• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Meniskusläsion (Meniskusriss) im Knie

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hi,

hatte von euch schon mal jemand nen Meniskusriss im Knie und welcher Art war der, was wurde gemacht das es besser wurde, wie belastbar ist das Knie danach?

Irgendwie fühl ich mich gerade bisl hängen gelassen vom Gesundheitssystem. Hatte am Samstag Mittag beim lastfreien Versuch etwas in die Hocke zu gehen (mit dem Handy, um für euch Fotos von einer Zetor Reparatur zu machen ;) ) plötzlich starke Schmerzen im rechten Knie, bin dann auch gleich wieder hoch und mir wurde ging der Kreislauf fast flöten vor Schmerz. Nach paar Minuten hatte ich mich gefangen aber der Schmerz war etwas vermindert noch da.
Weils nicht besser sondern wieder schlimmer wurde sind wir noch am Samstag in die Notfallambulanz gefahren und dort hat man nach Funktionsprobe (Aua! ;) ) und Röntgenaufnahmen vom Knie eine Meniskusläsion mit Überdehnung des Innenbandes am rechten Knie diagnostiziert. Geschwollen war nichts!
Es gab nen Verband mit Voltarengel und ich wurde mit der Empfehlung einen Orthopäden aufzusuchen und ein MRT machen zu lassen wieder nach hause geschickt...
Die erste Nacht war nur Qual, in keiner Stellung konnte ich schmerzfrei schlafen - trotz ordentlicher Schmerzmittel. Der Sonntag schlich sich so hin, ich schone mich seither und lauf mit zwei Krücken. Gestern Nacht konnte ich ganz ordentlich schlafen, auch in Seitenlage was zuvor gar nicht ging.
Heut Vormittag war es spürbar besser, kaum noch Schmerzen und ich befolgte den Rat die Krücken weg zu lassen wenn ich dachte das es besser geworden sei.
Heute dann den Grasmäher eingewiesen (vom Boden aus!) und beim weg treten vom Schlepper bisl im Gras hängen geblieben und Zack! wieder schmerzen im Knie, nicht ganz so schlimm wie zuvor, aber das Signal hab ich verstanden.

MRT Termin ist erst am 8.7. - bis dahin ab nächste Woche Physio...

Nun hab ich aber gelesen das es Riss im Meniskus nicht von alleine heilen kann. Doch OP? Man das nervt einfach nur noch. :(
 

Axl

Mitglied
Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
165
Ort
Deutschland 86356
Traktor/en
3045
Grüß dich,

hört gar nicht mehr auf bei dir oder ? Scheiße; gute Besserung.

Aber zu deiner Verletzung:
Hab am linken Knie einen Riss im Miniskuss.
Ist beim Sturz vom Rad passiert. Ähnliche Schmerzen wie bei dir und auch nur einen Salbenverband.

MRT hast halt als Kassenpatient ewige Wartezeiten was aber nicht so schlimm ist, da die Schwellung eh erst weggehen muss.

Auf jeden Fall hat man sich damal gegen eine OP entschieden wegen der geringen Größe des Risses.

Langzeiterfahrung ist gut. Bei Wetterschwankungen hab ich ein leichtes Ziepen im Knie.


Am rechten Knie dann hatte ich einen Innenband Abriss.
Der wurde endoskopisch geflickt.
war ich sechs Wochen krank und hatte danach nen Oberschenkel wie ein sechsjähriger.

Hat sich aber in der selben Zeit wieder gelegt und auf bis auf Wetterfühligkeit nichts geblieben

Belastbarkeit ist Klasse gefühlt besser wie zuvor ;)

Bin von Beruf Schreiner wir legen auch viel Böden und setzen Fenster und Haustüren und ich habe mit meinen Knien absolut keine Schmerzen.

Hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.

Bei Fragen schreib mich einfach an.

lg, Axl
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na das lässt ja zumindest hoffen. Geschwollen war und ist bei meinem Knie nichts, was laut Ärzten schon mal gut ist und auf ne eher kleine Verletzung schließen lässt.
Aufs MRT bin ich echt gespannt, man wills halt wissen woran man ist.

Ausfallzeit kann ich mir ab morgen nicht mehr leisten, bei 6 Wochen Ausfall wäre meine hart erkämpfte Umschulung direkt wieder beendet. Also hoffe ich auf konventionelle Besserung ohne OP. Das man durch inaktivität und vor allem liegen schnell viele Muskeln verliert kenne ich leider nur zu gut. Nach meiner Nierentransplantation und Nach-OP mit insgesamt 6 Wochen Krankenhaus musste ich regelrecht wieder laufen lernen/üben. Das waren 20 Meter zu Fuß schon ein kleiner Marathon. ;)
Innenband soll halt gedehnt sein. Wohl nicht gerissen. Sieht man das aufm MRT genau? Kreuzband hat nichts abbekommen, man meint es könnte Altersbedingt sein... :(

Danke für dein Feedback, Axl - das lässt ein wenig mehr hoffen als bisher. :like
 

Reichsbahnklaus

Mitglied
Dabei seit
7.11.2015
Beiträge
40
Ort
97340 Martinsheim
Vorname
Klaus
Traktor/en
Zetor 3011 Bj.1967,
Deutz D 4005 Bj.1967
Hallo Joachim ,
ich hatte den "Spaß" vor ca.10-12 Jahren wurde dann teilweise entfernt (Endoskopisch),danach 3 Wochen zuhause da ich als Schreiner sonst den ganzen Tag hätte stehen müssen.
Danach hatte ich keine Probleme mehr damit.

