, das kann ja "gleichzeitig" auch nicht klappen. Einspritzreihenfolge...

Wenn, dann alle drei Leitungen lockern, und weg vom Motor drehen und dann mal kurz den Anlasser drehen lassen. Im Idealfall den Ausfluss aller drei Leitungen separat auffangen und auslietern. :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, da hast du natürlich Recht.

Wenn die anderen Punkte nichts bringen, und es am Ende wirklich die ESP sein sollte, dann ggf. mal bei einem zertifizierten Motorpal Service in Deutschland anfragen. Oder bei mir - wir haben normal wenigstens eine ESP vom 5011 und 5211 fertig überholt oder auch Werksneu am Lager.

Eine ordentlich überholte ESP hat ein Prüfprotokoll von Motorpal beiliegend und ist niemals überlackiert. :)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Rein Interesse halber, darf ich fragen was du dort für sowas bezahlt hast, ca.? Antwort gerne auch per PN oder Email. :)
 

teufelräuber

Mitglied
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
363
Ort
deutschland 96528
Traktor/en
5011 mit frontlader, eicher Tiger vom Schwiegervater
Top