• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Frage Ersatzteile TZ4K

Molotow

Mitglied
Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
5
Ort
Harth-Pöllnitz, Deutschland
Vorname
Mario
Traktor/en
Gutbrod 1032
T157
Hallo zusammen,

habe nun den mir zugelaufenen TZ4K mal zerlegt, da die Bremsen und Dichtungen erneuert werden mussten. Nur gut dass ich das getan habe. Da hatte wohl mal der Vorbesitzer oder wer auch immer beim Zusammenbau einfach mal die Sperre für die Diffsperre nicht auf die Welle gesteckt. Das Teil lag lose im Gehäuse.
Nun habe ich dort auch einen Sicherungsstift gefunden in der Dimension 5 x 35 mm. Hat jemand eine Idee, ob der irgendwo vom Schaltgestänge sein kann und von wo genau. Und ob man dort ran kommt, ohne das Gehäuse zu zerteilen?
Lt. den Ersatzteillisten gibt es dort aber nur 5x28 mm Sicherungsstifte. Aber es könnte ja auch mal ein anderer verbaut worden sein.
Oder kann man prüfen, ob alle an ihrem Platz sind?

Außerdem habe ich mal eine Frage zu Ersatzteilen. Ich brauche den Portaldeckel als Ersatzteil. Der kostet immerhin 160 Euro. Kann man ev. auch irgendwo in der Tschechei bestellen?
Wenn ihr mir aber die Qualität und den Preis hier bei den Händlern bestätigt bzw. empfiehlt, bestelle ich auch da.
Habe aber leider noch keine Erfahrungen gemacht.

Gruss Mario
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.747
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Es ging glaube nicht um eine Bezugsquelle sondern eher um die technischen Aspekte und welche Teile benötigt werden ;)
 

Molotow

Mitglied
Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
5
Ort
Harth-Pöllnitz, Deutschland
Vorname
Mario
Traktor/en
Gutbrod 1032
T157
Hallo zusammen,

Danke für den Link. Da scheinen die Preise noch etwas entspannt zu sein. Leider habe ich da den Portaldeckel nicht gefunden.

Ich habe noch eine andere Frage: Wie ist das mit der Zapfwelle nach hinten? Ich verstehe das mit der Wege- und Motorabhängigkeit nicht ganz. Und welche Stellung ist welche? Und sehe ich das richtig, dass es noch eine mittlere Stellung - Ausgeschaltet gibt?
Und wie ist das dann mit dem Zuschalten den Hinterradantriebes?
In welcher Stellung wird am sinnvollsten welches Anbaugerät betrieben?

Überall soweit ich es gesehen habe, sind die Stifte drin. Bei der Schaltklaue für die Einstellung Motor- und Wegeabhängigkeit bin ich irgendwie noch nicht so dran gekommen, dass ich es sehen konnte. Falls da der Sicherungsstift fehlen sollte, sollte sich doch aber da auch nichts einstellen lassen. Soweit ich es sehen und fühlen kann, funktioniert das aber. In einer Position klappert es aber. Kann da irgendwas ausgeschlagen sein. Oder ist das normal?

Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung.

Gruss Mario
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.747
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... da sind die Nebenkosten aber auch andere als in Deutschland, die gezahlte MwSt. landet in SK und nicht in Deutschland und spätestens bei der Beratung wird es meist finster.
Aber das nur mal als Randbemerkung. :)
 
Top