• 5. Zetor Traktor Treffen 2021

Frage Temperaturanzeige am Zetor 4911 ohne Funktion

vonlinden

Mitglied
Dabei seit
3.09.2017
Beiträge
16
Ort
94078, Freyung, Deutschland
Vorname
Josef
Traktor/en
ZETOR 4911
servus beinand,

habe einen 4911
meine Temperaturanzeige funktioneirt nicht mehr ,
Anschlüsse an der Anzeige und am Kühlkreis scheinen in Ordnung zu sein.
Woran könnte das liegen. Hat da jemand Erfahrung damit gemacht.
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
736
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Wenn die Kabel alle da sind wo sie sein sollen da kann nur der Geber oder dein Anzeige Instrument defekt sein Nimm mal das Kabel vom Geber ab und halte kurz am Masse aber wirklich ganz kurz und schaue auf deine Anzeige wenn dort ein Ausschlag zu sehen ist dann ist dein Geber Defekt wenn nicht ist wahrscheinlich deine Anzeige defekt aber messe auch die kabel durch nicht das du ein Kabelbruch hast
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kabel? :denk2: Hatte der 4911 nicht noch ein mechanisches Thermometer verbaut?

upload_2017-9-30_10-54-39.png
Nummer 49, oder nicht? Quelle: Zetor Ersatzteilkatalog 4911-6945
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
736
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Na dann eben nicht die "Kabel prüfen " ich weiß aber nicht wie mann das Kapilarsystem Prüfen kann ohne eins von beiden neu zu haben
Als von linden geschrieben hat das die Anschlüsse in Ordnung sind war ich der Meinung es ist eins mit Strom ist
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Ja, genau das hat mich halt gewundert - kann ja aber auch umgebaut worden sein, dann kanns ja Kabel haben. War auch nur noch mal nachgefragt. :like
 

vonlinden

Mitglied
Dabei seit
3.09.2017
Beiträge
16
Ort
94078, Freyung, Deutschland
Vorname
Josef
Traktor/en
ZETOR 4911
hallo zusammen, danke für Unterstützuung

da ich nicht so mit der Materie betraut bin kann ich hier nur weitergeben wie ich es am Traktor sehe.
Also die Skizze von Joachim stimmt soweit.
Das "Thermostatkabel" so nenne ich es mal geht von der Instrumententafel direkt in den Kühlwasseranschluss.
Schaut Euch mal die 2 Bilder an.
Bild 1 zeigt das Thermostatkabel wie es am Kühlwasser angebracht ist.
Bild 2 zeigt die Instrumententafel mit der nicht funktionierenden Thermostatanzeige.
Frage jetzt an Euch wie prüft und repariert man diese Sache ohne dass zu viel Kühlwasser verloren geht.

IMGP0010.JPG IMGP0013.JPG
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kühlwasser kannst du seitlich am Motorblock (kurz "hinter" der Lima) ablassen und auffangen. Das kannst du hinterher durch ein Tuch kippen und dann wieder auffüllen. Da geht nichts verloren und selbst wenn, das bisschen Kühlerfrostschutz was da nachgekauft werden muss ist nicht der Rede wert, da der Wassersammler (Das Aluminium-Rohr wo der Sensor drin sitzt) bei deinem ja so ziemlich der höchste Punkt ist. ;)

Ich glaub reparieren ist da nicht viel möglich, zumal es den Geber nur zusammen mit Kapilarrohr und Anzeige und die wiederum nur zusammen mit den kompletten Instrumenten gibt. Ich kann morgen gern mal schauen, ob auch die Temperaturanzeige einzeln in dein originalen Instrumentenblock rein passt oder ob du tatsächlich komplett austauschen müsstest. Aber Sensor + Kapilarrohr + Anzeige sind immer eine Einheit und müssen gemeinsam getauscht werden.
Ich stell dir morgen auch gern mal Fotos von einem neuen Instrumentenblock hier ein, die haben wir zu fairen Konditionen am Lager. :like
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
736
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Ich bin auch der Meinung das mann alles erneuert weil eine Fehlersuche fast aussichtslos ist da man zum testen sowieso neuteile braucht aber ich bin der Meinung das man den Geber so rausschrauben kann der sitzt normalerweise in einem Tauchhülse
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Und noch ne Korrektur von mir zu meiner Aussage: Die Temperaturanzeige können wir auch einzeln liefern (Made in CZ!) - es muss also nicht zwingend das gesamte Instrument ausgetauscht werden, was sicher von Vorteil ist. Preislich auf jeden Fall. :like
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Kleiner Vorteil der alten Technik, beim elektrischen ist das so nicht mehr möglich. Man lernt doch nie aus. :like
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
736
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
mann kann auch elektrische mit Tauchhülsen verbauen mann muss nur leitpaste drauf machen aber meistens ist kein Platz dafür da die Gewinde zu klein sind
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
:denk
Denke auch und am Ende des Tages ... warum der Aufwand. Ich hab die Dinger (elektrische) auch schon bei Kabine ohne Wasser ablassen gewchselt: Lösen, rausdrehen, Finger aufs Loch, neuen rein drehen, fertig.

