Frage Frage Frontlader für den Zetor - nur welcher?

Daniel G

Daniel G

Mitglied +
Dabei seit
3.04.2021
Beiträge
59
Ort
Deutschland, Karstädt
Vorname
Daniel
Traktor/en
Zetor 5211
Moin moin! Bin gerade am gucken nach einem Frontlader! Jetzt mal meine Frage! Kann mir mal bitte einer den genauen Unterschied zwischen einfach und doppeltwirkende Zylinder erklären? Mfg und danke schon mal im voraus
 
Ganz einfach.

Ein einfach wirkender Zylinder wird nur an der Bodenseite mit Druck beaufschlagt.
Im Fall Frontlader heißt das, der Arm hebt sich. Zurück fährt der Kolben dann durch die Schwerkraft und das gewicht des FL.
Das drückt dann das Öl wieder herraus und es fließt zurück in den Tank.

Ein doppeltwirkender hat auch auf der Stangenseite einen Anschluss.
Dieser kann damit in beide Richtungen mit Druck betrieben werden.
Öl in Anschluss1, kolben fährt aus und drückt dabei das Öl, dass auf der Stangenseite ist hinaus.
Öl in Anschluss2, Kolben fährt wieder ein und drückt das Öl aus der Bodenseite.


Zum Thema Frontlader gibts auch glaube ich schon einen ausführlichen Bericht und Erfahrungen.

Die frage ist halt auch immer, was du damit machen willst.

Unterschiede gibts da in Hubkraft, einfach- oder doppeltwirken, mit oder ohne Paralelführung(Schaufel/Gabel bleiben in der Position beim heben des Armes), mit oder ohne Gerätebetätigung( Schaufel/Gabel kippen), mit oder ohne Hinterradabstützung, verarbeitung, Preis ect.pp..
 
hallo ich halte aktuell auch die Augen offen, doppeltwirkende Zylinder Kosten am Frontlader ca. 100 bis 300 € mehr je nachdem was du für einen FL-Hersteller willst.

Ich bin mittlerweile der Meinung, dass ein einfachwirkender Lader vollkommen reicht um ein paar Heuballen zu laden....

willst du natürlich Erde damit bewegen und verhindern, dass der Frontlader nach oben gedrückt wird, wird es wohl ein doppeltwirkender werden müssen.

ich habe bisher in meinem IHC auch einen einfachwirkenden gehabt, mit Klinken Betätigung.
Sogar dieser hatte eigentlich gereicht um Heurundballen auf einen Anhänger zu laden oder in die Scheune zu stapeln..

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


. natürlich geht das mit der Gerätebetätigung vorne noch 10 mal schöner. Ebenso bin ich der Meinung, dass man wenn man Frontlader nur hin und wieder für Heurundballen nimmt auch nicht unbedingt eine Parallelführung braucht, da diese nur zusätzliches Gewicht auf der Traktor Vorderachse bedeutet, was letztendlich auch wieder an Verschleiß zu merken ist. Zudem macht es den Frontlader unnütz schwer, wenn man ihn hin und wieder abbauen möchte.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Danke für die die schnellen Antworten! Na dann werde ich wohl die paar Euros mehr investieren und die doppeltwirkende nehmen!
 
Ich bin mittlerweile der Meinung, dass ein einfachwirkender Lader vollkommen reicht um ein paar Heuballen zu laden....
Bin ich anderer Meinung. Wenn die Ballen mal bisl zu straff geraten sind, kann ich mit drückendem Frontlader auch diese noch anspießen - da würde die reine Schwerkraft nimmer reichen. Auch ist das drücken fein um die gefederte Vorderachse zu sperren/entsperren oder mal flott n Rad vorn zu wechseln.
Weiterer Vorteil - bei DW Zylinder kann man auf beiden Seiten eine Stickstoffblase einbinden und den Frontlader so in beide Richtungen dämpfen was bei flotter Straßen oder Feldwegfahrt einen merklichen Unterschied macht.

Daher - ich würde DW dem EW eigentlich immer vorziehen, es sei denn das Budget gibts halt nicht her - dann lieber EW als gar kein Frontlader. :D ;)
Ebenso bin ich der Meinung, dass man wenn man Frontlader nur hin und wieder für Heurundballen nimmt auch nicht unbedingt eine Parallelführung braucht, da diese nur zusätzliches Gewicht auf der Traktor Vorderachse bedeutet, was letztendlich auch wieder an Verschleiß zu merken ist.
Kann man so oder so sehen. Wenn ich nen Frontlader habe, dann doch um damit so viel wie möglich mir das Leben zu erleichtern. zB. mit Arbeitskorb hohe Hecken oder mittlere Bäume stutzen, Dachrinnen säubern oder auch einfach mal gescheit eine Palette bewegen... Aber das muss jeder für sich entscheiden, was man brauch und was nicht.

