• Neue Landtechnik Kalender 2022

Frage Radgewichte und passende Naben für Zetor 50 Super

richtungswender

Mitglied
Dabei seit
10.12.2015
Beiträge
214
Ort
Rochlitz
Traktor/en
Zetor 50 super
So mal ne Frage an die Experten.
Ich hab jetzt Radgewichte für den Z50S bekommen und zwei Naben dazu. Sind 12Scheiben. Es gibt ja verschieden lange Naben, die ich dazu bekommen habe sind wohl die langen für 800kg, passen 8Scheiben drauf. Bolzen fehlen leider.
Gibts die halb langen Naben für 400kg auch hier oder gabs die nur in CZ? Werd wohl noch paar Scheiben besorgen müssen, wird bestimmt schwierig halblange Naben zu finden. :bibber

Gruß Robin
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.149
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
´nabend!

Laut meinem ETK von 1963 gibt es nur eine Nabe der Zusatzgewichte, Nr. 17.7035 :denk2:
Es wird daher die Lange sein, da die jeweiligen Bestückungen mit Gewichten nacheinander aufgeführt sind, 160kg (2 Stück),
400kg (8), 560kg (12), 800kg (18!).
Wahrscheinlicher ist, das die Naben vom damaligen Nutzer auf seine jeweils erforderliche Länge gekürzt wurden.
Ich habe die langen Naben beidseitig mit 6 Gewichten bestückt und halte es so für ausreichend.

Sehne Dich bitte nicht nach den originalen Befestigungsschrauben.
Der Gewichteträger, plus die dann verwendeten Zusatzgewichte, können kaum ohne eine anzufertigende Vorrichtung zentrisch
an der Radnabe befestigt werden. Der kleine Bund an den Hohlschrauben kann dies nicht richten.

Ich bin den umgekehrten Weg gegangen, nur um die Gewichte im Mittelpunkt zu haben und keine Unwucht beim Fahren zu verspüren.

023.JPG 024.JPG

Mein Dreher fertigte mir Gewindehülsen mit Zentrierbund zum Gewichteträger (die Radmuttern werden komplett umschlossen)
und passender Führung in den Gewichten.
Geschraubt habe ich von draußen mit Federring und passender U-Scheibe.
Außerhalb der Zentrierungen versehen läppische Rohre mit angeschweißten 20er Muttern ihren Dienst, und die originalen Führungsstangen habe ich nur in der Optik außen nachempfunden.

Den Zustand Deiner Gewichte kann ich nicht beurteilen. :ka:
Meist sind diese in den U-förmigen Befestigungsnuten schon ausgebrochen, oder die Gewichte sind durch schiefes Aufsetzen und dann Anziehen anderweitig gerissen.
Die schlechteren Gewichte liegen gewiss auch bei mir weiter innen. :psst

Dies nur als Denkanstoß und weiter gutes Gelingen. :)
 

richtungswender

Mitglied
Dabei seit
10.12.2015
Beiträge
214
Ort
Rochlitz
Traktor/en
Zetor 50 super
Hallo Dettl,
danke schon mal für die Infos! Ja ich hatte ja am blauen Z50S auch die 800kg dran, die zentriert zu montieren ist schon durch die reine Masse kaum möglich. Das hängt immer nach vorn.
Laut meinem ETK vom Dez 1962 gab es:
Nabe 17.7035 für 800kg =18 Scheiben
Nabe 17.7035 für 560kg = 12Scheiben
Nabe 17.7040 für 400kg = 8 Scheiben
Nabe 17.7040 für 160kg = 2 Scheibe
Müsste also demnach 2 Nabengrößen geben :buch

2Scheiben sind bei mir gerissen, die sehen aber alle sonst gut aus, nur kein Gramm Farbe mehr dran.

Im Moment hat sich noch ein Problem aufgetan, der Anlasser wurde derart malträtiert, das der Starterkranz außen quasi platt gewalzt ist und das Anlasserritzel nicht mehr einspuren kann. Bin mir jetzt noch nicht schlüssig, ob ich den Starterkranz wieder auffeile oder mit Dremel ran gehe. Starterkranz wechseln ist ja doch etwas aufwändiger. So sieht der nicht schlecht aus, nur der Rand ist halt platt gewalzt.

Gruß Robin
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.149
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Für viele hier gilt nur schwarz auf weiß, hab extra Original ETK von `63 rausgekramt.
Eher gab´s vielleicht mehrere Ausführungen. :like

Starterkranz auffeilen, oder wechseln, kommt auf`s Gleiche raus. Der Traktor muß getrennt werden.
Über das Anlasserloch zu feilen stelle ich mir unschön vor. :no:
Wenn er "plattgewalzt" ist, würde ich schon wechseln. Ist kein großer Hit.
Der alte Kranz kann bedenkenlos kalt heruntergeschlagen werden , Neuen dann warm aufziehen.
Starterkränze sind verfügbar.
Anlasserritzel wäre fraglich, dort würde ich evtl. feilen.
Ist der originale PAL Anlasser dran?
 
Zuletzt bearbeitet:

richtungswender

Mitglied
Dabei seit
10.12.2015
Beiträge
214
Ort
Rochlitz
Traktor/en
Zetor 50 super
Ja Anlasser ist originaler Pal. Hab nen neuen Starterkranz bestellt. Werd wohl gleich die Dichtung zum Kurbelgehäuse mit wechseln :buch

rps20181222_163421.jpg

So sehen die Gewichte aus

rps20181222_162809.jpg
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.149
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Deer Starterkranz hat´s überstanden!
Nur noch einen guten Strahler für die Gewichte, dann wird`s schick.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.158
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Oh ja, der schaut übel aus... da hab ich schon noch besser aussehende gedreht oder halt gewechselt.

Aber wie Detl schon schrieb, ist ja nicht all zu schwer zu tauschen.

Gewichte strahlen... Luxus. :D ;) Ich hab meine mit der Zopfbürste beackert, dann mit nem guten Ristschutzgrund und Decklack. Bisher nach 4 Jahren ohne Auffälligkeiten bez. neuen Rost.
 

richtungswender

Mitglied
Dabei seit
10.12.2015
Beiträge
214
Ort
Rochlitz
Traktor/en
Zetor 50 super
Ja Drahtbürste an die Flex und ab geht die Luzi. Aber Strahlgerät hab ich auch, nur der Kompressor ist etwas schwach dafür. Ist aber was für die warme Jahreszeit.

Gruß Robin
 
Top