• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Motor läuft nicht richtig - Zetor 50 Super

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
Hallo liebe Gemeinde ich habe einen Super 50 der nur auf drei Zylindern läuft der vierte zündet nicht und Nebelt bloß ich habe alle Kolben und Büchsen erneuert Ventile alle neu Düsen sind neu und eingestellt ESP regeneriert Kompression 1Zy. 21 bar 2Zy.22 bar 3 Zy. 22 bar 4Zy 20 bar im kalten Zustand ich habe schon die Düsen getauscht zwischen den Zylindern aber er will nicht mehr laufen der vierte Zylinder Förderbeginn stimmt auch bin etwas Rat los warum der viele nicht Zündet nur Nebelt hat jemand eine Idee habe auch die Düse aufbaut und draußen spitzen lassen ? danke schon mal im voraus
 

guido

Mitglied
Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
35
Ort
17291 Randowtal
Vorname
guido
Traktor/en
zetor 3511
Moin,
wenn das alles so stimmt wie du geschrieben hast gibt es für mich nur die Möglichkeit das keine Luft in den Brennraum gelangt,dann nebelt er den zerstäubten Diesel unverbrannt wieder raus.Daher dann die Frage:sind die Ventile des 4. Zylinders richtig eingestellt? Vielleicht kann er deswegen keine Luft ansaugen oder drückt sie eben unverbrannt wieder raus. Ansonsten würde mir noch die Dekompressionseinrichtung einfallen.meiner Meinung nach hat die der 50 Super doch auch. Kann es auch sein das die irgendwie in einer bestimmten Stellung die Ventile blockiert?
Das sind meinerseits aber auch nur Vermutungen.Vielleicht hilft es dir ja weiter.Wenn du den Fehler gefunden hast würde es mich aber sehr interessieren woran es gelegen hat.
Gruß Guido
 

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
Danke erstmal das haben wir schon alles überprüft Ventil Spiel passt Ventile öffnen richtig das ist ja das Problem wo wir nicht mehr weiter wissen StößelStangen sind io nicht verbogen eigentlich alles gut LG Christian
 

guido

Mitglied
Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
35
Ort
17291 Randowtal
Vorname
guido
Traktor/en
zetor 3511
Hm.Hört sich schwierig an.ESP regeneriert?Was wurde gemacht?Vielleicht Pumpenelement verschlissen?Sind die Düsen mit richtigem Druck abgedrückt?Wenn die Einspritzdüse im ausgebauten Zustand ordentlich zerstäubt,vielleicht reicht ja der Kompressionsdruck als Gegendruck aus das sie nicht richtig zerstäubt und dadurch nicht zündet.
Noch ne ganz blöde Idee.Habe ich selbst schon erlebt.Ist vielleicht das Ansaugrohr am 4.Zylinder verstopft?Bei der Aktion bin ich fast wahnsinnig geworden.
Gruß Guido
 

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
die ESP wurde bei Motorpal in cz gemacht neue Elemente und alles eingestellt der ansaug ist gleichzeitig der VentilDeckel und alles frei ich schon wo er am laufen war am Düsenstock den Druck geändert erhöht und auch niedriger gemacht immer noch das selbe
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ansaugrohr am 4.Zylinder verstopft?Bei der Aktion bin ich fast wahnsinnig geworden.

Kenn ich auch Mercedes 250 GD "Wolf" unser HG sollte, ohne Luftfilter, Motorwäsche machen.
Im Ansaug ein Putzlappen reingesteckt wegen wasser er vergass ihn und Startete dem Motor ich hab gesucht wie ein Blöder bis ich die Ansaug abschraubte und den Putzlappen fand bis zu den Ventilen ist er gekommen. 1/2 Tag Fehler gesucht 15 min zum Reparieren.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kurze Bitte an @ChristianLe - das ein oder andere Satzzeichen erleichtert das Text lesen erheblich. ;) Danke. :)

Wo bleibt eigentlich @Dettl , unser 50 Super Spezi... :sorry
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Bin doch da! ;)

Der Dettl kann nicht den ganzen Tag am Laptop hocken, wenn in der Werkstatt ein Getriebe seziert ist.

`nabend Christian! Richtig? :welcome

Ich nehme an, BDA, ETK und RHB hast Du?
Aus welcher Quelle stammen die Laufbuchsen und Kolben, die gewechselt wurden?
Passten dort die Klassierungen und Maße der Zylinderlaufbuchsen und Kolben zueinander, jeweils C,D,E für Kolben und Zylinder, wie im RHB, Tabelle Seite 60 beschrieben.
Für mich klingt es so, als wenn die Kompression zum Zünden am Zylinder 4 nicht ausreicht, wenn alle in den vorherigen obigen Beiträgen ergangenen Ratschläge berücksichtigt wurden (ESP, Ventile, Düsen etc.).

Bei überholten Motoren ist es halt so, daß sie erst nach einer gewissen Einlaufzeit ihre richtige Leistung, oder eben Verdichtung erreichen, wenn sich die Kolbenringe eingeschliffen haben.
Hier wurde in einem Beitrag schon mal eine theoretische Kompression von um die 34 bar errechnet, beim Verdichtungsverhältnis von 1:17, wirklich wird der Motor den Wert nicht erreichen. Leider finde ich den Beitrag so schnell nicht.
Welche Zylinderkopfdichtungen wurden verbaut, normale Weichstoff oder mit Cu belegte, verstärkte und welche Dicke haben sie?

