Frage Gleichstrom Lichtmaschine, Laderegler prüfen

Mathias M.

Mitglied
Dabei seit
8.03.2021
Beiträge
6
Ort
Dresden
Vorname
Mathias M.
Traktor/en
Zetor 5718
Guten Abend,
weiß jemand von Ihnen, wie man einen Laderegler für eine Gleichstromlichtmaschine auf seine Funktion prüfen kann? Es geht darum die Fehlerquelle zu finden, da die Batterie nicht geladen wird. Die Lichtmaschine ist es nicht, die funktioniert als Motor. Die Ladekontrollleuchte stellt auch permanent ihre Funktiontüchtigkeit unter Beweis. Vielen Dank im Voraus.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Hallo Mathias!

Zeigst Du bitte anhand aussagekräftiger Fotos, welche Lichtmaschine und welcher Regler in dem Traktor jetzt verbaut ist?
Ich werde dann versuchen, an Hand meines Blöcker/ Neyderek: "KFZ- Elektrik", zu helfen.

Pauschal, mal eben schnell, würde ich sagen, "Regler tauschen, fertig". :lala
Gründe für dessen Ausfall sind vielfältig. Kontakte verbrannt/ verbogen, Leitungsbruch, usw... :)
 

Mathias M.

Mitglied
Dabei seit
8.03.2021
Beiträge
6
Ort
Dresden
Vorname
Mathias M.
Traktor/en
Zetor 5718
Okay, da ich erst am Wochenende wieder beim Traktor bin, kann ich gerade keine Bilder hochladen. Das Fabrikat ist von Bosch. Kann mir jemand sagen was für einen Laderegler ich als Ersatz kaufen sollte?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also ich hätte für die älteren Typen (Gleichstromlichtmaschine) diesen Laderegler am Lager:
1618858932360.png
Kostenpunkt 28,95 € inkl. Steuer, 12V 12A, wenn Bedarf ist. :)

Grüße
 

Mathias M.

Mitglied
Dabei seit
8.03.2021
Beiträge
6
Ort
Dresden
Vorname
Mathias M.
Traktor/en
Zetor 5718
Ich habe die Woche bei unserem Landmaschinenhändler vor Ort einen Regler bestellt. Das Ding war ein solides teschechisches Fabrikat. Als ich den Regler anschließen wollte habe ich gesehen, dass er die normalen Pole DF( Dynamo-Feld), D+ (DynamoRotor), Masse, 54 (Ladekontrolllampe) hat. Aber statt einem Anschluss für den Batterie +Pol hat der Regler einen Anschluss für den Batterie -Pol. Ich habe einen Verdacht, dass das ein Regler für eine Drehstromlichtmaschine ist und ich das Teil umsonst gekauft habe. Oder muss ich den Regler nur anders anschließen? Was für Anschlüsse hat denn der Regler von dir Joachim?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kein Foto, keine Modellbezeichnung - was sagt denn dein Landmaschinenhändler?

Der Gleichstrom-Lima-Regler von mir hat D (16), B(19) und M(18) - dazu gibt es auch einen Eintrag im Technik Lexikon, Abteilung Elektrik und dort unter Lichtmaschine und Laderegler.

Der Drehstrom-Lima-Regler hätte hingegen 54, B+, DF und D- (14V)
 

Mathias M.

Mitglied
Dabei seit
8.03.2021
Beiträge
6
Ort
Dresden
Vorname
Mathias M.
Traktor/en
Zetor 5718
Das ist interessant, dann würde dein Drehstrom-Regler aber nicht zu dem Schaltplan im Eintrag im Technik Lexikon, Abteilung Elektrik und dort unter Lichtmaschine und Laderegler, passen. Dort hängt der Regler auf B-. Könnte ich auch einfach den Pluspol der Batterie auf Masse hängen und dann würde wieder alles stimmen? Oder macht das der Anlasser und die Warnblinkanlage nicht mit? Wie ist es denn bei Zetor original, hängt dort der Plus- oder der Minuspol auf der Masse? Ich kann gerade nicht mit Bildern aufwarten, ich bin nicht beim Traktor.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Ein Gleichstromregler kommt mit 3 Anschlüssen aus, Dynamo, Batterie+, Masse. :rolleyes: Wobei meist der Minus nicht geklemmt wird, da das Gehäuse schon am Motorblock minusführend verschraubt ist.
Ein vieranschlüssiger Regler ist somit für die Drehstromlichtmaschine.
Dein Landmaschinenhändler hat Dir also den falschen Regler geliefert. :hehe2:
Zetor Traktoren und in der Regel, die meisten europäischen Fabrikate, haben Batterie Minus auf die Karosserie geklemmt. Tauschst Du dieses, gibts ´nen Mords Kurzschluß.
Die jeweiligen Regler sollten schon zur eingebauten Lichtmaschine passen, heißt, eine 1000 Watt LIMA benötigt auch einen geeigneten 1000 Watt Regler, egal ob Gleich- oder Drehstrom. ;)
MOM.