Gute Besserung

Gruß klaus
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also haben wir schon 2x OP statt konservativ. Danke auch dir fürs Feedback, auch deine Aussage klingt langfristig gesehen ja echt positiv. :like
 

alpenmann10

Mitglied
Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
385
Ort
Deutschland 78559
Vorname
Sigi
Traktor/en
6911 mit Fritzmeier Verdeck und Frontlader, Bj 1980
Fendt Dieselross F 17 L, 1957
Hallo Joachim
Weshalb brüllst du denn immer "hier" wenn was in der Nähe ist? Wüntsche schnelle gute Besserung.
Ich selbst hatte bisher noch keine Knie OP - "Nur Schulter" endoskopisch - und die soll ja sehr kompliziert sein. Heute nach 6 Monaten frage ich mich manchmal weshalb ichs nicht früher machen ließ.
Ein Kollege von mir hatte das gleiche Problem im Knie und kam nach einer endoskopischen Reparatur völlig überraschend nach 2 Tagen selbst mit dem Auto zu Besuch. Also je nach dem was du an Umschulung machst ist das evtl. dennoch möglich.
Kopf hoch und durch - drück dir die Daumen!!!
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
348
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
Oh je, "Läsion" heisst fast ab oder ganz ab also sozusagen die Befestigung ist weg. Das muss im Normalfall neu befestigt werden - also ich bin kein Arzt aber
ohne OP wird das vermutlich keine Ruhe geben. Endgültig kann das nur im MRT gesehen werden ob ab, fast ab oder nicht ab also mit Physio behandelbar.
Arnika C200 5x täglich 3 Kügelchen und ein Verband mit Traumeel-Salbe (dick Salbe drauf und über Nacht mit Frischhaltefolie umwicklen) wirken wunder und schadet definitiv nicht.

Diese Behandlung kommt übrigens nicht aus dem "obskuren" Lager sondern ist Standard bei Hochleistungssportlern um schnell wieder fit zu werden ... nromalerweise schon nach einem Tag deutliche Verbesserung.

Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute und JA auch ich kenne diese ewigen Wartezeiten bis zum MRT-Termin obwohl es doch jetzt weh tut und man so gar nicht geduldig ist...

Liebe Grüsse Micha
 

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Hallo Joachim,
hatte vor 10 Jahren auch Meniskusprobleme. Beide Knie innerhalb 1/2 Jahr operiert und keine Probleme,ausser ein Ziehen oder leichtes Stechen bei Überlastung.
Einen Rat noch nebenbei: nicht schon nach einer Woche voll belasten( wird so von Manchen Ärzten gesagt) lieber 2 Wochen mit Krücken laufen und dann immer mal belasten.
Habe dann nach 4 Wochen wieder Heizöl ausgefahren.
Ich habe auch zu lange mit der OP gewartet, denn der kaputte Meniskus hat sich in den Knorpel vom Gelenk eingearbeitet-mußte dann alles wieder glatt gefräst werden.
Knorpelverschleiß 4.-5.Grad nennt sich das dann. Und was weg ist,ist weg.:bibber

Wünsche gute Besserung!!:):)
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Also doch lieber eher operieren als erst warten und dann der größere Verschleiß. Richtig?

Ich meine MRT abwarten ist ja klar... Hmm.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich sags mal so, in der Ebene laufen würde aktuell gehen, sitzen und liegen auch. Nur Treppen sind spürbar und da hab ich echt Schiss das es schlimmer wird. Also Krücken.

Zu erwähnen wäre noch, das bei mir als Transplantpatient eine OP immer höhere Risiken bringt, da mein Immunsystem medikamentös etwas unterdrückt wird. Die Infektgefahr ist größer und die Wundheilung schlechter als normal... :denk2:

Ich denke ich muss und werde das MRT jetzt abwarten müssen und dann entscheiden.
 

