Bericht Hydrometal AT-5 plus am Zetor (Frontlader)- Fotos/Kauf/Erfahrungen

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Da Anton sein Frontlader nun dran ist (meiner folgt irgendwann) hier die Bilder vom Hydrometal AT 5plus am Zetor 5011:
Hublader_01.jpg Hublader_02.jpg Hublader_03.jpg

Ich finde der passt sehr gut zum 5011er und baut vor allem nicht so lang wie die 018er oder 017er original Lader. Was meint ihr?

Letztes Bild ist mit der "kleinen" Krokodilzange zum Mist laden. Steuerventil ist dicht, Stickstoffblase geht und der Zetor 5011 hebt ihn mit seiner 20l/ min Pumpe erstaunlich flott...
 

alpenmann10

Mitglied
Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
388
Ort
Deutschland 78559
Vorname
Sigi
Traktor/en
6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
Fendt Dieselross F 17 L, 1957
Irgendwie sieht der aus wie genau für die Schleppergröße gemacht - das Paar gehört so zusammen finde ich.
 

maerde100

Mitglied
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
14
Sieht Super aus.
Aber wie viel kürzer ist er zum 018er?
Könnt Ihr das mal von der Vorderradmitte zur Euroaufnahme messen?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kann ich machen, wenn ich wieder beim Anton bin.

Er ist auf jeden Fall deutlich leichter, weil moderner konstruiert und verbaut den Schlepper nicht so sehr.
 

ralle89

Zetor Auskenner
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
805
Ort
17111, Beggerow, Deutschland
Vorname
Ralle
Traktor/en
Zetor 5211, MTS 52
Finde auch die Länge passt und der sieht halt auch nicht so gandenlos überdimensieniert aus wie die originalen Laderkamele.. die Vorderachse wird es danken:)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich versuche mal den Foto Vergleich - zur Not kann ich auch noch Maße liefern.

vs_ND5-AT5_02.jpg

In Anbetracht der rechts auch der Traktor größer ist, kann man dennoch gut sehen, wieviel länger der originale ND5-017 oder 018 ist.

vs_ND5-AT5_01.jpg

Konsolenvergleich... zu beachten wäre auch, das der AT-5 sich an der Hinterachse abstützt und nicht am Kabinentragrohr wie die ND5 017 und 018


Eigengewicht ohne Konsolen:
ND5-017 / 018 ca. 600 kg
AT-5plus ca. 325 kg

Hubkraft ND5: 900kg ohne Anbaugerät bei 120 Bar
Hubkraft AT-5plus: 800kg, ohne Anbaugerät bei 120 Bar
Laut Hydrometal sind aber die 900kg kein Problem, man muss dafür den Systemdruck nur etwas erhöhen - ich benötige das nicht, ich will hauptsächlich nur Heuballen bewegen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Noch was:
Beim AT-5plus werden für das Arbeitsgerät Gleichlaufzylinder verbaut. Das sorgt für ein gleichermaßen flottes ankippen wie auskippen. Durch die günstigere Hubgeometrie der Schwinge sind die Hubzylinder auch etwas kleiner, auch das ist durchaus von Vorteil bei nur 20l/ min. :)
 

Zetor 5211

Mitglied
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
298
Ort
Deutschland 15868
Traktor/en
Zetor 5211
Hallo Joachim

Ich bin ja immer noch :unsure an meinem Hubarm dran......
Da ja nun die Hydraulik ansteht, ist viel :buch angesagt ....
Da ist mir eine Frage aufgekommen. Da ja dein Arm einen Kreuzsteuerhebel hat, wie lang waren bei dir die Seile zum Steuerblock? Den Tank mustest du ja ausbauen (in dem Zuge hatest du den Stuzen umgelegt) hab da keine Bilder gefunden... hast du da welche? wie und wo du das so angebaut hast, vom Steuerblock ?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Natürlich habe ich Bilder da... :ich::D

Die Länge der Bowdenzüge müsste ich messen, hängt aber auch vom verbauten Tank ab. Ich hab den 55L Tank dran und die Bowdenzüge laufen in einem schönen gleichmäßigen Bogen unter dem Tank entlang. Beim Anton, er hat den 70L Tank am 5011, laufen sie außen seitlich am Tank entlang und beim... wie hieß er noch (jetzt auch mit AT5plus am Zetor 5211)? Ach ja: Zetor-Forum.de | Anbau- und Anhängegeräte / Zubehör | Frage - Preisentwicklung Hydrometal Frontlader
Laufen sie innen am Tank entlang, wobei wir das auch versucht hatten, uns aber der Verlauf nicht so ganz zusagte. Fakt ist, möglichst große Radien und wenig Kursänderung verspricht lang haltende und leicht laufenden Bowdenzüge. So einfach ist das. :)

Antons Zetor 5011:
DSC_0324.JPG DSC_0338_kl.jpg

Mein Zetor 5011:
Frontladeranschlüsse_02.jpg Frontladeranschlüsse_01.jpg Zetor_5011_hydrometall_20.jpg DSC_2985.JPG

