Frage Richtige Reifengrößen Zetor 50 Super?

landbastler

Mitglied
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
15
Vorname
Walter
Traktor/en
Zetor 50 Super
Hallo,
mein Nachbar hat sich einen Zetor 50 Super zugelegt ,der noch viel Zuneigung braucht bis er wieder ein stolzer Zetor sein kann. Leider sind auch alle Reifen so porös das sie ersetzt werden müssen. Momentan sind hinten Pneumant 18.4 / 15-30 AS und vorn 6.50 x 20 drauf. Sind das die Originalgrößen ? Da er nach der Restaurierung zugelassen werden soll, wollten wir die neue Pneus auch in der richtigen Größe kaufen.

Gruß
landbastler
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Was sagt denn der Brief? Und das Handbuch? ;)

Ansonsten:
upload_2017-10-2_20-35-6.png

upload_2017-10-2_20-36-15.png

Quellen: Prospekte zum 50 Super

... und siehe Anhang. :like
 

Anhänge

  • p_Zetor_50Super.pdf
    310,6 KB · Aufrufe: 153

landbastler

Mitglied
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
15
Vorname
Walter
Traktor/en
Zetor 50 Super
Hallo Joachim,
ja der Brief wäre die beste Quelle gewesen, hat er aber nicht mitbekommen. Morgen soll vorsichtig das Typenschild freigelegt werden. Heute beim Schummerlicht schien das Typenschild unter dem rechten Trittbrett am Getriebetunnel befestigt zu sein. Da haben wir also vorn die richtige Größe. Die hinteren Reifen sind zu groß. Mein Nachbar mutmaßte das sie vom ZT300 stammen könnten.

Danke
landbastler
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Das Typenschild sollte eigentlich an der Lenksäule sitzen. :denk2:

Zeigt doch mal Fotos. Bin auch nicht neugierig. :D
 

landbastler

Mitglied
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
15
Vorname
Walter
Traktor/en
Zetor 50 Super
Hallo,
so nun habe ich einige Bilder gemacht. Da wir keine Betriebsanleitung besitzen habe ich mal ein paar nummerierte Pfeile auf die Bilder gesetzt. Vielleicht könnt ihr mir sagen wofür die Hebel sind.
super 1.jpg
super 2.jpg
super 3.jpg
super 4.jpg
super 5_1.jpg
super 6_1.jpg
super 7_1.jpg
super 8_1.jpg
super 9_1.jpg

Bei Pfeil 5 habe ich bei einem anderen Traktor einen Hebel gesehen. Hier ist nur ein Blindverschluss. Kann man aus der Nummer (Pfeil 8) eventuell das Baujahr ersehen ?
An der Lenksäule ist leider kein Schild vorhanden, nur eine eingeschlagene Nummer.

Gruß landbastler
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Na da kann dir geholfen werden: https://www.zetor-forum.de/ressourcen/kategorien/bedienungsanleitungen.1/ Lesen, machen und dann das herunter geladene PDF einfach bei einem Buchdruckdienst deiner Wahl ausdrucken lassen.

Kann man aus der Nummer (Pfeil 8) eventuell das Baujahr ersehen ?
Jain - ich kann dir "nur" was zur verbauten Einspritzpumpe sagen: ja, es ist eine ESP für einen 50 Super Motor, Einspritzdruck ist 145 bar mit den Düsen vom Typ "DO 120 S 625-07"

An der Lenksäule ist leider kein Schild vorhanden, nur eine eingeschlagene Nummer.
Und wie lautet die Nummer? ;)
Hast du dir das hier schon mal näher angesehen: https://www.zetor-forum.de/ressourcen/fin-vin-und-min-zetor-seriennummern.26/ ? Die FIN ist normal auch hinten am Getriebe eingeschlagen, wenn das Typenschild an der Lenksäule entfernt wurde.

Für diesen Sitz gibt übrigens noch neue Sitzkissen, wenn ich mich nicht verguckt habe. :like
 

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
´nabend Walter!

So als Restaurationsstart macht er keinen Schlechten, wenn Motor und Getriebe gesund sind.
Für die Fehl- und Falschteile würde sich schon noch Ersatz finden, sofern wichtige Karosserieteile mitgeliefert wurden.
Wenn hier so, wirklich Alles gezeigt wurde, entwickelt er sich zum Groschengrab.
Eine Reifengröße 14-28 gibt es heute nicht mehr. Zu wählen wäre unter 16.9-28, oder 16.9R28, oder 12.3-28, oder 12.3R28, je nach dem, welche Felge heute noch beschaffbar wäre.
18.4/15-30 stammt tatsächlich vom ZT 300..., Verstellfelge, wie ich sehe, trägt Dir vielleicht ein befreundeter TÜVer ein, passt ja in´s Radhaus, so aber keinesfalls original.
Sollten originale Felgen nötig werden, bitte bei mir anfragen :oops, bitte per PN.

Die so originalen Vorderradkotflügel, auf jeden Fall erhaltungswürdig.
Lenkgeometrie so, auf den ersten Blick fraglich?, aber bereinigbar.
 

leimarlene

Mitglied
Dabei seit
15.12.2014
Beiträge
961
Ort
Leipzig
Vorname
Frank
Traktor/en
Zotor 5211.1 , Porsche 339
Hallo Walter,
ich habe eine Betriebsanleitung kostenlos aus dem Netz. Kann gerne mal schauen wo die zu haben ist.
3+4 brauchst Du für die Hydraulik , da fehlt noch einer hintern Sitz.
Das solltest Du aber unbedingt nachlesen u. dann probieren. Ich bin daran verzweifelt und wenn ich dann mal wieder kippen will
muß ich jedes mal wieder überlegen und alle 3 Hebel in die richtige Stellung bringen.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Dettl

50 Super Auskenner
Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.164
Ort
Penig
Vorname
Detlev
Traktor/en
2 Zetor 50 super, IHC 633, Mc Cormick D212 (in Pflege)
Und da Frank schon begonnen hat, die gefragten Pfeile aufzuarbeiten:
1, Klauenkupplung zur Differentialsperre, betätigt durch Hebel 7.
Diese scheint mir aber doch ein wenig defekt zu sein. Schöner wäre es, wenn Du mal diese Kabelbinder wegknipst und ein weiteres, dann besseres Foto einstellen würdest.
2 dann verstellbare Bremsdruckstange zum Einstellen der Fußbremse rechts.
6 Dekompressionsfußhebel,
und an 5 säße der Schalthebel der vorgeschalteten Reduktion im Getriebe, die aber hier nicht verbaut ist, da ja ein Blindstopfen im Blechdeckel sitzt. ;)
 

landbastler

Mitglied
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
15
Vorname
Walter
Traktor/en
Zetor 50 Super
Hallo,
danke für die bisherigen Beiträge. Die Bedienungsanleitung habe ich bereits heruntergelden und mein Nachbar ist eifrig am Lesen.

hier nun die FIN. Der Traktor hat 2 verschiedene Nummern. An der Lenksäule sind nach Spuren von Nietenlöchern zu finden (wahrscheinlich vom Typenschild) darunter ist die Nummer 68304 eingeschlagen. Hinten rechts neben der Zapfwelle ist die Nummer 82949 eingeschlagen. Läßt sich daraus das Baujahr erkennen ?

Gruß
landbastler
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.156
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Die 68304 ist entweder spätes 1964 oder frühes 1965.
Die 82949 ist entweder spätes 1965 oder frühes 1966.

Typisch für die meisten Super und 50 Super - aus zwei mach eins. Nicht weiter schlimm, aber so weist du woran du bist. :like
 
Top