• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Fritzmeier Kabine Scheibe bleibt nicht oben

Hägar181

Mitglied
Dabei seit
14.11.2019
Beiträge
24
Ort
93346 Ihrlerstein, Deutschland
Vorname
Hagen
Traktor/en
Zetor 6945
Hallo zusammen,

ich habe bei meine 6945 eine Kabine von Fritzmeier verbaut.
Bei der habe ich nun das Problem, dass bei holprigen Straßen oder Feld-/Forstwegen immer die Frontscheibe herunter kommt. Also nicht mehr oben gehalten wird.

Kann man die Federspannung oder etwas ähnliches nachstellen, oder muss ich mir etwas spezielles einfallen lassen?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.606
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wenn ich jetzt wüsste, wo ich die Fritzmeier Bedienungsanleitung hinverspittelt habe, da stand was zu der Thematik drin würde ich meinen...

Eventuell mal in Ebay nach so einem Dokument Ausschau halten oder bei Trakula.de mal danach fragen?
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
733
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
ich bin zwar kein Experte für Fritzmeier aber ich bin der Meinung das man die Federspanung einstellen kann
Hab mal nachgeschaut so wie es aussieht sind da Drehschubfedern eingebaut und die kann man wechseln es gibt rep Sätze dafür
 

alpenmann10

Mitglied
Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
383
Ort
Deutschland 78559
Vorname
Sigi
Traktor/en
6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
Fendt Dieselross F 17 L, 1957
Hallo
Ich hab nen 6911 von 1980 mit der gleichen Kabine/Dach/Scheibe - zumindest siehts so aus.
Schau dir mal die Aufgängungs/Scharnierbereiche links und rechts an. Bei mir sind da Dämpfungselemente drinn
BILD1120.JPG

Hab diese einzeln ausgetauscht und dann funktionierte das wieder!

Nach längerem Suchen hab ich damals diese Seite gefunden und dort bestellt

Ist schon ein paar Jahre her, kann mich allerdings noch vage erinnern dass der Einbau eine heftige Angelegenheit war, ist ne Menge Druck auf den Dingern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top