• Neue Landtechnik Kalender 2022

Frage Motor springt nicht mehr an - Zetor 5211

akki5211

Mitglied
Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
6
Ort
quedlinburg
Traktor/en
Zetor 5211 ZT300
Hallo Joachim,

bin gerade dabei den Mähbalken anzubauen.
Soweit alles tip top!
Berichte ich später noch von!
Nun habe ich ein anderes Problem.
Hatte ja den Dieselpilz im System, hatte ich Dir ja erzählt...
Also Tank sauber gespült, alle Filter erneuert/gesäubert...!
Alles entlüftet...!
Aber der gute springt nicht mehr an!
Diesel steht bis Oberkante ESP, keine Luft mehr drin!!!
Aber es kommt einfach kein Diesel ais den Einspritzrohren!:mad:
Hast Du/Ihr eine Idee, ich werde bald wahnsinnig:bibber

Danke für jeden Tip!!!

IMG_3165.JPG IMG_3166.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Moin.

Diesel steht bis Oberkante ESP, keine Luft mehr drin!!!
Was genau meinst du damit?
Das liest sich für mich als stünde der Diesel bis zu den Anschlüssen für die Einspritzleitungen Oberkante ESP - nur drückt die nichts aus den Einspritzleitungen?

Eventuell ist bei der Säuberungsaktion irgendwo Dreck rein gekommen? Übrigens - alle Filter hast du sicher nicht gereinigt. ;) Die Stabfilter an den Einspritzdüsen, werden aber von fast jedem komplett übersehen. Meines Wissens gibts die aber nicht als Einzelteile, oder wenn dann nur über Motorpal direkt. Aber gut, wenn nicht mal aus den Einspritzleitungen Diesel kommt, muss der Fehler erst einmal bei der ESP oder darunter liegen.

Macht die ESP ein schönes Surrr-Geräusch beim manuellen Vorpumpen? Also öffnet das Überströmventil der ESP gut hörbar?

Eventuell mal das Rückschlagventil der Förderpumpe zerlegen und rinigen und ggf. auch mal die Förderpumpe demontieren und prüfen. Also nicht die Handpumpe, sondern die Förderpumpe wo die Handpumpe dran geschraubt ist.
 

akki5211

Mitglied
Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
6
Ort
quedlinburg
Traktor/en
Zetor 5211 ZT300
Genau der Diesel kommt beim entlüften schön satt aus der entlüftungsöffnung
Aber beim starten spritzt nichts aus den Rohren
Mit allen Filtern meinte ich alle außerhalb der ESP:nolike
Geräusche beim mit der Hand pumpen hörte ich nicht ...
Oder hab mich drauf geachtet
Die förderpumpe hatte ich auch schon auseinander ...
Das Ventil hatte diesen braunen Schleim in den Bohrungen ...
Hab zwar alles gereinigt aber eventuell ist Ventil verschlissen
Eine neue förderpumpe baue ich heute oder morgen ein
Dann mal schauen was passiert
Danke schon mal für deine Tipps
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Innerhalb der ESP gibts keine Filter. Es gibt nur, der Reihe nach vom Tank her:
1 - Grobfilter im Filterglas
nach diesem fließt der Diesel durch die Förderpumpe in die...
2 - 2-stufen Filter (oder 1-Stufen, je nach Baujahr)
und von da zur Einspritzpumpe hinein

Mit der Handpumpe, auf der Förderpumpe sitzend, kann man den Diesel vor pumpen (ich hab noch nie einen Zetor entlüften müssen, selbst nach wechsel der ESP!) bis man das auf der Rückseite der ESP befindliche Überströmventil surren hört. Dann dreht man das Pumpenrad der Handförderpumpe wieder fest und startet dann wie folgt:
- Handgas auf Vollgas
- Starten

Normal drückt die Förderpumpe den Diesel ja durch die Filter und erhält ein gewisses Druckniveau innerhalb der ESP aufrecht um stets, also auch bei einem Wechselt von Leerlauf auf Vollgas, genug Diesel zu liefern.

Vorstellbar wäre das du dir beim Reinigen doch irgendwie irgendwo was rein gedrückt hast oder das die Förderpumpe defekt ist - allerdings wenn er vorher lief ist das recht unwahrscheinlich.
 

akki5211

Mitglied
Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
6
Ort
quedlinburg
Traktor/en
Zetor 5211 ZT300
Was meintest du dann mit stabfiltern an den einspritzdüsen?
Die sind doch dann in der ESP oder ?
Schau dir mal bitte Bild 1 an
Rechts neben den einspritzrohren ist ein M12 oder M14 Schraube !
Welche Funktion bzw wozu ist sie ?
Links die kleine hab ich zum entlüften genommen !
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Diese: Im Schema-Bild die Nummer 16 und die stecken in der 17 drin. Nur bekommst die 17 seltenst abgeschraubt ohne Zerstörung des Düsenstockes.
Zetor-Forum.de | | Einspritzdüse / Düsenstock - Technik und Reparatur (https://www.zetor-forum.de/resources/einspritzduese-duesenstock-technik-und-reparatur.24/)
Also im Düsenstockanschlußstutzen und nicht in der ESP.

Schau dir mal bitte Bild 1 an
Rechts neben den einspritzrohren ist ein M12 oder M14 Schraube !
Welche Funktion bzw wozu ist sie ?
Gute Frage nächste Frage - muss ich mal Dirk fragen ob ich irgendwann mal eine die eh in die GR soll zerlegen kann vorher. :ka: Sorry. Der 5011 hat ne andere Pumpe ohne diese Schraube.

Links die kleine hab ich zum entlüften genommen !
Wie gesagt - es steht zwar so in den Büchern beschrieben und man kennt es von anderen Motoren, aber ich habe noch keine ESP beim Zetor entüften müssen, auch nicht die Düsenstöcke. Ich hab stets nur ordentlich vorgepunmpt und konnte dann jeden Motor bisher starten ohne langes georgel mit dem Anlasser.

Wichtig ist das die Förderpumpe funktionstüchtig ist und das man beim Pumpen mit der Handpumpe das surren des öffnenden Überströmventils auf der ESP Rückseite hört und dann noch 2-3 Handpumpenhübe dazu macht. Handpumpe wieder schließen, Handgas auf Vollgas und starten. Hab ich nun bei 5 verschiedenen Zetor Traktoren so gemacht (meist nach Wechsel der ESP und Filter) und ging immer.

Du könntest folgenden Test machen: Mach mal die Leckölleitung von der ESP ab und steck da nen Schlauch drauf, der in einen Becher mündet und mach dann nach Vorpumpen mal nen Startversuch. Aus dem Schlauch sollte Diesel kommen, auch wenn die ESP jetzt noch kein Diesel in die Einspritzleitungen drückt, denn das Lecköl (Diesel) kommt ja von der Förderpumpe. :like
 

akki5211

Mitglied
Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
6
Ort
quedlinburg
Traktor/en
Zetor 5211 ZT300
So nun ist es geschafft ..,
Der gute läuft wieder wie eine Biene
Neue Förderpumpe angebaut
Leckölventil gesäubert und ohne entlüften nur das Schauglass vollgepumt und ein paar Hübe mehr sprang er sofort an und ich meine er klingt viel besser als vorher
Joachim vielen Dank für deine Tipps !!!
Schönes WE noch morgen kommt der mähbalken dran ...
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.160
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das freut mich zu hören. :like

Vergiss nicht Fotos zu machen - würde mich freuen paar Bilder vom Zetor mit Mähbalken zu sehen. Vielleicht sogar welche vom ersten Einsatz in der Wiese ... :D :rotwerd5
 
Top