Ich frag mich nur gerade warum überhaupt die Hülse verbaut wurde. Kann doch nicht nur wegen erleichtertem Wechsel gewesen sein. Hatte die noch ne andere Funktion? :ka:
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
736
Ort
68128 Village-Neuf Frankreich
Traktor/en
Zetor 3511, Renault D30, Gärtner T28 ,Gehl Lader 4610
Früher würde halt noch nachgedacht und an den der das zeug wechselt stell dir mal vor auf einem meiner Schiffsmotoren so einen Geber Wechseln 150l Wasser ablassen auffangen wegen Frostschutzmittel wechseln 150l auffüllen da ist der tag gleichmal rum und was das kostet
 

manne63

Mitglied
Dabei seit
21.07.2016
Beiträge
303
Ort
Belgern-Schildau
Vorname
Manfred
Traktor/en
Zetor5011
Iseki TX1410
Case JX90
Die Hülse dient zur Abdichtung weil das Kapillarrohr und Geber keine Dichtfläche haben und sehr empfindlich auf mechanische Belastung reagieren.
Bei so einem System kenn ich nur das System im ganzen auswechselbar ist. Die Flüssigkeit läuft doch sonst raus?
 

vonlinden

Mitglied
Dabei seit
3.09.2017
Beiträge
16
Ort
94078, Freyung, Deutschland
Vorname
Josef
Traktor/en
ZETOR 4911
servus beinand,
habe euere Berichte/Tipp`s und Meinungen verstanden. Mir geht es hauptsächlich darum. Wenn ich den Traktor im Winter benutzte(oft so um die 15Grad minus), dann will ich so schnell wie möglich dass der Motor warm wird bzw. Betriebstemperatur erreicht, deshalb ziehe ich die Kühlerjalousie hoch und wollte anhand des Thermostates einsehen können wann der Motor bzw. auch in dem Fall das Kühlwasser die 80-95 Grad Betriebstemperatur erreicht hat und ich die Jalousie wieder runterfahren kann/muss.
 

Gerspacher Josef

Mitglied
Dabei seit
7.05.2017
Beiträge
88
Ort
79618, Rheinfelden (Baden), Deutschland
Vorname
SEPP
Traktor/en
Zetor 4911
Güldner Toledo
Ich bin der Meinung kaufe wen du es bekommst komplett dann bist du auf der sicheren Seite und es funktioniert. Pass beim einbauen auf das du das dünne Röhrchen das vom Geber zu der Uhr geht nicht abknickt sonst hast du erneut ein Fehler verbaut.
 

Joachim

Zetor Teilehändler
Mitarbeiter
Dabei seit
6.07.2012
Beiträge
15.758
Ort
Wiedemar, Queiser Str. 1, Deutschland
Vorname
Zetorversteher
Traktor/en
Zetor 5011, Zetor 3045, Zetor 2011
Hier gehts jetzt aber bisl durcheinander ...

  1. Es war die Rede vom defekten Thermometer, welches anhand der Fotos klar als Typ: Kapilarrohr-Thermometer identifiziert wurde.
  2. Diese Art Thermometer kann man stets nur in einer Einheit, bestehend aus Sensor, Kapilarrohr und Anzeige, austauschen. Man muss dazu jedoch nicht das gesamte, und hier noch originale, Instrument (Tacho, Thermometer usw.) austauschen
  3. Wenn ich den Traktor im Winter benutzte(oft so um die 15Grad minus), dann will ich so schnell wie möglich dass der Motor warm wird bzw. Betriebstemperatur erreicht, deshalb ziehe ich die Kühlerjalousie hoch und wollte anhand des Thermostates einsehen können wann der Motor bzw. auch in dem Fall das Kühlwasser die 80-95 Grad Betriebstemperatur erreicht hat und ich die Jalousie wieder runterfahren kann/muss.
    Warum baust du dir nicht einfach ein Thermostat ein, welches die Betriebstemperatur zügig auf 80°C einregelt und fertig. Und wenn dir das bei -15°C zu langsam geht, dann kannst du immer noch deine Kühlerjalousie zusätzlich hoch ziehen, wodurch der Motor noch etwas schneller auf Betriebstemperatur kommt. Dank Thermostat kannst du die Jalousie bei geringer bis mittlerer Belastung bei -15°C auch oben lassen. Bei hoher Last oder halt wenn es über 0°C ist, dann würde ich die Jalousie, bei verbautem Thermostat, immer unten lassen.
    Mein 5011 erreicht mit hochwertigem Thermostat seine 80°C bei aktuellen Temperaturen, im Stand tuckernd nach nur 5 Minuten und hält dann die Temperatur. Ohne Kühlerjalousie.
Die Regelung der Temperatur rein über eine Kühlerjalousie ist mMn. heutzutage schlicht nicht mehr zeitgemäß.

Bitte mach doch mal ein Foto, wo man den gesamten Motorraum von oben sieht. Also vom Luftfilter bis zum letzten Zylinder. Danke. :)
 
Top