Frage Es raucht... ein Problem vieler Zetor der UR1

Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Einstellen des Förderbeginns der ESP:
1649362750244.png


1649362775165.png

1649362793803.png

1649362808647.png
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Bert Zegers

Bert Zegers

Mitglied
Dabei seit
4.05.2021
Beiträge
52
Ort
Ontario Kanada
Vorname
Bert
Traktor/en
Zetor 8011 - Zetor 7045 - Kubota L2900
Wie wäre es, den OT von Zylinder 1 zu messen (Kopf runter, Messbrücke von Kolbenschmidt mit Messuhr auf den Kolben und so den OT exakt ermitteln) und zu kontrollieren ob die "--- OT" Markierung der Schwungmasse korrekt ist?

Vielleicht könntest du den OT durch das Injektorloch überprüfen. Drehen Sie die Kurbelwelle nach rechts (Verdichtungstakt) fast auf OT und setzen Sie eine Markierung auf das Schwungrad neben der Nullmarkierung. Drehen Sie die Kurbelwelle nach links biss den gleichen Abstand vor OT und setzen Sie eine Markierung neben die Nullmarkierung. Die OT-Markierung auf dem Schwungrad sollte sich in der Mitte der 2 Markierungen befinden die Sie gemacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
872
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Mach es dir nicht so schwer, nim nur die Düse vom zyl. 1 raus und steck da ein hartlotstab bei OT rein und schau war das beim Weiter drehen macht.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Das mit dem Stab rein stecken, mach ich ja schon so vorm Druckverlusttest, aber mir ist das ehrlich gesagt nicht genau genug für das setzen/prüfen einer OT-Markierung, und dummerweise ist das Düsenloch halt schräg, das macht den Einsatz einer Messuhr an der Stelle doch sehr schwierig leider. Aber vielleicht bastele ich mir da mal noch was.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Fall 1 Zetor 5011 gelöst.
Vorweg - es ist so banal, das es nervt und peinlich ist, aber vor allem nervt. ;)

Fotos sagen mehr als viel gelabere, daher Fotos und gelabere :D ...

1649490111432.png
ESP vom Flansch her, das bisher verbaute (im September neu eingebaute) Antriebszahnrad auf der ESP Nockenwelle - es wurde nach ETN bestellt, und hat keinen Hinweis eingeschlagen oder graviert ob es für den 3 oder 4 Zylinder ist.

1649490190106.png
Hier nun das alte Antriebszahnrad mal halbwegs deckungsgleich (Nut) auf das noch montierte neue gelegt - man beachte die eingeschlagene Zahl für die Zylinderanzahl.

1649490288290.png
Tadaa ... wie man unschwer erkennen kann (wenn man denn mal den Vergleich macht... :lala) ist die "Zahnlücke" (Markierung) exakt einen Zahn versetzt, wenn man nun noch die Drehrichtung beachten (hier im Uhrzeigersinn) weiß man was passieren wird, wenn man das alte Zahnrad statt des neuen montiert. :rolleyes::boah:oops2:

Gesagt getan - und siehe da, der Förderbeginn war sofort erheblich später (rund 10°) bei noch ganz vom Motor weg geschwenkter ESP. Also wieder mal Kapilarrohr aufgeschraubt, eingestellt, gestartet und siehe - er brennt nicht mehr ab. Im kalten macht er noch einen dezenten leichten Blaurauch, aber das wird bei betriebswarmen Motor verschwunden sein. Auch wird die Kompression die nächsten 200-300 Mh mit dem einfahren noch besser werden.

Schöne Scheiße sag ich da nur, so eine banale Sache... furchtbar. :(

Wie bin ich nun drauf gekommen - um Zeit zu sparen bat mich mein Kunde das alte Zahnrad doch wieder mitzubringen oder schon auf die alte ESP vorzumontieren. Und wie ich das Ding so noch daheim in der Werkstatt in Händen halte, dachte ich schon: das, hast du noch nicht kontrolliert, das kontrollierste mal sicherheitshalber auch noch. Man greift ja nach jedem Strohhalm.
Der Rest war einfach - die neue 3114er ESP ausgebaut, Zahnräder verglichen, Nervenzusammenbruch erlitten, Zahnräder umgebaut, ESP neu eingemessen und dann den Motor getestet und für gut befunden.

So - es darf gelästert werden. :D ;)



Fall 2 5011 ist damit allerdings noch nicht erklärt - er hat sein altes originales Pumpenantriebszahnrad ja behalten, bzw. qualmte mit der bisher verbauten ESP ja noch viel stärker. Aber der steht zum Glück nur 2km entfernt, den sein Problem wird auch noch gefunden. ;)
 
Ruebe

Ruebe

Mitglied
Dabei seit
5.01.2021
Beiträge
606
Ort
Wolgast OT Pritzier
Vorname
Stefan
Traktor/en
Zetor 5211
Glückwunsch.
Und wieder mal ist es im Leben genauso, wie in der Legokiste.
Das Bausteinchen, was einem noch fehlt um das Problem zu lösen, liegt immer da, wo man zuletzt nachschaut...
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Naja, zwischendrin waren wir ja schon mal nah dran, am Stein der Erkenntnis - das der Förderbeginn nicht passt und und das es von der Antriebsseite kommen könnte. Mir war bis gestern nicht bewusst, dass es diese unterschiedlichen Zahnräder in der Art so gibt. In Summe halt teures Lehrgeld, aber dümmer ist neben mir wohl auch kein anderer hier geworden. :D ;)
 
Bert Zegers

Bert Zegers

Mitglied
Dabei seit
4.05.2021
Beiträge
52
Ort
Ontario Kanada
Vorname
Bert
Traktor/en
Zetor 8011 - Zetor 7045 - Kubota L2900
Ich bin auch mit meinem Latein am Ende.