Auch ich hatte 2011 nach erfolgtem Kolben- Buchsenwechsel anfangs Probleme, sabbern von unverbranntem Diesel aus Auspuff und Krümmer, was sich mittlerweile völlig gelegt hat. Die vollgesaute Hauswand hat der Regen auch schon gereinigt.

Antworte bitte erst einmal und Fotos sind von dem Problemkind äußerst gern gesehen, nicht nur von mir. ;) :like
Dann sehen wir weiter.
 

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
Danke für deine Tips Dettl
ich habe die cu Kopfdichtung verwendet, und bei den Kolben und Büchsen war das immer ein Satz und habe da nix vertauscht habe immer einen nach den anderen fertig gemacht.
also meinst du erstmal laufen lassen und schauen ob sich das gibt mit dem vierten Zylinder
LG Christian
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
:hmm5 , ja laufenlassen.?!
Ich hab ja nun die Laufkultur deines Motors nicht vor Augen.
Im Standgas so einfach tuckern lassen reicht m. Mn. nach nicht. Man sollte schon fahren (siehe meine Hauswand :wand),oder wenigsten etwas belasten.
Der vierte Zylinder qualmt also grau, bzw. blaugrau? :denk4
Ändert sich etwas, sobald Gas gegeben wird? Ordentliche schwarze Fahne an zündenden Zylindern und dann bei mehrmaliger Wiederholung auch doch schon roter Feuerkeil aus den funktionierenden Zylindern( Krümmer abgebaut)?
Der Einspritzzeitpunkt wurde auch nach der, von mir hier, beschriebenen Methode optimal eingestellt?

Die CU- Dichtung ist meines Erachtens anfangs Murks.
Ich habe die Köpfe planen lassen. Ventile, Düsen überholt, bis sich herausstellte, daß auch der Block "krumm" war,
also Rundumschlag, Kolben, Büchsen, Motorblock geplant, Buchsensitze nachgefräst, Kolben abgedreht (wär ja nach Blockschliff zu scharf geworden, der Motor!).

Jetzt wäre die Möglichkeit eine schwächere Kopfdichtung zu verbauen, die die Verdichtung erhöht und so auch die Kompression, nur um den Motor erst mal ans Laufen zu bringen. Die gibt es aber nicht von der Stange.
 

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
Ja mit dem Qualm hast du recht er hat eine blaugraue Farbe wenn ich die Diesel Leitung los schraube ist das qualmen weg und es brennt auf den andern 3 Zylindern sauber. Auf dem 4 Zylinder ist auch ein neues Kopf drauf muss sagen wenn man etwas fährt und der Motor etwas mehr Temperatur hat ist das qualmen fast nicht mehr zu sehen. ich mache mich da jetzt mal nicht weiter verrückt und schaue mal wie er läuft wenn er etwas mehr gelaufen ist
LG Christian
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Ja, Fahr doch etliche Runden unter mäßiger Belastung, daß sich Kolben und Buchsen optimal zueinander "einschleifen". :like
Bei auftretenden Fragen sind wir/ ich hier immer da. ;)
 

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
Das hat mir schon sehr weiter geholfen ich wusste bloß nicht weiter ob das richtig ist so wie der Motor zur zeit läuft. es dauert noch nee weile bis er richtig fertig ist Danke nochmal LG Christian
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@Dettl
Alles gut, ich hab ja bekanntlich nicht die 50 Super Ahnung :D und hab n bisl gehofft das mein Hilferuf dich ereilt. Hat ja geklappt. :engel:danke2

Bitte teilt eure Erfahrungen soweit möglich öffentlich hier im Forum. Hilft so ja womöglich mehr Leuten als nur einem. Gibt ja auch genug Querleser die keinen Super haben und dennoch gern dazu lernen. Wie ich z.B. :D ;)
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.132
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Alles was hier zu 50 super aufläuft, lese ich doch zu 100%.:like
Meine Erfahrungen teile ich doch auch mit Euch hier. Ich meinte nur, wenn sich einer so nicht recht traut.o_O
 

ChristianLe

Mitglied
Dabei seit
21.12.2016
Beiträge
17
Ort
Markranstädt
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor Super 50, T 174-2, Atlas ar46c
man kann ja auch nicht alles wissen auch wenn man diesen Beruf mal gelernt und ausgeübt hat, und fragen kostet nix und hat mir auch jetzt schon sehr geholfen.

LG Christian
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
... na dann ist ja alles in Butter. :like
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
946
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Hallo Dettel u. die Zetorgemeinde,

habe auch wieder was dazugelernt. Meiner läuft jetzt wieder mit neuen Kolben u. Buchsen (vorher Köpfe), war schon etwas besorgt, weil ich auch festgestellt habe das am Krümmer was raussaut.
Bin auch erst ca 20 km gefahren. Nun ist schon wieder der Anlasser kaputt. Also es wird nie langweilig.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
@Dettl
Kurze Zwischenfrage - weißt du zufällig den passenden Durchmesser für die Kapilarröhrchen zum einstellen der ESP ? Also speziell den Innendurchmesser und deren optimale Länge. Danke. :)
 
Top