Zum Gewicht - da ist weniger das Argument Parallelführung oder nicht ausschlaggebend sondern die Konstruktion von der Schwinge insgesamt und die der Konsolen.

Beispiel:
Mein Hydrometal AT5plus hebt 900 kg, die Schwinge wiegt 325 kg. Man bekommt von anderen Herstellern (billigeren) aber auch Frontladerschwingen die bei 900 kg Hubkraft ganze 600 kg Schwingengewicht mitbringen! (z.B. die TracLift ND5-017 und ND5-018 sind verhältnismäßig schwer, der ND5-032 zwar leichter aber hebt nicht so hoch wie der AT5plus)


Wo ich z.B. ein Auge drauf hatte:
  • gebuchste, geschmierte Bolzenlager und verdrehgesicherte Bolzen (am besten in die Schwinge geschraubt, nicht nur gesteckt)
  • gerade beim 3 Zylinder, lieber eine kompaktere Schwinge um die Hebelkräfte und somit Vorderachsbelastung im Rahmen zu halten
  • Hinterachsabstützung - niemals ohne!
  • Konsolen... so dass man an alle Servicepunkte gut ran kommt, optisch ansprechend, die Motorhaube sollte sich problemlos öffnen lassen, der Lenkwinkel nicht beeinträchtigt werden, schön wenn keine Querverbindungsstange vor der Frontscheibe nötig ist.
  • Will man ne Silozange oder Erdbohrer oder Greifschaufeln nutzen, sollte man eine 3. Funktion direkt mit kaufen
  • Stickstoffblase, mind. eine, besser sind 2 kosten aber auch mehr
  • Euroaufnahme, am besten mit Seitenverriegelung und nicht mit Mittenverriegelung

Mach dir eine Tabelle, links eine Liste mit dem worauf du achten möchtest und oben die in Frage kommenden Frontlader. Und dann füll die Tabelle aus und entscheide am Ende nüchtern was du kaufen möchtest. :)

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.



Hast du nen Frontlader - kommen die Einsätze von ganz alleine... :D
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Habe selber den Originalen ND... Hublader auf meinem 5211, klar geht der, aber Joachim seiner ist schon ein Träumchen!
 
Zu meiner Schande - ja. mein Heckgewichtbausatz liegt noch immer auf Palette rum - jedoch muss ich auch klar sagen, das man das beim AT5(plus) nicht mit einem Frontlader der ND5-01x Reihe vergleichen kann, da diese doppelt so schwer sind und dazu noch deutlich länger was den Hebel da noch mal erheblich verschlechtert.

Als Interimslösung habe ich aktuell öfter den Mulcher mit Hammerschlegeln hinten dran, um kurzfristig etwas Besserung zu haben. Aber beim Heuballen sammeln auf der Wiese, wenn man einen Anhänger mitnehmen muss, wirds mit Heckgewicht eh schwer.
OK, die letzten Jahre hatten mir Werner, Bernd, Michael und Anton oft das Anhänger mitnehmen abgenommen, da hab ich schon etwas geschlampt - Asche auf mein Haupt. :(

Ich bin beim laden ohne Kontergewicht aber auch recht umsichtig. Ich rammel dann nicht durch Schlaglöcher oder Furchen, und im Stand lenke ich wenn irgend möglich auch nicht, was man leider immer wieder zu sehen bekommt. Geschmiert wird bei mir regelmäßig mit dem guten EP Fett und ich denke ich bin der Letzte, der nicht lieber mal das Axiallager ersetzt, bevor sich dessen Kugeln ins Achsgehäuse fressen.

Lange Rede, kurzes Fazit - ja ist Mist was ich da mache/zeige, und ich gelobe Besserung. Mein Problem ist halt immer mehr die liebe Zeit... ;)
 
Hier mal noch ne olle Kamelle - kennen die meisten ja schon. Unterschied ND5-o1x Serie vs. aktuellere Lader. Denke mal, das verdeutlicht enorm was ich mit dem anderen Hebel meine.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.

Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Moin! Den frontlader wollte ich hauptsächlich zum Holz holen verwenden! Aber wenn man erstmal einen hat dann wird er garantiert auch öfter und für andere Zwecke genutzt! Also denke ich halt paar Mark mehr auszugeben und dann langfristig mehr Freude zu haben! Danke für die ganzen Antworten! Hier wird einem echt immer weiter geholfen! Ist echt ein super forum mit echt netten Leuten!
 
Ja, das musst du für dich individuell entscheiden... auch finanziell.

