Frage Frontlader ND 5-018 - Schaufel lässt sich nicht mehr einkippen

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Hallo zusammen!

Ich habe ein Problem mit meinem ND 5-108.
Gestern beim Mistladen gab es ein leises "Knacken" und seitdem kann ich die Schaufel nicht mehr richtig einkippen.
Ich bin in den Haufen gefahren und beim einkippen der Schaufel gab es das Geräusch. Seitdem kann ich die Schaufel nur noch auskippen. Schwinge hoch und runter geht normal mit vollem Druck bis das Sicherheitsventil öffnet.
Zylinder der Geräteaufnahme habe ich geprüft. Da ist nichts gebrochen/abgerissen.
Kurios ist, dass wenn ich die Schwinge ganz nach oben stelle, ich die Schaufel wieder einkippen kann (mit voller Kraft bis das Sicherheitsventil öffnet). 20 cm weiter unten geht das nicht, ganz am Boden auch nicht.
Ich denke fast, dass es mit der hydraulischen Parallelführung zusammenhängt, weiß aber noch nicht wie oder was da kaputt sein könnte. Ich habe mal ganz profan an die Magnet- und die Sicherheitsventile geklopft, falls da etwas gehangen hätte. Aber es hat nichts gebracht.
Vielleicht weiß jemand Rat und kann mir helfen.
Vielleicht ist auch das Überbrücken/Ausbauen der Parallelführung eine Option?

Ich hänge mal ein Schema der Frontladerhydraulik an. Vielleicht hilft das ja.
 

Anhänge

  • Hydraulikschema Frontlader Zetor.pdf
    270,3 KB · Aufrufe: 59

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
261
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Hallo, ich würde mal die Zylinder der Paralleführung zerlegen und prüfen. Ventile dürften es nicht sein da Die Parallelführung und die zylinder zum kippen ein Kreislauf sind.
 

teufelräuber

Mitglied
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
363
Ort
deutschland 96528
Traktor/en
5011 mit frontlader, eicher Tiger vom Schwiegervater
Hallo. Also bei meinem 17er habe ich die parallelführung ausgebaut.
Könnte mir vorstellen das bei dir bei einem Zylinder an der Schaufel vielleicht der kolbenboden abgerissen ist. Wenn du den Lader komplett hoch hebst hängt die Schaufel ja eh bisschen nach hinten was das einkippen lässt dann erleichtert.
Raus findest du das halt nur indem du die Zylinder zerlegst.
Oder wenn du die Zylinder auf der schaufelseite den bolzen entfernst, sollte sich der Zylinder raus ziehen lassen falls der Boden abgerissen ist(falls ich jetzt keinen Denkfehler habe)
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Danke für eure Hinweise. Ich werde mal anfangen die Zylinder der Parallelführung zu prüfen.
Oder wenn du die Zylinder auf der schaufelseite den bolzen entfernst, sollte sich der Zylinder raus ziehen lassen falls der Boden abgerissen ist(falls ich jetzt keinen Denkfehler habe)
Die Bolzen auf der Schaufelseite hatte ich schon raus und die Kolbenstangen lassen sich nur wenige Zentimeter bewegen. Dort scheint also nichts abgerissen zu sein. Denkfehler hast du keinen. Wenn der Kolben abgerissen wäre, müsste die Stange Richtung Schaufel herauszuziehen gehen.
 

Sid

Mitglied
Dabei seit
11.11.2012
Beiträge
261
Ort
Külmla
Traktor/en
5011
Hast du die Anschlüsse etwas aufgedreht beim Versuch rauszuziehen?
Wenn nicht kann das auch ein Grund sein warum das nicht weit rausgeht ☝️
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Update:
Ich musste den rechten Zylinder der Parallelführung zerlegen. Es hat mir den Kolben von der Stange gezogen. :( "Wo rohe Kräfte sinnlos walten..."
Gut, dass ich es selbst reparieren "darf". :D
Das Gewinde sieht so aus, dass man es nur etwas nachschneiden muss. Im unteren Teil wo die Mutter eigentlich fest sitzen sollte, ist das Gewinde noch intakt.
Mich beschleicht fast der Verdacht, dass die Mutter sich lockergedreht hat. :unsure Was eigentlich nicht sein dürfte. Naja, ist halt passiert und wird gerichtet.
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Ja, ich hatte alle Zylinder im letzten Winter neu abgedichtet. Die sollten alle in Ordnung sein.
Bei diesem Zylinder war sogar die Kolbenstange vor ca. 10 Jahren mal ersetzt worden.

Das Gewinde habe ich retten können. Hab es mit einer Gewindefeile nachgefeilt und direkt am Kolben war es ja noch i.O.
Neu selbstsichernde Mutter drauf und wieder zusammengebaut.
Jetzt funktioniert der Lader wieder wie er soll. :)

Danke für eure Hilfe! :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Und keine Fotos gemacht? :schreck:oops
 

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.495
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Doch. Allerdings nur vom Gewinde. Der Rest war so schnell wieder zusammen, weil ich den Lader dringend brauche... :oops:
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
:haue:

:D ;)
 
Top