• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Hallo Hallo ans Forum

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
Moin ans Forum,
Bin Steffen 27 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Uelzen.
Wir besitzen bei uns aufn Hof mehrere Zetor unteranderem ein 5211 und einen 9540 mit Problemen am Lastschaltgetriebe. Letzteres ist auch Grund für die Anmeldung, da ich hoffe nützliche Infos hierzu zu erhalten.
=)
Lg Steffen
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hallo und willkommen Steffen! :)

Ich zeig dir meine, zeig du mir deine...
20190716_201812 (Klein).jpg

:D ;)

Was exakt fehlt dem Zetor 9540 denn an dessen Lastschaltung und welches Getriebe hat er überhaupt drin?
 

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
Hallo,
Hier schon mal ein paar Bilder
A8664039-4302-4EA0-9177-49553B486929.jpeg B018AFEA-2CE6-441D-A0CF-0C0E8A897E39.jpeg

Der 9540 hat das Getriebe mit 3 Lastschaltgängen und 2 Gruppen. Die 3 Hauptgänge sind ja Standard oder?
Problem ist eigentlich das er in allen 3 Lastschaltgängen nur kurz vortrieb hat und danach nicht mehr.
Leider konnte ich noch nichts zur Funktion der Lastschaltgänge finden Bzw eine Reparaturanleitung hierfür.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Lastschaltung funktioniert Elektrohydraulisch.

Serie war 40 kmh, 3 stufige Lastschaltung 18/6 (also 3 Gänge Straßengruppe, 3 Gänge Ackergruppe und beides mit je 3 Lastschaltstufen)
upload_2020-12-14_9-41-0.png

Wobei das Baujahrabhängig sein muss, denn der 9540 von meinem Kumpel Anton hat nur 2 Lastschaltstufen und dennoch 40 kmh - glaube kaum, das da mal einer optional weniger genommen hat. :D ;)

Ich hab denke auch n Werkstatthandbuch zum 9540 da - wenn ichs nicht vergesse, schau ich heut Abend mal danach.
 

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
Ja genau so wie du es beschrieben hast:

Serie war 40 kmh, 3 stufige Lastschaltung 18/6 (also 3 Gänge Straßengruppe, 3 Gänge Ackergruppe und beides mit je 3 Lastschaltstufen).

Um das Problem genauer so erläutern und um zu sagen ob es wirklich in allen Gängen Bzw lastschaltstufen ist müsste ich nochmal rauf setzen und ausprobieren. Der Zetor steht schon einige Zeit und daher bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Ich melde mich hierzu aber nochmal.

Ein Auszug aus dem werkstatthandhanbuch hierzu wäre natürlich klasse. Ich würde mir dies auch gegebenenfalls selber kaufen wenn ich mir sicher wäre das dort die nötige Info drinnen steht:) vielen Dank schonmal für deine Mühe
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die Werkstatthandbücher sind schon prima - generell aber eben Werkstatthandbücher geschrieben für den Landtechnikschlosser und eher keine "Wie helfe ich mir selbst?" Bücher wo vom Laien ausgegangen wird.

Aber meist reicht das Werkstatthandbuch auch für den Laien und ein ambitionierter Schrauber kommt auch gut damit klar. Sind dennoch Fragen, gibts ja dieses Forum hier. ;)
 

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
Moin,
Heute hatte ich den Zetor nochmal in Gang und habe bisschen probiert.
Es ist also so das in der schnellen Gruppe nur kurzzeitig so ca 2-3 min nach dem Start des Traktors vortrieb möglich ist.
Danach hab ich in egal welcher Lastschaltstufe nur vortrieb solange das Gelände eben ist. Kommt eine Steigung bleibt der Trecker stehen als würde die Kupplung rutschen. Außerdem
Spürt man kein Wechsel der Lastschaltstufen.
Sobald man in der „Kriechgruppe“ fährt hat der Trecker aber vortrieb auch bei Steigungen etc...
Bist du dir sicher das das lastschaltgetriebe elektrohydraulisch geschaltet wird?
Ich dachte es wird mechanisch mit dem
Gestänge, was dann an den Steuerblock geht, umgeschaltet.
Ach und wir haben sogar ein werkstatthandbuch was für mich aber wirklich schwer zu verstehen ist und sehr unübersichtlich.
Wir machen zwar viel selber und haben keine Angst etwas auseinander bzw. zusammen zu bauen aber meist waren es immer Trecker ohne lastschaltgetriebe, daher ist das ein bisschen neu für uns.
Die Lasschaltstufen werden doch durch Öldruck geschaltet oder?
Es gab auch mal Ein ähnliches Thema hier im Forum. Ich muss mal Gucken ob ich das nochmal finde.
 