Bei mir sah die Rechnung so aus (und ja, damals war der AT5plus ein Schnäppchen gewisser Maßen):
  • geplante Nutzungsdauer des Traktors: 30 Jahre
  • geplante FRONTLADER-Betriebsstunden im Jahr mind. 50 bis maximal 150 h
  • Kaufpreis Frontlader (damals!) 2.800 Euro + Greifschaufel (1.400 Euro) + Palettengabel/Ballenspieß Kombi (+800 Euro)
  • Wartungskosten für Frontlader und Mehrkosten beim Traktor je Jahr geschätzt etwa 40 Euro

30 x 50 = 1.500 h​
30 x 150 = 4.500 h​
30 x 40 Euro = 1.200 Euro​
6.200 Euro / 1.500h = 4,13 € / Einsatzstunde​
6.200 Euro / 4.500h = 1,38 € / Einsatzstunde​

Aktuell schätze ich die tatsächlichen Frontladerstunden auf etwa 75-100h / Jahr bei uns. Also grob in der Mitte meiner Rechnung. Allerdings wird einem auch mal was zugesteckt, wenn man für andere im Bekanntenkreis Dinge auflädt oder hebt - wobei das da eher ein gegenseitiges geben und nehmen ist, wo alle von profitieren. In sofern fördert so ein Frontlader auch noch den Zusammenhalt in der privaten Kooperation im Bekanntenkreis.
Auch auf Grund dessen und der Nutzungszeit wollte ich einen halbwegs vernünftigen Lader kaufen, der noch ins Budget passte.

Bisherige Reparaturen seit Kauf: 3 Hydraulikschläuche neu, 1 Zylinder musste der Stutzen geschweißt werden. War ich höchstpersönlich selbst Schuld, bin mit zu hoch gehobenem Frontlader abends im Stress rückwärts durch meine Scheunendurchfahrt geschossen und hab mir die Sachen an meiner Tor-Durchfahrt abrasiert. Hat mich übelst geärgert, aber passiert halt. Das waren 234 Euro für Fremdleistung um das sauber zu reparieren, da ich keine Zeit hatte es selbst zu machen. Dazu im Jahr 1 Kartusche EP- Fett - da lieg ich mit den geschätzten 40 Euro gar nicht sooo falsch.

Wer den Traktor mit dem Frontlader freilich nur noch 10 Jahre nutzen will, für den schaut die Rechnung natürlich anders aus. Wer keinerlei Fremdarbeit damit machen kann, auch das ändert so eine Rechnung wie eben auch der Kaufpreis des Frontladers oder die Reparaturanfälligkeit des selben oder des Traktors.

Allerdings muss ich auch sagen, schaut mal, was heute Leihtechnik kostet - da ist der Frontlader schnell bezahlt. ;)
 
Beim Frontlader sollte man dann auch an die Hydraulik denken:denk3

Wie schließe ich was an oder gibt es andere Möglichkeiten
 
Also ich habe mir auch einen Hydrometal bestellt, dieser soll im Januar 2022 ankommen....
Bisher hatte bwz. Habe immer noch einen ND5-018 dran.
Ich wollte eigentlich auch einen AT 5 Plus, aber leider passt der nicht am 5245 also ist es der AT 10 geworden. Dazu habe ich mir noch die Multifunktionsschaufel und die Palettengabel mit Heuspieße bestellt

Ich bin der Meinung lieber etwas mehr ausgeben und dann Ruhe haben, ausserdem hat man bei hydrometal ja auch noch Gewährleistung, da deutscher Händler.....

Einen Frontlader brauche ich eigentlich fast immer, Heu und Stroh laden, Mist laden, Holz holen und so für den Hof ringsrum.
 
Und wenns in X jahren doch mal ein neuer/anderer Traktor wird, brauch man ebt nur ne neue Konsole...
 
Kann auch nur empfehlen sich gleich was solides, doppelwirkend mit Parallelführung zu kaufen.
und nicht zu groß außer man benötigt eine große Hubhöhe.
Bei den angegebenen Hubkräften sollte man noch beachten bei welchem Hydraulikdruck die angegeben sind.
Die älteren, wie meiner, bringen nur so um die 160 bar sofern das Überdruckventil nicht „frisiert“ wurde.

Viele Grüße Gerhard
 
Aber, wenn solche schweren Sachen gehoben werden dann auch unbedingt an die Belastung der VA denken. Gefederte Ansätze unbedingt Sperren und n anständiges Heckgewicht besorgen.
Unter 500kg brauch man da je nach FL nich anfangen. Besser 700kg aufwärts
 
Gefederte bei angebauter Schwinge immer sperren - ist erheblich geünder für die Federn. Ich mach meine nur frei, wenn die Schwinge abgebaut ist.
 

Ähnliche Themen

tobe
Antworten
3
Aufrufe
2K
Joachim
Maik.5211
Antworten
8
Aufrufe
192
Maik.5211
A
Antworten
3
Aufrufe
197
Joachim
E
Antworten
17
Aufrufe
8K
Joachim
B
Antworten
22
Aufrufe
3K
Joachim
Zurück
Top