Frage Hydraulik am MTS 50 mit Frontlader T182

dat_jernot

Mitglied
Dabei seit
22.04.2021
Beiträge
4
Ort
Rehfelde
Vorname
Gernot
Traktor/en
Belarus MTS 50
Hallo,

Ich habe einen Belarus MTS 50 mit dem T182 Frontlader.
Leider spukt die Hydraulik. Heckzylinder geht ohne Probleme. Hubzylinder der Arme gehen ohne Probleme.
Der Hubzylinder für die Schaufel macht mir Probleme er macht Geräusche, die irgendwo zwischen Flipper und einer lachenden Hyäne liegen und hatte ein merkwürdiges Verhalten. Egal ob man den Hebel hoch oder runtergemacht hat, er ist immer recht schnell komplett eingefahren, um dann langsam auszuführen.
Der Zylinder ist quasi generalüberholt (von nem Hydraulikfachhändler). Wenn man die Hydraulikschläuche abmacht, drücken beide auch entsprechend Öl heraus.
Hat hier jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte, bzw. wie man es herausfindet?
Mittlerweile möchte sich der Kolben gar nicht mehr aus dem Zylinder herausbewegen. Das merkwürdige Geräusch gibt es immer noch.
Vielen Dank
 
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
312
Ort
Schönbrunn, 08485 Lengenfeld, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 4340
Wenn man die Hydraulikschläuche abmacht, drücken beide auch entsprechend Öl heraus.
Hat hier jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte, bzw. wie man es herausfindet?
Mittlerweile möchte sich der Kolben gar nicht mehr aus dem Zylinder herausbewegen. Das merkwürdige Geräusch gibt es immer noch.
Sollte da noch Luft im System sein trotz entlüften?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
irgendwo zwischen Flipper und einer lachenden Hyäne liegen und hatte ein merkwürdiges Verhalten.
:boah:D Also jetzt will ich das auch hören (Video machen, zu Youtube/Vimeo hochladen und dann hier den Link rein).

Könnte es sein, das ein Fremdkörper im Leitungssystem ist, der den Durchfluss behindert und ggf. dadurch diese Geräusche macht? Aber so komplett blind erraten ohne zu sehen was du wie verbaut hast ist es auch ein bisschen schwierig. :)
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
305
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Wenn es möglich ist mal die Anchlüsse tauschen. Also von A nach B und umgekehrt, ob das Problem mitwandert oder nicht.
und Drücke messen . Mechanisch ist alles in Ordnung?
 

dat_jernot

Mitglied
Dabei seit
22.04.2021
Beiträge
4
Ort
Rehfelde
Vorname
Gernot
Traktor/en
Belarus MTS 50
Also bei genauerer Überprüfung stellte sich heraus, dass aus einer Zuleitung doch nichts mehr herauskam (direkt am Steuerblock). Deshalb habe ich nun einen neuen Steuerblock eingebaut und siehe da, es geht wieder.
Danach habe ich noch die Hydraulikpumpe tauschen müssen, weil am Hauptzulaufflansch die Schrauben herausgeflogen sind.
Der Vorbesitzer hatte zu kurze Schrauben verwendet - Die Schrauben haben gerade mal mit drei Gewindegängen gefasst. Den Mangel an Gewindegängen hatte er probiert durch Schraubensicherungslack zu ersetzen ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.272
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also der übliche Vorbesitzer-Pfusch... :D ;)

Aber schön das du ihn wieder flott bekommen hast. :)
 
Top