E66381FF-93CD-41A7-8640-EA244A1BAE1D.jpeg
1 mechanische Betätigung Lastschalthebel
2 geht ziemlich weit unten unterhalb der Schaltkullise(5) ins Getriebe
3 und 4 gehen knapp unterhalb der schaltkullise(5) ins Getriebe
Wie gehen davon aus das mit 3-4 die lastschaltstufen geschalten werden.
Vielleicht kann mir ja mal jemand was hierzu sagen.
Ich hoffe ich erzähle kein Quatsch
 

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
22AEC455-CA71-4CDD-8255-1BFC31456B92.jpeg
auf dem letzen Bild kann man nochmal besser sehen wo die einzelnen Leitungen ins Getriebe gehen. Kann mir jemand sagen welche davon wofür ist?
Ist es vllt möglich dieses Thema in einen anderen Bereich im Forum zu verschieben. Eigentlich sollte dies ja nur der “Vorstellungs“ Beitrag werden.
Lg Steffen
 

riko.639

Mitglied
Dabei seit
9.11.2012
Beiträge
64
Ort
CZ Břeclav
Traktor/en
Leider jetzt viel in der Werkstatt :-D
Die Lasschaltstufen werden doch durch Öldruck geschaltet oder?
Ja
1. PTO , 2. Öldruck nach Kupplung Drehmomentwandler , 3 und 4 auch.
Wenn ich richtig verstehe. Der Traktor fährt nicht zur größten Gruppe (Hase). Er geht für zwei langsamer (Schildkröte). Dies würde bedeuten, dass der Ölkontrolldruck in Ordnung ist. Der Hase benötigt mittels einer Feder kein Drucköl. Dies würde auf ein mechanisches Problem mit der Kupplung hinweisen. Der Steuerdruck an den Drehmomentwandler beträgt 1,2 - 1,5 MPa. Messung idealerweise gemäß Handbuch. Wenn das 9540- Handbuch für Sie verwirrend ist, verwenden Sie es von Forterra bis 2009. Es ist identisch und besser Bilder.
 

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
Vielen Dank schonmal für die Antwort.:)
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob wir beide von der gleichen Gruppenschaltung sprechen.
Ich meinte mit der Gruppenschaltung nicht die Lastschaltstufen sondern die Umschaltung rechts unten neben dem Fahrersitz für Kriech-und Straßengang. In der „Kriechgruppe“ funktioniert es soweit nur der Straßengang macht die Porbleme.
Ich werde mich aufjedenfall mal nach dem
Forterra Hanbuch umgucken. Vielen Dank für den Tipp.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das vom Forterra 2009 hätte ich wohl da... ich schau mal heut Abend wenn ich zurück bin.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Habs noch nicht geschafft bin aber heute noch in der Werksatt, da hab ichs liegen mein ich. :D ;) :ka:
 

riko.639

Mitglied
Dabei seit
9.11.2012
Beiträge
64
Ort
CZ Břeclav
Traktor/en
Leider jetzt viel in der Werkstatt :-D
Ich meine diese Gruppenschaltung

nasobic.jpg
 
Forterra hat fast das gleiche Schaltgerät. Der einzige Unterschied ist die Kontrolle. Schon elektrisch. Die Messung und das Prinzip blieben gleich.
 

Stebo5

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
8
Ort
29594
Vorname
Steffen
Traktor/en
Zetor 9540, 5211
Schlüter Super 950, 850 Compact
Moin.
Ich meine diese Gruppenschaltung


 
Forterra hat fast das gleiche Schaltgerät. Der einzige Unterschied ist die Kontrolle. Schon elektrisch. Die Messung und das Prinzip blieben gleich.
Wir sprechen doch von verschieden „Gruppen“.
Ich meine die Hauptgruppen die rechts unten neben dem Fahrersitz geschaltet werden (Kriechgang/Straßengang). Das ist ein Hebel den man Hoch zieht bzw. runter drückt.
Im Straßengang fährt der Zetor nur auf ebener Strecke und nur wenn keine Last am Trecker hängt. Egal in welche Lastschaltgruppe man sich gerade befindet.
Im Kriechgang gibt es diese Probleme nicht.

Habs noch nicht geschafft bin aber heute noch in der Werksatt, da hab ichs liegen mein ich. :D ;) :ka:

Hast du eventuell schonmal nach geschaut? Ich habe es schon direkt bei Zetor versucht, die können es aber nur in Tschechisch anbieten. In Deutsch ist es nicht verfügbar.
Lg steffen
 

Florian_7745

Mitglied
Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
117
Ort
Würzburg
Vorname
Florian
Traktor/en
Zetor 7245, Zetor 7745, Deutz 6206, Foton 504 und Unimog 406
Da hast du ein mechanisches Problem, die Gruppe wird rein mechanisch geschaltet. Hört sich so an als würde die Schaltmuffe nicht richtig einrasten.
 
Top