Hallo Traktorvorstellung Zetor 5245

W

Wahnke

Mitglied +
Dabei seit
8.07.2024
Beiträge
3
Ort
Mühlhausen
Vorname
Wolfgang
Traktor/en
Zetor 5245
Meine Traktoren
Zetor 5245
Hallo,
ich möchte an dieser Stelle kurz meinen Traktor vorstellen, den ich mir vor wenigen Wochen gekauft habe. Es ist ein alter Zetor 5245 von 1985 mit Frontlader Stoll Robust F8. Er hat die Kabine BK7011 und laut Vorbesitzer war er damals als Export für den Westen gebaut worden. Er besitzt (deswegen?) keinen Kompressor und keine Druckluftbremsleitung/-anschlüsse für Hänger. Ich werde den Traktor hauptsächlich für Holzarbeiten im Wald und gelegentliche Hofarbeiten verwenden. Richtig ackern steht zu Zeit noch nicht auf dem Plan.
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Schöner Traktor, mach doch mal Bilder vom Motorraum.
Ich Wette da ist ein Luftkompressor vorhanden
 
Hallo und willkommen Wolfgang! :)

ich denke auch, Florian wird Recht haben - der Kompressor war eigentlich immer mit drauf und dann zumindest der "Reifenfüller" Druckminderer.
 
Stimmt, der eine Kotflügel ist etwas verzogen. Vielleicht kann ich den ja wieder hinbiegen.
Ich hänge mal ein paar Bilder vom Motorraum mit ran, vielleicht sehr ihr da ja den Kompressor. Ich kenn mich nicht so gut aus und ein Kumpel hatte das nur nach kurzem rüberschauen gesagt. Wenn er doch da wäre, umso besser, dann könnte ich ja Luftdruckbremsen für Anhänger leichter nachrüsten.
Ich hätte auch eine Frage an die Zetor-Profis hier: ich würde den Traktor gerne etwas pflegen und habe in der Betriebsanleitung die ganzen verschiedenen Wartungspunkte der technischen Wartungen zu verschiedenen Zeitintervallen gesehen. Der Traktor hat ca 1700bh runter. Da ich nicht weiß, was mein Vorbesitzer alles gemacht hat, wäre meine Frage, womit ich jetzt am besten mal anfangen kann? Motoröl und Hydraulik-/ Getriebeöl wechseln? Was würde möglichen Schäden durch eventuell falsche Behandlung in den letzten Jahren am besten Vorbeugen?
Bezüglich der richtigen Öle habe ich auch etwas rumgeschaut, da die Stoffe aus der Betriebsanleitung ja zum Teil nicht mehr so erhältlich sind. Viel dazu war auch in diesem Forum, leider kann ich aber die Seite unter " Ressourcen->Technik Lexikon->Tipps->Flüssigkeiten Übersicht" nicht einsehen. Ab wann erhält man dazu Zugang?
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Auf dem mittleren Bild ist der Kompressor ein Stück sichtbar. Der Zylinder mit den Kühlrippen oberhalb der Öse. Aber nicht einfach einschalten, wenn der noch nie lief.
Der Tipp hier ist von Joachim:

Kopf runter nehmen und Motor mit eingeschaltetem Kompressor mal langsam von Hand drehen (den Zylinder dafür nach unten fixieren!!)
Dann brauchst du maximal 2 Dichtungen und ne Fiber-Dichtscheibe dafür.

Dichtungen und alles was du so für den 5245 brauchst, bekommst du auch von ihm, zu einem sehr fairen Preis. Ist jetzt nur 4 Tage im Ausnshmezustand, da auf dem Zetortreffen.

Wegen der Ressourcen, normalerweise bekommst du nach der Anmeldung, Vorstellung und Bilder sowie einem Like auch die Berechtigung, auch dazu am Besten Joachim fragen. Aber erst ab Montag, glaube nicht, das der während des Treffens Zeit hat.
 
Hab jetzt hier mal dein Bild geklaut. ;)Du kannst ja mal die Leitung verfolgen wohin die geht. Bzw ob nur der Reifenfüller dran ist oder eventuell auch der Kessel. (Bilder):like

Beim Flüssigkeitstausch auch Kühlerwasser mit wechseln :greis:
 

Anhänge

    Du hast nicht die nötigen Rechte um Anhänge (Bilder, Dateien) anzuschauen.
    Bitte registriere dich jetzt oder logge dich mit deinem Account ein um Anhänge betrachten zu können.
Vielen Dank für die Infos! Ich werde mir den Kompressor mal genauer anschauen. Allerdings weiß ich nicht genau, was mit Reifenfüller gemeint ist. Wird darüber einfach Druckluft an einer Koppelstelle bereitgestellt, wo ich dann einen Schlauch anschließen kann um zB meine Reifen aufzupumpen?
Wartungstechnisch würde ich jetzt folgendes machen:
- Motoröl, Getriebe-/Hydrauliköl, Kühlwasser wechseln
- Fetten
- Dichtungen Kompressor wechseln und diesen vorsichtig in Betrieb nehmen
- weitere Filter säubern/wechseln? Brauche ich für manche Stellen neue, oder sind die zum reinigen?
- noch was?

Danke fürs Freischalten der Ressourcen. Wegen diverser Betriebsmittel usw wende ich mich dann nächste Woche mal an Joachim. Erstmal ein spannendes und fröhliches Zetortreffen allen Teilnehmenden!
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
636
leimarlene
Antworten
22
Aufrufe
856
oldtimerfreund
Antworten
2
Aufrufe
427
Hägar181
Antworten
1
Aufrufe
205
Joachim
Zurück
Top