Bericht Getriebeinstandsetzung Zetor 50 super

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
`nabend
Lange hab ichs vor mir hergeschoben, nun doch der genauere Blick ins Getriebe meines 50 super.
Dabei mußte ich doch etliche Mängel feststellen. :schlecht:
Eigentlich braucht es eine Totalüberarbeitung, mehr wie Scheibenkleister! Schaltrad Gang 2-3 abgewetzt, Dauereingriffszahnräder ähnlich, Schaltklaue 4. Gang abgenutzt, Triebling und Tellerrad noch funktionsfähig, aber angegriffen (viel zu großes Spiel), Differenzialgehäuse ausgeschlagen,(Achsen der Planetenräder klappern im Gehäuse), Zustand der Planetenräder erst nach Demontage einschätzbar, Gang 1 und Rückwärts dagegen gut, naja warum nicht, wenigstens ein Lichtblick. Ich hoffe Untersetzung und Zapfwellengetriebe sind noch passabel, dazu müßte das Lenkgetriebe noch mal raus, hab dazu aber jetzt keine Lust, bin eh satt! :evil:

Nun stellt sich die Frage was tun.
Getriebeteile in CZ ? äußerst mau, Spender sind sehr rar und evtl. von ähnlichem Zustand, möchte mir nicht noch so `ne Prothese in den Garten stellen.
Wo würdet Ihr etwas nachfertigen lassen und wieviel Scheine müsste man aufwenden?
Eigentlich wäre ein weiteres Getriebe sinnvoll, egal welcher Zustand, um es mit Neu- oder gebrauchsfähigen Altteilen zu komplettieren , und dann in die Mähre verpflanzen! Hab nun bald die Faxen dicke!!! :haue:

Der niedergeschlagene Dettl :heul
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Hab ich auch schon gesehen, aber wenn ich mir die abgelatschte Pedalerie anschaue komme ich bestimmt vom Regen in die Traufe und komplett sollte es schon sein. Der Hydraulikblock dann noch extra? Na mal sehen.
Dettl
 

Oeckel

Mitglied
Dabei seit
13.01.2013
Beiträge
279
Ort
Bei Prenzlau
Traktor/en
1Zetor 50 Super 1 mts 52 und einen isiki 156 2 motorreder mz etz 250 und 251
John deere 112
da must du mal hin fahren und dir das genau anschauen
aber der preiß ist doch ok :D
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Hallo
Vorige Woche war ich einen Spender anschauen. Äußerst bescheidener Zustand und wurde schon mal gefledert! Kühler weg, Motor fest, auf dem Foto originaler Sitz, aber bei Besichtigung schon abgebaut, Kabine keine Scheiben mehr, Dach nur noch Fetzen, ESP und Lima Fehlanzeige, Kotis irreparabel vom Rost zerfressen, Reifen Schrott. Doch Dettl hat´n genommen, für`n Schrottpreis und auch liefern lassen.
Mehr Fotos vom Ausgangszustand möchte ich euch ersparen, vielleicht denkt auch einer, der ist bekloppt aber was tut man nicht alles , wenn man von einem Virus befallen ist.
Klar, hatte das Teil schon in der Hinterhand, als ich den Startbeitrag schrieb. Gesehen im Netz, nicht bei ehbäh, gekauft beim Schrotter, denn was manchmal angeboten wird und zu welchem Preis, geht auf keine Kuhhaut. :oops:
Doch konnte ich schon einige Teile für meine Ersatzteilsammlung bergen.
Das Fahrerhaus besser als es aussieht, rostig zwar, aber mit genug Substanz, die Bleche besser als beim ersten den ich kaufte, Dieselleitungen, Filterkombination, Traktometerantrieb, Lenkgetriebe, Krümmer,
Düsenhalter, Ventildeckel mit Glühspiralen, Getriebe, ja das Getriebe. Leider nur ein 4-Gang ohne Untersetzung und Hydraulik, also Transportausführung, Straßenschlepper, lt. Typenschild Bj. 61.
Bin nun Schlachter und zerlege den Bruder meines Neuaufbaus, komme mir vor wie ein Leichenfledderer. :dance
Gruß Dettl

Teilespender.jpg
 

Oeckel

Mitglied
Dabei seit
13.01.2013
Beiträge
279
Ort
Bei Prenzlau
Traktor/en
1Zetor 50 Super 1 mts 52 und einen isiki 156 2 motorreder mz etz 250 und 251
John deere 112
Hallo Dettl
Der sieht doch noch gut aus :D
Zetor 50 teile kann mann immer gebrauchen ist doch besser als die teile auf dem schrott zu werfen
Doch du kannst die Fotos mal zeigen vieleicht braucht noch ein anderer Zetor 50 liebhaber ein teil was du nicht gebrauchen kannst :D
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... schaut nach Wartungsstau aus. :D

