Frage Lenkhilfe macht Probleme - Zetor 7245 Horal

  • Ersteller des Themas Eventuell
  • Beginn
Eventuell

Eventuell

Mitglied +
Dabei seit
16.01.2022
Beiträge
11
Ort
Burkau
Vorname
Benno
Traktor/en
Zetor 7245 Horal
Hallo Zetorfreunde. Die Lenkhilfe am Horal ärgert mich seit kurzem, sie ging immer schwergängiger bis zum kompletten Ausfall. Jetzt habe ich die Pumpe mit Öl und Fliter getaucht . Der Erfolg war nur für kurze Dauer, jetzt lenkt sie gelegentlich nicht mehr nach links, rechts lenkt sie Problemlos. Kann mir jemand ein paar Tipps zur Problembehebung geben? Ich bedanke mich im Voraus und wünsche ein schönes
 
Zu wenig Infos...

- welche Lenkhilfe ist verbaut (Fotos) es gab 2 Hersteller früher und heute sogar 3 für solche Systeme am Zetor
- welches Öl war denn drauf und welches ist jetzt drauf?
- waren späne im Öl bzw. am Ölfilter?
- wann wurde der Schieber zuletzt geschmiert und wie bzw. wie viel?
- stimmen die Sollmaße der kurzen Koppelstange und des Kugelgelenkkopfes vorn am Lenkzylinder?
- welche Pumpe ist denn eingebaut auch hier gabe es 2 verscheidene Typen und heute gibts beide von 3 verschiedenen Herstellern...
- sind die restlichen Kugelgelenkköpfe spielfrei?
- ist das Gelenklager hinter dem Lenkhilfezylinder in der Gabel spielfrei?
- wieviel Spiel hat das Lenkgetriebe (Totgang)?

Ansonsten - ich kann dir den Zylinder bei Bedarf auch zerlegen, reinigen und neu abgedichtet zusammen bauen, dabei auch generell mal schauen ob da alles noch so ist wie es sein sollte.
Theoretisch kannst du das auch selber machen, aber solltest zumindest schon mal dabei gewesen sein, wenn einer gemacht wird.
 
Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.


Geschmiert habe ich letzten Dezember 2 bis3 Zug, das alte Öl war Spahnfrei, Luft und Spiel ist überall. Die Kolbenstange hat auch paar ordentliche Einschläge,da wird wohl nicht mehr viel mit abdichten, ich glaub es wird wohl nichts mit Reperatur.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ah... Jihostroj...

Nicht gut - generell.

Die Kolbenstange hat auch paar ordentliche Einschläge,da wird wohl nicht mehr viel mit abdichten, ich glaub es wird wohl nichts mit Reperatur.
Es gibt das Kolbenrohr (es ist kein Vollmaterial, deshalb keine Stange :) ) als Ersatzteil, ich hab die auch am Lager. Ein neuer Zylinder kostet derzeit über 400 Euro, die Reparatur würde (wenn nur abdichten und Kolbenrohr ersetzen, neu grundeinstellen) grob die Hälfte kosten wenn mans machen lässt oder um die 80 wenn mans selber machen wollte.



Möglich wäre, das ihr durch unsinnig viel Fett die Steuerung teilweise blockiert habt, kann gerade bei Kälte passieren. Müsste man sich ansehen obs nur das ist oder ob noch mehr ist.
 
Hallo,das unsinnige,viele Fett war tatsächlich der Grund für mein Problem. Ich habe jetzt alles gereinigt und alles funktioniert wieder tadellos.
 
Willkommen im Club, hab aktuell auch wieder so einen Kandidaten auf der Werkbank, wo der Schieber komplett mit Fett zugedrückt wurde - zu allem Übel auch noch mit steifem Grafitfett - ich würde sogar soweit gehen das an den Schiebern ein Standard- Fett (nicht mal ein EP Fett!) besser ist, weil ein zu viel sich verdünnisieren kann (flüssig werden und weglaufen). Bei EP- Fett oder noch schlimmer bei Grafitfett ist das eher nicht möglich.

Nur so n Gedanke... :denk2:
 

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Zetor Mts
Antworten
4
Aufrufe
1K
Martin 7245H
Zetor5211 Markus
Antworten
5
Aufrufe
454
Bad Kirchhofen
Eventuell
Antworten
9
Aufrufe
1K
Eventuell
G
Antworten
8
Aufrufe
950
gitsch
Zurück
Top