Frage Frontzapfwelle nachrüsten am Zetor 7045

  • Ersteller des Themas Kubota40
  • Beginn
Kubota40

Kubota40

Mitglied
Dabei seit
11.11.2015
Beiträge
153
Ort
Weilen u.d.R. 72367
Traktor/en
Zetor 7045 Kubota 6045 Plattform David Brown
Hallo zusammen,
kurze Frage, kann man an einem 7045 eine Frontzapfwelle nachrüsten? die Fronthydraulik ist ja kein großes Problem - nur relativ teuer, aber die Frontzapfwelle ist technisch sicher sehr viel anspruchsvoller.... - oder?
Grüße
Andreas
 
frieda

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.476
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Das Thema hatten wir so ähnlich schon einmal. :denk2: Finde es nur gerade nicht.
Wenn ich mich recht erinnere ist es "nur" ein Deckel am Getriebe der abgenommen werden muss (ähnlich Mähwerksantrieb), wo dann die FZW angeschlossen werden kann. Bin mir aber auch nicht mehr sicher bei welchem Typ bzw. Baureihe das war.
Ich weiß nur, dass @Joachim an seinem 5011 mal einen Mähwerksantrieb dran hatte (probeweise?).

Aber warte mal lieber auf eine Antwort von einem der schon näher an bzw. in seinem Getriebe war. Da kommen sicher noch kompetentere Antworten!
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.171
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin,

die Frontzapfwelle, wird beim Zetor 7045 vorn an der Riemenscheibe an der Kurbelwelle abgenommen! ;)

Das heist, man brauch die dafür nötige Riemenscheibe mit der Aufnahme für die kurze Gelenkwelle, die dann an das Getriebe der Frontzapfwelle geht und um dieses nutzen zu können, brauch man die passende Vorderachskonsole mit der Aufnahme für das Getriebe. Das Getriebe reduziert die Motordrehzahl dann auf 1000er Zapfwellen Drehzahl.

Vorderachskonsole mit Frontzapfwellengetriebe:
6505919-vana-pod-kapotu-na-traktor-zetor-7.jpg
Quelle: Tschechische Auktionsplattform

Riemenscheibe mit Abtrieb:
20140519_122947.jpg
Quelle: unbek. / Google Bildersuche

upload_2016-3-5_9-43-23.pngupload_2016-3-5_9-43-41.pngupload_2016-3-5_9-43-55.png
Quelle: ETK Zetor 5211- 7745, 1995

Als Neuteile meines Wissens nicht mehr komplett zu bekommen...

@frieda, du hast mich da aber auf ne Idee gebracht die ich mir direkt mal notieren muss. Hat nichts mit einer Frontzapfwelle zu tun... ;)
 
frieda

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.476
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.171
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Nein, dafür nicht ... Geduld Freunde, ist doch bald wieder Weihnachten. :D ;)
 
Kubota40

Kubota40

Mitglied
Dabei seit
11.11.2015
Beiträge
153
Ort
Weilen u.d.R. 72367
Traktor/en
Zetor 7045 Kubota 6045 Plattform David Brown
Hallo,
wie gewohnt eine sehr detaillierte fundierte Antwort von Joachim - danke hierfür, aber hört sich so an, als sei dies kaum zu realisieren... Läuft die Kraftübertragung nur über einen Keilriemen? Da konnte aber nicht die gesamt Motorkraft an die Zapfwelle abgegeben werden - oder?
Das An- und Abschalten ging dann über das Getriebe ohne Kupplung? Nur aus Neugierde, vielleicht hat ja auch jemand einen Zetor mit Frontzapfwelle in dieser Bauart und kann über seine Erfahrungen berichten?
Grüße
Andreas
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.171
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wo siehst du da einen Keilriemen? Die Kraftübertragung geht direkt von der Kurbelwelle > Riemenscheibe > Gelenkwelle > Frontzapfwellengetriebe (Zahnräder) > auf den Frontzapfwellenstummel. ;) Kein Keilriemen. :)
Das ein/ausschalten geht bei der originalen Zetor FZW elektro- pneumatisch per Schalter in der Kabine.
 
Kubota40

Kubota40

Mitglied
Dabei seit
11.11.2015
Beiträge
153
Ort
Weilen u.d.R. 72367
Traktor/en
Zetor 7045 Kubota 6045 Plattform David Brown
Sorry,
ich dachte die Riemenscheibe treibt über einen Riemen die Gelenkwelle an - aber nun kapiere ich - die Riemenscheibe wird ausgetauscht und die neue hat direkt ein Kreuzgelenk für die kurze Gelenkwelle angeflanscht...
 
frieda

frieda

Zetor-Schlosser
Mitarbeiter
Dabei seit
20.07.2014
Beiträge
1.476
Ort
Ostsachsen, 01877
Vorname
Michael
Traktor/en
5211,
7441 Proxima Eko
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.171
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also die neue Riemenscheibe hat halt ein paar Gewindebohrungen, an die man dann den Flansch der kleinen Gelenkwelle zwischen Motor und FZW-Getriebe anschraubt. :like
 
EDGUY

EDGUY

Mitglied
Dabei seit
1.01.2015
Beiträge
49
Ort
Plauen
Vorname
Dominik
Traktor/en
Zetor 5211.2 , Zetor 5245 , Deutz D40
Hallo Freunde .

