Frage T4K10 Fragen über Fragen

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
Hallo,

jetzt habe ich aber nicht schlecht gestaunt, als ich hier im Forum gelesen und per Foto gesehen habe das ich garkeinen TZ4K sondern einen T 4 K 10 habe, allerdings mit einem TZ4K Motor.
Gibt es hier noch jemanden mit einem T4K10?
Meiner läuft zur Zeit nicht, da der Tank etwas undicht war (innerhalb einer Woche quasi trocken)
Hat jemand Erfahrung mit der Hydraulik? Ich muss komplett neu "verschlauchen" und bin mir beim Steuerblock unsicher, der ist auch undicht aber passen die Dichtungssets für den TZ4K-14 auch dafür oder brauch ich gleich einen neuen? Eine andere Frage ist brauch ich für den Hydraulikrücklauf verschraubte Schläuche? da am Tank ein Nippel dran ist wodurch ich dort nur einen schlauch mit Schlauchschelle fest machen kann.
Der Tank ist jetzt ein Moderner wie man ihn bekommen kann bei Fahrzeug...scheib...de, mit zwei Verschraubungen für Diesel (Ablassschraube und Zuleitung Dieselfilter) und drei Anschlüssen für Hydraulik.
Wofür sind das 3, klar einmal Zuleitung Pumpe das nippel vermutlich für den Rücklauf vom Steuerblock, aber die zweite Verschraubung leuchtet mir nicht ein.

und der Vorbesitzer hat vom Hydraulikzylinder auch einen Rücklauf gehabt, aber den benötigt man doch gar nicht, oder?


OK Viele Fragen , ich mach es nochmal übersichtlich
Steuerblock vom T4K10 gleich zum Steuerblock vom TZ4K?
Hydraulik Rücklauf nur mit Schlauchschelle befestigen?
Moderne Tankanschlüsse???
Rücklauf vom Hydraulikzylinder zurück in den tank?

Ich bin für jede Antwort dankbar, der Traktor muss laufen die Kartoffeln wollen in die Erde
 

wachsmaskenmax

Mitglied
Dabei seit
5.04.2018
Beiträge
23
Ort
Wasbüttel
Vorname
Kai
Traktor/en
TZ4k14C
UTB 445-V
Hallo, der Rücklauf des Hydraulikzylinders erfolgt über den einfachwirkenden Steuerblock, keine extra Leitung. Der Rücklauf vom Steuerblock geht an diesen Schlauchschellen Anschluss am Hydraulik Tank. Das hat bei mir immer gesabbert. Ich habe den ausgebohrt und eine vernünftige Verschraubung mit ausreichendem Durchmesser eingeschweißt (schau in meinen Vorstellungsbeitrag). Der Tank hat weiterhin noch eine Ablassschraube meine ich. Zum Steuerblock selbst kann ich nix sagen.
 

Paul

Mitglied
Dabei seit
3.05.2018
Beiträge
86
Ort
Dresden
Vorname
Paul
Traktor/en
TZ4K
Vielen dank
Also Diesel und Hydrauliktank je eine Ablassschraube und ein Vorlauf unten.
Hydraulik unten noch einen Rücklauf und die Dieselseite hat oben den Rücklauf.

Hydraulikzylinder Vor und Rücklauf durch einen Schlauch direkt vom Steuerblock und der 2. Anschluss am Zylinder mit Entlüftungsschraube.

Dein Rücklauf mit der Verschraubung sieht gut gemacht aus, ich würde es aber erst einmal so versuchen und bei Bedarf dann nachrüsten.

Damit sind schon recht viele Fragen beantwortet, wenn sich noch jemand findet der Etwas zum Steuerblock sagen kann, wäre das super.
Ich Versuche mal am Wochenende ein Bild von meinem zu machen und hier einzustellen.
 
Top