Fotos!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das ist interessant, dann würde dein Drehstrom-Regler aber nicht zu dem Schaltplan im Eintrag im Technik Lexikon, Abteilung Elektrik und dort unter Lichtmaschine und Laderegler, passen.
Der Drehstrom-Lima-Regler hätte hingegen 54, B+, DF und D- (14V)

Ich hatte die Angaben jetzt nur von nem Foto eines solchen Drehstrom-Reglers ausm Netz, da ich zum Sonntag keine Lust hatte dafür ins Lager zu traben... ;)

Mein Schaltplan im Lexikon zum Drehstromregler:
1619424869527.png

Der vom 5011- 7045 (externer Drehstromregler)
1619425132427.png
Die Schaltpläne passen also. ;)


Du fragtest aber nach einem Gleichstromregler, und der hat wie @Dettl schon richtig schrieb nur 3 Anschlüsse und wird auch etwas anders angeschlossen:
1619425315302.png

Daher - wo genau war noch mal das Problem? Ich hab den Faden verloren, sorry... :denk2:

Ach so - du könntest ja einfach mal Fotos deiner Lichtmaschine machen und uns zeigen, dann wüsste man schon mehr und die Raterei würde enden. :)
 

Mathias M.

Mitglied
Dabei seit
8.03.2021
Beiträge
6
Ort
Dresden
Vorname
Mathias M.
Traktor/en
Zetor 5718
Gut, es tut mir Leid, falls ich durcheinander geschrieben habe. Noch einmal etwas strukturierter. Ich habe in meinem Traktor eine Gleichstromlichtmaschine. Der alte Regler scheint defekt zu sein. Ich habe einen Ersatz Regler, der aber nicht zu passen scheint. Die Aussage, Gleichstrom Regler haben nur 3 Anschlüsse ist falsch. Sie können nur mit 3 auskommen, allerdings kann die Ladekontrollleuchte einen extra Anschluss bekommen (+ die Masse also 4-5 Anschlüsse). Und da man an einem Gleichstrom Regler mind. die Anschlüsse B+ DF und D+ erwarten würde (unter der Voraussetzung das der Minuspol auf der Masse liegt) und an meinem Regler allerdings statt B+ ein B- ist ( Was wieder stimmen würde wenn der +Pol auf der Masse liegt) wollte ich wissen ob beim Zetor original + oder - auf der Masse liegt. Darauf wurde geantwortet, dass dies zu einem Kurzschluss führen würde. Wenn das so ist, würde ich gerne wissen, welche Bauteile stromrichtungsempfindlich sind. Die Frage bleibt trotzdem, welcher Batteriepol liegt bei Zetor original auf der Masse.
Weiterhin wäre hilfreich, woran man erkennen kann, ob es sich um einen Laderegler für eine Gleichstromlichtmaschine oder für eine Drehstromlichtmaschine handelt, wie bereits erwähnt, bringt einen das Zählen der Anschlüsse nicht weiter. Das Bilder erwünscht sind habe ich verstanden:), aber ich kann gerade keine machen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich versuche es ein letztes mal:
Zetor, wie nahezu alle Mitteleuropäischen Fahrzeuge Batterie Minus auf Masse.

Der von mir erwähnte Gleichstromregler funktioniert, ansonsten wäre mein 2011 wohl ein kleines Wunder.

Die Reglermasse bekommen Gleichstromregler am Traktor gewöhnlich über deren Fuß. Einen extra Anschluss für die Ladekontrolle gibt's je nach Regler, ja, aber am Zetor sind es dennoch 3 Anschlüsse. ;)
 
Top