Was wäre der Grund, das ESP-Zahnrad zu ersetzen?
Ich habe bei meinem Zetor 7045 4-Zylinder immer noch das Problem mit starkem Weisse Rauch und Startschwierigkeiten. In meinem Fall ist der Zeitpunkt zu spät. Wenn meine Erkältung oder Covid weg ist, werde ich das ESP ausbauen und das ESP-Zahnrad überprüfen. Wer weiß, vielleicht wurde ein 3-Zylinder-ESP-Zahnrad verwendet.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Was wäre der Grund, das ESP-Zahnrad zu ersetzen?
Der Grund war, dass es vom Motoreninstandsetzer oder Vorbesitzer mal beschädigt wurde und ein neues nicht viel kostet - daher wollte der Kunde ein neues. Es ist leider möglich, das Zahnrad ohne Hirn und Verstand mit Gewalt auf dessen Kupplungsring zu drücken/ schrauben. Das war hier mal passiert, und deshalb sollte das neu werden.
Ich hab das alte nun vor dem Wiedereinbau ne ganze Weile mit der Feile bearbeitet, so dass es wieder vernünftig passt. Privat hätte ich das sofort so gemacht, aber wenn man das für den Kunden macht, tickt eben die Uhr und da war das Neuteil günstiger. ;)

starkem Weisse Rauch und Startschwierigkeiten. In meinem Fall ist der Zeitpunkt zu spät.
Weiß oder grau? Weil wenn wirklich weiß, würde ich zuerst einmal das Kühlsystem abdrücken und auf Leckage prüfen. Wenn grau, dann ... alle Zylinder oder nur einer und wenn alle, dann gleich stark?

Was heist zu spät? Wieviel zu spät und welchen Wert willst du erreichen?
Bitte die genaue ° vor OT-Zahl(en) nennen, sonst ist es nur raten. ;)

das ESP-Zahnrad überprüfen. Wer weiß, vielleicht wurde ein 3-Zylinder-ESP-Zahnrad verwendet.
Warum wurde es getauscht?
 
Bert Zegers

Bert Zegers

Mitglied
Dabei seit
4.05.2021
Beiträge
52
Ort
Ontario Kanada
Vorname
Bert
Traktor/en
Zetor 8011 - Zetor 7045 - Kubota L2900
Ich versuche immer noch, das Problem des starken Rauchens zu lösen.
Ich habe das ESP des 7045 (Vierzylinder) genommen, um zu sehen, ob es ein Problem mit dem Getriebe geben könnte.
Ich nehme an, das Zahnrad passt nur in einer Richtung auf die Welle.


timing 046.jpgtiming 038.jpgtiming 047.jpg
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
872
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Ja, das gehört so
Post automatically merged:

7245
 

Anhänge

  • IMG-20220409-WA0008.jpeg
    IMG-20220409-WA0008.jpeg
    111,3 KB · Aufrufe: 90
Zuletzt bearbeitet:
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Das Zahnrad ist korrekt - 2 und 4 Zylinder haben eines und die 3 Zylinder ein anderes. Früher stand das mal wie im Bild von euch drauf, heute sind die Zahnräder "nackig" und dann passieren dumme Sachen wie bei mir. ;)

Dreht euch den Doppelzahn für die Montage exakt nach unten, dann findet man viel leichter die korrekte Stellung ohne ewig zu fummeln. :)
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Mal eine (für mich) neue Erkenntnis für alle - Zetor hat offenbar ab dem Modell Zetor 7711 bzw. Zetor 7745 einen modernisierten Regler eingebaut der dann eine spezielle Leerlaufregelung mitbrachte um laut Zetor das Thema Abgasfahne im Leerlauf besser zu lösen:
1661069471737.png

1661069493412.png

1661071505336.png 1661071911018.png 1661072116753.png

Kurz um - auch Zetor hat das Thema "schon" in den 1980iger Jahren noch angegangen und im Gegensatz zu späteren Lösungen hier noch ohne Unterdruckregelung bzw. Überdruckregelung bei Turbomotoren, offenbar hinbekommen.

Interessant:
Diese Leerlaufregelung kann offenbar bei allen Reglern der RV3M Serie auch nachgerüstet bzw. umgebaut werden.
Zur RV3M Serie gehören z.B. die Einspritzpumpen folgender Modelle:
  • 5211, 5245
  • 6211, 6245
  • 7211, 7245 + Horal
  • 8520, 8540
  • Zetor 7511 (8011 Vorläufer), Ursus C-385
  • sowie einige Desta Stapler, Aggregate und Stationär-Motoren aus der Zeit von 1984 bis kurz nach der Wende.
 
Zuletzt bearbeitet:

Users who are viewing this thread

Ähnliche Themen

sommerfahrrad26
Antworten
7
Aufrufe
280
Florian_7745
Daniel G
Antworten
9
Aufrufe
425
Daniel G
W
Antworten
7
Aufrufe
569
Joachim
C
Antworten
2
Aufrufe
412
Ciprian
Top