Frage Steuerventil nachrüsten? 7245

sommerfahrrad26

Mitglied
Dabei seit
4.05.2021
Beiträge
32
Ort
Saalfeld
Vorname
Paul
Traktor/en
Zetor 7245
Hallo Leute,

ich habe an meinem 7245 einen Frontlader. Aktuell ist er am Aussenkreis angeschlossen und er soll nun ähnlich zur Anleitung im Lexikon eine neue Druckleitung von der Pumpe weg bekommen. Dazu stellen sich mir folgende Fragen:
1. Warum kann dazu nicht dort rangehen, wo der Blindstopfen ist? In der Anleitung wird ja mit einer Madenschraube "getrennt" und dann über eine Druckweiterführung das interne Steuerventil versorgt.
2. Wenn man nach Anleitung im Lexikon vorgeht...wo empfiehlt sich in meinem Fall das Anbringen der neuen Druckleitung? Dass ich vorraussichtlich an der Wulst der Unterseite etwas Planfräsen müsste, ist mir bewusst.

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße
 

Anhänge

  • 20210614_171343_HDR.jpg
    20210614_171343_HDR.jpg
    173,6 KB · Aufrufe: 71
  • 20210614_171351.jpg
    20210614_171351.jpg
    82,5 KB · Aufrufe: 83
  • 20210614_171402.jpg
    20210614_171402.jpg
    58,8 KB · Aufrufe: 84
  • 20210614_171409.jpg
    20210614_171409.jpg
    75,8 KB · Aufrufe: 92

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
16.893
Ort
Wiedemar, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
1. Warum kann dazu nicht dort rangehen, wo der Blindstopfen ist?​
Weil da wo der Blindstopfen nach vorn zeigend ist, die Druckweiterleitung vom externen Steuerblock kommend angeschlossen gehört - nach dem da zuvor die Madenschraube eingesetzt wurde um die Verbindung von dort zur Hydraulikpumpe zu kappen.
Das 2. (!) Hydraulikschema zeigt dies auch so auf.

Machst du dort aber die Druckleitung zu einem externen Steuerblock OHNE DWL, dann wird der Öldruck nicht aufgebaut, da dieser über den Rücklauf des internen Steuerblockes ins Getriebe abläuft. Deshalb ist an der Stelle ein externer Steuerblock MIT DWL nötig:

Pumpe > ext. Steuerblock >DWL > int. Steuerblock > Getriebe
|​
-> Druckloser Rücklauf ins Getriebe​
 
Top