• Neue Landtechnik Kalender 2022

Frage Ladekontrolle geht nicht aus - Zetor 3011

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
98
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
Hallo,

bei meinem 3011 erlischt nach dem Start die Kontrollleuchte der elektrischen Aufladung nicht, d.h. die Lampe leuchte während des Betriebes. Habe schon den Anker gereinigt (sieht rotbraun, glatt aus und hat keine Riefen); Kohlen auch schon mal gewechselt. Wo könnte sonst der Fehler liegen?
Danke für eure Hilfe.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.158
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... zu wenig Informationen. :) ;)

- Drehstromlichtmaschine oder Gleichstromlichtmaschine?
- integrierter Laderegler oder externer Laderegler?

Ich geh aber mal von der originalen Gleichstromlichtmaschine mit externem Laderegler aus:
- alle Kabel kontrolliert und fest?
- den Regler schon mal durchgemessen?
- bringt die Lichtmaschine überhaupt eine Ladespannung? Vielleicht zu wenig?
- bei stehendem Traktormotor sollte die Batteriespannung ca. 12,5 bis 12,7 Volt betragen - gemessen (sollte man erst 1-2h nach abstellen des Motors messen um genaue Werte zu erhalten!)?

Normalerweise sollten bei laufendem (mittlere Drehzahl) Motor ca. 13,8 - 14,5 V von der Lichtmaschine geliefert werden, hast du das mal gemessen (bei laufendem Motor (Halbgas) zwischen den Batteriepolen gemessen)? Wenn ja, und es ist weniger als 13,5 V, dann würde ich noch einmal VOR dem Regler nach dem was du bisher gewechselt hast, mir den Regler mal ansehen und durchmessen.


Wenn da auch keine Auffälligkeiten zu finden sind, könnte es ein Ankerschluss (Überhitzungsschaden) an der Lichtmaschine sein:
Multimeter auf Widerstandsmessung einstellen, und damit dann den Widerstand des Ankers ( dazu musst du D+ gegen D- am Gehäuse messen) prüfen. Hier sollte ca. 1 Ohm gemessen werden. Eine Sichtprüfung ist ebenso möglich und meist mit sichererem Ergebnis.
Auch möglich, ein Wicklungsschluss, also ein Kurzschluss z.B. durch Überhitzung in der Wicklung der Lichtmaschine:
Hierfür kann man den Widerstand der Feldwicklung (dazu musst du D+ gegen DF messen) prüfen. Hier sollten ca. 4 Ohm gemessen werden. Oft ist aber auch hierbei schon eine Sichtprüfung der Wicklung aussagekräftiger.​

Hier mal noch ein Auszug aus dem Rep.- Handbuch:
upload_2019-7-24_8-17-19.png upload_2019-7-24_8-17-39.png upload_2019-7-24_8-17-59.png upload_2019-7-24_8-18-17.png upload_2019-7-24_8-18-34.png

Auch eine schöne Anleitung zum prüfen:
https://www.deutzforum.de/index.php?attachment/28965-gleichstromlima-pdf/
 

Zetorschrauber

Mitglied
Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
98
Vorname
Heiner
Traktor/en
Zetor 3011
Vielen Dank Joachim für die hilfreichen Informationen. Habe tatsächlich noch die Originallichtmaschine mit externen Regler drin. Werd' mich am Wochenende nochmal damit beschäftigen. Könnte der Fehler auch im Stator liegen?
 
Top