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Eine endoskopische OP sind 2-3 Einstiche. In einem steckt dann die Drainage,wodurch überschüssige Spülflüssigkeit abfliesst.
Die wird nach 24 Stunden wieder gezogen.:bibber
Das mit den Krücken versteht sich nach der OP.:like
Ich hab das schon 3 mal hinter mir. 2x Knie und 1x Schulter.
3 Bandscheibenvorfälle in der LWS hab ich auch-aber noch nicht operiert.
Also,tröste dich, du bist nicht der Einzige der immer HIER ruft,wenn was in der Nähe ist.;);)
Und wenn ich noch von Schmerzmitteln anfange,werd ich heut nicht mehr fertig.:lala
Aber die Entscheidung OP ja oder nein mußt Du selber treffen.;)
Ich gebe nur meine eigenen Erfahrungen weiter. :like:like
 

Paul4712

Mitglied
Dabei seit
18.01.2016
Beiträge
30
Ort
Löcknitz
Vorname
Kersten
Traktor/en
Zetor 4712, RS09
Hallo Joachim,
kann Dir zwar keinen guten Ratschlag :denk3 diesbezüglich geben,
wünsche Dir aber gute Besserung und baldige Genesung.
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
946
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Hallo Joachim ,
ziehe meine Frage im andren Betrag zurück , gute Besserung !!
 

M38A1

Mitglied
Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
348
Ort
Deutschland, 88097 Eriskirch
Vorname
Micha
Traktor/en
Zetor 3511
... endlich ein nachvollziehbarer Grund warum so viele so "Fotofaul" sind ... die halten fotografieren für zu gefährlich und schonen Ihren Meniskus, Rücken und Auslöse-Zeigefinger ...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ich denke es wäre mir auch ohne Kamera passiert und gerade bei dem Wetter sind die Krücken echt belastend. Ja ich weiß das es auch schlimmer sein könnte, aber ich hab ja nun nicht nur das eine Problem. ;)
Bei meiner Berufsschule hab ich trotz Krücken und freien Plätzen auf mehrmalige Anfrage keine Chance auf dem Parkplatz der Schule zu parken - das kotzt mich gerade etwas an. Da parken etliche die locker flockig durchs Treppenhaus springen und denen die es jetzt echt brauchen sagt man, entweder du kommst eine Stunde vor der Zeit und hast Glück oder musst halt einige Straßen bis zur Berufsschule "laufen". Ich hab bis jetzt in den 3 Tagen nur einen einzigen mit ebenfalls Krücken gesehen und der kommt ohne eigenes Auto. Naja, was soll man da groß noch sagen. :(
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Hi Joachim
kann dir aus erfahrung sagen du kommst um eine OP nicht drumm herum habe es auch immer nicht für voll genommen und dann kam die gelenkblockade ein teil des meniskus hatte sich abgelöst und das Gelenk blockiert damals bei mir schon mit 15 Jahren und dann mit 24 Jahren nochmal das selbe spiel bei der Bundeswehr nur nicht so extrem heut nur noch ab und zu schmerzen wenn ich das Knie Überlaste weil da ist kaum noch was da vom Außenmeniskus.
Aber warte erstmal den Befund vom MRT ab es muss bei dir nicht so schlimm sein, außerdem gibt es viele die nach der OP keine Beschwerden mehr hatten.

Gute Besserung wünsch ich Dir!!!!!!
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.857
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Danke.

Hatte heute nach langsamer leichter Besserung ein nicht so schönes Erlebnis - wollte vom Frühstück aufstehen und hatte erneut starke Schmerzen im rechten Knie. Hab dann mehr Schmerzmittel genommen, mich ins Auto gequält und ab zur Umschulung die heutige Klausur schreiben. Konzentration war nur schwer möglich und irgendwann fing dann auch das linke Knie noch an. Ehrlich, da war ich schon kurz davor zu kapitulieren und eventuell die Umschulung abzubrechen...

Heimzu wieder schmerzen ohne Ende und nu Harze ich auf dem Sofa rum, wie ich das doch hasse. Hab nun nen neuen MRT Termin gleich morgen Abend bekommen und hoffe dann wenigstens eine ernstzunehmende Diagnose zu bekommen. Ich ahne nichts gutes. :(
 

Carthago

Mitglied
Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
108
Ort
Prümzurlay 54668
Vorname
Carthago
Traktor/en
mein Traktor ist nicht mehr im Internet... dachte ich wäre am Ende der Suche nach einem 3340 oder 5245 angekommen, stelle aber fest, wie schwierig es ist einen zu finden.
Es war spannend. Schließlich wurde es ein 7245er der in Bayern sein Unwesen trieb ;)
Freue mich auf guten Austausch hier in dem Forum. Mal sehen, vielleicht trifft man sich ja auch mal in Wirklichkeit.
Hallo Joachim,
ich drücke dir alle verfügbaren Daumen. Echt ne heftige Sache an der Du laborierst. Gute Besserung und auf dass es besser wird!
Herzliche Grüße
Peter
 

Hörby

Mitglied
Dabei seit
19.10.2015
Beiträge
18
Ort
Berka/Werra, OT Gospenroda
Traktor/en
5011
Hallo Joachim,
das hört sich ja nicht so gut an,wenn du wirklich Klarheit haben möchtest.Wenn gar nicht`s mehr hilft in Erfurt gibt es eine Spezialklinik dort werden z.B.die Fußballer von Rot Weiss Erfurt behandelt.Habe bis jetzt nur gutes gehört. Dr. med. Peter Ullmann - Sportklinik Erfurt Urbich 7,kannst ja mal googeln.

Gute Besserung
Hörby
 
Top