Frage MTS 50 rechtes Hinterrad blockiert

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Hey hoffe ihr könnt mir weiter helfen !
Bei meinem MTS 50 is das rechte Hinterrad fest lässt sich nicht mehr drehen, das linke lässt sich drehen ! leider hat mein Bruder nach der letzten Benutzung is über einem Monat her die Handbremse angezogen ! Nun lässt sich das rechte Rad nicht mehr drehen !
hab versucht mit nem anderen Traktor den MTS zu ziehen hat sich aber nicht gelöst ! hat jemand ein Tipp ?

Mit freundlichen Grüßen
Benni
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.283
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hat der Belarus ne Band-Handbremse? Zumindest doch aber über ein Gestänge angesteuert. Hast du da mal dran geklopft?
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Hey @Joachim ja ich geh davon aus das es eine bandhandbremse ist! Die is recht leichtgängig hab an das Gestänge mal geklopft und wie gesagt versucht durch ziehen mit nem anderen Schlepper sie zu lösen aber kein Erfolg ! Hab den MTS auch über ein Kantholz gezogen um den Reifen griffiger zu machen leider auch ohne Erfolg ! Noch ne Idee ?
 
Bisher hab ich noch Abstand genommen durch Eigenkraft vom MTS durch einlegen eines Ganges und losfahren die Bremse zu lösen denkt ihr das kann ich mal unbedenklich probieren ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ja das geht aber Vorsicht immer nur anfahren vorwärts, rückwärts immer im Wechsel.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Der MTS hat doch keine Bandbremse. o_O
Ist das nicht nur eine Feststellbremse, die den Bremsautomaten der Scheibenbremse auseinander drückt/ zieht. :denk2:

Benni!

Bei Deinem Russischen wird der rechte Bremsautomat, besser die Kugeln darin, in deren Laufgassen verklemmt sein.
Der Automat spreizt gegen die beiden Bremsscheiben und die äußere Glocke.
Ich würde erst mal die Bremse zurückstellen, gegebenenfalls löst sich da schon was und dann die Glocke demontieren und schauen, ob der Automat eingelaufen ist.
Als Glocke bezeichne ich die topfförmigen Gebilde seitlich am Getriebe vor den Achstrichtern. Daran ein kleiner Hebel mit Gestänge, Einstellschraube und Kontermutter etwa Zehn vor Zwölf seitlich an der Bremsglocke.
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
@Dettl danke dir ja ich hab mich nun mal in dem Handbuch umgeschaut leider is die grafik nicht so gut war schwer zu erkennen aber ist so wie du sagt. Danke für deine Beschreibung.
Jetzt is mir nur noch nicht ganz klar was du damit meinst die Bremse zurückstellen ?

Mfg
Benni
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
belarus Bremse .JPG
hier siehst du sie Bild ist aus dem ET Katalog.
Ich hoffe das hilft dir weiter.
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Nun hab ich mal versucht den traktor zu starten da is mir aufgefallen das einiges an Sprit aus dem Absetzgefäß für Kraftstoff kommt. Kann mir jemand sagen ob ich dieses einfach mal öffnen kann und schauen kann oder bekomme ich dann Luft ins system rein ?
 
@Napi danke dir jetzt seh ich es super gut
 
Absetzgefäß = Kraftstoffgrobfilter ?
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ja kannst abnehmen sauber machen dichtring erneuern und nach dem Einbau ordentlich vorpumpen dann kannst bedenkenlos starten.
Sollte doch Luft in den einspritzleitungen sein die letzte oben an der Düse lösen starten bis Kraftstoff kommt und wieder festziehen dann sollte er auch gleich starten .
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Ich denke mal (habs selbst noch nicht gemacht) du musst die schraube 14 am Gabelkopf 19 etwas entspannen, aber vorher den abstand messen.
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
So hab jetzt die Bremse ausgebaut hat gut funktioniert war festgefressen und ich denke es war die Dichtung für die einstellschraube da waren Locher drinnen hier paar Fotos !
Könnt ihr mir helfen die Bremse zu beurteilen ob noch verwendbar oder nicht ?