Ich hoffe das hilft dir schon mal weiter. Zum messen der bei dir benötigten Bowdenzuglänge einfach mal den Verlauf bis in die Kabine (an den Befestigungsort des Kreuzhebels!) mit einem 1/2" Wasserschlauch simulieren, den dann messen und du hast die für dich nötige Bowdenzuglänge. :like
 
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
307
Ort
Schönbrunn, 08485 Lengenfeld, Deutschland
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 4340
Im Herbst kam dann erneut Schwung in die Suche - ich recherchierte verstärkt nach Alternativen, vorzugsweise aus polnischer Produktion, nach dem ich lesen durfte das Stoll zB. wohl in Polen produzieren lässt. (Fendt Frontlader kommen übrigens aus Tschechien ;) )
In die engere Auswahl kamen nun folgende Hersteller:
- Metal Fach
- Intertech
- TUR
- Hydrometal

Hallo Joachim,
ich wollte mal wissen ob Du in Deiner "Findungsphase" auch mal auf die Hauer Frontlader geschaut hast?
Das sind ja auch solide Produkte, aber schon die kleinste Schwinge ist fast doppelt so schwer wie Du hier von Deinem Hydrometal gepostet hast.
Aber von der Hubkraft und Hubhöhe ja wirklich enorm.
Montiert werden soll das ganze an einen 5245 oder 3340 oder 4340.

Der ausschnitt ist aus einem Hauer Prospekt, die Hubkraft ist bei 210bar angegeben.

Oder ist der kleinste schon zu groß?

Max. (je nach Reifen) verträgt der 5245 ja auf der Vorderachse 2820kg, davon gehen 1220kg für den Traktor ab.
Bleiben ja "nur" noch 1600kg für Konsolen, Schwinge und Werkzeug (Optimale Ballastierung setzen wir jetzt mal voraus!)

Beim 3340 oder 4340 ist das ja vermutlich nicht weniger, da habe ich keinerlei Daten zu gefunden.

MfG
Christian

Unbenannt.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Es wird da wieder unterschiedliche Meinungen geben... aber:

Meiner Meinung nach zu schwer, und zu viel Hubkraft. Auf Dauer wirst du damit in Kombination mit den kleinen (kurzen) 3-Zylindern nicht glücklich, und deren Vorderachse erst Recht nicht. Als Ersatzteilhändler sollte ich sowas nicht sagen, aber ich tue es. ;)

Rechne dir doch mal aus, wieviel Last du mit dem Hauer auf die Vorderachse packst... und dann rechnest du dir die Hebelkräft überschlägig aus und am Ende wirst du vermutlich zum gleichen Schluss kommen.

Hauer hab ich mir damals nicht angesehen, nach dem Stoll schon erheblich über meinem Budget lag, und TracLift noch mal drüber, hab ichs mir verkniffen weitere Markenhersteller anzufragen. Der Hydrometal war damals mit unter 2.8 für den kompletten Frontlader (Schwingungstilgung, 3. Funktion, Parallelführung, Konsolen, Steuergerät...) unter Berücksichtigung der mMn. guten Konsolen (verbauen die Sicht nicht und ebenso kommt man überall gut zur Wartung ran, Hinterachsabstützung) sowie der 1A Verarbeitung (Schweißnähte, Material, Pulverbeschichtung,...) der logische Schluss aus dem damals aktuellen Angebot. Zwischenzeitlich sind die aber auch was teurer geworden (zu Recht) und Intertech Lader sind heute etwas kaufbarer als sie es damals waren, gleichwohl die immer noch genug Nachteile mitbringen. Aber das ist eh immer individuelle Ansichtssache. :)

Max. (je nach Reifen) verträgt der 5245 ja auf der Vorderachse 2820kg, davon gehen 1220kg für den Traktor ab.
Bleiben ja "nur" noch 1600kg für Konsolen, Schwinge und Werkzeug (Optimale Ballastierung setzen wir jetzt mal voraus!)

1600 - 580 (Schwinge)
1020 - Konsolen, - Werkzeug, - Ladung

Den 3-Zylinder könntest für den Hauer gar nicht ausreichend mit Kontergewicht versehen, denn dafür hebt der kleine Zetor gar nicht genug im Heck und dann ... wird das Heckgewicht doch gar zu gerne weg gelassen... :lala Ich sag ja, im Grunde passt der nicht, ist zu groß, schwer, stark für die kurzen 3-Zylinder Zetor. ;)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, was an den Konsolen liegen wird. Die Quer-Traverse unten wird im Weg sein, das ist beim AT10 anders gelöst worden. Der ist halt dann schon eine Nummer größer wie der AT5plus (der AT5 ohne plus hat keine Parallelführung ;) ).

Beim 4712, 4911, 5011/ 5211 aber auch beim 6011, 7011 und ähnlichen würde der AT5plus passen. Beim 4-Zyl. sollte man dann aber eh zum AT10 greifen, der AT5plus spielt seine Vorteile am besten bei den kurzen 3-Zyl. Modellen aus.
 
Top