Dieses Thema mit der Frontzapfwelle lässt mir keine Ruhe , deshalb hab ich im " www " mal bissl geschaut und bin auf die Firma Aigner gestoßen ...

Würde gern mal die Meinungen dazu von den Profis unter Euch hören :






LG
 
ralle89

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
793
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Aber was nützt eine Frontzapfwelle die man nicht abschalten oder auskuppeln kann?
 
EDGUY

EDGUY

Mitglied
Dabei seit
1.01.2015
Beiträge
49
Ort
Plauen
Vorname
Dominik
Traktor/en
Zetor 5211.2 , Zetor 5245 , Deutz D40
Wirds da keine zwischenkupplung geben ? Ich mein , die FZW muss ja auch irgendwo angeschlossen werden...
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.171
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Warum soll die nicht schaltbar sein? Hab dazu nichts finden können... :denk2:
 
EDGUY

EDGUY

Mitglied
Dabei seit
1.01.2015
Beiträge
49
Ort
Plauen
Vorname
Dominik
Traktor/en
Zetor 5211.2 , Zetor 5245 , Deutz D40
Irgendwo muss die ja schaltbar sein , sonst würde ja die ganze Zeit das Arbeitsgerät laufen ...

Wäre sicherlich für viele eine Option , die keine Frontzapfwelle haben .
Nur den Preis muss ich mal noch rausfinden...

Kleine Frage noch am Rande : Der 3340 und der 5245 nehmen sich doch vom Aufbau her nichts diesbezüglich , oder ?
 
Maax

Maax

Mitglied
Dabei seit
5.06.2019
Beiträge
161
Ort
St. Egidien
Vorname
Max
Traktor/en
Zetor 5245
Zetor 5211 mit Hublader

T157
GT124
Weidemann Bj 1981
In dem Getriebe ist eine Kupplung, welche über ein Magnetventil gesteuert wird. Das heißt, du hast in der Kabine einen Kopf mitdem du Spannung gibts und dann dreht es los.
Man hat in dem Getriebe Öl und auch einen Filter! Bin mir nur gerade nicht sicher: Da wird eine kleine Pumpe drin sein, welche einen Öldruck aufbaut um zu kuppeln, da das ja elektrisch nahezu unmöglich ist.
Wir hatten die viel bei SDF Traktoren verbaut, auch bei Case habe ich die schon mal gesehen. An sich hab ich noch keine Schwachstellen oder ähnliches ermitteln können.
 
christian_vogtland

christian_vogtland

Mitglied
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
408
Ort
Schönbrunn, 08485 Lengenfeld, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 4340
Aber der
Kleine Frage noch am Rande : Der 3340 und der 5245 nehmen sich doch vom Aufbau her nichts diesbezüglich , oder ?
Also sehr viel Hoffnung das da was vom 3340 ran passt mache ich dir nicht.

Obwohl es sicherlich andere hier im Forum gibt die das besser beantworten können...

Ich glaube aber der Motortyp 5201 ist bei beiden der gleiche.

Aber vieles war bei den neueren unter Umständen anders gelöst.
Lenkung
Hydraulikpumpe
Vorderachse

Wenn ich sehe was wout für einen Aufwand mit der Frontzapfwelle getrieben hat....Ich glaube da würde mir die Liebe fehlen, da hätte ich einfach einen anderen Traktor gekauft.
 
Florian_7745

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
684
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745t, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Halt uns mal auf dem laufenden.
 
Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.171
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich glaube aber der Motortyp 5201 ist bei beiden der gleiche.
Vom Grundtyp ja, aber abhängig vom Baujahr gab es eine geänderte Frontplatte um die Hydraulikpumpe dann seitlich am Motorblock zu montieren und größere Pumpen zuzulassen.

Bei den frühen (die mit Blechmotorhaube) - war vorn rum vielen dem 5245 extrem ähnlich, eher sogar noch verbauter. So dass ich schon denken würde, dass die Fronthydraulik mit Zapfwelle vom 3340 auch im 5245 passen würde. Aber 45 PS ausm 3 Zylinder und dann vorn UND hinten Leistung abnehmen? Ob das so ne gute Idee ist. :ka:
 

Ähnliche Themen

Top