3E2F15CF-2256-49CB-A46D-08A96BBB9E2E.jpeg 88A5AB1C-590A-4FBB-BB67-1B904B41A363.jpeg 1BB6E724-8C2E-400E-A7C6-76C5621196F8.jpeg 0588A169-0C43-4E46-8A04-72C8CA2D146A.jpeg 7FD2C4E5-C64B-44EB-9DAA-119621BA656E.jpeg 490F7D3B-A9CC-4296-9CCB-C43699CCC102.jpeg 58286156-8050-4123-9C9D-ECCF16659032.jpeg B1DAF016-7548-478A-B6ED-E120888DD1A6.jpeg
 

werne

Mitglied
Dabei seit
15.07.2014
Beiträge
247
Ort
04435Schkeuditz
Vorname
Werner
Traktor/en
zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
Es wäre mal noch wichtig zu sehen wie es zwischen den Bremsscheiben aussieht. Die Kugeln und die Laufbahnen.
 

werne

Mitglied
Dabei seit
15.07.2014
Beiträge
247
Ort
04435Schkeuditz
Vorname
Werner
Traktor/en
zetorsuper,zetor50super,zetor5211..D7506, D8506, R40, Rs 08/15, Gt124, Rs 14/36, Rt325, U 650, EO2621 Multicar22.........
Sieht ja so schlecht nicht aus. Alles schön sauber machen und wieder zusammen bauen. Müsste wieder funktionieren. Ich würde es erst einmal probieren, neue Teile kannst Du, wenn die Bremsleistung wegen alten und harten Belag nicht reicht, zu jeder Zeit besorgen.
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Na, du hast ja die Bremsen demontiert bekommen. :like
Die Bremsscheiben scheinen verschmiert. Ein Fall für die Tonne.
Nun wäre zu überlegen, die Wellendichtringe der Bremswellen beidseitig neu zu machen, um ein neuerliches verölen zu verhindern, nein es ist unvermeidlich. :greis:
Sind die Laufflächen der Kugeln so schon gereinigt, oder klebt da noch Schmiere drin? So gesehen sind sie nicht mehr glatt und die Automaten sind komplett zu erneuern. Sind die Kugeln schon "eckig"?
Die Bremsglocken wären vielleicht noch zu retten, wenn ein Dreher dort den Rostansatz weg bekäme. Alles sollte metallisch blank, ohne Schmiere sein.
Lediglich die neuen Kugeln und deren Laufbahnen verdienen einen Hauch Kupfer- oder Bremsenpaste.
 

Benni

Mitglied
Dabei seit
6.04.2019
Beiträge
94
Ort
Bad Herrenalb, Deutschland
Vorname
Benni
Traktor/en
MTS Belarus 50
Danke für eure Tipps ich denke ich wird das so machen wie du vorgeschlagen hast @Dettl.
Ich hab heute auch mal den Vorfilter gereinigt. Jetzt steh ich vor der handförderpumpe und ich bekomm es einfach nicht raus wie ich diese betätige um das system zu entlüften. Ich habe die entsprechenden Ventile wie im ET-Katalog beschrieben etwas geöfnet aber ich bekomm es einfach nicht raus wie diese pumpe zu betätigen ist
 
@Dettl ich hab jetzt einiges an Erfahrung gesammelt mit sandstrahlen mit absaugung denkst ich könnte das mal bei den Bremsglocken versuchen ?
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.168
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
In jedem Fall ist jeglicher Rostansatz zu beseitigen. Wenn das mit Sandstrahlen gelingt, wäre das für Dich super. :like

Die Handförderpumpe... :lol,
den oberen Stößel (gerändelte Griffscheibe) einfach linksherum drehend lösen, bis der Stößel nach oben gezogen werden kann und mit Pumpen auf und ab, den Diesel fördern :lala und so lange Pumpen, bis an den nacheinander gelösten Entlüftungsschrauben blasenfreier Diesel austritt. Also erst Vorfilter, dann Hauptfilter, dann evtl. noch Einspritzpumpe nacheinander entlüften.
Nicht alle Entlüfter auf einmal öffnen. ;)
Sollte der Motor nach dem Start dennoch etwas husten und die verbliebene Luft nicht aus der ESP entweichen, kann irgendeine Einspritzleitung zu den Düsen kurz gelockert werden. Dann sollte es funktionieren. :zufrieden
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
laut ET Katalog 2 stück 50x70x10 mm
 
Top