Aber als Spender und zum Schrottpreis kann man schlecht nein sagen. Und wenn so ein andere 50 Super weiter leben kann, um so besser. :top:
 

michael 91

Mitglied
Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
75
Traktor/en
Zetor 50 Super bj 1964
Pionier Rs 01/40 bj 1957
Famulus 14/36L bj 1962
Famulus Rs 14/36L bj1964
rs09bj 1963
Gt 124 bj 1967
2 Eigenbautraktoen Junkers
Bautz 300 c-t bj 1961
Eicher Em 200 bj 1961
Güldner A2NK bj01961
Hallo Dettl

den hate ich auch im Auge aber das der so hin ist häte ich nicht gedacht


Häte da mal noch eine frage zu den Vorderkotflügel kann man die noch gebrauchen
wen ja und du sie nicht brauchen wörde ich sie nehmen die schauten auf den Bilder die ich gesehen hate schauten die Original aus

gruß micha
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Hallo Michael
Die Vorderradkotflügel waren ebenfalls schon abgebaut, genau wie der originale Sitz, der mich auch sehr gereizt hätte. Muß erst mal schauen, welche Teile noch brauchbar oder überholungswürdig sind. Gebe dann auch nicht genutzte Teile ab.
MfG Dettl
 

dafmollidriver

Mitglied
Dabei seit
2.01.2013
Beiträge
10
Traktor/en
Zetor 50 super, RS09-2, T157/2, DFG1002, DFG2002-2N, DAF 400 usw.
Na die Vorderkotis sind da zwischendurch abhanden gekommen, die waren im alten Jahr noch dran, bin auch mal dortgewesen...

Brauche eigentlich nur einen frostschadenfreien Motorblock.

VG Gerd
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Und wo die Buchsenanläufe im Kurbelgehäuse nicht weggefressen sind? Schau mer mal.
Dettl
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
`nabend,
heute nun mal wieder zum Getriebedilemma.
Nach Zerlegen des Spenders bestätigte sich der äußere Zustand auch im Inneren.
Die Schalträder in jedem Fall besser als im verbauten Getriebe, mit wenig Spiel auf der Welle aber deutlichen Anlaufspuren an den Zähnen, durch zu energisches Einlegen der Gänge.

Das Differenzialgehäuse auch besser als das Verbaute, Umlaufmitnehmer mit kaum Spiel im Gehäuse.

Aber nun die Krönung:
Antriebsritzel auf der Welle locker aber intakt, das Tellerrad dagegen glänzt mit Karies, Ursache Montagefehler, Lagerspiel der Kegelrollenlager falsch eingestellt, dadurch Ritzel gewandert und Tellerrad zerstört. Man siehe die improvisierte Beilage vorm Lagerinnenring. Welle dadurch unbrauchbar???

Zum Motor,
Ursache des Motorschadens, denke äußerst "fähiger" Motorenschlosser;hat nur Dichtmasse verwandt,

Stößelstangen nur am ersten Zylinder richtig eingebaut, Fremdkörper in Ventilführung Zyl. 3 (Pressenfaden?), auch evtl. defekte Düse od. ESP, da Kolben 4 verbrannt.

Durch die lange Standzeit natürlich 2 Laufbuchsen angerostet, Kolben 2 scheinbar noch beweglich.

Oh Mann!
An den Zylinderköpfen sind die Wasserbohrungen, entgegen des Gewohnten, nicht ausgefressen, einige Ventile aber fest, 2 Kipphebelböcke inkl. Kipphebel noch verwendbar.
Auffällig, Zylinderkopfdichtungen aus Asbest oder Kautasit ohne Einfassungen aber mit Kupferpaste um die Brennräume bestrichen, ließ sich gut lösen. Wann wurde sowas noch verbaut, um in etwa den Reparaturzeitraum einzugrenzen?

Die Vorderachse ist total verschlissen, Achsschenkel beidseitig ausgeschlagen, Spurstangen ohne Reinigung aber spielfrei, Staubmanschetten pulverisiert,
Feder u. Federauflagen na ja, Halbachsenbuchsen, Mittelachbolzen tot.
Vorderräder einer original zweiter mit ähnlicher Felge, Reifen alt aber OK.
Hinterräder mit zweiteiliger Felge, ältere Ausführung, kommt mir aber recht schmal vor. Muß erst mal nach Demontage messen, hab ja noch Muster da.

Oh weih!
Habe ihn erstmal in 3 handliche (frontladertaugliche) Teile geteilt, um das Ganze im Trockenen unterzubringen und zu gegebener Zeit weiter zu inspizieren.
Mein Arbeitgeber hat Mitte Februar wieder zum rabotten gerufen, die Zeit der ausführlichen Zetorschrauberei ist erstmal vorbei. Bleibt nun eigentlich nur der Sonntag, doch :frau: und Kiddis verlangen auch Aufmerksamkeit.
MfG Dettl

