• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Bericht Tankvolumen reduzieren

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Hallo,
hier nun ein kurzer Bericht von meiner Tankumbauaktion vor 3 Wochen.
Da mein 12245 rund 200 Liter Diesel in 2 Tanks (130+70Liter) fasst und mir das eigentlich viel zu viel ist,habe den 2.Tank abgebaut.
DSC_0001-1.JPG DSC_0006-1.JPG DSC_0007-1.JPG DSC_0004-1.JPG DSC_0008-1.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.726
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Wie jetzt - du hast den 70 L Tank nur abgebaut, weils zuviel ist? Hmm... Heb den aber mal gut auf, vielleicht brauchst den irgendwann doch noch. :)

Aber danke für die Fotos, gerade von den großen Zetor sind sie ja eher selten und daher um so schöner. :like
 

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Ja,aber wenn er zu lange rumliegt,wird er innerlich rosten.
Die Entnahmeleitung mußte ich verändern weil die Dieselzufuhr über den Zusatztank erfolgte
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.726
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, freilich. Wenn der ewig liegt, nicht konserviert ist und vielleicht auch offen - dann wird der schnell braun innen. So gesehen dann vielleicht doch besser verkaufen, wenn du dir ganz sicher bist die 70 Liter noch doch mal zu brauchen.
Zum Beispiel wenn du zu mir zum Zetor Treffen gefahren kommst. :D ;)
 

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Ich bin mir ganz sicher,dass ich den Tank nicht mehr brauche.
Habe im letzten Jahr(e) kaum die 200 Liter verfahren. Lieber tanke ich im laufe des Jahres nach.
Da wird die Brühe nicht so alt.
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
303
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Ist ja auch wichtig bei der Umstellung von Sommer auf Winterdiesel. Ich habe mal in einer Maschinenvermietung gearbeitet. da gab es mit Geräten die nicht so oft gelaufen sind bei stärkerem Frost natürlich Probleme. Ich weiß nicht ob man das mit Aditiven in Griff bekommt. Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit.
 

Christian 5211

Mitglied
Dabei seit
20.09.2015
Beiträge
451
Ort
Plötzkau
Vorname
Christian
Traktor/en
Zetor 5211
Zetor 6340
Hallo,

den Sommerdiesel kann man mit Fließverbesserer bedingt wintertauglich machen. Aber unter -10 Grad wirds dann auch kritisch.
Alles was lange steht oder selten betankt wird, sollte man allegemein mit dem "teuren" Diesel von Shell oder Aral betanken. Da ist kein Biodiesel zugemischt, welcher ja allgemein zu bekannten Problemen führt.

Gruß Christian
 

Napi

Mitglied
Dabei seit
1.01.2016
Beiträge
1.764
Ort
16269 Wriezen
Vorname
Peter
Traktor/en
3x Zetor 5211
1x UTB 302 DTCE - IF
Aber unter -10 Grad wirds dann auch kritisch

Und Endet mit nem ESP Schaden wie bei unserem UTB da hat sich damals die Verteilerwelle im Pumpengehäuse festgefressen und abgescherrt (Verteiler ESP).
Hat über 400 € gekostet nur die Pumpe :wegguck

Aber in sachen Aditiven hab ich einen Tipp:
Wenn ihr Probleme mit dem Biodieselanteil im Diesel habt (Starke Ruß und Qualmentwicklung) hilft das hier:

3726.jpg

Bei unserem hat es das Qualmen und Rußen stark reduziert!
(Nur ein Tipp am Rande)
 
Zuletzt bearbeitet:

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.726
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Es gibt ja das Diesel Fließ Fit Additiv von LiquiMoly, damit hab ich auch absoluten Sommerdiesel bei zumindest -10 °C noch verstoffwechseln lassen können. Im Motor. :D

Ich stimme aber auch voll zu, wenn der Schlepper sehr viel steht und wenig benutzt wird, das es generell von Vorteil ist, dann zur nächsten Aral zu fahren und deren Premium Diesel zu tanken, weil laut Aral kein Biodiesel enthalten sei. So hab ich letzte Woche erst den 7er BMW meines alten Herren nach 2 Jahren und 180km in der Zeit :D zur Aral kutschiert und dort Ultimate getankt auf anraten von kundigen Leuten.
Das schlimmste, egal ob Sommer oder Winterdiesel und egal ob Diesel oder Benziner sind Gelegenheitseinsätze mit halb vollem Tank. Denn auch der beste Winterdiesel kann gegen Wasser im Tank nichts ausrichten. ;)
 

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Die langen Standzeiten sind auch mein Problem.
Auf Diesel ohne Bioanteil bin ich schon umgestiegen.Gegen das Wasser im Tank hilft Spiritus. Aber nicht gleich ne ganze Flasche reinkippen .
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.726
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011

Mattel

Mitglied
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
161
Ort
07330 Probstzella Thüringen
Vorname
Matthias
Traktor/en
ZTS 12245
Da hab ich auch schon darüber nachgedacht. Ist halt aufwändig. Darüber existieren im Internet die abenteuerlichsten Berichte.
Tank auf Betonmischer geschnallt u.s.w. .
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.726
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Tank auf Betonmischer geht gut zum entrosten, bei deiner Tankgröße und Form könnte es aber schwierig damit werden. Gibt auch Firmen die das machen, da zahlt man dann nach Tankvolumen halt für das Komplett Programm. Denke @oldtimerfreund meldet sich hierzu auch noch. :like
 
Top