• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage MTS 50 Hydraulikhebel hängt

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Hallo hoffe ihr seit alle gesund und es geht euch gut

ich hab folgendes Problem. Der Hebel der die Hydraulikpumpe koppelt hängt ! Bzw. er is in der ausgeschalteten Stellung wenn ich ihn in die Stellung bringen will das die Hydraulikpumpe geht also nach oben bekomm ich nicht eingerastet sowohl wenn der Motor läuft wie auch im Stand !
Jemand einen Tipp ?


Mit freundlichen Grüßen Benni

0FA36EF3-D9FE-4197-A9DC-8979011BF531.jpeg
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.142
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Der Hebel hat eine federbelastete Verriegelung. Den Kopf des Hebels (längliche Hülse) nach vorn Richtung Motor ziehen, dann nach oben oder unten schwenken ( Ein/ Aus) und Hebel wieder einrasten lassen. ;)
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Ja Problem ist das ich ihn nicht mehr nach oben zum einrasten bekomme auch nicht wenn ich die Hülse nach vorne ziehe ! Wenn der Traktor läuft und ich Versuch es hör ich wie die Zahnräder an einander reiben !
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.142
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Den Hebel im Abstellen des Motors einrasten lassen, also Motor am Gasgestänge ausgehen lassen und gleichzeitig, während dessen den Hebel umstellen. :D Dabei kann es schon etwas kratzen. ;)
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
@Dettl vielen dank ha t so geklappt

nun hab ich ein neues Problem. Ich hab ja eine neue Hydraulikpumpe eingebaut. Vor kurzem ist mir dann die Dichtung von der anzugsseite gerissen und das Hydrauliköl is mir entgegengespritzt. Dann habe ich mir eine neuen Dichtung gekauft hab die wieder eingebaut und gerade eben beim Frontladerbetrieb ist sie wieder gepl atzt was mach ich falsch
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.142
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Ich hab mir da mal bei ebay einige Angebote von Hydraulikpumpen zum MTS angesehen.
Die billigen Papierdichtungen dazu, sind ein Fall für die Tonne. :eek:
Bei den beidseitigen Anschlußflanschen sollte eher ein besseres Dichtungsmaterial erforderlich sein, da die Flansche meiner Ansicht nach nicht genutet sind und keine Gummiringe verbaut werden können. Ist dort nicht recht plan, schießt das Öl schnell raus.
Das Dichtmaterial sollte dort mit Fasern armiert sein, dann drückt´s so schnell nicht raus. :)
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.142
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Ich spreche hier nicht von fertigen Dichtungen.
Bei mir werden Dichtungen aus armierten Dichtpapier, mittels ausgedienter Kugellagerkugeln, Schere und Hammer selbst, passgenau gefertigt. ;)
Dichtpapiere gibt es für verschiedenste Anwendungen, in unterschiedlichsten Materialien. Diese kannst Du selbst im Netz zum jeweiligen Einsatzzweck auswählen. :lala
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
@Dettl ja krass :) hab ich jetzt noch nie gemacht kannst du mir erklären wie du das machen würdest in meinem Fall ?
 
@Dettel welche Stärke würdest du empfehlen ?
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.869
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Top, genau so hab ichs von Opa und Vatern schon früh gelernt. Kam natürlich hinzu, das es im Osten die passenden Dichtungen um so schwerer zu kaufen gab. Also hat mans selbst gemacht, Dichtungspapier in verschiedenen Stärken und Materialien gab es irgendwie immer. :)
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.142
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Dem Video ist eigentlich nichts hinzu zu fügen. Die Dichtungen werden über die Gehäusekanten abgehämmert. ;)
Schraubenlöcher erstelle ich mit passenden Kugellagerkugeln (hier gezeigt mit Dorn). Man sollte da schon einige Größen bevorraten.
Sachte arbeiten, die Dichtflächen nicht beschädigen.
Besorge das gezeigte abil N in 0,5mm Stärke, ist in etwa universell, stärker/ schwächer für besondere Einsätze. :lala
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Also Dichtung herstellen hat wunderbar geklappt danke dafür. Die alte Dichtung war deutlich dicker deswegen hab ich etwas dickere genommen. Leider ist mir die dann gleich wieder gerissen beim Betrieb. Dann hab ich gesehen das an der Saugseite der Hydraulikpumpe eine Ringdichtung an der Hydraulikleitung gerissen war. Diese hab ich ersetzt nun läufts wie geschmiert :)

In einer früheren frage hab ich glaub von Joachim vorgeschlagen bekommen einen Vorfilter für den Frontlader ran zu machen. Hat da jemand Erfahrung was für einer sich hier eignet ?
Problem war das sich der Frontlader absenkt !
Wäre ein Absperrhahn am Rücklauf auch ok ?

MfG

Benni
 
Top