Teilespender Schaltstangen.jpg Teilespender mit Zugfahrzeug.jpg Teilespender Differenzialgehäuse.jpg Teilespender Schaltwelle hinten.jpg Teilespender Differenzial 003.jpg Teilespender Einlaß 3 ohne Ventildeckel.jpg Teilespender Zyl 1.jpg Teilespender Zyl 4.jpg Teilespender Zylinderköpe1-4.jpg Teilespender Felge re.jpg
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Das sind Froststopfen. Jeder der Zylinderköpfe ist mit 4 Stück abgesichert. Bei den ersten beiden hatte ich die Dichtung noch nicht abgelöst.
Gruß Dettl
 

max98

Mitglied
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
306
Ort
deutschland, 35745
Traktor/en
Zetor 6748, Hela D415AL, Güldner G40, Güldner G35S
Achsoo, danke :) - wenn man die wechselt muss dann der Zylinderkopf runter ?
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Nur einer sitzt von außen zugänglich unter dem Einspritzventil, die anderen jeweils re. u li. zwischen den Köpfen, also ist Demontage angesagt.
Dettl
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
`nabend!
Nun nach längerer Sendepause soll es auch hier weitergehen.
Nach Vollenden der Jahresarbeitszeit und folgender Urlaubs- und Ruhezeit kann es auch am Getriebe losgehen.
Erst noch schnell das Schrauberdomizil etwas auf-und umräumen, schon kann der Patient auf die Operationspalette. Erst müssen zur Gewichtsreduktion die Endvorgelege ab, doch das geht nur, wenn die Radnaben demontiert und die Bremsen komplett zerlegt sind.
256.JPG 260.JPG
Ausgebaute Teile werden erst mal grob gereinigt und wenn möglich wieder etwas zusammengestellt, um später zu wissen, was wohin gehört.
263.JPG 259 (2).JPG
Später dann gut gesäubert, überholt und eingebaut. Außerdem habe ich mir vorgenommen Fotos auf Cam und PC zu speichern, um später bei Verzögerungen richtig zu montieren. Man wird ja nicht jünger!
Der Weihnachtsmann war schon am 23.12. da. Sämtliche benötigten Lager habe ich nun schon geordert.
258.JPG
Eigentlich möchte ich ja vor jeder Zerlegung die meisten Neuteile schon da haben und nur leicht beschaffbare Artikel vom LaMa - Händler holen, doch hier muss erst das Zerlegen erfolgen, um genau zu wissen was wirklich benötigt wird.
265.JPG 264.JPG
So muß ich im neuen Jahr los und auf Pirsch gehen!

Gruß Dettl
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Zum Stand der Dinge.
Getriebe fast vollständig zerlegt. Gestern Bremse li. ausgebaut, gereinigt, 2. Endvorgelege abgeschraubt, Zahnwellen ausgefädelt, Differenzial rausgeholt.
Die obere Getriebewelle konnte ich auch bergen. An den Schaltstangen bin ich aber hängengeblieben. Die Schaltgabeln sitzen auf Konus und Keil. Wie so etwas schadlos lösen? Schaltarretierungen überarbeitet.
.ohne Schaltwelle.JPG Innereien.JPG
Abends am Küchentisch wieder übern Handbuch grübeln. Wenn ich schon lese: "mit geeigneten Treibdorn; Schlagen; Treiben; Aufschlagen" sträuben sich mir die Nackenhaare. In damaliger Zeit bei guter Ersatzteillage vielleicht gerechtfertigt, doch heute? Aber die rettende Idee, Abzieher!!
004.JPG 003.JPG

Also heute Morgen Abzieher fertigen, eine Stunde Arbeit, Schweißen, Bohren, Flexen, Gewinde schneiden, Probe und fein, funktioniert!
Die Schaltstangen ließen sich nicht sauber schieben, durch die tausenden Schaltungen Katschen angeschlagen, korrigiert, demontiert.
002.JPG 006.JPG
Kupplungsbetätigung und Zapfwelle zerlegt.
007.JPG
Auch noch ein Malheur, beim Abschrauben des li. Seitendeckels und hebeln mit Schraubenzieher, sprang der Deckel auf und etwa 3l Restöl ergossen sich auf den Boden, hatte zum Glück 2 alte Badetücher sofort griffbereit, konnte sofort alles auftitschen.
Morgen noch das vordere Reduktionsgehäuse abschrauben, werde dazu aber den Frontlader nutzen, der Rücken wird's danken. Dann noch die Wellen und Kugellager austreiben, Zerlegen dann beendet.

Gruß Dettl
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.194
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Du gönnst dir aber auch keine Erholungspausen... :D ;)

Mein Getriebe musste ich zum Glück nicht so zerlegen, daher - Respekt! :like Aber ich bin mir bei dir auch sicher das du das wieder zusammen bekommst.

Wegen des Abziehers - falls du mal ne Minute hast, gern auch später, der wäre auch was für das Lexikon unter Spezialwerkzeuge. Maße bräuchte man dann und vielleicht noch ein, zwei Bilder zusätzlich. :)
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
805
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Sehr schön Dettl:like Ja Abzieher sind was feines und die beste Wahl. Durch Kloppen versaut man sich nur die Wellen selbst mit Mutter drauf, lösen will sich dann trotzdem nix:wand Aber nicht das du Silvester noch in deiner Garage feierst :rotwerd5.

Gruß
 
Top