Bericht Schaltgetriebe überholen - Zetor 5011 (Frohburg)

Joachim

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
17.587
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, 3045, 2011, 7745
Schaltgetriebe überholen - Zetor 5011

Heute mal ein Getriebe zur Abwechslung... ein Zetor 5011, soll an den oberen Schaltgetriebewellen neue Lager bekommen und 2 der Wellen (Antriebswelle Fahrantrieb und Nutenwelle) sollen neu kommen.

Erste Bilder nach abnehmen der Kabine und trennen des Schaltgetriebekastens vom Ausgleichgetriebekasten. Dabei werden nach entfernen des Schaltgetriebedeckels und trennen vom Motor, nur alle M14 Schrauben die beide Gehäuse (Schaltgetriebe und Ausgleichgetriebe) verbinden entfernt und dann das Schaltgetriebe nach vorn vom Ausgleichgetriebe abgezogen, Dabei verbleibt die Ritzelwelle mit Ritzel des Differenzials im Ausgleichgetriebekasten. Eigentlich eine schöne Konstruktion.

Blick auf das Schaltgetriebe von oben nach herausnehmen (einfach nach oben) der Schaltstangen:
1660887377021.png

Nun wurde der Schaltgetriebe.Vorderdeckel (von der Kupplungsglocke aus) demontiert. Zuerst die beiden Drucklager der Kupplung abziehen, dann die 6 Schrauben (8er, SW 13) des Vorderdeckels entfernen. Um den Vorderdeckel zu lösen (war leider angeklebt) hab ich mit einem Gummihammer dezente Schläge auf das Gleitrohr des Vorderdeckels gegeben, von allen 4 Seiten (oben, unten, links und rechts), bis sich die Schläge von hell nach dumpf anhörten. Danach konnte man den Vorderdeckel einfach nach vorn entnehmen.
Das Kabinentragrohr war zu dem Zeitpunkt freilich schon entfernt und die Kupplungswelle mit samt der 2 Ausrückgabeln ebenso.

Zuerst haben wir die Welle der Zapfwelle nach hinten heraus gezogen, welche durch die untere Hohlwelle geht auf welcher die fest montieren unteren Zahnräder sitzen, um bequem die beiden Antriebswellen (oben, vorn) dann nach lösen des vorderen Lagerdeckels der Antriebswellen (3x 8er Schrauben, SW 13) die beiden Antriebswellen mit samt des Lagerdeckels und der 2 Kugellager zu entnehmen.
1660887500052.png

Nun konnten wir die Nutenwelle nach hinten heraus ziehen per speziellem Abzieher (orig. Zetor Werkzeug).
1660888029099.png
Wer sowas mal nachbauen will - es ist "einfach" ein sehr langer Innenauszieher (spreizt sich von innen nach außen), der nach Entnahme der beiden Nadellager im hinteren Ende der Nutenwelle, sich innen aufspreizt und dann mit wieder montiertem Drahtring und Anlaufscheibe über diese Zug nach hinten ausübt und so die Nutenwelle nach lösen alle (3) Seegerringe aus dem Sitz des hinteren Kugellagers zieht bis sie locker sitzt und man alle Schaltmuffen und Zahnräder von der Nutenwelle ziehen kann.

Nach dem das getan war haben wir erst einmal Bestandsaufnahme gemacht und das weitere Vorgehen abgestimmt. Nächste Woche gehts dann weiter, ich versuche mehr Fotos zu machen. ;)
 

Users who are viewing this thread

Ähnliche Themen

sommerfahrrad26
Antworten
21
Aufrufe
1K
Joachim
Mdpower83
Antworten
28
Aufrufe
2K
Ruebe
Hagen_p
Antworten
3
Aufrufe
166
Joachim
sdxxx1
Antworten
16
Aufrufe
1K
Joachim
P
Antworten
4
Aufrufe
699
Peter Van der Fraenen
Top